Video-On-Demand Vergleich 2017

Die 4 besten Video-On-Demand-Anbieter im Test.

Abbildung VergleichssiegerNetflix Preis-Leistungs-SiegerAmazon Video Maxdome Sky Ticket
Anbieter Netflix Amazon Video Maxdome Sky Ticket
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
01/2017
Serien und Filme in einem Paket enthalten
ein Paket muss zusätz­lich erworben werden
Offline-NutzungDie Inhalte können auf ein Endgerät heruntergeladen werden, um bspw. im Flugzeug oder Zug abgespielt zu werden.
vor allem Net­flix Ori­gi­nals

für beg­renzte Zeit nach Down­load

für beg­renzte Zeit nach Down­load

zusätz­lich buchbar
Abdeckung: Comedyserien13 Serien: The Big Bang Theory, How I Met Your Mother, Modern Family, Stromberg, Dr. House, Two and a half man, New Girl, Malcolm Mittendrin, 2 Broke Girls, Simpsons, American Dad, Friends 42 % 50 % 33,3 % 23 %
Abdeckung: Fantasyserien14 Serien: Game of Thrones, Person of Interest, Under the Dome, Vampire Diaries, Twin Peaks, American Horror Story, Supernatural Heroes, Charmed, Buffy, Being Human, Fringe 41,6 % 41,6 % 25 % 29,6 %
Abdeckung: Krimiserien13 Serien: True Detective, Navy CIS, Gotham, Bones - Die Knochenjägerin, White Collar, Criminal Minds, Elementary, Alarm für Cobra 11, Boody of Proof, Castle, Bates Motel, Matlock, Cold Case, Homeland 21,4 % 35,7 % 21,4 % 23 %
Abdeckung: Drama- und Businessserien16 Serien: House of Cards, Orange Is The New Black, Sons Of Anarchy, House Of Lies, Breaking Bad, Prison Break, The Walking Dead, The Newsroom, Suits, Boston Legal, Blind Justice, Sopranos Covert Affairs, Dallas 52,9 % 35,3 % 23,5 % 12,5 %
Abdeckung: Frauenserien10 Serien: Greys Anatomie, Good Wife, Gossip Girl, Sex and the City, Gilmore Girls, Glee, Desperate Houswives, Ally McBeal, Beverly Hills 90210, O.C. California 20 % 80 % 50 % 10 %
Abdeckung: Filme30 Filme: Der Hobbit 1, Good Will Hunting, Walk the Line, Matrix 1, Matrix 2, Matrix 3, Super Size me, Bridget Jones Schokolade zum Frühstück, Frühstück bei Tiffany, Lord of War - Händler des Todes, Der Grinch, Blues Brothers, Monsieur Claude und seine Töchter, A Million Ways to die in the West, Django Unchained, Fast & Furious 6, Kokowääh, Kokowääh 2, Schlussmacher, Star Trek into Darkness, Stirb Langsam - Ein guter Tag zum Sterben, James Bond Skyfall, Ted, Prometheus - Dunkle Zeichen, Snow White and the Huntsman, Die Reise zur geheimnisvollen Insel, Hotel Transsilvanien, Battleship, John Carter - Zwischen zwei Welten, Ziemlich beste Freunde 26,67 % 36,67 % 6,67 %
Filme sind nur im Cinema-Paket erhält­lich
Filmangebot insgesamt 8 von 30 getes­teten Filmen 11 von 30 getes­teten Filmen 2 von 30 getes­teten Filmen
BenutzerfreundlichkeitWie einfach lässt sich die Oberfläche bedienen, wie gut sind die personalisierten Empfehlungen und laufen die Videos ruckelfrei?
kostenloser TestmonatBesonders wichtig hier: kann ich kündigen, ohne dass Kosten entstehen?
kann inn­er­halb des Test­mo­nats gekün­digt werden, ohne dass Kosten ent­stehen

