Elektrische Milchpumpe Test 2016

Die 6 besten elektrischen Milchpumpen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerMedela SwingPreis-Leistungs-SiegerPhilips 9531029 Avent NaturnahLansinoh 53065 2 in1ARDO 63.00.194 CalypsoHorigen Doppelmilchpumpe MultifunktionLansinoh 54050 Weithals
ModellMedela SwingPhilips 9531029 Avent NaturnahLansinoh 53065 2 in1ARDO 63.00.194 CalypsoHorigen Doppelmilchpumpe MultifunktionLansinoh 54050 Weithals
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2016
Kundenwertung
211 Bewertungen
191 Bewertungen
47 Bewertungen
18 Bewertungen
9 Bewertungen
38 Bewertungen
TypElektrische Milchpumpen gibt es entweder mit einem oder zwei Saugern. Bei zwei Saugern können Sie beide gleichzeitig anlegen und kommen so schneller an Ihr Ziel.EinzelpumpeEinzelpumpeDoppelpumpeEinzelpumpeDoppelpumpeEinzelpumpe
Gewicht1 kg0,8 kg1,5 kg1 kg1,6 kg1,2 kg
GeräuschpegelJe voller der Balken, desto lauter ist das Gerät.
Netzteil | Batterie | | | | | |
BPA-freiBisphenol A, kurz BPA, ist eine chemische Verbindung, die in Kunststoffen verwendet wird und unter Verdacht steht, gesundheitsschädlich zu sein.JaJaJaJaJaJa
2-Phasen-ExpressionIn zwei Phasen wird die Muttermilch aus der Brust abgeführt: in der ersten Phase wird die Milchproduktion angeregt; die zweite Phase dient dem eigentlichen Abpumpen.JaJaJaJaJaJa
BesonderheitBrusthaube in Größe M2 Paar Stilleinlagen inkl.2 Flaschen inkl.spezielle Technologie zum Schutz der abgepumpten Milch vor Keimenumfangreiches ZubehörComfortFit-Saugaufsatz
Vorteile
  • leicht zu bedienen
  • versch. Vakuumstufen und Abpumpmodi
  • natürlicher Saugrhythmus des Babys wird imitiert (Stimulation vs. Abpumpen)
  • sanfter Stimulationsmodus
  • 3 Abpumpmodi
  • langes Stromkabel
  • mit verschiedenen Flaschen kompatibel
  • spülmaschinengeeignet
  • beidseitiges Abpumpen möglich
  • 3 verschiedene Abpumpmodi
  • 8 versch. Saugstärken
  • großes LCD-Display mit Timer
  • mit verschiedenen Lansinoh-Flaschen kompatibel
  • 2 Größen für Saugaufsätze
  • sanftes Abpumpen
  • flexibel einsetzbar: kein Vorbeugen nötig
  • verständlicher Aufbau
  • umweltfreundliche Geräteproduktion
  • beidseitiges Abpumpen möglich
  • angenehmer Silikon-Saugtrichter
  • flexibel einsetzbar: kein Vorbeugen nötig
  • LCD-Display zeigt Phasen und Saugstärken an
  • 6 Saugstärken
  • kompatibel mit markeneigenen Weithalsflaschen
  • LED-Display zeigt Phasen und Saugstärken an
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 50 Bewertungen

Elektrische Milchpumpe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die elektrische Milchpumpe dient dem Abpumpen von Muttermilch, wenn diese nicht direkt vom Baby konsumiert werden kann. Die Gründe hierfür können auf die Mutter, aber auch auf das Kind zurückzuführen sein.
  • Eine Milchpumpe elektrisch zum Einsatz zu bringen hat den Vorteil, dass für die Mutter die Anstrengung einer manuellen Milchpumpe entfällt und sie sich nebenher mit anderen Dingen beschäftigen kann.
  • Eine gründliche Reinigung der Pumpe sowohl vor der ersten Nutzung als auch nach jeder Nutzung sollte zum Wohle Ihres Babys oberstes Gebot sein.

