Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einem Schuhkipper lassen sich die Schuhe, wie der Name bereits sagt, mittels Klappe nach vorne kippen. So können alle Schuhe leicht zugänglich und platzsparend verstaut werden.

1. Was ist der Vorteil eines Schuhkippers gegenüber anderen Schuhschränken?

Ein regulärer Schuhschrank hat meist normale Schranktüren und im Innenbereich Ablagefächer. Meist sieht das dann recht chaotisch aus, weil die Schuhe mit der Zeit einfach aufeinanderliegend gelagert werden. Dies ist nicht nur schlecht für die Schuhe, es sieht auch unordentlich aus. Ein Schuhkipper lagert die Schuhe im eingeklappten Zustand aufrecht und verstaut diese besonders platzsparend. Und sie bleiben sauber, weil sie mit den restlichen Schuhen nicht in Berührung kommen. Ob möbelando-, tenzo- oder AC-Design-Furniture-Schuhkipper: Es gibt viele moderne Designs, die Ihr Zuhause in neuem Glanz erstrahlen lassen. Suchen Sie sich deshalb gleich das passende Modell aus unserem Schuhkipper-Vergleich aus.

2. Worauf sollten Sie achten, wenn Sie sich einen Schuhkipper kaufen?

Auf der Suche nach dem besten Schuhkipper sollten Sie natürlich zuerst überlegen, wie viel Paar Schuhe Sie darin verstauen wollen. Damit Sie auch wirklich alles unterbringen, wählen Sie lieber ein Modell aus, welches mehr Schuhe verstauen kann, als Sie besitzen. Es kommen erfahrungsgemäß immer mal neue Schuhe hinzu.

Sollten sich kleine Kinder im Haus befinden oder sie einen besonderes hohen Schuhkipper wünschen, entscheiden Sie sich unbedingt für ein Modell, das an die Wand montiert werden kann. Dies verhindert ein gefährliches Umkippen. Ob Dynamic24- oder lifestyle4living-Schuhkipper: Die meisten Modelle sind entweder aus Metall oder Spanplatten gefertigt – beide sind gute Materialien. Welches Sie mehr bevorzugen, müssen Sie anhand Ihres Einrichtungsstils entscheiden. Schuhkipper-Tests im Internet haben gezeigt, dass auch Belüftungslöcher ein tolles Feature sind, da sich so keine unangenehmen Gerüche im Inneren bilden können.

Schuhkipper Test