nur für Amazon-Prime-Kunden gratis

kann inn­er­halb des Test­mo­nats gekün­digt werden, ohne dass Kosten ent­stehen
UntertitelKönnen Untertitel eingeblendet werden - z.B. wenn ich die Serie im Originalton sehen möchte, aber nicht sicher bin, ob ich alles verstehe? Ja Ja Nein Ja
Filme per Einzelabruf bezahlen?Gibt es die Möglichkeit, zusätzliche Filme / Serien gegen Geld hinzuzubuchen? Nein Ja Ja Nein
Einstiegspreis pro Monat 7,99 €
mit HD für 9,99 €
7,99 €
49 € im Jahres-Abo (4,08 € im Monat),
Für Stu­denten: 24 €
7,99 € Serien-Paket: 4,99 €
Film-Paket: 7,49 €
(in den ersten drei Monaten)
Fazit
Netflix ist für Liebhaber von Business- und Dramaserien ein besonderer Tipp. Auch dank der Exklusivproduktionen und der hervorragenden Nutzeroberfläche spielt Netflix im Vergleich vorn mit.
Großes Angebot, viele Serien und eine steigende Zahl an Exklusivproduktionen. Mit 4,08 € im Monat im Jahrespaket sehr günstig. Angebot wird regelmäßig aktualisiert.
Maxdome hat ein eher durchschnittliches Angebot. Überzeugt aber mit vielen deutschen Serien.
Gegenüber Sky Online wurde das Angebot in drei Pakete gesplittet. Kunden müssen sich nun zwischen dem Entertainment, dem Cinema oder dem Sport-Paket entscheiden. Außerdem stehen mind. 11 Pay-TV-Sender auf Abruf.
Zum Anbieter Zum Anbieter » Zum Anbieter » Zum Anbieter » Zum Anbieter »

Was taugt Streaming per Online-Videothek wirklich?

Das Wichtigste in Kürze
  • Legale Streaming-Portale bieten eine Alternative zu illegalen Portalen, die zwar nichts kosten, in der Regel aber weder sicher sind noch hochwertige Bildqualität liefern.
  • Manche Sender haben eigene Sendungen wie Orange Is The New Black, House of Cards oder Sons Of Anarchy, welche nur auf Netflix geschaut werden können.
  • Preislich unterscheiden sich die Anbieter kaum, da für alle in etwa derselbe Betrag pro Monat entrichtet werden muss. Es existiert ebenso die Möglichkeit, Filme und Serien per Einzelabruf zu bezahlen.

Das Problem ist aus der Musikbranche bekannt: wenn es bequemer ist, sich Musik oder MP3s illegal herunterzuladen, statt sie zu kaufen – dann werden sie illegal heruntergeladen. Streamingdienste wie Spotify sind legal und haben einen großen Absatzmarkt gefunden. Bei Videos war die Stuation ähnlich: die Bezahlangebote waren nicht nur kompliziert und unvollständig, sondern auch teuer. Doch inzwischen sind die Angebote attraktiver. Es gibt fünf große Anbieter auf dem Markt, die unser Test kurz beleuchten soll. Abomodelle sind der neue Trend. Für eine monatliche Pauschale, meist unter 10 Euro, versprechen sie unbegrenzten Zugriff auf ein großes Repertoire an Filme und Serien.

video on demand Anbieter

Um eine klare Empfehlung aussprechen zu können, hat die Vergleich.org-Redaktion in 4 Kategorien 66 Serien getestet, um anhand einer Stichprobe von über 726 Serienstaffeln die Vollständigkeit der Angebote zu überprüfen. Kein Streamingdienst bietet alles – doch eine klare Tendenz ist erkennbar.

1. Worauf Sie bei Video-On-Demand und Streaming-Angeboten generell achten sollten

1.1. Sender-exklusive Serien

Eine Reihe von Serien wird direkt von den Portalen produziert. Vor allem US-Gigant Netflix treibt diese Praxis voran und hat kürzlich sogar angekündigt, im Jahr 20 eigene Serienstaffeln produzieren zu wollen. Die neueste Eigenproduktion Marco Polo ist mit 7,2 Millionen Euro Produktionskosten pro Folge eine der teuersten Serienproduktionen überhaupt. Nur Game of Thrones soll zuletzt noch mehr gekostet haben. Serien wie Orange Is The New Black, House of Cards und Sons Of Anarchy können nur über diesen Anbieter gesehen werden. Das Ziel dieser Praxis ist offensichtlich: man möchte die Kunden dauerhaft an sich binden und ein Alleinstellungsmerkmal aufbauen. Auch Amazon baut das Sortiment seiner Original-Serien aus (siehe Wikipedia), auch wenn es immer noch in der Kinderschuhen steckt.

1.2. Filme und Serien per Einzelabruf bezahlen („Pay per View“)

Verschiedene Anbieter bieten den Abruf von einzelnen Videos gegen eine Gebühr an. Amazon Instant Video und Maxdome gehören dazu. Die Kosten können hierbei sehr schnell in die Höhe getrieben werden, falls man viele Filme oder Serien schauen will.

