Das Wichtigste in Kürze
  • Überwiegend gibt es Badepuppen, die dem Körper eines Mädchens nachempfunden sind. Sie erhalten aber auch Badepuppen in der Form eines Jungen. Beide Puppenformen sind sowohl für Mädchen als auch für Jungs geeignet.
  • Wie bei normalen Babypuppen gibt es auch Badepuppen, die mit einer Trink- und Nässfunktion ausgestattet sind. Einige Badepuppen, die Sie kaufen können, verfügen auch über Schlafaugen, die zuklappen, wenn sie hingelegt werden.
  • Eine Badepuppe eignet sich als Spielzeug für Kinder, die gerne baden und im Wasser planschen, aber auch für wasserscheue Kinder. Letzteren kann eine Badepuppe dabei helfen ihre Angst zu überwinden.

badepuppe-test

Was ist eine Badepuppe? Bei dieser Frage denken die meisten an eine Babypuppe, die aus wasserfestem Material besteht und mit in die Badewanne genommen werden kann. Das ist soweit auch richtig. Darüber hinaus gibt es aber auch Badepuppen mit Haaren, die nicht nur nach Herzenslust frisiert, sondern ebenfalls gewaschen werden können.

Bei der Suche nach einer Badepuppe für kleine Puppeneltern ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass die Funktionen der Badepuppe ein sehr kleines Kind nicht überfordern. Ein älteres Kind, welches sehr realitätsnah mit der Puppe spielt, freut sich hingegen zum Beispiel über eine Trink- und Nässfunktion. Lesen Sie im Folgenden unter anderem, welche Kriterien Sie bei einer Badepuppe darüber hinaus beachten sollten und wie eine Badepuppe bei Angst vor Wasser helfen kann.

badepuppe-mit-wanne

1. Müssen Ausführung, Funktionen und das Zubehör der Badepuppe vor allem dem Kind gefallen?

Wenn Sie eine Badepuppe für Ihr Kind, Enkelkind, Patenkind oder ein anderes Kind kaufen, kommt es weniger darauf an, dass Ihnen die Badepuppe gefällt. Viel wichtiger ist es, dass sie dem Kind gefällt.

Deshalb sollten Sie bei vielen der Kaufkriterien, die wir Ihnen in unserer Kaufberatung auf Vergleich.org vorstellen, immer die Meinung des Kindes hinterfragen.

Tipp: Wollen Sie ganz sicher sein, dass die Puppe zum Baden am Ende auch gefällt, lassen Sie das Kind einfach mitentscheiden. Schauen Sie sich zum Beispiel gemeinsam die obige Tabelle zu unserem Badepuppen-Vergleich 2020 an. Soll der Kauf der Badepuppe eine Überraschung werden, versuchen Sie die Wünsche des Kindes durch geschicktes Fragen und Beobachten herauszufinden.

1.1. Viele Badepuppen sind Mädchen

Badepuppen als Spielzeug für Mädchen und Jungs

Das Spiel mit einer Badepuppe bzw. mit Puppen allgemein fördert die Empathie und das Sozialverhalten eines Kindes – das gilt für Mädchen und Jungs gleichermaßen.

Viele Badepuppen sind Mädchen nachempfunden. Es gibt aber auch Badepuppenjungs. Bei der Entscheidung, welchem Geschlecht die Badepuppe entsprechen soll, ist es nicht ausschlaggebend, ob die Badepuppe für einen Jungen oder ein Mädchen gedacht ist. Vielmehr ist der Wunsch des Kindes entscheidend.

Ist die große Schwester immer gleich zur Stelle, wenn der heiß geliebte kleine Bruder gebadet wird, und möchte sie alles am liebsten selbst machen, bietet sich zum Beispiel ein Junge als Badepuppe an.

badepuppe-mit-haaren

1.2. Einer Badepuppe mit Haaren können die Haare gewaschen und frisiert werden

Auf der Suche nach der besten Badepuppe für Ihr Kind müssen Sie sich auch über den Punkt Haare Gedanken machen. Es gibt Badepuppen mit und ohne Haare. In der folgenden Tabelle erhalten Sie einen Überblick über die Vor- und Nachteile der zwei verschiedenen Badepuppen-Typen:

Badepuppen-Typ Vor- und Nachteile
Badepuppe ohne Haare
zapf-creation-baby-annabell-learns-to-swim
+ eignet sich in der Regel auch als Babypuppe
+ Badepuppe ist nach dem Baden schneller wieder trocken
+ kein Verfilzen von Haaren
- Waschen und Frisieren der Haare fehlen als Spielvariante
Badepuppe mit Haaren
goetz-maxy-aquini-vintage
+ Kind kann der Badepuppe die Haare waschen
+ kann frisiert werden
- Haare trocknen nicht so schnell
- eignet sich nicht als klassische Babypuppe, die einem echten Baby nachgebildet ist

Fazit: Wir können Ihnen auf Vergleich.org keinen pauschalen Rat geben, ob Sie sich für eine Badepuppe mit oder ohne Haare entscheiden sollten. Ausschlaggebend sollte auch in diesem Fall immer der Wunsch des Kindes sein. Möchte das Kind eine Badepuppe, die wie ein Baby aussieht, wird es im Zweifel eine Badepuppe ohne Haare bevorzugen. Eine Badepuppe mit Haaren sollten Sie bevorzugen, wenn das Kind an der Puppe verschiedene Frisuren ausprobieren möchte und auch Spaß daran hat, der Badepuppe die Haare zu waschen.

1.3. Vinyl ist ein beliebtes Material bei Badepuppen

puppe-zum-baden

Eine Badepuppe, deren Körper komplett aus Vinyl gefertigt ist, kann nach dem Baden einfach abgetrocknet werden.

Hinsichtlich des Materials einer Badepuppe gibt es Unterschiede. Viele Badepuppen sind aus Vinyl oder einem anderen Kunststoff gefertigt. Das hat den Vorteil, dass die Puppe nach dem Baden einfach abgetrocknet werden kann. Auf diese Weise kann die Badepuppe gleich danach auch als Puppe zum Spielen und Kuscheln außerhalb des Wassers zum Einsatz kommen, ohne dass sie vorher erst noch lange trocknen muss – zumindest, wenn Sie keine Haare auf dem Kopf hat.

Manche Badepuppen sind auch aus anderen Materialien gefertigt. Zum Beispiel gibt es Badepuppen, bei denen der Rumpf aus einem weichen Stoff besteht. Dadurch ist die Badepuppe anschmiegsamer und weniger steif. Nachteilig ist allerdings die Trocknungszeit nach dem Baden. Zudem sieht die Badepuppe im ausgezogenen Zustand nicht so realistisch aus.

Muss eine Badepuppe aufgrund Ihres Materials nach dem Baden trocknen, ist ein Aufhänger am Rücken für eine kürzere Trocknungszeit praktisch.

Badepuppen aus Porzellan eignen sich aufgrund ihrer Zerbrechlichkeit weniger als Spielzeug zum Spielen. Bei ihnen handelt es sich in der Regel um antike Badepuppen, die von Sammlern heiß begehrt sind. Früher dienten die heute antiken Badepuppen den Kindern allerdings sehr wohl zum Spielen. Zu Sammlerstücken wurden die Badepuppen aus Porzellan erst später.

badepuppe-vergleich

1.4. Die richtige Größe einer Badepuppe hängt unter anderem vom Alter des Kindes ab

Bei der richtigen Größe einer Badepuppe spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Ein Faktor ist das Alter des Kindes. Jüngere Kinder zwischen einem und zwei Jahren kommen besser mit kleineren Badepuppen in einer Größe von 30 oder 32 cm zurecht. Ab drei Jahren sind auch größere Puppen mit einer Größe von 42 oder 43 cm in Ordnung.

Aber nicht nur die Größe ist entscheidend dafür, ob Ihr Kind gut mit der Puppe zurechtkommt, sondern auch das Gewicht. Ist die Puppe zu schwer, landet die Puppe möglicherweise in der Ecke. Einen Anhaltspunkt bezüglich der passenden Größe und des Gewichtes gibt Ihnen die Altersempfehlung des Herstellers.

Achtung: Die Altersempfehlung des Herstellers sagt nichts darüber aus, ab wann ein Kind ohne Aufsicht mit der Badepuppe in der Badewanne spielen darf. Kinder sollten Sie generell nie ohne Aufsicht im Wasser spielen lassen – auch nicht mit einer Badepuppe.

Aber auch hinsichtlich der Größe spielt die Vorliebe des Kindes eine entscheidende Rolle. So manches jüngere Kind schleppt gerne eine Puppe mit sich herum, die uns Erwachsenen eigentlich zu groß erscheint, und umgekehrt bevorzugen auch manche älteren Kinder sehr kleine Badepuppen.

