Das Wichtigste in Kürze
  • Beim Kauf eines Skipullovers ist einiges zu beachten, damit Sie beim Skifahren nicht frieren. Nicht jeder Pullover hält gleich warm. Material und Passform sind ausschlaggebend für ihre Körpertemperatur. In unserem Skipullover-Vergleich haben wir die besten Skipullover für Sie zusammengestellt.

1. Warum ist es wichtig, dass der Pullover atmungsaktiv ist?

Durch das Schwitzen beim Sport kühlt sich der Körper ab. Genau das soll aber ein Skirolli beim Skifahren verhindern. Bei den ohnehin schon niedrigen Temperaturen soll der Skipulli warm halten. Dies lässt ein nicht atmungsaktiver Pullover nicht zu, da der Schweiß nicht zwischen Haut und Pulli verschwinden kann. Ein atmungsaktiver Pullover sorgt dafür, dass sich der Schweiß nicht staut. Dadurch kühlt sich der Körper nicht so stark herunter und der Skipullover erfüllt seinen Zweck. Wenn Sie beim Skifahren nicht frieren wollen, achten Sie also unbedingt darauf, dass der Skipullover ein atmungsaktives Material hat.

2. Sollte man auf die Passform des Skipullovers achten?

Die Passform ist bei Sportbekleidung sehr wichtig. Sollte die Kleidung nicht passen, kann es schnell unangenehm werden. Ist der Pullover zu eng, schränkt er ihre Beweglichkeit ein. Ist er aber zu weit, kann kalte Luft unter den Pulli bzw. warme Luft nach draußen gelangen. Daher empfehlen wir, auf die Passform und die Größe Ihres Skipullovers zu achten. Wählen Sie am besten einen figurbetonten, aber nicht zu engen Skipullover. Sie sollten vor dem Kauf testen, ob der Skipullover gut sitzt.