Das Wichtigste in Kürze
  • Turnschläppchen, oder Gymnastikschuhe, sind sehr leichte Schuhe. Die Sohlen von Gymnastikschuhen sind dünn und sehr biegsam, was sie sehr praktisch für körperliche Aktivitäten, wie das Turnen oder Tanzen, macht. Auch allgemein tragen diese Sohlen sehr zu einem bequemen Tragekomfort bei und eignen sich daher auch gut für Kinder beim Spielen, im Kindergarten oder einfach für zu Hause. Für Handball, Tennis oder Basketball eignen sich hingegen Hallenschuhe besser.
  • Das Praktische an Kunstturnschuhen ist, dass sie im Regelfall keinen Verschluss haben und man ganz einfach hineinschlüpfen kann – trotzdem wird man aufgrund des eingearbeiteten Gummis den Halt nicht verlieren. Im Gegenteil: Es wird häufig empfohlen, eine Größe größer zu wählen.
  • Turnschläppchen gibt es für Kinder in unterschiedlichen Farben und Größen. Es gibt auch eine Vielzahl an Gymnastikschuhen für Herren und Damen, ebenfalls in vielen Größen und auch Farben. Die meisten Modelle sind allerdings unisex sowie schwarz oder weiß und werden jeweils in Kinder- und Erwachsenengrößen angeboten.

1. Wofür ist welche Sohle bei Turnschläppchen geeignet?

Viele Modelle aus unserem Turnschläppchen-Vergleich haben Sohlen aus Gummi. Diese gewährleisten besonders guten Grip am Boden, vor allem in Turn- oder Tanzhallen. Der ist besonders wichtig in der Akrobatik, bei der Gymnastik, beim Turnen oder um sicheren Halt auf einem Pferd zu haben (beim Voltigieren). Es gibt auch Gymnastikschuhe, bei denen die Sohle aus Leder und somit gleitfähiger ist. Diese eignen sich besonders zum Tanzen, um drehfähig zu sein. Zu guter Letzt gibt es noch geteilte Sohlen, die aus einer Ledereinfassung und Gummieinsätzen besteht. Damit hat man ein bisschen von beidem – auch diese sind praktisch für das Tanzen, zu Hause oder im Kindergarten. Einige Gymnastik-, beziehungsweise Geräteturnschuhe, haben eine gepolsterte Innensohle mit isolierendem Schaum, der verhindert, dass die Füße auf dem Boden kalt werden.

2. Was ist beim Innenmaterial der Turnschläppchen zu beachten?

Oft ist das Innenmaterial weich und schweißaufsaugend. Die besten Turnschläppchen bestehen aus Baumwolle. Sie ist atmungsaktiv, nimmt Schweiß auf und kann ihn auch schnell wieder abgeben. Mesh hingegen ist sehr grob und nur luftdurchlässig, verhindert also von vornherein einen schwitzigen Fuß – ist dafür allerdings nicht sehr weich und im Zweifelsfall kann es sogar zu kalten Füßen kommen. Kunstturnschuhe aus Mesh kann man auch gut im Schwimmbad anziehen, wenn die Sohle aus rutschfestem Gummi ist, da der Stoff auch wasserdurchlässig ist.

3. Welche Größen werden bei Turnschläppchen angeboten?

Viele Hersteller bieten Gymnastikschuhe schon ab Größe 25 – 26 an. Das entspricht einem Alter von ungefähr 2,5 – 3,5 Jahren. Einige gibt es bereits in Größe 23, Kinder im Alter von 21 – 24 Monaten können diese tragen. Wer Turnschläppchen für Erwachsene sucht, wird mit Größen zwischen 36 und 48 fündig. Meistens wird ein Modell in Kinder-, sowie Erwachsenengrößen angeboten. Wählen Sie unbedingt immer eine Größe größer, außer es steht explizit da, dass die Schuhe regulär ausfallen.

4. Wie pflege ich meine Gymnastikschuhe?

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Turnschläppchen zu kaufen, sollten Sie wissen, wie Sie diese richtig pflegen, damit Sie lange Freude mit den Kunstturnschuhen haben. Bei Verschmutzungen sollten Sie die Schuhe mit einem weichen, feuchten Tuch abwischen. Besonders Turnschläppchen aus Leder bitte nicht in der Waschmaschine waschen! In vielen Turnschläppchen-Tests hat sich ergeben, dass sich das Leder durch das Vollsaugen mit dem Wasser verhärtet und somit nicht mehr optimal am Fuß sitzt.

turnschlaeppche-test