Teaser_elekMilchpumpe_02G61675
Die Milchpumpe, auch als Muttermilchpumpe oder Brustpumpe bezeichnet, wurde schon Mitte des 19. Jahrhunderts erfunden, um frischgebackenen Müttern ein wenig das Leben zu erleichtern. Wie bei anderen Alltagsbegleitern, z.B. Zahnbürsten oder Rasierern, wurde natürlich auch eine elektrische Variante der Milchpumpe entwickelt – und das sogar schon im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts! Mittels einer solchen Pumpe können Frauen, die während der Stillzeit arbeiten gehen, sich ohne ihr Baby verabreden oder u.U. auch aus gesundheitlichen Gründen verhindert sind, ihre Brustmilch abpumpen und ihr Kind damit via Flasche füttern. Aber auch seitens des Neuankömmlings kann es Probleme geben, die Milch direkt über die Brust der Mutter aufzunehmen – sei es, weil es sich um ein „Frühchen“ handelt oder weil eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte vorliegt. Gründe für eine Nutzung einer mit Batterie oder Netzteil betriebenen Milchpumpe gibt es also viele.

1. Schritt für Schritt: So funktioniert eine elektrische Milchpumpe

Elektrische Milchpumpe Test

Die beste elektrische Milchpumpe ist mit einem verständlichen Display ausgestattet und gibt Auskunft über das Stillen.

Testbericht Milchpumpe: In unserem elektrische Milchpumpe Test stellen wir Ihnen elektrische Milchpumpen vor, z.B. die Medela Milchpumpe oder Modelle von anderen Marken wie Lansinoh, damit Sie wissen, was Sie erwartet, wenn Sie eine elektrische Milchpumpe kaufen. Die Mehrheit der Milchpumpen in unserem Elektrische Milchpumpe Vergleich 2016 ist so konzipiert, dass sie das natürliche Saugen imitiert, mit dem ein Baby beim Anlegen an der Brust die Muttermilch „abpumpt“.
Im ersten Schritt wird die Brustwarze sanft stimuliert, um den Milchfluss anzuregen. Im zweiten Schritt erfolgt dann das eigentliche Abpumpen. In dieser Phase können Sie bei der Medela Milchpumpe, aber auch bei NUK oder Philips Avent verschiedene Frequenzen bzw. Intensitätsstufen einstellen und so auf Ihre individuellen Präferenzen eingehen.

Wenn Sie sich eine elektrische Milchpumpe kaufen möchten, können Sie mit folgenden Vorteilen rechnen, wie unser Elektrische Milchpumpe Test zeigt:

  • Aufbau und Aufrechterhaltung der Muttermilchproduktion
  • Linderung von Spannungen und Schmerzen
  • Aufbau von Bindung beim Füttern mit der Flasche zwischen Baby und Vater, Großeltern sowie Geschwistern
  • unkomplizierte Anwendung – auch mit Batterien möglich
  • Unterstützung für ein unabhängigeres Leben für Mütter nach der Entbindung
  • anfangs vielleicht mit einem unnatürlichen Gefühl verbunden
  • nicht so unkompliziert wie die direkte Fütterung Ihres Kindes

2. Doppelt hält besser – elektrische-Milchpumpe-Typen im Vergleich

Die elektrische-Milchpumpe-Arten variieren insofern, als es Einzel- und Doppelmilchpumpen gibt. Aber auch hinsichtlich der mitgelieferten Einzelteile könnte man die Brustpumpe durchaus in verschiedene Kategorien unterteilen, da einige Hersteller (z.B. Avent) zusätzliches Zubehör Ersatzteile mitliefern, andere wiederum eher spärlich mit im Lieferumfang enthaltenen Teilen umgehen.

Anzahl Sauger Vorteil
Einzelpumpemedela Eine Milchabsaugpumpe – wie die abgebildete Milchpumpe von Medela – mit nur einem Sauger hat den Vorteil, dass sie kompakter und leichter zu handhaben ist, weil man zwei Hände dafür frei hat und sich beim Halten besser konzentrieren kann. Ebenso ist das Entnehmen von Milch an einer Brust eher mit dem natürlichen Stillprozess zu vergleichen, als wenn an beiden Brüsten gleichzeitig Milch abgepumpt wird.
Doppelpumpehori Mit zwei Pumpen bzw. zwei Saugern kommen Sie schneller an Ihr Ziel, haben aber natürlich auf einen Schlag mehr zu tun. Unterm Strich wird jedenfalls die Milchmenge erhöht, die Ihrem Baby zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen wird.

3. Lärmschutz, Produktgewicht – Kaufberatung für eine elektrische Milchpumpe

3.1. Geräuschkulisse

Es gibt bei den elektrischen Milchpumpen teils erhebliche Unterschiede, was den Lautstärkepegel während des Abpumpens betrifft. Als Faustregel gilt, dass die Intensität der Lautstärke mit der Saugkraft zusammenhängt. So sind Geräte, die relativ viel Krach machen, wozu auch die Brustpumpe von NUK zählt, dafür umso leistungsstärker. Daraus können Sie also für sich Ihre persönlichen Schlüsse ziehen und die für Ihre akustischen und zeitlichen Vorstellungen beste elektrische Milchpumpe küren.

3.2. Eigengewicht der Brustpumpe

Je nachdem, ob Sie Ihre Brustpumpe unterwegs einsetzen wollen oder nur für den häuslichen Gebrauch einplanen, sollte Ihre Kaufentscheidung für ein leichtes oder eher schweres Gerät ausfallen. So gibt es eine Milchpumpe von Medela, deren Sauger nur 200 g wiegt, das Gerät insgesamt 1 kg. Auch die Pumpe von NUK ist mit 0,5 kg sehr leicht. Andere Geräte wiederum, z.B. vom Hersteller Lansinoh, bringen insgesamt bis zu 1,5 kg auf die Waage.

Tipp: Die elektrische Milchpumpe eignet sich besonders für Mütter, die entweder viel Milch produzieren oder sehr häufig abpumpen (müssen), da der Aufwand mit einer Milchpumpe, elektrisch angetrieben, nicht so groß ist wie bei der manuellen Variante.

4. Pflege und Reinigungstipps

Komplexe Apparatur, simple Reinigung

Der Schlauch kommt i.d.R. nicht mit der Milch in Berührung, sodass die Reinigung, wenn Ihre Milchpumpe elektrisch ist, letztlich doch leichter ausfällt als zunächst angenommen.

Sie wollen Ihre elektrische Milchpumpe reinigen, und zwar nach bestem Wissen und Gewissen? Dann spülen Sie sie am besten nach jedem Gebrauch gründlich aus und lassen sie angemessen trocknen, damit sich keine Bakterien bilden, die am Ende womöglich noch in der Milch landen. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, können Sie die Milchpumpe abkochen, um Keime so gut wie möglich zu beseitigen.
Die Marke ARDO hat sich in puncto Keime verhindern etwas Besonderes einfallen lassen – eine Technologie wurde entwickelt, die die abgepumpte Milch vor Eindringlingen schützen soll.
Viele Milchpumpen kommen mit einer Tasche daher, in der Sie sie pflegeleicht verstauen und transportieren können – elektrische Milchpumpe pflegen leicht gemacht sozusagen.
Hinsichtlich der Aufbewahrung von Muttermilch können Sie einerseits auf die Flaschen zurückgreifen, die mit allen Pumpen mitgeliefert, oder aber Muttermilchbeutel verwenden. So entfällt nach dem Gebrauch der Reinigungsaufwand, der bei der Nutzung von Flaschen auf Sie wartet.

Tipp: Damit während der Stillzeit nicht nur Ihre Brustpumpe in gutem Zustand bleibt, sondern auch Sie selbst, empfehlen sich in dieser Phase als wertvolle Unterstützer der Still-BH sowie ein Stillkissen.

5. Stillen in der Öffentlichkeit?

Abhängig davon, in welcher Verfassung sich Ihr Selbstbewusstsein gerade befindet, können Sie auch in der Öffentlichkeit stillen – in Deutschland völlig legitim. Wenn Ihnen dies zu privat ist, bietet sich für Sie zum Abpumpen von Muttermilch umso mehr eine Brustpumpe an, mit der Sie Ihre eigene, wertvolle Muttermilch zu Hause „vorbereiten“ und Ihrem Baby später unterwegs zuführen können.

6. Elektrische Milchpumpen bei der Stiftung Warentest

Einen elektrische Milchpumpe Testsieger hat die Stiftung Warentest bislang noch nicht gekürt, was aber nicht heißt, dass sich die Verbraucherschützer nicht schon mit dem Thema Stillen beschäftigt hätten. Wichtig zu wissen: Mit der Muttermilch nimmt Ihr Kind lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe auf. So legen Sie den Grundstein dafür, dass Ihr Kind mit einem gesunden Immunsystem ausgestattet wird.
Ebenso wird durch die Aufnahme der Muttermilch Allergien vorgebeugt. Dass aller Anfang schwer ist, trifft übrigens auch aufs Stillen zu, wie die Tester zu berichten wissen – so hat etwa ein Drittel aller Frauen nach der Entbindung Probleme, ihre Milchproduktion zu richtig anzukurbeln. Helfen kann dabei jedoch eine Milchpumpe, elektrisch oder manuell anwendbar ist dabei irrelevant. Für beide gilt aber: Bringen Sie für das anfängliche Pumpen etwas Geduld mit.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema elektrische Milchpumpe

Wenn Sie sich noch nicht so richtig vorstellen können, wie die Anwendung einer Milchpumpe – elektrisch oder manuell – aussieht, schafft dieses Video Abhilfe:

7.1. Elektrische Milchpumpe auf Rezept?

Sie können unter bestimmten gesundheitlichen Prädispositionen eine elektrische Milchpumpe ausleihen, indem Sie sie sich durch ein Rezept verschreiben lassen. Häufig wird bei der Verschreibung auf den Hersteller Medela zurückgegriffen. Gesundheitliche Befunde wie vermehrte oder verminderte Milchproduktion sind ebenso Teil des Beschwerdekatalogs wie eine Brustwarzenentzündung oder auch eine Trinkschwäche seitens des Neugeborenen. Informieren Sie sich dazu am besten bei Ihrer Ärztin und/oder Hebamme.

7.2. Anwendung der elektrischen Milchpumpe – wie lange pumpen?

Die Abpumpzeiten können von Frau zu Frau variieren. Interessant ist, dass in die Pumpe vom Hersteller Mamajoo eine Abschaltautomatik integriert wurde, die nach 30 Minuten anspringt. Anhand dieser Zeit können Sie erkennen: viel länger sollte der Pumpprozess nicht durchgeführt werden.

7.3. Welche elektrische Milchpumpe ist die beste?

Um Ihren persönlichen elektrische Milchpumpe Testsieger zu wählen, stehen Ihnen Kriterien wie Artikelgewicht, Lautstärke der Pumpe, Einzel- oder Doppelpumpe sowie auch die Frage, ob sich im Paket Ersatzteile befinden, als Leitfragen hilfreich zur Seite. Eine günstige elektrische Milchpumpe zu kaufen ist dabei gar nicht so schwer. Von KinYo gibt es z.B. ein preisgünstiges Multifunktionsgerät, das schnell verschleißende Teile gleich in doppelter Ausführung mitliefert.

7.4. Handpumpe oder elektrische Milchpumpe?

I.d.R. ist eine Handmilchpumpe leicht und handlich. Eine elektrische Milchpumpe kann schon mal etwas mehr wiegen. Hinzu kommt, dass Batterien oder eine Steckdose vorhanden sein müssen, um sie benutzen zu können. Dafür wartet jedoch mehr Entspannung während des Abpumpens auf Sie.
Ganz gleich, für welche Variante der Milchpumpe entscheiden, sehen Sie hier abschließend noch die besten Gründe, warum Sie Ihrem Kind Ihre wertvolle Muttermilch nicht vorenthalten sollten:

  • enthält alle wichtigen Nährstoffe, die ein Baby braucht
  • fördert den Aufbau des Immunsystems und verhindert bestenfalls die Entstehung von Allergien
  • keimfreie, natürliche Nahrung für Ihr Baby
Kommentare (1)
  1. Mama sagt: 13. Mai 2016, 10:11 Uhr

    Wollte nur kurz durchgeben, dass ich mir nach einigem Zögern nun auch eine Milchpumpe (elektrisch) geholt habe und inzwischen ganz gut klarkomme. Anfangs war es aber ein bisschen seltsam, muss ich sagen, da mit einer Maschine die Milch abzupumpen, also sorry, als wäre ich eine Kuh auf dem Lande 😀 Nee, aber lohnt sich dann jetzt doch, vor allem, weil ich mich beim Stillen in der Öffentlichkeit nicht wohlfühle und so trotzdem mein Schätzchen füttern kann, wenn wir unterwegs sind.
    Habt alle einen schönen Sommer!
    Eine Neu-Mama 🙂

    Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Baby

Baby Baby-Mobile

Ein Baby-Mobile kann als Einschlafhilfe über dem Babybett oder am Bassinet befestigt werden. Die leichte Bewegung der hängenden Elemente kann …

zum Vergleich

Baby Baby-Reisebett

Ein Babyreisebett ist praktisch für Reisen und längere Besuche. Dank seines leichten Auf- und Abbaus ist es zur Schlafenszeit schnell bereit. Das …

zum Vergleich

Baby Babybadewanne

Eine Babybadewanne ist eine kleine Kunststoffwanne, die das sichere Baden von Neugeborenen, Babys und Kleinkindern ermöglicht. Sie kann in Ihrer …

zum Vergleich

Baby Babyflaschen

Beim Kauf von Babyflaschen gilt es vor allem auf das Material zu achten. Auch wenn alle Kunststoff-Flaschen seit Juni 2011 BPA-frei sind, greifen …

zum Vergleich

Baby Babyhängematte

Eine Babyhängematte ermöglicht Ihrem Kind mit gerundetem Rücken zu liegen und somit in einer natürlichen Haltung besser entspannen und einschlafen…

zum Vergleich

Baby Babykostwärmer

Mit einem Babykostwärmer können Sie Milch und Babynahrung zügig und bequem erhitzen. Die meisten Modelle sind für alle gängigen Gläschengröß…

zum Vergleich

Baby Babynahrung

Babynahrung ist ein Oberbegriff für verschiedene Produkte, die sich zur Ernährung Ihres Babys eignen. Generell bezeichnet man Nahrung als …

zum Vergleich

Baby Babyphone mit Kamera

Ein gutes Babyphone mit Kamera funktioniert zuverlässig, ist einfach zu bedienen und verfügt über eine hohe Reichweite…

zum Vergleich

Baby Babyphone

Ein Babyphone Testsieger zeichnet sich durch eine solide Akkuleistung, hohe Reichweite und eine Gegensprechfunktion aus…

zum Vergleich

Baby Elektrische Babyscha…

Elektrische Babyschaukeln erfüllen mehrere Aufgaben: Sie können unruhige Babys durch sanftes Wiegen beruhigen, mit altersgerechtem Spielzeug und …

zum Vergleich

Baby Babyschaukel

Eine Babyschaukel erzeugt bei Säuglingen Wohlbefinden, da sie sich durch das Wiegen an die Zeit vor der Geburt erinnert fühlen. Wenn Sie Ihren Sä…

