Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Tattoo-Maschine-Set können Sie das Tätowieren ausprobieren und bekommen die benötigten Einzelteile bequem als Komplett-Set.
  • Die Sets weisen Unterschiede bei der Verarbeitung, der Art der Maschine und dem Vorhandensein von Übungshaut, Matrizenpapier und Farbe auf.
  • Wenn Sie direkt mit dem Tätowieren anfangen möchten, empfehlen wir eine Rotary-Tattoo-Maschine aus unserer Vergleichstabelle, da Sie Spulen-Maschinen meist erst einstellen müssen.

tattoomaschine-set-test

Laut einer Erhebung von Statista besaßen 2017 27% Prozent der Deutschen eine Tätowierung. Viele Menschen sind fasziniert von Tattoos und sehen sie als Möglichkeit, ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. Leider ist das Tattoo-Equipment, das Sie für das Stechen von Tattoos benötigen, sehr umfangreich und kann schnell recht kostspielig werden.

Wenn Sie überlegen, professioneller Tätowierer zu werden oder einfach mal praktisch das Tätowieren ausprobieren möchten, dann ist ein Tattoomaschine-Set genau das Richtige für Sie. Denn es enthält meist die notwendigen Komponenten, um direkt mit dem Stechen anzufangen.

In unserem Tattoomaschine-Set-Vergleich 2020 bieten wir Ihnen eine Kaufberatung mit den wichtigsten Eigenschaften wie Art der Maschine, Qualität der Verarbeitung sowie Farb- und Nadelauswahl. Möchten Sie möglichst realistisch üben, ohne gleich auf menschlicher Haut zu arbeiten, achten Sie darauf, dass das Set Übungshaut enthält.

1. Ist Tätowieren Zeichnen auf der Haut?

Pigment in der Haut

Wird das Tattoo nicht tief genug gestochen, wird es durch die Regeneration der Haut verschwinden. Bei zu tiefem Stich wird das Tattoo durch die entstehenden Blutungen ausgewaschen, nur in der Lederhaut verbleiben die Pigmente dauerhaft.

Ein Tattoo ist eine dauerhafte Einbringung von Farbpigmenten in die Haut. Dabei können grundsätzlich Linien, Schattierungen und Füllungen unterschieden werden.

Die Linien (Lines) legen die Umrisse des Motivs fest, die Schattierungen (Shadings) erzielen Plastizität. Große gefüllte Flächen werden als Fillings bzw. Füllungen bezeichnet.

Bei Linien soll die Maschine schneller stechen, um eine möglichst durchgängige Linie zu erzeugen. Die Nadeln sind meist eng in einem Kreis angeordnet.

Für die Linien (Lines) benötigen Sie mehr Durchschlagskraft als für die Schattierungen, daher werden diese oftmals bei höheren Voltzahlen gestochen. Anschließend erfolgt das Schattieren (Shading), hier sind die Nadeln meist etwas weniger eng kreisförmig angeordnet.

Gewöhnlich werden Tattoos nun gefüllt (Filling), dabei werden oftmals Nadeln verwendet, bei denen mehrere Nadelspitzen in einer geraden Linie laufen.

Bei den meisten Tattoomaschinen-Sets sind mehrere Arten von Nadeln dabei.

tattoo-set

Gerade der eigene, spezielle Stil zeichnet Tattoo-Artists aus.

Zwar werden im Internet bei Tests zu Tattoomaschinen-Sets manchmal bestimmte Nadeln empfohlen, allerdings gibt es dazu sehr viele unterschiedliche Meinungen.

Viele Tätowierer benutzen gleiche Maschinen, gleiche Nadeln und gleiche Tattoo-Farben, erzeugen aber trotzdem ein anderes Tattoo.

Denn auch die Volt-Höhe, die Dicke sowie die Festigkeit der Haut und die Einstellung der Maschine verändern das Ergebnis.

Nicht zuletzt macht beispielsweise auch der Winkel, in der die Maschine gehalten wird, einen Unterschied.

