Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Bohrhammer eignet sich ideal, um auch härtere Untergründe problemlos zu durchdringen. Sowohl das Bohren als auch das Stemmen sind mit diesem ohne großen Kraftaufwand möglich.

makita-bohrhammer-test

1. Was unterscheidet einen Bohrhammer von einer Schlagbohrmaschine?

Ein Bohrhammer und eine Schlagbohrmaschine unterscheiden sich grundsätzlich im Aufbau der Maschine und in deren Verwendung. Möchten Sie beispielsweise in leichtere Materialien wie Holz oder Lochziegel bohren, ist eine Schlagbohrmaschine völlig ausreichend. Handelt es sich bei dem Untergrund allerdings um z. B. massiven Beton oder Sie möchten Stemmarbeiten verrichten, ist der Griff zum Makita-Bohrhammer bzw. Makita-Kombihammer wie dem Makita HR2470 ratsam. Beim Stemmen wird in den Schaft der Maschine ein Meißel anstelle eines Bohrers eingesetzt und Sie können beispielsweise Fliesen entfernen oder auch eine Wand abreisen. Der Kraftaufwand für diese Arbeiten hält sich aufgrund der Bauweise des Bohrhammers in Grenzen und Sie können eine Betonwand problemlos durchdringen.

2. Was sagen gängige Online-Tests von Makita-Bohrhämmern über die Unterschiede der einzelnen Modelle?

Im Vergleich der Makita-Bohrhämmer lassen sich einige Unterschiede bei den einzelnen Modellen feststellen. Diverse Makita-Bohrhammer-Tests im Internet gehen dabei auf die einzelnen Spezifikationen der Maschinen ein. Diese unterscheiden sich sowohl in Leistung und Gewicht als auch im enthaltenen Zubehör. So verfügen einige Makita-Bohrhammer-Sets z. B. über Koffer, Akku, Ladegerät und verschiedene Bohrer.

Auf dem Markt sind sowohl Makita-Akku-Bohrhämmer als auch Makita-Bohrhämmer mit Netzkabel verfügbar. Ähnlich wie Makita-Schlagbohrmaschinen mit Akku werden die Makita-Bohrhämmer mit 18-V-Akku betrieben. Beispiele hierfür sind unter anderem der Makita DHR171Z oder der DHR243Z.

Hinweis: Die meisten Makita-Akku-Bohrhämmer werden ohne entsprechenden Akku im Lieferumfang angeboten. Diesen müssen Sie zusätzlich erwerben. Makita-Bohrhämmer arbeiten wie andere Makita-Geräte mit einem einheitlichen Akku-System. Sie können somit die Akkus sowohl im Bohrhammer als auch in anderen Makita-Maschinen verwenden.

3. Worauf gilt es beim Kauf eines Makita-Bohrhammers zu achten?

Möchten Sie einen Makita-Bohrhammer kaufen, sollten Sie grundsätzlich einige Punkte beachten. Verschiedene Makita-Bohrhammer-Tests im Internet zeigen Ihnen dabei anschaulich die einzelnen Unterschiede der Maschinen. Je nach Modell sind diese leistungsstärker und verfügen über eine höhere Krafteinwirkung auf den Untergrund. Allerdings sind diese Modelle in der Regel auch schwerer und lauter. Sie sollten sich vorab überlegen, wie häufig Sie den Borhammer verwenden möchten und für welche Arbeiten.

Mit einem Modell mit Akku genießen Sie zudem eine größere Bewegungsfreiheit und sind nicht an eine Steckdose oder an ein Verlängerungskabel gebunden. Mit Modellen mit Netzkabel, wie beispielsweise dem Makita-Bohrhammer HR2470, können Sie hingegen jederzeit arbeiten und müssen nicht das Aufladen abwarten oder sind durch dessen Kapazität in der Arbeit begrenzt. Wählen Sie jetzt den für Sie besten Makita-Bohrhammer aus unserer Vergleichstabelle und durchdringen Sie zukünftig fast jeden Untergrund ohne Probleme.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Makita-Bohrhammer Tests: