Das Wichtigste in Kürze
  • Die meisten Trittleitern sind klappbar, können dadurch leicht und platzsparend verstaut werden. Eine Trittleiter sollte im Büro, aber auch in Bibliotheken oder in Ihrer Wohnung nicht fehlen. Alle Trittleitern aus unserem Vergleich sind mit bis zu 150 kg belastbar.

1. Wie viele Stufen hat eine Trittleiter?

Alle Trittleitern aus unserem Vergleich sind zwei- oder dreistufig. Trittleitern mit 3 Stufen haben eine Tritthöhe von mindestens 60 cm und sind wegen ihrer Größe zwar schwerer, jedoch lässt sich daraus eine gute Stabilität und Robustheit ableiten.

2. Worauf sollte beim Kauf einer Trittleiter geachtet werden?

Haben Sie sich dazu entschieden, eine Trittleiter zu kaufen, dann sollten Sie darauf achten, dass das Modell sehr robust ist. Die Stabilität der Leiter ist am wichtigsten für ein sicheres Arbeiten. Trittleitern aus Stahl sind besonders schwer und stabil. Es gibt aber auch Trittleitern aus Aluminium, welche meist ein geringes Gewicht haben und daher einfach zu transportieren sind. Fest steht: Eine Trittleiter sollte so wenig wie möglich wackeln und idealerweise rutschfest sein. Diverse Trittleiter-Tests im Internet zeigen, dass die besten Trittleitern einen Bügel zum Anhalten haben, um zusätzlichen Halt beim Arbeiten zu geben.

3. Was ist eine Klappsicherung bei Trittleitern?

Eine Klappsicherung ist eine Art Sicherheitsverriegelung, die beim Öffnen der Leiter einrastet und ein unbeabsichtigtes Zusammenklappen verhindert. Jede Trittleiter sollte diesen Sicherheitsmechanismus haben. Zusätzliche Stabilität bieten auch rutschfeste Füße, die zur Standardausstattung von Trittleitern gehören.

Trittleiter Test