2. Sind Rotary-Tattoo-Maschinen leiser als Spulen-Tattoo-Maschinen?

Bei Tattoo-Maschinen lassen sich die Kategorien Spulen- und Rotary-Tattoo-Maschinen unterscheiden. Rotary Pen-Maschinen sind eine spezielle Form der Rotary-Maschine und werden aufgrund ihrer Stiftform so bezeichnet. Hier haben wir für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile zusammengefasst:

Typ Eigenschaften
coil-maschineSpulen-Tattoomaschine Die Spulen-Maschine erzeugt durch ein Magnetfeld die Stichbewegung der Nadel.
+ meist robuster in der Verarbeitung
+ kann nur für eine Art des Tätowierens, beispielsweise Linien genutzt werden
+ bessere Linienführung
- Einstellung der Maschine ist aufwendig
- lauter
- meist mehrere Maschinen notwendig
rotary-tattoo-maschineRotary-Tattoomaschine/Rotary-Pen-Maschine Die Rotary-Maschine wird von einem Elektromotor angetrieben.
+ muss nicht eingestellt werden
+ leiser
+ kann für Schattieren, Linien und Flächenfüllung gleichzeitig verwendet werden
- fehlende Einstellungsmöglichkeiten
- weniger gute Linienführung
- aufwendiger in der Wartung
Fazit: Wenn Sie möglichst schnell mit dem Tätowieren beginnen möchten, ohne sich intensiv mit den Mechaniken auseinandersetzen zu müssen, empfehlen wir von Vergleich.org, zu einer Rotary-Tattoo-Maschine zu greifen. Wollen Sie hingegen möglichst viele Einstellungsmöglichkeiten, sollten Sie lieber ein Tattoomaschinen-Set kaufen, das eine oder mehrere Spulen-Tattoomaschinen enthält.

rotary-tattoomaschine

3. Sollte vor dem richtigem Tätowieren viel mit dem Tätowier-Set geübt werden?

3.1. Rotary-Maschinen können gleichzeitig für Linien, Schattierungen und Füllungen verwendet werden

tattoo-coil-maschine

Hier sind die Kupferumwicklungen, die bei Spulen-Tattoomaschinen für das Magnetfeld sorgen, gut erkennbar.

Einer der größten Unterschiede zwischen den Sets ist die Art der Maschine.

Laut Testberichten zu Tattoomaschinen-Sets im Internet sind dabei leider nicht alle Maschinen hochwertig verarbeitet.

Gerade bei sehr günstigen Tattoo-Maschine-Sets mit sehr umfangreichem Zubehör und mehreren Maschinen sind einzelne Teile manchmal nur bedingt funktionstüchtig.

Allerdings sollten Sie beachten, dass mehrere Maschinen gerade bei Spulen-Maschinen durchaus Sinn machen.

Sind beispielsweise zwei Maschinen enthalten, können Sie eine für Linien und die andere für Schattierungen verwenden und müssen sie nicht jedes Mal umständlich umstellen.

Zwar zeigen Tests zu Tattoomaschinen-Sets im Internet, dass Tattoomaschinen für Anfänger nicht das gleiche Ergebnis erzielen wie beispielsweise eine professionelle Cheyenne-Tattoo-Maschine, allerdings sollten Sie bedenken, dass die Tattoo-Maschinen von Cheyenne meist mehr als eintausend Euro kosten.

Daher bieten Tattoo-Geräte, die in Sets enthalten sind, eine solide Basis, um das Tätowieren auszuprobieren und sich mit der Materie vertraut zu machen.

3.2. Laut Stiftung Warentest enthalten einige Tattoo-Farben allergene Stoffe

tattoo-farbe

Tattoo-Farben sind in vielen verschiedenen Farbtönen erhältlich.

Sind im Set Farben enthalten, sollten Sie darauf achten, dass die Inhaltstoffe überprüft wurden, wenn Sie auf menschlicher Haut stechen wollen.

Einen eigenen Tattoomaschine-Set-Test hat Stiftung Warentest noch nicht durchgeführt und daher auch noch keinen Tattoomaschine-Set-Testsieger gekürt, jedoch wurden in einem Heft 08/2014 Tattoo-Farben getestet.

Zwar ist der Test veraltet, allerdings wird auf die oftmals fehlende Kennzeichnung ebenso hingewiesen wie auf problematische Stoffe, die Allergien auslösen können.

Achtung: Manche Hersteller empfehlen sogar, die mitgelieferten Farben nur auf Übungshaut zu verwenden.

Möchten Sie wissen, ob Sie die Farben auch für menschliche Haut verwenden sollten, raten wir von Vergleich.org dazu, dass Sie überprüfen, ob die Farben vom CTL Bielefeld auf ihre Verträglichkeit getestet wurden und ob eine Warnung vorliegt.

Für die Farben benötigen Sie auch dazugehörigen Farbkappen, um die Farbe während des Tätowierens mit der Nadel aufnehmen zu können. Da pro Tattoo mehrere Farben verwendet werden, ist hier eine hohe Anzahl an Farbkappen – mindestens 50 – im Set empfehlenswert.

Tipp: Achten Sie auf die Kennzeichnung der Farben und verwenden Sie sie im Zweifelsfall nicht für menschliche Haut.

3.3. Unterschiedliche Nadeln für verschiedene Teile des Tattoos

tattoo-maschine-fuer-anfaenger

Hier sind die vielen Nadelspitzen der Tattoo-Nadel gut erkennbar.

Die meisten Tattoo-Sets enthalten alle wichtigen Nadeln in verschiedenen Größen.

Wenn Sie gerade anfangen zu tätowieren, sollten Sie ausprobieren, mit welchen Nadeln Sie besonders gut zurechtkommen.

Für die Nadeln gibt es Kürzel, die den jeweiligen Zweck signalisieren, so tragen Liner oftmals die Bezeichnung RL für Round Liner (zu Deutsch runde Linien), Shader dagegen werden meist als RS (Round Shader) bezeichnet.

Möchten Sie große Flächen ausfüllen, sollten Sie Flat- oder M-Nadeln (Flach und Magnum) verwenden. Diese verfügen über besonders viele Nadelspitzen und sind ein- oder zweireihig angeordnet.

Da viele Tätowierer unterschiedliche Nadeln für verschiedene Teile in Abhängigkeit der Körperstelle einsetzen, sollten Sie darauf achten, dass möglichst viele Nadeln mit den dazugehörigen Spitzen im Tattoo-Set enthalten sind.

Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie alle Nadeln Einweg-Nadeln sind nach dem Gebrauch sicher zu entsorgen sind.

So können Sie die verschiedenen Nadeln ausprobieren und Ihre persönlichen Präferenzen finden.

Achtung: Haben Sie eine Nadel auf menschlicher Haut benutzt, müssen Sie diese entsorgen und dürfen Sie auf keinen Fall für das erneute Stechen bei anderen Personen verwenden. Denn sonst besteht die Gefahr der Übertragung von HIV, Hepatitis B und C, die mitunter auch strafrechtlich Konsequenzen haben kann.

3.4. Mit Übungshaut können Sie realistisch üben

tattoo-bedarf

Vor dem Stechen sollten Sie viel zeichnen, mit Transferpapier können Sie die Zeichnung dann übertragen.

Für das erste Üben können Sie ruhig Orangen oder Bananen benutzen, um ein Gefühl für die Maschine und das Stechen zu bekommen.

Alternativ können Sie auch Schweinehaut in einer Metzgerei kaufen und darauf üben.

Menschliche, lebende Haut verhält sich jedoch anders. Möchten Sie möglichst realistisch üben, sollten Sie zu einer hochwertigen Übungshaut greifen.

Jedoch lässt sich auch damit nur menschliche Haut simulieren. Denn wie die Wunde abheilt, können Sie auf Übungshaut naturgemäß nicht ausprobieren.

Bevor Sie anfangen zu tätowieren, sollten Sie viel zeichnen. Zwar gibt es vorgefertigte Motive, wenn Sie jedoch Ihre Kreativität beim Stechen ausleben möchten, werden Sie Ihre eigenen Zeichnungen anfertigen. Haben Sie das Motiv und die Übungshaut, stellt sich schnell die Frage, wie Sie das Motiv auf die (Übungs-)Haut übertragen.