Aus diesem Grund konzentriert sich unser Test auf die Abomodelle.  Bei unserer Vollständigkeitsprüfung haben wir Pay per View Angebote nicht berücksichtigt – weil wir das beste Angebot such, das gegen eine feste Pauschale ein Rundum-Sorglos-Paket liefert.

1.3 Offline-Nutzung

Ist die Internetverbindung unzuverlässig oder schwer verfügbar, bieten manche Anbieter eine Offline-Nutzung an. Der Anbieter Maxdome wirbt damit. Der Kunde kann die Filme auf ein mobiles Gerät herunterladen und hat 30 Tage lang die Möglichkeit, sich den Film anzusehen.

Netflix Amazon Prime Video maxdome Sky Ticket

auf Android-Handys und Tablets sowie iPhone und iPad


nur auf einem Kindle Fire HD Tablet, iOS- und Android-Geräten

Nach dem ersten Speichern 30 Tage verfügbar, nach Beginn des Abspielvorgangs 48 Stunden verfügbar. Offiziell nicht im Ausland, praktisch aber schon.

Nach dem ersten Speichern 30 Tage verfügbar, nach Beginn des Abspielvorgangs 48 Stunden verfügbar. Offiziell nicht im Ausland, praktisch aber schon.

Tipp: Wenn ein Film/Folge einmal offline angefangen wurde, besteht nur 48 Stunden die Möglichkeit, ihn bis zu Ende zu sehen, ansonsten muss man ihn neu herunterladen. Bei allen Anbietern wird das so gehandhabt.

2. Die Anbieter im Test

2.1. Vergleichssieger: Netflix

Netflix
Mit 48 Millionen Abonnenten (Stand: 1. Halbjahr 2014) ist Netflix der größte Video-on-Demand-Anbieter der USA. Im September 2014 hat Netflix den Sprung nach Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich und Beglein gewagt und deckt damit nun mehr als 40 Länder ab, darunter jedes Land in Nord- und Südamerika. Neben Netflix ist auch durch seine Eigenproduktionen – vor allem das Politdrama House of Cards – beliebt geworden. So zählen unter Anderem diese Serien zum Netflix-Repertoire:

  • seit 2013: House of Cards – Politdrama
  • seit 2013: Orange Is The New Black – Drama/Comedy
  • seit 2014: Marco Polo
  • uvm.

Wir sehen darin ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal von Netflix. Auch der extrem detaillierte Empfehlungsalgorithmus (wired.com), der Netflix-Nutzern anhand ihrer Sehgewohnheiten neue Inhalte empfiehlt, ist unerreicht.

  • sehr gute Benutzerführung, einfache Bedienung
  • automatische Anpassung der Bitrate (bis max. 4K) an die verfügbare Internetleitung
  • hochwertiges Serienangebot
  • geringes Angebot für Frauen

2.2. Preis-Leistungs-Sieger: Amazon Instant Video


Seit 26. Februar 2014 gibt es Amazon Instant Video in Deutschland. Es ermöglicht den Kunden, laut Angaben des Anbieters, 25.000 verschiedene Filme und Serien zu sehen. In unserem Test hatten die Videos eine gute Qualität. Die vorhandenen Serien waren aber schon älter, als bei Netflix. Viele neue und beliebte Serien fehlen völlig. Amazon Instant Video ist im Jahrespaket an die Prime-Mitgliedschaft gekoppelt. Mit einem Jahresbeitrag von 49 € (4,08 € pro Monat) ist das Angebot ausgesprochen günstig. Ein kostenloser Test ist leider nicht möglich, wenn man schon mal Prime-Kunde war.

  • Rabatte auf 1 Jahres-Abos und für Studenten
  • gute offline Funktionen
  • große Auswahl an Serien
  • geringes Angebot an Businessserien
  • tendenziell etwas ältere Serien

Wann ist ein Video bei Prime Instant Video enthalten und wann muss ich für den Einzelabruf bezahlen

2.3. Dritter Platz: maxdome


Maxdome ist das Online-Angebot der ProSiebenSat.1 Media Group. Deswegen gibt es größere Parallelen zum TV-Programm von ProSieben. Grey’s Anatomy etwa wird derzeit in der 10. Staffel bei ProSieben ausgestrahlt. Nur bei maxdome gibt es deswegen (zeitlich begrenzt) Folgen der 10. Staffel zu sehen. Netflix und Amazon können nur mit allen Folgen bis Staffel 9 dienen. Insgesamt konnte uns der deutsche Marktführer (laut zeit.de, Stand September 2014 – als Netflix gerade an den Start ging) nicht ganz überzeugen, weil das Serienangebot recht klein und die Benutzerfreundlichkeit im Vergleich am geringsten war.

