Das Wichtigste in Kürze
  • Die beste Ölpastellkreide überzeugt nicht nur mit einer starken Leuchtkraft, sondern auch mit einer praktischen Ummantelung. Durch die Papierbanderole werden die Finger beim Malen nicht schmutzig und ist daher besonders für Kinder zu empfehlen.

1. Für welchen Maluntergrund ist Ölkreide geeignet?

Die meisten Produkte aus unserem Ölpastellkreide-Vergleich sind sowohl für das Malen auf Papier als auch für die kreative Arbeit auf Karton geeignet. Ebenso können Sie Ölpastellkreide auf Holz oder Leinwand verwenden. Wenn Sie mit Ölpastellkreide auf Papier zeichnen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Maluntergrund eine körnige Struktur besitzt. Auf zu glatten Oberflächen haften die feinen Pigmente nicht ganz so gut.

Tipp: Damit Ihr gemaltes Kunstwerk bei Berührung nicht verwischt, sollten Sie die Ölpastellkreide fixieren. Hierfür bieten sich spezielle Fixiersprays an. Alternativ empfehlen wir Ihnen Ölkreide aus unserer Vergleichstabelle, die auch ohne eine separate Fixierung lange hält.

2. Lassen sich Produkte aus gängigen Ölpastellkreide-Tests im Internet nur im Set kaufen?

Wenn Sie Ölpastellkreide kaufen möchten, können Sie sich zwischen einzelnen Farben und ganzen Sets entscheiden. Viele Ölpastellkreiden-Tests im Internet konzentrieren sich allerdings auf bunte Zusammenstellungen und weniger auf einzelne Ölpastellkreiden.

Ölpastellkreide-Sets sind äußerst praktisch, da sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Nuancen aufweisen. Gerade für Anfänger und Kinder sind Boxen mit mindestens zwölf Ölkreidefarben sehr zu empfehlen.

3. Ist Ölpastellkreide giftig?

In der Regel sind Ölpastellkreiden, die in Deutschland produziert wurde, nicht giftig. Allerdings sollten Sie Kinder unter vier Jahren nicht unbeaufsichtigt mit der Ölkreide malen lassen. Steckt Ihr Nachwuchs die ölhaltige Kreide doch einmal in den Mund, sollten Sie Ihr Kind anschließend gut beobachten. Eventuell können Magen-Darm-Beschwerden die Folge sein.

Tipp: Damit Kinder Spaß bei der Malerei mit Ölpastellkreide haben, empfehlen wir Ihnen Produkte, die einen Durchmesser von mindestens zehn Millimetern haben. Schmalere Kreidestücke brechen schneller und sind für kleine Hobby-Künstler weniger gut geeignet.

Ölpastellkreide-Test