Das Wichtigste in Kürze
  • Parallelogramm-Federsattelstützen gehören zu den gefederten Sattelstützen und verfügen aufgrund ihrer Konstruktionsweise über großartige Federeigenschaften. Die Stützen federn stets in die Richtung des abzufangenden Stoßes, wodurch das sogenannte Losbrechmoment – die Verzögerung der Federung – verringert wird. Aufgrund der hohen Federqualität erfreuen sich derartige Sattelstützen großer Beliebtheit – mittlerweile haben auch namhafte Hersteller wie Cane Creek oder Suntour Parallelogramm-Sattelstützen im Angebot.

Tipp: Bei Radsportlern, die bereits mit Bandscheiben-Beschwerden zu kämpfen haben, kann sich diese Art von Federung als nicht optimal erweisen – die rückwärtige Federbewegung könnte nämlich zu einer Belastung der Bandscheiben führen. Sollten Sie Probleme mit den Bandscheiben haben, empfiehlt sich gleich nach dem Kaufen einer Parallelogramm-Sattelstütze ein Test auf unebenem Terrain.

1. Wie belastbar sind Parallelogramm-Sattelstützen?

In der Regel geben Hersteller die maximal zulässige Gewichtsbelastung der Sattelstützen an. Diese sollte keinesfalls überschritten werden, da die Sattelstütze dadurch Schaden nehmen sowie der Fahrkomfort erheblich beeinträchtigt werden könnte. Die hinsichtlich Belastung besten Parallelogramm-Sattelstützen können mit 130 kg oder sogar mehr belastet werden.

2. Was gilt es bei Federweg, Länge und Durchmesser zu beachten?

Der Federweg gibt an, über welchen Spielraum die jeweilige Sattelstütze beim Kompensieren von Fahrbahnunebenheiten verfügt. Als Richtwert für eine gute Sattelstütze gelten 40 bis 50 mm. Bei der Länge kommt es vor allem auf den Verwendungszweck an. Fürs Mountainbike (MTB) sind Parallelogramm-Sattelstützen mit einer Länge von ca. 400 mm empfehlenswert, wohingegen kürzere Modelle – nicht zuletzt wegen des geringeren Gewichts – für Rennräder besonders gut geeignet sind. Die gängigsten Durchmesser für Parallelogramm-Sattelstützen sind 31,6 und 27,2 mm. Dieser sollte mit dem Durchmesser Ihres Sattelrohres übereinstimmen. Ist der Durchmesser der Sattelstütze zu klein, kann die Diskrepanz mit einer Kalibrierbuchse ausgeglichen werden.

3. Hat die Stiftung Warentest schon einen Parallelogramm-Sattelstützen-Test veröffentlicht?

Bislang wurde von der Stiftung Warentest noch kein Test für Parallelogramm-Sattelstützen durchgeführt. Wir hoffen, unser Parallelogramm-Sattelstützen-Vergleich liefert Ihnen alle für Sie relevanten Kaufinformationen. Wenn Sie sich noch einen allgemeinen Überblick zum Thema „Sattelstützen“ verschaffen möchten, können wir Ihnen unseren Sattelstützen-Vergleich empfehlen.

Parallelogramm Sattelstütze

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Parallelogramm-Sattelstütze Tests: