Das Wichtigste in Kürze
  • Für ein Trampolin-Workout gibt es einen speziellen Typ Fitnesstrampolin oder auch Sport-Trampolin. Dieses Sportgerät ist ein reines Indoor-Trampolin und sollte ausschließlich als Zimmertrampolin genutzt werden. Die Standbeine sind durch Anti-Rutsch-Füße perfekt für Holzböden und glatte Untergründe geeignet.
  • Im Vergleich zu anderen Trampolinen ist das Fitnesstrampolin mit Gummiseilen ausgestattet. Gummiseile schonen Gelenke, weshalb diese Trampolin-Art häufig auch als medizinisches Trampolin empfohlen wird.
  • Einige Trampolin-Übungen für zuhause erfordern einen guten Gleichgewichtssinn. Vergleich.org empfiehlt: Entscheiden Sie sich für ein Trampolin mit Stange, damit Sie sich im Zweifelsfall abstützen können.

Vergleich Trampolin

Trampolin für Erwachsene

Ein Fitnesstrampolin ist nicht für Kinder geeignet. Die freiliegenden Gummisprungbänder stellen eine hohe Verletzungsgefahr für die Kleinen dar. Vergleich.org empfiehlt ein altersgerechtes Trampolin für Kinder (zu unserem Kindertrampolin-Vergleich).

Viele Menschen fragen sich: Ist Trampolin-Training effektiv? Tatsächlich gibt es zahlreiche Fitnesstrampolin-Tests und -Studien zum Kalorienverbrauch beim Trampolinspringen. Die Intensität, die Dauer und der persönliche Kalorienverbrauch spielen dabei eine große Rolle. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Sport-Trampolin mit Sprungzähler aus unserem Fitnesstrampolin-Vergleich 2020, um zu sehen, wie effektiv Ihr persönliches Trampolin-Workout wirklich ist.

Ein Trampolin mit Stange sorgt für zusätzliche Sicherheit beim Springen. Gerade ein kleines Trampolin für zuhause sorgt durch seine geringe Sprungfläche oft für Unsicherheiten beim Springen. Ein Fitnesstrampolin mit Griff nimmt die anfänglichen Ängste und unterstützt Sie bei Ihrem Workout.

Sie suchen ein Zimmertrampolin für Ihren Nachwuchs oder wollen für Ihren Garten ein Trampolin mit Netz? Dann nutzen Sie doch auch unsere Kaufberatung zu weiteren Themen der Kategorie Freizeit & Fitnessgeräte:

Sport-Trampolin-Test

Die Bungee-Seile sind gelenkschonender als Sprungfedern aus anderen Trampolin-Arten. Die Gummiseile gibt es in verschiedenen Widerstandsstärken.

1. Sind rutschfeste Standbeine wichtig für ein Trampolin-Workout?

Ein Trampolin für die Wohnung muss auch auf glatten Oberflächen wie Laminat und Parkett sicher stehen. Anti-Rutsch-Füße aus Gummi sind bei nahezu jedem Indoor-Trampolin zum Glück gängiger Standard. Die Anzahl der Standfüße wirkt sich ebenfalls auf die Standfestigkeit aus.

Es gilt: Je mehr Standbeine ein Minitrampolin hat, desto stabiler steht es beim Trampolinspringen.

In der Regel haben Fitnesstrampoline mindestens 6 Standfüße. Kaufen Sie ein Minitrampolin mit Stange, kann das für zusätzliche Stabilität sorgen.

Keinen Stress mehr mit den Nachbarn: So wird Ihr Trampolin leise

Ein Trampolin für die Wohnung sollte andere Hausbewohner nicht stören. Viele Indoor-Trampoline besitzen daher gummierte Standfüße, die nicht nur für guten Halt auf glatten Oberflächen sorgen, sondern auch stoßdämpfend wirken. Im Internet gibt es sogar separate Gummifüße mit Stoßdämpffunktion, die Sie gleich mit in den Warenkorb packen sollten, wenn Sie ein Fitnesstrampolin kaufen.

