Das Wichtigste in Kürze
  • iPhone-X-Panzerglas besteht in der Regel aus vielen Folienschichten, die eine normale Scheibe Glas umhüllen. Dadurch entsteht ein panzerglasähnlicher Effekt.
  • Panzerglasfolien bieten deutlich mehr Schutz als normale Schutzfolien oder Flüssigglas. Sie schützen nicht nur vor Kratzern, sondern verleihen dem Telefon auch mehr Stoßfestigkeit.
  • Einige Nutzer berichten von Problemen bei der Display-Entsperrung per Face-ID. Dieses Problem tritt nur bei Panzerglasfolien auf, die das komplette Display samt Face-ID-Sensoren bedecken.

Mann klebt Handy-Schutzfolie auf

Zur Markteinführung kostete das iPhone X in der Spitzenversion stolze 1.400 €. Damit gehört es zu den teuersten Smartphones, die jemals gebaut wurden. Da ist es natürlich besonders ärgerlich, wenn das Telefon in der Hosentasche zerkratzt oder aus den Händen rutscht und Richtung Asphalt segelt.

iphone-panzerglasDeswegen ergreifen viele iPhone-X-Besitzer Schutzmaßnahmen für ihr Smartphone. Freunde von iPhone-Hüllen bzw. -Cases haben die Wahl zwischen einem Flipcase aus Leder, einem Hardcase aus Plastik oder einem Softcase aus Silikon. Wer das formschöne Mobiltelefon nicht in eine Hülle verbannen möchte, dem bleibt die dezente Variante: Panzerglas.

Die meisten Panzerglas-Schutzfolien fürs Handy stammen aus China und kosten zwischen 6 und 15 €. Die wenigsten Hersteller produzieren die Folien selber, sondern erhalten sie von großen Zulieferern und verkaufen die Glasschutzfolien unter eigenem Namen. Und welches ist nun das beste iPhone-X-Panzerglas für Sie?

In unserem iPhone-X-Panzerglas-Vergleich 2020 haben wir die beliebtesten Panzergläser fürs iPhone X verglichen. Finden Sie Ihren persönlichen Favoriten in der obigen iPhone-X-Panzerglas-Test- bzw. Vergleichstabelle und erfahren Sie im folgenden Ratgeber, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

1. iPhone-X-Panzerglas vs. Folie: Wo liegt der Unterschied?

Panzerglas und Folie erfüllen den gleichen Zweck: Sie sollen das Handy-Display vor Kratzern schützen. Eine „normale“ Schutzfolie besteht aus einem synthetischen Verbund, ist biegsam und hauchdünn.

caseSie schützt zwar gut vor Kratzern, verleiht dem Display aber keine zusätzliche Stabilität und ist deswegen nicht besonders stoßfest. Wird sie schief oder falsch aufgelegt, können Sie die Folie mit etwas Fingerspitzengefühl noch einmal verschieben. Bei Panzerglas ist das anders.

Vorweg: Panzerglas bei Handys besteht oft nicht aus Panzerglas, sondern aus vielen Folienschichten, die auf ein normales Stück Glas geklebt werden. Dadurch nimmt es panzerglasähnliche Eigenschaften an. Das Ergebnis ist eine Panzerglasfolie, die relativ dick und starr ist.

Das Anbringen der Panzerglasfolie auf dem Smartphone ist sehr einfach. Sobald die Panzerfolie das Display berührt, verteilt sich der Kleber von alleine und verhindert so die Entstehung von störenden Luftblasen. Allerdings sitzt das Panzerglas anschließend bombenfest und kann nicht mehr nachjustiert werden.

Frau zeigt kaputte Handyfolie und intaktes Display

2. Folien, Flüssigglas und Panzerglas: Welche iPhone-Displayschutz-Typen gibt es?

In diesem Vergleich finden Sie ausschließlich Panzerglas bzw. Panzerfolien fürs iPhone X. Doch es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten, das Smartphone-Display vor Kratzern zu schützen: normale Schutzfolien und Flüssigglas zum Auftragen. Das sind die Vor- und Nachteile der verschiedenen Folien:

Kategorie Beschreibung
Panzerglas

unbreakcable1

  • aus Panzerglas oder gehärteter Folie
  • Härtegrad 9H
  • robust und starr

+ sehr guter Schutz
+ einfaches Anbringen
+ stoßsicher
- deutlich sichtbar
- kein Nachjustieren möglich

Schutzfolie

displayschutz-iphone

  • aus synthetischem Verbund
  • niedriger Härtegrad (3H – 4H)
  • biegsam und dünn

+ dezente Optik
+ schützt vor Kratzern
+ günstig
- nur Minimal-Schutz
- kein Schutz vor Fallschaden

Flüssigglas

protectpax

  • flüssiges Glas, das auf dem Display aushärtet
  • wird in kleinen Flaschen verkauft

+ fast unsichtbar
+ nicht zu fühlen
- kein nachweislicher Schutzeffekt
- Display zerkratzt trotzdem
- teuer

iphone-x-panzerglas

3. Kaufberatung zum iPhone-X-Panzerglas: Worauf sollte man achten?

3.1. Alles unter Härtegrad 9H ist kein Panzerglas

Anleitung fürs Folie-Anbringen

Mit diesen vier Schritten ist die Folie schnell aufgelegt: reinigen, Folie bereitlegen, platzieren und eventuelle Luftblasen beseitigen.

Die Härte von Handy-Folien wird mit der Mohs’schen Härteskala angegeben. Weil bei der Herstellung die Schutzschicht in kurzer Zeit immer wieder erhitzt und gekühlt wird, härtet die Schicht aus und erhält so eine besonders hohe Oberflächenhärte.

Das ist nötig, damit die Schicht härter ist als die üblichen Hosentaschenbegleiter, wie Schlüssel und Münzen. Deswegen gibt die Mohs’sche Härteskala nicht nur die Ritzhärte an, sondern auch, welches Material (bzw. Mineral) die Schutzfolie zerstören kann. Die Skala lautet:

Härtegrad Zerstörendes Material
1H Talk
2H Gips (oder Fingernagel)
3H Calcid (so hart wie normale Schutzfolie)
4H Fluorid (so hart wie normale Schutzfolie)
5H Apatit
6H Orthoklas (so hart wie Stahl)
7H Quarz (hart wie Gorilla-Glas)
8H Topas
9H Korund (so hart wie Panzerfolie)
10H Diamant

In der Realität können 9H-Panzerglasfolien bei genug Druck auch mit einem gewöhnlichen Schlüssel zerkratzt werden. Halten Sie solche Folien also nicht für unzerstörbar. Nach einer gewissen Zeit werden Kratzer sichtbar.

3.2. Passform: Mit Face-ID-Aussparung oder ohne

Es gibt zwei Typen Panzerglas-Schutzfolien fürs Apple iPhone X, und zwar:

  • mit Aussparung für Face-ID
  • ohne Aussparung für Face-ID

Panzerglas ohne Aussparung bedeckt das gesamte Display inklusive der Frontkamera. Damit die Panzerfolie optisch unauffällig wirkt, färben einige Hersteller die Kanten der Folie schwarz. So hebt sich die Kante weniger vom schwarzen Rand des iPhone X ab.

schutzfolie+ schützt auch Frontkamera und Face-ID vor Kratzern
+ schwarzer Rand wirkt optisch ansprechend
- klebt am Rand oft nicht zuverlässig
- mögliche Probleme mit Face-ID-Entsperrung

Panzerglas mit Aussparung bedeckt nur die reine Display-Fläche, ohne die Frontkamera und die Face-ID-Sensoren. Meist enden diese Folien einige Millimeter vor dem tatsächlichen Displayrand. Dadurch sind sie zwar gut kompatibel zu Hüllen, wirken optisch aber weniger elegant.

+ gute Kompatibilität zu Smartphone-Cases
+ keine Probleme mit Face-ID
- kein kompletter Schutz vor Kratzern
- Passform nicht immer optimal

Um mehr Stabilität zu gewinnen und das Display zu schützen, empfehlen wir Panzerglas mit Aussparung. Wer besonderen Wert auf den Schutz der gesamten Front legt, sollte zu einem Produkt ohne Aussparung greifen.

iphone-x-panzerglas-test

3.3. Eine ölabweisende Schicht schützt vor Fingerabdrücken

Kratzfest sollten alle Folien sein – und wie sieht es mit Fingerabdrücken aus? Um unschöne Rückstände von klebrigen oder fettigen Fingern zu vermeiden, setzen viele Hersteller auf eine öl- und fettabweisende Schicht.

glasschutzfolieDoch selbst wenn das Apple-iPhone-Panzerglas nicht mit einer solchen Schicht ausgestattet ist, lassen sich Fingerabdrücke in der Regel mit einem feuchten Tuch einfach und schnell entfernen. Dieses Feature können Sie also getrost vernachlässigen.