zum Vergleich

Baby Babywaage

Babywaagen sind präziser als gängige Personenwaagen. Während letztere das Gewicht meist in 100-Gramm-Schritten messen, zeigen Babywaagen das …

zum Vergleich

Baby Elektrische Babywippe

Der beste Platz für ein Baby sind die schützenden Arme der Eltern. Doch selbst diese können nicht 24 Stunden im Einsatz sein. Um Ihnen und Ihrem …

zum Vergleich

Baby Babywippe

Eine Babyschaukel oder -wippe bietet Eltern und Kind aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten viele Vorteile im Alltag. Eltern haben bei Arbeiten im …

zum Vergleich

Baby Bollerwagen

Einfache Bollerwagen aus Stahl und Holz sind nicht mehr zeitgemäß. Heute muss ein Bollerwagen faltbar oder klappbar sein und sollte schon ein …

zum Vergleich

Baby Buggy

Buggys sind eine tolle Alternative zu Kinderwagen oder Kindertragen. Sie sind klein und wendig, was sie fast unverzichtbar bei Ausflügen in die Stadt…

zum Vergleich

Baby Baby Fieberthermomet…

Zur Fiebermessung bei Säuglingen, Babys und Kleinkindern eignen sich zwei Messgeräte: Digital- und Infrarot-Fieberthermometer. Während die …

zum Vergleich

Baby Folgemilch

Babymilch gibt es für verschiedene Altersstufen. Ist Ihr Kind jünger als 6 Monate alt und Sie möchten oder können es nicht stillen, dann nutzen …

zum Vergleich

Baby Fußsack

Der Fußsack ist ein Stoffsack für Babys und Kleinkinder, um sie vor Kälte, Nässe und Wind zu schützen. Während Decken im Kinderwagen, Buggy oder…

zum Vergleich

Baby Handmilchpumpe

Mit einer Handmilchpumpe wird Muttermilch manuell aus der Brust abgepumpt und in einen Milchbehälter, meist eine kleine Flasche, geleitet. So können…

zum Vergleich

Baby Hochstuhl

Hochstühle für Babys gibt es mit oder ohne Esstisch, sowie mit oder ohne Höhenverstellung und als mitwachsenden Stuhl bzw. mit Babyschale…

zum Vergleich

Baby Krabbeldecke

Eine Krabbeldecke ist ein sehr sinnvolles Produkt, das Ihrem Baby Spaß und Sicherheit beim Spielen, Rollen und Krabbeln bietet. Sie ist eine sichere …

zum Vergleich

Baby Krabbelschuhe

Krabbelschuhe sind Babys bei den ersten Krabbel-Versuchen und Laufschritten eine Hilfe. Besonders auf rutschigen Oberflächen wie Fliesen und Parkett …

zum Vergleich

Baby Lauflernschuhe

Lauflernschuhe sind spezielle Babyschuhe, die so gefertigt sind, dass Sie die Abrollbewegung beim Laufen des Kindes nicht behindern…

zum Vergleich

Baby Lauflernwagen

Lauflernwagen unterstützen Ihr Kind dabei, sich aktiv und selbstständig auf eigenen Füßen zu bewegen…

zum Vergleich

Baby Laufrad

Ein Laufrad für Kinder ist der Einsteig zur Fortbewegung auf Rädern. Es gilt als Vorgänger zu Fahrrädern oder Mountainbikes und als Alternative …

zum Vergleich

Baby Milchpumpe

Milchpumpen sind Geräte zum Abpumpen der Muttermilch. Es gibt sie in zwei verschiedenen Varianten. Als elektrische Pumpen für den regelmäßigen …

zum Vergleich

Baby Motorikwürfel

Ein Motorikwürfel ist ein Spielzeug, das Ihrem Baby oder Kleinkind bei der Entwicklung und Ausbildung seiner fein- und grobmotorischen Fähigkeiten …