Ist die Badepuppe nicht die einzige Puppe des Kindes, kann es auch von Vorteil sein, wenn Sie sich an der Größe der bereits vorhandenen Puppe orientieren. Dann passt die Puppenkleidung beiden Puppen.

1.5. Der Umfang der Funktionen sollte altersgerecht sein

badepuppe-schlafaugen

Schlafaugen schließen sich automatisch, wenn die Badepuppe hingelegt wird.

In Bezug auf die Funktionen gibt es große Unterschiede bei den Badepuppen. Sehr gängig sind Schlafaugen. Badepuppen mit Schlafaugen schließen ihre Augen, wenn sie hingelegt werden. Das freut besonders junge Puppeneltern, die ihre Puppe auch außerhalb der Badewanne versorgen wollen. Bei diesen Puppeneltern steht häufig auch eine Trink- und Nässfunktion hoch im Kurs.

Auch wenn die Badepuppe nicht über eine Trinkfunktion verfügt, ist eine Mundöffnung für Schnuller, Trinkflasche und gegebenenfalls den Daumen oft gewünscht. Einige Badepuppen machen zudem Babygeräusche und Bewegungen im Wasser.

Als Faustregel gilt: Besonders junge Puppeneltern, die erst etwa ein bis 2 Jahre Jahre sind, nutzen viele Funktionen meist noch gar nicht oder sind von einer Vielzahl an Funktionen sogar überfordert, sodass ein kleinerer Funktionsumfang in der Regel ausreichend ist. Ältere Kinder ab vier Jahren wünschen sich hingegen meist umfangreiche Funktionen, auf die Sie beim Kauf einer Puppe zum Baden achten sollten.

Mit welchen Funktionen die Modelle aus unserem Badepuppen-Vergleich auf Vergleich.org ausgestattet und ob gegebenenfalls Batterien erforderlich sind, sehen Sie in der obigen Tabelle.

1.6. Badewannen, Kleidung, Schnuller und Co. sind laut Badepuppen-Tests im Internet als Zubehör beliebt

badepuppe-zubehoer

Zum Zubehör einer Badepuppe gehört auch häufig ein Wasserspielzeug, wie zum Beispiel eine Badeente.

Ein wichtiger Punkt ist auch das Zubehör, welches mit der Badepuppe mitgeliefert wird. Deshalb gibt es in den verschiedensten Badepuppen-Tests im Internet im Regelfall auch die Kategorie „Zubehör“.

Auch in diesem Punkt sind es eher die älteren Kinder ab etwa vier Jahren, die Wert auf viel Zubehör legen und sich deshalb statt einer einfachen Badepuppe oft ein ganzes Badepuppen-Set wünschen.

Bei den meisten Badepuppen ist Kleidung dabei. Teilweise wird sogar auch Wechselkleidung für die Puppe mitgeliefert. Darüber hinaus gibt es Badepuppen mit Wanne oder einem anderen Wasserbecken, wie zum Beispiel einem kleinen Pool. Beliebtes Zubehör sind auch Schnuller, Trinkflaschen, Schwimmspielzeug, Windeln und Haarspangen.

Ist viel Zubehör gewünscht, sollten Sie gleich beim Kauf der Babypuppe auf eine entsprechende Ausstattung achten und gegebenenfalls ein Set aus Puppe und viel Zubehör kaufen. Das ist in der Regel günstiger, als wenn Sie später alles einzeln nachkaufen. Zudem ist es nicht immer einfach im Nachhinein passendes Zubehör zu finden.

badepuppe-junge

2. Haben Puppenhersteller auch Badepuppen im Sortiment?

Badepuppen gibt es von vielen verschiedenen Marken. Zu den beliebtesten und häufig in online veröffentlichten Tests von Puppen zum Baden genannten Marken zählen:

  • Corolle
  • Götz
  • JC TOYS
  • Schildkröt
  • Simba
  • Zapf Creation

Viele Hersteller von Puppen haben verschiedene Arten von Puppen im Angebot. In diesem Sinne bietet zum Beispiel Götz neben Badepuppen unter anderem auch Babypuppen, Stehpuppen und Sammlerpuppen. Auch die Badepuppen von Schildkröt, die Baby Born-Badepuppe und weitere Badepuppen von Zapf Creation, die Badepuppen von Käthe Kruse sowie die Badepuppen von Corolle sind Teil einer großen Puppenwelt.

Badepuppen gibt es aber nicht nur von reinen Puppenherstellern, sondern auch von Spielzeug-Marken. Dazu zählen zum Beispiel die Bloopies-Badepuppen von IMC Toys, zu denen auch Meerjungfrau-Badepuppen gehören.

badepuppe-kaufen

3. Können Badeppuppen Kinder an Wasser gewöhnen?

Hat Ihr Kind Angst vor Wasser und mag deshalb auch nicht in die Badewanne gehen, kann eine Badepuppe helfen. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um eine Badepuppe von Schildkröt, eine Badepuppe von Götz oder eine Badepuppe einer anderen Marke handelt. Die Hauptsache ist, dass Ihr Kind gerne mit der Puppe spielt.

Versuchen Sie, Ihrem Kind spielerisch die Abläufe beim Baden zu erklären, indem Sie mit ihm gemeinsam die Badepuppe baden. Unter Umständen ist dann bereits das nächste Baden zusammen mit der Badepuppe schon kein Problem mehr.

Darüber sind folgende Punkte hilfreich, um einem Kind die Angst vor dem Wasser zu nehmen:

  • Geduld haben
  • die Angst ernst nehmen
  • die Wassertiefe in der Wanne nach und nach steigern
  • mit dem Kind zusammen baden

badepuppe-klein

4. Wir beantworten weitere Fragen rund um die Badepuppe

Zuletzt beantworten wir Ihnen noch zwei Fragen, die häufig von Eltern und Großeltern gestellt werden, bevor Sie eine Badepuppe kaufen. Dabei geht es um Badepuppen für Kinder im Alter von vier Jahren und Badepuppen-Tests von Stiftung Warentest und Co.

4.1. Welche Badepuppe ist für 4-Jährige geeignet?

badepuppe-kinder

Welche Badepuppe die richtige ist, hängt nicht unbedingt vom Alter ab.

Diese Frage können wir Ihnen nicht pauschal in der Form beantworten, dass wir Ihnen zum Beispiel raten, eine Baby Born Badepuppe, eine Badepuppe von Corolle oder einem anderen Hersteller zu kaufen.

Grundsätzlich kann eine Badepuppe für Kinder ab vier Jahren ein etwas größeres Modell sein und auch bereits mit mehr Funktionen ausgestattet sein als für ein kleineres Kind. Einen Anhaltspunkt bietet die jeweilige Altersempfehlung des Herstellers. Allerdings kommt es immer auf die individuelle Entwicklung des einzelnen Kindes und dessen Vorlieben und Wünsche in Sachen Babypuppe an.

Kindern mit vier Jahren ist es auch egal, ob Sie eine teure oder günstige Badepuppe besorgen. Die Hauptsache ist, sie gefällt. Das gilt allerdings für alle Altersgruppen.

4.2. Wo können Sie Badepuppen kaufen?

Gibt es einen Badepuppen-Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Badepuppen-Test veröffentlicht. Somit gibt es auch keinen Badepuppen-Testsieger des Testinstitutes, dessen Testergebnisse Sie sich vor dem Kauf einer Badepuppe genauer anschauen könnten.

Es gibt für Sie verschiedene Möglichkeiten, eine Badepuppe zu kaufen. Eine Anlaufstelle ist zum Beispiel ein Spielwarengeschäft bei Ihnen vor Ort. Mit etwas Glück hat auch gerade ein Discounter, wie zum Beispiel Aldi oder Lidl eine Puppe zum Baden im Angebot.

Deutlich mehr Auswahl haben Sie allerdings in der Regel im Internet. Eine sehr große Chance, eine passende Badepuppe für Ihr Kind zu finden, haben Sie unter anderem bei Amazon, wo Ihnen verschiedene Modelle von diversen Anbietern geboten werden.

Bildnachweise: Adobe Stock/tirlik, Adobe Stock/tatiana3337, Adobe Stock/Kunstzeug, Amazon.com/Zapf Creation, Amazon.com/Götz, Shutterstock/Aline Wrencher, Adobe Stock/Evgeny, Adobe Stock/Tadej, Adobe Stock/Hayati Kayhan, Adobe Stock/elenmi13, Adobe Stock/Evgeny, Adobe Stock/Sergey Yarochkin, Adobe Stock/THANAGON, Amazon.com/Götz (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)