Das Wichtigste in Kürze
      • Sicherheit im Auto geht vor! Wenn Sie einen Kindersitz drehbar kaufen, achten Sie unbedingt auf das Anschnallsystem für Ihr Kind. Ideal ist ein 5-Punkt-Gurt-System

1. Ab welchem Alter eignet sich ein drehbarer Kindersitz?

Ein Kindersitz für das Auto wird in der Regel nach Gewicht und weniger nach Alter klassifiziert. In unserem Drehbarer-Kindersitz-Vergleich können Sie bequem der Tabelle entnehmen, in welchen Gewichtsklassen der drehbare Kindersitz verfügbar ist. Viele Eltern suchen nach einem Kindersitz drehbar mit der 9- bis 36-kg-Gewichtsklasse. Denn dann sind die meisten Kinder der Babyschale entwachsen.

Wenn Sie Geld sparen möchten, empfehlen wir Ihnen jedoch den drehbaren Kindersitz schon ab der Geburt zu nutzen. In unserem Drehbaren-Kindersitz-Vergleich finden Sie viele Modelle, die die Gewichtsklasse von 0 bis 36 kg bedienen und sich mit fortlaufendem Alter des Kindes einfach umbauen lassen. Übrigens gibt es auch den Reboarder in drehbar. Das ist besonders praktisch für Neugeborene, da die Kleinsten noch rückwärtsgerichtet im Auto fahren sollen.

Laufen Ihre Kinder schon? Dann raten wir Ihnen zu einem Rückenlehnenschutz, der schon in diversen Drehbaren-Kindersitz-Tests überzeugt. Denn so bleibt die Lehne der Vordersitze beim Drehen des Kindersitzes sauber. Die Bezüge können Sie einfach regelmäßig in der Waschmaschine waschen.

2. Gibt es den Kindersitz drehbar auch ohne Isofix?

In der Regel ist der moderne Kindersitz drehbar mit Isofix ausgestattet, da diverse Studien ergeben haben, dass diese Installation besonders einfach und sicher im Alltag ist. Nun fährt jedoch sicherlich nicht jeder ein neues Auto.

Wenn Sie zu den Liebhabern der älteren Autos gehören, achten Sie am besten darauf, dass der Kindersitz drehbar auch ohne Isofix montierbar ist. Wir haben dieses Merkmal extra für Sie in der Drehbaren-Kindersitz-Vergleichstabelle markiert. Es gibt nämlich einige Hybride, die beide Installationen ermöglichen.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob der Sitz überhaupt in Ihr Auto passt, messen Sie am besten den Platz ab und führen gegebenfalls selbst einen kleinen Drehbarer-Kindersitz-Test durch.

3. Im Internet gibt es zum Kindersitz drehbar bereits diverse Tests von Eltern. Was ist laut den Ergebnissen besonders wichtig in Sachen Komfort im Alltag?

Ob Sie einen Cybex-Kindersitz drehbar oder doch lieber einen Maxi Cosi drehbar wählen, bleibt Ihnen überlassen. Die Auswahl der Marken ist riesig und viele Hersteller ähneln sich in ihrem Angebot. Letztendlich ist es natürlich auch eine Preisfrage.

Wir empfehlen Ihnen deswegen weniger auf die Marke und mehr auf den Komfort zu achten, denn Ihr Kind soll sich im Sitz auch wohlfühlen. Der beste Kindersitz ist drehbar um 360 Grad und hat eine verstellbare Kopfstütze, die sich um einige Stufen verstellen lässt. Auch eine verstellbare Rückenlehne ist wichtig. So können Sie ganz individuell die Sitz- beziehungsweise Schlafposition anpassen.

Im Hinblick auf die empfindliche Kinderhaut ist es außerdem wichtig, dass das Material der Polsterung hochwertig ist. Ein praktischer Zusatz ist, wenn für den Hochsommer ein atmungsaktiver Überzug zusätzlich erworben werden kann.

Kindersitz drehbar Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Kindersitz drehbar Tests: