Das Wichtigste in Kürze
  • Die Rückseite von Magnetbändern ist mit stark haftendem Kleber und die Vorderseite mit einem leicht magnetischen Material beschichtet. Dadurch ist das Befestigen von kleinen Gegenständen mit wenig Gewicht auch ganz ohne Bohren möglich. Das Band dient also als magnetischer Haftgrund. Grundsätzlich gilt: Je breiter das Band, desto stärker ist die Magnethaftkraft. Für einen guten Halt sollten Magnetbänder mindestens 10 mm breit sein.

1. Für welche Gegenstände ist ein Magnetklebeband geeignet?

Ein selbstklebendes Magnetband ist besonders flexibel einsetzbar, da es je nach Bedarf mit einer Haushaltsschere auf die gewünschte Größe zugeschnitten werden kann. Die Rollen der Magnetbänder aus unserem Vergleich gibt es in unterschiedlichen Längen zwischen 1 und 10 Metern.

Das Magnetklebeband kommt zum Beispiel in der Küche als Halterung für Messer oder ähnliche Küchenutensilien zum Einsatz. Aber auch im Büro oder in Schulen ist ein Magnetband ideal, um Notizen, Münzen, Fotos oder sonstige Gegenstände zu befestigen. Auch für Arbeiten in einem Supermarkt oder einer Lagerhalle sind Magnetbänder vielseitig verwendbar.

In diversen Magnetbänder-Tests im Internet hat sich gezeigt, dass sich Magnetklebebänder sehr gut eignen, um Vorhänge zusammenzuhalten. Natürlich könnten Sie auch auf Magnetbänder zum Einnähen zurückgreifen, allerdings ist die Anbringung mit Faden und Nadel aufwendiger, als das Band einfach auf den Vorhangstoff zu kleben.

Magnetbänder können ganz einfach mit einer Haushaltsschere zerschnitten werden. Besitzen noch keine Schere oder sind mit Ihrem derzeitigen Modell unzufrieden? In unserem Küchenscheren-Vergleich haben wir die besten Modelle auf ihre Verarbeitung und Qualität verglichen.

2. Wie wird ein Magnetband richtig verwendet?

Haben Sie sich dazu entschlossen, ein Magnetband zu kaufen, dann sollten Sie vorerst sichergehen, dass das Band auch auf der gewünschten Fläche verwendbar ist. Die meisten Magnetbänder sind für glatte Unterflächen aus Holz, Glas, Stein oder Kunststoff gedacht. Für raue Ebenen ist die Klebkraft von nur wenigen Magnetbändern stark genug. Besonders bei rissigen Wänden kann keine volle Klebkraft garantiert werden. Vor der Verwendung empfehlen wir Ihnen, die Fläche gut zu reinigen, Staub oder Feuchtigkeit kann die Haftkraft sehr beeinflussen.

Suchen Sie ein extrastarkes Magnetband, dann beachten Sie beim Kauf die Magnetkraft in Gramm pro cm². Die besten Magnetbänder haben eine Haftkraft von mehr als 100 g/cm², womit Sie etwas schwerere Gegenstände, wie beispielsweise Messer oder Werkzeuge, an geraden Flächen befestigen können. Sie sollten daher nicht willkürlich irgendein Magnetband kaufen, sondern immer zuerst überlegen, welche Gegenstände das Band halten soll.

Bitte beachten Sie, dass die meisten Magnetbänder nicht für starke Magneten geeignet sind, da eine Berührung zu einer Entmagnetisierung führen kann.

3. Sind Magnetbänder-Tests im Außenbereich erfolgversprechend?

Magnetbänder sind für den Einsatz im Regen oder bei hoher Luftfeuchtigkeit ungeeignet, da sich der Kleber ablösen könnte. Manche Magnetklebebänder sind allerdings so hergestellt, dass sie bei sehr hohen Temperaturen von bis zu 90 °C eine zuverlässige Haftkraft bieten.

magnetband test