  • gute Offline Funktionen
  • sehr viele deutsche Serien
  • Angebot insgesamt eher klein
  • im Vergleich komplizierte Bedienung

2.4. Vierter Platz: Sky Ticket

Sky Ticket ist das Video-on-Demand-Portal des Pay-TV-Senders Sky. Auch ohne ein normales Sky-Abo zu besitzen können Sie je nach Auswahl des Pakets, von Sky Tickets genannt, Filme, Serien oder Sport genießen.

Der Preis variiert je nach Ticket. Das nur für Serien entwickelte Entertainment-Ticket ist im Normallfall (nicht bei Werbeaktionen) für 9,99 € im Monat zu haben. Das nur mit Filmen und Blockbustern ausgestattete Cinema-Ticket gibt es für 14,99 € im Monat und das Sport-Ticket für 29,99 €.

Im Gegensatz zu seiner Konkurrenz  muss der Nutzer hier also zwei Tickets kaufen, möchte er Serien und Filme im Abo sehen.

Eine weitere Besonderheit: Neben den Online Serien können auch Pay-TV-Sender online angesehen werden.

  • einige Highlights
  • auch Online-Pay-TV-Sender im Abo
  • Pakete müssen je nach belieben zusammengekauft werden

3. Kündigung von Video On Demand Anbietern

Kriterien Netflix Amazon Instant Video Maxdome Sky Ticket
Arten der Kündigung per Klick und schriftlich per Klick und schriftlich schriftlich und per Telefon per Klick und schriftlich
Wan endet das Abo? zum nächsten Monats Ende Benutzung bis zum Ende der Mitgliedschaft möglich, der genaue Termin wird im Konto angezeigt Am Ende des nächsten Monats, wenn 14 Tage Frist beachtet wurde Am Ende des nächsten Monats, wenn 7 Tage Frist beachtet wurde

4. Einige Tipps, um Netflix zu optimieren

  • Addons können hilfreiche Zusatzinfos geben. Der Netflix Enhancer erweitert die Suche um Filmkritiken von Rotten Tomates und der International Movie Database (IMDB). Bisher gibt es den Netflix Enhancer nur für den Chrome-Browser.
  • Man erhält Empfehlungen von Netflix über Sendungen, die auch gefallen könnten. Je mehr Filme und Serien man bewertet, desto besser sind die Ergebnisse des Algorithmus.
  • Falls man trashige Filme oder schnulzige Serien sehen will, ohne diese in den Vorschlägen zu haben, sollte man ein zweites Konto anlegen und mit Freunden teilen, die die gleichen Probleme haben. Auf Englisch nennt man dieses Verhalten „Guilty Pleasures“.
  • Um wirklich immer HD-Qualität empfangen zu können, sollten Sie bei den Kontoeinstellungen die „Wiedergabe-Option“ auf Hoch stellen.
  • Es kommen bei Netflix immer neue Serien hinzu – alte Filme werden regelmäßig gelöscht. Man sollte, wenn man nichts verpassen will, sich über neue Inhalte informieren. Dazu kann man die Websites von Instantwatcher und complete-list blogspot nutzen.
  • Viele User wissen nicht, dass sie das Untertitel-Design bei den Konto Einstellungen ändern können. Wem die Untertitel bisher zu langweilig waren, kann sich dort eine Schriftart und auch eine Farbe aussuchen.
  • Spoiler können durch das Chrome Addon Flix Plus abgestellt werden. Damit werden die Titel kommender Episoden – die oft Hinweise auf den Inhalt geben können – ausgeblendet.

5. Video-On-Demand auf dem Fernseher

Um Filme und Serien über Video-On-Demand-Anbieter auch gemütlich von der Couch aus zu sehen, benötigen Sie ein zusätzliches technisches Gerät. Entweder Sie nehmen den Google Chromcast-Stick oder Apple TV. Auf dem Markt sind es bisher die besten Modelle, um Streaming-Anbieter mit dem Fernseher zu verbinden.

5.1. Google Chromecast

Die Anbieter Netflix, Amazon Instant Video, Maxdome und Sky Ticket können einfach über die „Cast“-Funktion des Chrome-Browsers übertragen werden. Da Amazon Instant Video mittlerweile auch Filme für den Flash-Player anbietet, kann die Funktion des Chrome-Browsers ebenfalls genutzt werden. Fan von google Chrome? Hier geht‘ zu den Chromebooks.

5.2. Apple TV

Netflix vs. Hulu – die Situation in den USA laut geek.com:

Hulu ist in den USA der zweitgrößte Streaming-Anbieter (neben Netflix), in Deutschland aber noch nicht verfügbar. Spannend wird, ob Hulu auch in Deutschland ein Angebot starten wird.

  • TV-Serien: Netflix bietet mehr TV-Serien an und hat Eigenproduktionen (z.B. House of Cards) im Archiv
  • TV-Shows: Hulu Plus zeigt viele TV-Shows am Tag, nachdem sie im Fernsehen liefen
  • Kinder: Netflix bietet mehr Inhalte und ein spezielles Interface für Kinder
  • Plattformen: Netflix ist flexibler, zeigt die Inhalte auch über Smartphone-Apps und TV-Receiver ohne Einschränkungen. Bei Hulu muss man zum Teil Abstriche machen.
  • Werbung: selbst die Bezahlvariante Hulu Plus kommt nicht ohne Werbung aus. Netflix ist werbefrei.
  • Preis: 7,99 Dollar im Monat bei Netflix und Hulu Plus – Gleichstand.
  • Gesamtsieger: Laut Geek.com gewinnt Netflix, wenn man sich für einen Dienst entscheiden muss – auch wenn Netflix und Hulu sich gut ergänzen würden.

Die Set-Top-Box von Apple verfügt über eine App für Netflix. Eine Übertragung von den Anbieter zum Fernseher ist schnell hergestellt. Für Sky Ticket, Amazon Instant Video und Maxdome ist die Verbindung nur mit einer App via iPad oder iPhone möglich. Die Übertragung erfolgt durch Airplay auf die Apple-Box.

6. Ausblick und künftige Entwicklung

Die Streaming-Plattformen – in den USA schon seit einigen Jahren ein Massenphänomen – haben das „Marathongucken“ verstärkt. Für einen relativ niedrigen Pauschalpreis von 10 Euro pro Monat können Nutzer enorme Mengen Serien oder Filme konsumieren, ohne dabei von Werbung gestört zu werden. Netflix hat diese Entwicklung gefördert, indem es die gesamte erste Staffel seiner Exklusivproduktion House of Cards auf einen Schlag online verfügbar machte. Das passt nicht zum Geschäftsmodell der TV-Sender, die ihre besten Serie über Monate verteilt ausstrahlen. Die hohen Produktionskosten von 4,5 Millionen Dollar pro Folge hindern Netflix nicht daran.

7. Fazit

Besonders alte Serien (Matlock, Beverly Hills 90210 oder Dallas) sind im Netz nicht zu finden. Erstaunlich ist, dass von 67 Serien weniger als die Hälfte bei einem Anbieter vorhanden waren. Insgesamt gibt es keinen eindeutigen Sieger, weil jedes Portal einzelne Schwächen hat. Vergleichssieger Netflix etwa kann nicht mit den beliebten Serien Navy C.I.S. oder Two and A Half Men aufwarten.

7.1. Gesamtsieger

Gesamtsieger im Test ist Netflix. Der Anbieter hat das hochwertigste Repertoire und punktet mit exklusiv verfügbaren, sehr hochwertigen Serien wie House of Cards. Die sehr gut strukturierte Website passt die Streamingqualität automatisch der Internetverbindung an. Auf Werbung verzichtet Netflix vollständig.

7.2. Die beste Wahl je nach bevorzugtem Serien-Genre

Wer gerne TV-Serien sieht muss darauf achten, welches Genre ihm gefällt und wo es angeboten wird. Unsere Empfehlungen je nach Genre sind:

  • Frauenserien: Amazon Instant Video
  • Comedyserien: Amazon Instant Video oder Netflix
  • Krimiserien: Amazon Instant Video
  • Drama- und Businessserien: Netflix
  • Fantasyserien: Netflix oder Amazon Instant Video
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Video-On-Demand Vergleich.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Streaming-Dienste

Jetzt vergleichen
Musik-Streaming Test

Streaming-Dienste Musik-Streaming

Musikstreaming ist das Musikhören der Zukunft: anstatt neue Musik zu kaufen, wird sie gemietet und das in einem jederzeit kündbaren Abonnement. Das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Deutsche YouTube-Kanäle

Streaming-Dienste Deutsche YouTube-Kanäle

YouTube ist ein Online-Videoportal, auf dem jeder kostenlos selbstgedrehte Filme, Clips, Musikvideos usw. hochladen und der Öffentlichkeit prä…

zum Vergleich
vg