zum Vergleich

Baby Nasensauger

Ein Nasen Sauger wird 3 bis 4 Mal pro Tag zum Absaugen von Nasensekret angewendet. Nach jeder Nutzung sollten die einzelnen Teile unter fließendem …

zum Vergleich

Baby Spielbogen

Der Spielbogen ist ein ideales Babyspielzeug ab 0 Monaten, durch das Babys ihre ersten Spiel- und Greifversuche unternehmen. Er verfügt über …

zum Vergleich

Baby Still-BH

Einen Still-BH braucht heute jede werdende Mutter, da sich durch den Milcheinschuss die Bedürfnisse der Brust ändern. Die neuesten Modelle bieten h…

zum Vergleich

Baby Stillkissen

Stillkissen - manchmal auch Lagerungskissen genannt - sind nicht nur in der Stillzeit praktische Helfer. Auch in den letzten Monaten vor der Geburt k…

zum Vergleich

Baby Stoffwindeln

Stoffwindeln sind die Urform der Windel. Vor den heute verbreiteten Wegwerfwindeln waren Mehrwegwindeln mit Überhosen der Standard. Auch heute wird…

zum Vergleich

Baby Strampler

Strampler gehören zu den wichtigsten Kleidungsstücken, die neugeborene Kinder und Babys in ihren ersten Lebensmonaten von ihren Eltern angezogen …

zum Vergleich

Baby Tragetuch

Ein Babytragetuch gehört im Bereich der Babyausstattung, wie auch eine Kindertrage, zu den Tragehilfen. Im Gegensatz zu einem Kinderwagen oder Buggy …

zum Vergleich

Baby Treppenhochstuhl

Ein Treppenhochstuhl gehört zu den Klassikern unter den Kinderhochstühlen. Sobald Ihr Kind selbstständig sitzen kann, ist diese Hochstuhl-Variante …

zum Vergleich

Baby Treppenschutzgitter

Zur Absicherung bestimmter Räume oder der Aufgänge von Treppen ist ein Treppengitter zum Klemmen empfehlenswert. Treppenabgänge sollten jedoch …

zum Vergleich

Baby Trinklernbecher

Ein Trinkbecher, mit dem Kinder aktiv das Trinken lernen, kann von einem Kindesalter ab ca. 5 Monaten bis ungefähr 2 Jahren genutzt werden. Viele …

zum Vergleich

Baby Türhopser

Ein Türhopser ist ein Kindersitz mit einer federnden Aufhängung, die am Rahmen einer Tür angebracht wird. Hier kann das Kleine munter schaukeln …

zum Vergleich

Baby Vaporisator

Vaporisatoren sind Geräte zur Sterilisation und Reinigung von Babyflaschen, Schnullern und Nuckeln. Sie werden auch Vaporizer genannt…

zum Vergleich

Baby Wickelauflagen

Wickelauflagen sollen Ihrem Baby den Aufenthalt auf dem Wickeltisch so bequem wie möglich machen. Manch ein Baby findet das gar nicht gut und bewegt …

zum Vergleich

Baby Windeleimer

Windeleimer sind die geruchsdichte Variante zum Abfalleimer. In diesen Behältnissen lassen sich die verbrauchten Windeln luftdicht bis zur Entsorgung…

zum Vergleich

Baby Windeln

Windeln für Säuglinge bieten Eltern und Kind viele Vorteile bezüglich Pflege und Gesundheit. Sie lassen sich unkompliziert benutzen, besitzen eine …

zum Vergleich

Baby Windeltorte

Eine Windeltorte ist ein beliebtes Geschenk zur Geburt eines Babys. Auch zur Baby Taufe oder zum Einstieg in den Mutterschaftsurlaub sind Windeltorten…

zum Vergleich

Baby Zwillingskinderwagen

Ein Zwillingskinderwagen hat eine wichtige Ladung - deshalb sollte er TÜV-geprüft und schadstofffrei sein. Achten Sie beim Kauf auf stabile Räder…

zum Vergleich