Bitte wählen Sie eine Kategorie aus...
1 7 von 5 der besten Fleecejacken im Vergleich:
Aktualisiert: 20.11.2017

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

Abbildung
Modell Schöffel Damen Fleecejacke Leona Columbia Damen Fleecejacke Fast Trek II Jack Wolfskin Damen Fleecejack Midnight Moon The North Face Damen Fleecejacke 100 Glacier Ultrasport Damen Fleecejacke Marla

Vergleichsergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
11/2017
Kundenwertung
bei Amazon
15 Bewertungen
40 Bewertungen
38 Bewertungen
6 Bewertungen
166 Bewertungen
Material Fleece ist eine synthetische Wolle, die aus Polyester hergestellt wird. Der Stoff ist besonders weich und atmungsaktiv, trocknet schnell und hält warm. 100 % Poly­ester 100 % Poly­ester 100 % Poly­ester 100 % Poly­ester 100 % Poly­ester
Größen Eine kleine Umrechnungstabelle finden Sie in Kapitel 3.1. unseres Ratgebertexts, gleich unter dieser Vergleichstabelle. S - 3XL XS - XL XS - XXL XS - XL XS - XL
Schnitt kurz
sch­­ließt auf Gür­­tel­­höhe
mit­tel­lang
ver­län­gertes Rücken­teil
mit­tel­lang
ver­län­gertes Rücken­teil
kurz
sch­­ließt auf Gür­­tel­­höhe
mit­tel­lang
ver­län­gertes Rücken­teil
Wärmeisolation
atmungsaktiv +++ ++ ++ ++ +
schnelltrocknend Fleece trocknet besonders schnell und eignet sich deshalb sehr gut für Sportler, die viel schwitzen.
wasserabweisend Fleecejacken sind in der Regel nicht wasserabweisend bzw. wasserdicht. Vereinzelt finden sich aber Modelle mit einer speziellen wasserabweisenden Membran.
Seitentasche/n
zwei Sei­ten­ta­schen

zwei Sei­ten­ta­schen

zwei Sei­ten­ta­schen

zwei Sei­ten­ta­schen

zwei Sei­ten­ta­schen
Ärmeltasche/n
eine Ärm­el­ta­sche
hochschließender Kragen
elastische Saumabschlüsse Elastische Saumabschlüsse sorgen dafür, dass alles sicher sitzt und nichts verrutscht. Außerdem verhindern sie das Eindringen kalter Luft.
mit Kapuze
Maschinenwäsche Soweit es im Etikett nicht anders beschrieben steht, waschen Sie die Jacke bei 30 °C – am besten im Schonprogramm.
andere Farben erhältlich
z.B. auch in Türkis

z.B. auch in Weiß

z.B. auch in Wild­beere

z.B. auch in Rosa oder Grau

z.B. auch in Blau oder Pink
Vorteile
  • beson­ders gute Ver­ar­bei­tung
  • geringes Gewicht
  • beson­ders weich
  • Kinn­schutz
  • ideal fürs ganze Jahr
  • beson­ders gute Ver­ar­bei­tung
  • schöne Pass­form
  • beson­ders weich
  • ideal fürs ganze Jahr
  • beson­ders gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr stra­pa­zier­fähig
  • sehr schlanker Schnitt
  • ideal für die Über­gangs­zeit
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • hohe Bewe­gungs­f­rei­heit
  • geringes Gewicht
  • beson­ders weich
  • Ärm­el­bünd­chen mit Dau­men­loch
  • beson­ders großer Kragen
  • sehr schlanker Schnitt
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Fleecejacke bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Fleecejacken-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Fleece hält nicht nur warm, er ist auch besonders atmungsaktiv, schnelltrocknend und liegt angenehm auf der Haut. Kein Wunder also, dass Outdoor-Sportler an kühleren Tagen regelmäßig zur Fleecejacke greifen.
  • Gemäß dem „Zwiebelprinzip“ werden Fleecejacken in der Regel als „zweite Lage“ getragen – über der Funktionsunterwäsche und unter der Hardshelljacke.
  • Achten Sie beim Kauf vor allem auf die Ausstattung: Taschen schaffen nützlichen Stauraum, elastische Saumabschlüsse und ein hochgeschlossener Kragen sorgen dafür, dass kühle Luft draußen bleibt.

fleecejacke test

Radfahren, Wandern, Nordic Walking: Outdoor-Sportarten sind in! Für viele Deutsche stellt die Zeit, die sie an der frischen Luft verbringen, eine gelungene Abwechslung vom Alltag dar – das zeigt eine Studie der Tomorrow Focus Media GmbH aus dem Jahr 2012. Kein Wunder also, dass die Outdoor-Branche boomt. Das Marktvolumen für Outdoor-Produkte wurde im Jahr 2012 auf rund 928 Millionen Euro geschätzt. Davon machten Verkäufe von Bekleidungsartikeln etwa 53,4 Prozent aus (Quelle: Marketmedia24).

Doch die gefragten Funktionstextilien kommen längst nicht mehr nur in Wäldern, Bergen oder Wüsten zum Einsatz. Auch in deutschen Großstädten trägt man heutzutage Fleece-, Softshell- und Regenjacken. Wieso auch nicht? Was im Hochgebirge vor Kälte und Nässe schützt, hält uns auf dem Weg zur Arbeit erst recht warm und trocken.

In unserem Fleecejacken-Vergleich 2017 erfahren Sie nicht nur, was „Fleece“ überhaupt ist und wo die Vor- bzw. Nachteile des Materials liegen – wir erklären Ihnen auch, was es mit dem "Zwiebelprinzip" auf sich hat und geben Ihnen nützliche Tipps zur Reinigung und Pflege.

1. Fleece: Warm, weich und atmungsaktiv!

Was gleich tönt, muss nicht das Gleiche sein!

Der Begriff „Vlies“ bezeichnet im ursprünglichen Sinne das Fell eines Hausschafes. Heute versteht man darunter ein nicht gewobenes Gebilde aus losen Fasern. Bei „Fleece“ hingegen handelt es sich um ein gestricktes Textil, das aus einem synthetischen Garn hergestellt wird.

Fleecejacken bestehen aus Polyester, einem chemisch hergestellten Polymer. Anders als bei anderen Stoffen(z.B. Samt oder Velours) handelt es sich bei Fleece nicht um ein Gewebe, sondern um Maschenware: Maschenware besteht – das sagt bereits der Name – aus Maschen. Diese entstehen dadurch, dass eine mittels Faden gebildete Schleife in eine andere Schleife geschlungen wird. Um Fleece zu erhalten, werden die Maschen anschließend aufgeschnitten und aufgeraut – so entsteht die fleecetypische, „flauschige“ Oberfläche. Manch ein Fleece wird aus recycelten PET-Flaschen gewonnen – rein optisch unterscheidet dieser sich nicht von „frischem“ Polyester-Fleece, dafür ist er in der Regel um einiges teurer.

Wie kommt es nun aber, dass Fleece sich solch großer Beliebtheit erfreut? Welche Vorteile bietet der Stoff, etwa im Vergleich zu anderen Materialien wie Wolle? Hier eine Liste von Eigenschaften, die Fleece besonders auszeichnen:

Fleece…

fleecejacke damen schwarz

  • ist knitterfrei, langlebig, widerstandsfähig und elastisch.
  • verfügt über ein sehr hohes Wärmeisolationsvermögen – und das bei sehr niedrigem Gewicht.
  • fühlt sich sehr weich auf der Haut an und kratzt nicht.
  • hat eine wasserabweisende (Achtung: nicht wasserdichte!) Oberfläche, die sehr schnell trocknet.
  • ist atmungsaktiv und transportiert Feuchtigkeit vom Körper weg.

Gleichzeitig sind Fleecestoffe aber auch sehr empfindlich gegen Hitze (Vorsicht am Lagerfeuer!), laden sich schnell elektrostatisch auf und sind kaum in der Lage, Wind abzuhalten. Deswegen gehört zu einer vollständigen Outdoor-Ausrüstung mehr als nur eine Fleecejacke (werfen Sie einen Blick in Kapitel 4 dieser Kaufberatung).

2. Welche Arten von Fleece-Oberbekleidung gibt es?

Es gibt unterschiedliche Arten von Fleece-Oberbekleidung – für welche Kategorie bzw. Schnittform Sie sich letztendlich entscheiden, ist zum einen eine Typ-Frage, hängt zum anderen aber auch davon ab, welche Körperstellen Sie besonders warmhalten möchten.

So gibt es neben Fleecejacken z.B. auch …
fleecejacke baby

  • Fleecepullover – halten genauso warm wie eine Jacke, lassen sich dafür aber etwas schwerer an- und ausziehen.
  • Fleecemäntel – reichen über das Gesäß und schützen dadurch auch immer die besonders empfindliche Nierengegend.
  • Fleecewesten – eignen sich gut für die Übergangszeit und für lauwarme Sommernächte.
  • Fleeceoveralls – sollen vor allem Babys und Kleinkinder warm halten (etwa im Kinderwagen oder im Tragetuch).

Während Herren in der Regel eher Fleecepullover oder -jacken bevorzugen, tragen immer mehr Damen auch Fleecemäntel. Diese sind nicht nur funktional und halten warm, sie liegen auch voll im Trend.