3.4. Mit Montage-Kit ist das Anbringen besonders einfach

Fast jeder Handy-Schutzfolie aus Panzerglas im Vergleich liegt ein zusätzliches Montage-Kit bei. Das ist gut und wichtig, weil sich das iPhone-Schutzglas kaum verschieben lässt, wenn Sie es erstmal angebracht haben.

Die Montage-Kits werden meist auf das Handy aufgelegt und sind mit einer Aussparung versehen, die eben so groß ist wie das Display. Das heißt, dass Sie das iPhone-Panzerglas anschließend nur noch vorsichtig in die Aussparung legen müssen und – tada – schon ist Ihr Werk vollbracht.

Das sollte aber nicht Hauptkriterium sein, wenn Sie ein iPhone-X-Panzerglas kaufen. Eine Montage ist auch ohne ein solches Kit möglich – einfacher ist es aber mit.

Traurige Frau mit beschädigtem Handy-Display

4. Was sind die besten Tipps und Tricks zu Panzerglas-Folien?

4.1. Folien ohne Face-ID-Aussparung können Face-ID behindern

Probleme mit Face-ID?

Sollten Sie Probleme mit dem Entsperren des Displays per Face-ID haben, gibt Apple Ihnen diese Tipps an die Hand (Quelle):

  • Software aktualisieren
  • Face-ID-Einstellungen überprüfen
  • TrueDepth-Kamera freilegen
  • Gesichtsbedeckung entfernen
  • Ausrichtung der Kamera korrigieren
  • alternatives Erscheinungsbild hinzufügen
  • Face-ID zurücksetzen

Einige Nutzer berichten von Problemen bei der Display-Entsperrung mit Face-ID, nachdem sie ein Display-Schutzglas angebracht haben. Das Problem tritt logischerweise nur bei iPhone-X-Panzerglasfolien auf, die das gesamte Apple-iPhone-Display bedecken – also auch die Frontkamera und Face-ID.

Bei anderen Nutzern mit ähnlichen Folien tritt dieses Problem nicht auf. Wenn Sie das Problem von Anfang an ausschließen möchten, sollten Sie zu einer Handy-Schutzfolie mit Aussparung für Face-ID greifen.

4.2. Noch mehr Schutz fürs Smartphone

iphone-tascheEin Schutz durch iPhone-X-Panzerglas ist ein guter erster Schritt auf dem Weg zu mehr Sicherheit für Ihr Apple iPhone X. Doch da muss noch nicht Schluss sein! Mit einer iPhone-Tasche oder iPhone-X-Hülle verleihen Sie Ihrem Handy noch mehr Schutz. Und wenn Ihnen das noch immer nicht genug Schutz ist, wie wäre es dann mit einer Handyversicherung? Mit unseren Vergleichen kommen Sie weiter:

Mann legt Schutzfolie auf Tablet auf

5. Fragen und Antworten zum iPhone-X-Panzerglas-Schutz

  • iPhone-X-Panzerglas-Test: Was sagt die Stiftung Warentest?

    Bislang hat die Stiftung Warentest noch keinen iPhone-X-Panzerglas-Test durchführt. Deswegen gibt es auch keinen iPhone-X-Panzerglas-Testsieger in ihrem Katalog.
  • Welche Marken und Hersteller von iPhone-X-Panzerglas gibt es?

    Zu den beliebten Herstellern von Schutzfolien fürs Handy aus Panzerglas gehören z.B. mumbi, Spigen, OMOTON, EasyAcc, XeloTech und SyncWire.
  • Welches iPhone-Zubehör gibt es noch?

    iPhone-Kabel gehen besonders gern zu Bruch. Deswegen gehören iPhone-Ladekabel zum besonders oft nachgekauften iPhone-Zubehör. Apple vertreibt seine Original-Ladekabel zum Spitzenpreis: Ganze 25 Euro werden für den Neukauf fällig. Günstiger sind Varianten von anderen Herstellern. Hier liegt der Preis bei rund 3 bis 10 Euro. Für Besitzer von älteren iPhones lohnt sich z.B. Panzerglas fürs iPhone 6 oder Panzerglas fürs iPhone 7. Ähnliches Zubehör gibt es natürlich auch bei der Konkurrenz, z.B. fürs Samsung Galaxy Plus.