Fitnesstrampolin Test

Trampolinkurse im Fitnessstudio sind häufig nur bis zu einem gewissen Gewicht zugelassen. Wählen Sie ein besonders belastbares Gerät und powern Sie sich einfach zuhause aus.

2. Vor jedem Fitnesstrampolin-Test die Belastbarkeit überprüfen: Wie viel hält Ihr Sport-Trampolin aus?

Sicher haben Sie schon bei Discountern wie Aldi, Lidl und Co. Trampoline im Angebot gesehen. Was auf den ersten Blick wie eine perfekte Gelegenheit scheint, ein Fitnesstrampolin günstig zu erwerben, ist meist mit einem Risiko verbunden.

Viele Hersteller bewerben ihre Produkte mit Stars wie Detlef D! Soost auf den Verpackungen und speziellem Fitness-Zubehör. Davon geblendet, vernachlässigt der Käufer oftmals das zulässige Gewicht des vermeintlich besten Fitnesstrampolins. Sehen Sie deshalb genauer hin und kaufen Sie keine Trampoline, die keine Angabe zur Belastbarkeit hergeben.

Wie belastbar ein gutes Workout-Trampolin sein sollte, sehen Sie in unserer Übersicht:

+++ 140 – 150 kg
++ 120 – 139 kg
+ 100 – 119 kg
- unter 100 kg

Vergleich.org empfiehlt: Wählen Sie bei einem Körpergewicht von 100 kg ruhig ein Trampolin mit einer Belastbarkeit von 120 bis 140 kg. Je höher die Differenz von eigenem Körpergewicht und Belastbarkeitsgrenze des Trampolins, desto besser die Sprungeigenschaften. Bei einem Körpergewicht von 60 bis 80 kg kann ein Trampolin mit 100 kg Belastbarkeit durchaus ausreichen.

Indoor Trampolin

Auf einem Mini-Trampolin geht es nicht darum, besonders hoch zu springen. Vielmehr stehen Intervall-Übungen im Vordergrund des Trainings.

3. Welche Vorteile bietet ein klappbares Trampolin für drinnen?

Ein gutes Zimmertrampolin findet auch in kleinen Räumen Platz und lässt sich nach jedem Fitnesstrampolin-Test leicht verstauen. Ein Trampolin mit Griff ist nur dann platzsparend, wenn sich die Haltestange je nach Bedarf auch abmontieren lässt. Folgende Trampolin-Eigenschaften machen einen platzsparenden potenziellen Fitnesstrampolin-Testsieger aus:

  • abschraubbare Beine
  • faltbare Beine
  • faltbare Sprungfläche
  • geringer Durchmesser
Trampolin faltbar

Von der Marke Movtotop ist das Trampolin faltbar.

Die meisten Trampolinbeine können mit ein paar Handgriffen an- und abgeschraubt werden. Das ist nicht nur beim Aufbau günstig, sondern macht das Gerät schmal und somit auch leicht verstaubar. Einige Markenprodukte besitzen sogar klappbare Trampolinfüße, die nicht extra abmontiert werden müssen. Verstauen Sie das Sportgerät nach Ihrem Workout zum Beispiel ganz einfach unter dem Bett.

Trampoline, die sich in der Mitte zusammenklappen lassen, verringern ihre Grundfläche, sind aber nicht mehr schmal. Doch Achtung: Nicht immer ist das Trampolin faltbar. Einige Geräte lassen sich nämlich nur zusammenklappen, wenn die montierte Haltestange abgebaut wird. Wer die Haltestange nicht immerzu an- und abbauen möchte, hat von dem klappbaren Trampolin letztendlich nichts – er kann die Funktion nicht nutzen.

Ist das Trampolin klein, nimmt es auch weniger Platz weg. Ein kleines Trampolin hat einen Durchmesser von etwa einem Meter und verzichtet meist sogar komplett auf eine Haltestange. Dadurch können Sie das Gerät frei im Raum stehen lassen, ohne dass es viel Platz beansprucht. Aber Achtung: Ein kleiner Durchmesser bedeutet automatisch auch eine geringere Sprungfläche.

Fitnesstrampolin Vergleich

Haltestangen gibt es in T-Form und auch in U-Form. Während die T-Form bis zu 8-fach-höhenverstellbar ist, lassen sich u-förmige Haltegriffe nur selten in der Höhe anpassen.

