Das Wichtigste in Kürze
  • Im Gegensatz zu einem klassischen Käfig bietet eine Voliere deutlich mehr Platz für Ihre gefiederten Haustiere. In unserer Vergleichstabelle finden Sie Vogelvolieren aus Holz, aber auch Vogelvolieren aus Aluminium oder Metall. Hier sind vor allem pulverbeschichtete Materialien gut, da sie rostbeständig sind. Damit Wellensittiche, Kanarienvögel, Finken & Co. ausgiebig herumflattern können, empfehlen wir Ihnen eine XXL-Vogelvoliere mit einer Höhe von mindestens 120 cm. Je größer, desto besser für Ihre kleinen Mitbewohner. Möchten Sie eine Behausung für die Tiere individuell anfertigen lassen, lässt sich eine Vogelvoliere auch selber bauen. Informieren Sie sich in unserem Vogelvolieren-Vergleich über die Vorzüge sowie notwendiges Zubehör eines solchen Unterschlupfs.
  • Wenn Sie eine Vogelvoliere kaufen möchten, sollten Sie sich als Erstes darüber im Klaren werden, ob Sie die Vogelvoliere innen oder im Außenbereich platzieren möchten. Viele Modelle aus unserem Vergleich sind für beide Orte geeignet. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind oder die Voliere generell öfter hin und her bewegen möchten, empfehlen wir eine Vogelvoliere mit Rollen. Zudem überzeugen die besten Vogelvolieren gleichzeitig mit einer einfachen Reinigung. Hierfür sind Modelle mit einer Schublade im Unterbau ratsam. Der Kot lässt sich so problemlos entfernen, ohne dass die Tiere gestört werden oder den Käfig verlassen müssen.
  • Eine Vogelvoliere ist das perfekte Zuhause für mehrere Vögel. Je nach Rasse und Größe sollten Sie hier auch auf den Abstand der Gitterstäbe achten. Für kleinere Tiere wie Wellensittiche, Finken oder Kanarienvögel empfehlen wir eine Vogelvoliere mit einem Gitterabstand von 1 bis 1,7 cm. Bei Papageien kann dieser Abstand auch bis zu 2 cm betragen.

Vogelvolieren-Test