Hersteller wie beispielsweise Inkgrafix liefern daher in ihre Tätowiersets Transferpapier (auch Matrizenpapier) mit, damit lässt sich das Motiv auf die Haut abpausen.

Tipp: Möchten Sie realistisch üben, achten Sie darauf, dass im Tattoomaschine-Set Übungshaut und Transferpapier enthalten sind.

3.5. Eine Garantie kann bei Defekten hilfreich sein

Es gibt einige Tests zu Tattoomaschinen-Sets im Internet, jedoch bleibt die Garantie oftmals unerwähnt. Die Garantie unterscheidet sich von der gesetzlich geregelten Gewährleistung und ist eine freiwillige Leistung des Herstellers.

Oftmals sind jedoch nur einzelne Set-Komponenten wie beispielsweise die Maschinen über eine Garantie, ebenso sind die erstattungsfähigen Defekte unterschiedlich. Gerade auch das Tattoo-Netzgerät kann unter Umständen defekt sein und kann mit einer Garantie erstattet werden.

Besteht keine Garantie können Sie auch ein neues Netzgerät kaufen, beachten Sie dabei, dass diese oftmals als Tattoo Power Supply bezeichnet werden.

Fazit: Das beste Tattoomaschinen-Set beinhaltet eine oder mehrere Maschinen, mit denen Sie Linien wie Schattierungen stechen können, und die passenden Nadeln. Ebenso hat es eine große Farbauswahl, die in Deutschland geprüft wurde, und enthält zusätzlich Übungshaut und Transferpapier.

tattoo-maschine-komplett set

4. Tätowieren erfordert viel Zubehör und technisches Wissen

4.1. Für richtige Tattoos benötigen Sie viel Zubehör

Wenn Sie bereits über einiges an Übung im Umgang mit einer Anfänger-Tattoomaschine besitzen, werden Sie vermutlich den Schritt zu echter Haut wagen wollen. Dabei sollten Sie jedoch unbedingt höchste Vorsicht und Gewissenhaftigkeit walten lassen.

Vergessen Sie nicht, ein Tattoo ist nach dem Stechen eine offene Wunde, die sich wie jede andere Wunde entzünden kann. Tattoo-Maschinen für Anfänger enthalten oft viel Tattoo-Zubehör, ein richtiges Tattoomaschinen-Set als Komplettset beinhaltet folgende Komponenten:

– Tattoo-Maschine(n)
– Motiv
– Farbe
– Farbkappen
– verschiedene Tattoo-Nadeln
– Nadelhalterungen
– Netzteil mit Fußschalter
– Gummiringe zur Fixierung der Nadeln
– Einweg-Handschuhe
– Einweg-Rasierer zur Haarentfernung
– Abzugsflüssigkeit zum Übertragen des Motivs
– Matrizenpapier zum Übertragen des Motivs
– Flächendesinfektionsmittel für die Geräte und Oberflächen
– Hautdesinfektionsmittel
– Vaseline zum besseren Gleiten über die Haut
– Holzspachtel zum Auftragen von Cremes
– Schutzfolie zum Abkleben des Kabels
– Küchenrolle zum Abwischen
– Pflegecreme
– Tageslichtlampe für farbneutrales Licht
– Tätowier-Seife (auch Grüne Seife genannt)
– evtl. Einweg-Griff für Tattoo-Maschine

4.2. Der Zusammenbau erfordert bei Rotary-Maschinen weniger Vorwissen

Egal, welches Tattoo-Gerät Sie verwenden, fast jede Maschine müssen Sie erst zusammensetzen. Leider sind bei vielen Tattoo-Sets keine oder nur knappe Anleitungen beigelegt. Bei Rotary und insbesondere Rotary Pen-Maschinen müssen Sie relativ wenig einstellen und können sie bald einsetzen.

Im folgenden Video sehen Sie, wie Sie eine Spulen-Tattoomaschine zusammenbauen:

Es gibt viele verschiedene Maschinen, die je nach Hersteller unterschiedliche Einstellungen ermöglichen. Ist keine Anleitung im Lieferumfang enthalten, sollten Sie erst mal versuchen, durch Tätowier-Foren und Videotutorials den Zusammenbau der Maschine zu meistern.

Sollte dies nicht genügen, können Sie im Zweifelsfall auch in ein Tattoobedarfs-Geschäft oder ein Tattoo-Studio gehen, um die Maschine zu montieren.
tätowiermaschine

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Tattoomaschine-Set im Test

Hier haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengefasst.

5.1. Gibt es eine offizielle Ausbildung?

tattoo-ausbildung

Viele Tattoostudios verlangen für das Anlernen eine finanzielle Entschädigung.

Um in Österreich als Tätowierer arbeiten zu dürfen, müssen Sie einen Lehrgang mit mindestens 97 Stunden besuchen und anschließend eine Befähigungsprüfung ablegen.

In Deutschland gibt es dagegen keine offizielle Ausbildung.

Oftmals wird daher der Weg über ein angesehenes Tattoo-Studio gewählt, bei dem Techniken und Wissen vermittelt werden.

Wenn Sie ein Tattoo-Studio ausfindig gemacht haben, sollten Sie ein Portfolio an Zeichnungen (und evtl. gestochenen Tattoos) besitzen, das Sie zur Begutachtung vorlegen können. Da die Tätowier-Szene relativ klein ist, sollten sich auch auf Messen und anderen Branchen-Treffen umschauen, ob Sie ein passendes Studio finden.

Sollten Sie nicht genommen werden, raten wir von Vergleich.org dazu, mehr zu üben und viel zu zeichnen. Denn Zeichnen ist eine der grundlegenden Voraussetzungen, die fast alle guten Tätowierer beherrschen.

5.2. Wie schädlich ist tätowieren?

tattoo-nadeln

Auch wenn das Tattoo entfernt wird, verbleiben Teile der Farbe in den Lymphknoten.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass es momentan keine ausreichende Anzahl an Studien gibt, die es erlauben, konkrete Aussagen zu machen.

Zu diesem Schluss kommt auch eine evidenzbasierte Gesundheitsinformationsseite in Österreich.

Allerdings gibt es Hinweise darauf, dass sich Teile der Farbe in der Haut lösen, was neben dem UV-Licht als Auslöser für das Verblassen von Tattoos sorgt.

Die Farbpigmente wandern dabei in die Lymphknoten, jedoch sind die genauen gesundheitlichen Folgen nicht klar.

Möchten Sie auf menschlicher Haut stechen, sollten Sie vorher auf jeden Fall überprüfen, ob diese Farben auf Allergieunempfindlichkeit sowie die Abwesenheit von kanzerogenen Stoffen getestet wurden sowie keine Stoffe, die in der EU-Tätowiermittelverordnung gelistet sind, enthalten sind.

Die Europäische Kommission hat eine Datenbank in englischer Sprache eingerichtet, die Warnungen zu verschiedenen Produkten enthält.

Im Zweifelsfall empfehlen wir von Vergleich.org, zu bekannten deutschen Marken zu greifen, die in der Datenbank des CTL Bielefeld gelistet sind und in bekannten Tattoo-Bedarfs-Geschäften verkauft werden.

5.3. Kann man eine Tattoomaschine selbst bauen?

tattoo-maschine-selber-bauen

Auch Elektromotoren aus Walkmans lassen sich für selber gebaute Tattoomaschinen verwenden.

Tätowierungen sind bei Gefängnisinsassen immer noch sehr beliebt.

Da in Justizvollzugsanstalten Tattoomaschinen verboten sind, werden auf kreative Weise Rasierapparate, Radios oder sonstige Elektrogeräte umfunktioniert.

Allerdings ist es oftmals nicht möglich, die Nadeln zu tauschen, was eine hohe Ansteckungsgefahr für verschiedene Krankheiten wie HIV oder Hepatitis B und C darstellt.

Ebenso werden Sie mit einer selbstgebauten Tattoomaschine keine hochwertigen Tattoos stechen können, denn weder Nadeln noch Maschine entsprechen dem dafür notwendigen Qualitätsstandard.

Daher raten wir von dem Selbstbau einer Tattoomaschine ab, greifen Sie lieber zu einem Tattoomaschinen-Set als Komplettset zum Anfangen.