4. Wofür eignet sich ein Fitnesstrampolin mit Stange?

Hammer Trampolin

Das Trampolin Cross Jump der Marke Hammer hat einen 8-fach höhenverstellbaren Griff.

Trampolinspringen ist leicht zu erlernen und erfordert keinerlei Vorkenntnisse. Kein Wunder also, dass viele Menschen das Trampolin zum Abnehmen wählen. Damit Sie den ersten eigenen Fitnesstrampolin-Test erfolgreich absolvieren können, empfehlen wir Ihnen ein Trampolin mit Haltestange.

Ihr Körper wird sich anfangs an die ungewohnten Bewegungsabläufe gewöhnen müssen, weshalb eine Stange am Trampolin für die ersten Trainings sicherer ist. Besonders praktisch: Ein höhenverstellbarer Griff, den Sie an Ihre Körpergröße und Übungen anpassen können.

Der Gleichgewichtssinn wird pro Trainingseinheit geschult und sich bei Ihnen mit der Zeit verbessern. Wenn Sie etwas Übung haben und die Haltestange nicht mehr benutzen, können Sie diese auch bei Bedarf demontieren.

Welche Eigenschaften ein Trampolin mit Stange besitzt, sehen Sie an dieser Stelle zusammengefasst:

  • Hilfestellung für Anfänger
  • für einige Übungen nötig
  • oft höhenverstellbar
  • für mehr Sicherheit beim Springen
  • kann je nach Bedarf an- und abgebaut werden
  • lassen sich häufig nur klappen, wenn Stange abgebaut wird
Trampolin Test

Trampoline für die ganze Familie gibt es ebenfalls auf Vergleich.org. Ob Gartentrampolin, Kindertrampolin oder Bodentrampolin: Hier ist für jeden etwas dabei.

5. Welche Trampolin-Arten gibt es noch?

Ein Fitnesstrampolin ist ein Trampolin ohne Federn und greift auf elastische Gummibänder- oder Schnüre zurück. Die Federung ist dadurch geringer als zum Beispiel bei Gartentrampolinen, was zur Unterstützung der Fitness dient.

Kleine, kurze Sprünge sind bei einem Fitness-Trampolin das Ziel, weshalb es als medizinisches Trampolin auch die erste Wahl für gelenkschonenden Trampolinsport ist.

Die meisten anderen Trampolin-Arten besitzen dagegen Sprungfedern. Der Vorteil: Sprungfedern leiern nicht so schnell aus und erhöhen die Haltbarkeit des Sportgeräts. Außerdem sind längere und höhere Sprünge möglich.

Die wichtigsten Trampolin-Arten und deren Eigenschaften sehen Sie in unserer Vergleichstabelle.

Trampolin-Art Eigenschaften / Verwendung
Kindertrampolin Galt

Kinder-Trampolin

  • geringe Einstiegshöhe
  • mit Haltegriff
  • schult Gleichgewichtssinn
  • verbessert Koordination
  • als Indoor- und Outdoor-Trampolin möglich
  • zum Kindertrampolin-Vergleich
Bodentrampolin Berg

Bodentrampolin

Bellicon Trampolin

Mini-Trampolin

Gartentrampolin Ampel24

Gartentrampolin

  • vergleichsweise hohe Einstiegshöhe
  • mit Sicherheitsnetz
  • häufig reines Outdoor-Trampolin
  • für Kinder und Erwachsene
  • zum Gartentrampolin-Vergleich

Trampolin-Test bei der Stiftung Warentest
Im April 2019 hat die Stiftung Warentest Gartentrampoline getestet. Mit dabei waren sowohl bekannte Marken, wie zum Beispiel Hudora, Salta und Berg, als auch unbekanntere Hersteller wie Etan und Exit.

Trampolin-Testsieger wurde das Springfree Medium Round R79. Es überzeugte durch eine sehr hohe Sicherheit, war frei von Schadstoffen und wies eine sehr gute Verarbeitung auf (zum kompletten kostenpflichtigen Testergebnis der Stiftung Warentest).