Hier haben wir nochmal alle Vor- und Nachteile einer Fleecejacke im Vergleich zu anderen Schnittformen zusammengefasst:

  • lässt sich schnell an- und ausziehen (anders als z.B. ein Overall)
  • hält auch die Arme warm (anders als z.B. eine Weste)
  • passt unter jede Jacke (anders als z.B. ein Mantel)
  • lässt sich öffnen – bessere Temperaturregulierung (als z.B. ein Pullover)
  • bedeckt meist nicht das Gesäß (anders als z.B. ein Mantel)
  • Reißverschluss kann mitunter kratzen

3. Kaufkriterien für Fleecejacken: Darauf sollten Sie achten!

3.1. Größe & Passform

fleecejacke jungen

Halten die Kleinen draußen warm: Fleecejacken für Mädchen und Jungen.

Gerade Strickfleecejacken und Fleecepullover für Damen sind häufig etwas enger und figurbetonter geschnitten. Ein taillierter Schnitt bietet den Vorteil, dass Sie so problemlos eine zusätzliche Hardshell- oder Regenjacke überziehen können, ohne dass es zu eng wird.

Ein weiter Schnitt hingegen sorgt dafür, dass Sie – je nach Witterungsverhältnissen – neben Ihrer Funktionsunterwäsche auch noch Platz für eine Extra-Kleidungsschicht unter dem Fleece haben. Das kann gerade an kühlen Wintertagen von Vorteil sein.

Auch die Länge Ihrer Oberbekleidung kann eine wichtige Rolle spielen: Sind Fleecejacken für Damen besonders lang, so schützen sie auch die empfindliche Nierengegend – das Gleiche gilt natürlich auch für Herren- und Kinder-Fleecejacken.

Weil die Größenangaben der Hersteller nicht immer einheitlich sind, stellen wir Ihnen im Folgenden eine kleine Umrechnungstabelle bereit:

US-Größen XS S M L XL XXL
Sport-Größen 0 – 1 2 – 3 4 – 5 6 – 7 8 – 9 10
Damen-Größen 32 – 34 36 – 38 40 –42 44 – 46 48 50
Herren-Größen 40 42 – 44 46 – 48 50 – 52 54 – 56 58

3.2. Wärmeisolation

fleecejacke kinder

Die beste Fleecejacke für die Übergangszeit hat ein Flächengewicht von 200 g/m².

Viele Marken und Hersteller geben neben den erhältlichen Farben und Größen auch das Flächengewicht ihrer Fleecejacken an. Das Flächengewicht eines Textils wird in g/m² angegeben – der Wert zeigt demnach an, wie schwer ein Quadratmeter des Materials ist.

Dieses Flächengewicht wird häufig als Anhaltspunkt dafür genommen, wie dick ein Stoff ist und wie gut er gegen Kälte schützt. Als grober Richtwert ist die Angabe auf jeden Fall hilfreich, Sie sollten aber bedenken, dass das Volumen eines Stoffs mitunter auch von der Bindungsart abhängt (z.B. davon, wie offen oder engmaschig er ist).

Für Fleecejacken gilt generell: Fleece mit einem Flächengewicht von 300 g/m² ist sehr dick und eignet sich für besonders kalte Wintertage, liegt das Flächengewicht bei 100 g/m², so handelt es sich in der Regel um ein Sommerfleece, das als leichte zweite Lage verwendet wird. Die meisten Fleecejacken bewegen sich im 200-g/m²-Bereich.

3.3. Ausstattung & Besonderheiten

Fleecejacke lang

Besonders lang geschnittene Fleecejacken schützen auch die Nierengegend.

Wenn Sie eine Fleecejacke kaufen möchten, sollten Sie sich auch überlegen, auf welche Ausstattungsmerkmale Sie besonders viel Wert legen.

Eine Fleecejacke mit Kapuze kann z.B. dazu beitragen, dass Ihre Ohren halbwegs warm bleiben – eine ordentliche Wintermütze ersetzt sie allerdings nicht.

Taschen erweisen sich vor allem dann als praktisch, wenn die Fleecejacke als oberste Schicht getragen wird, wenn also keine Hardshelljacke zum Einsatz kommt, in der Sie Taschentücher, Portemonnaie oder Smartphone verstauen könnten. Die meisten Fleecejacken verfügen über zwei Seitentaschen, in denen sich – je nach Größe – auch die Hände wärmen lassen. Vereinzelt finden sich auch Modelle mit Ärmeltaschen, die als besonders sicher gelten, weil sie mithilfe eines Reißverschlusses geschlossen werden können.

Wer sich vor Wind und Kälte schützen möchte, der sollte sich für eine Fleecejacke mit hochschließendem Kragen entscheiden. Auch elastische Saumabschlüsse verhindern, dass kühle Luft eindringt.

teddy fleece jacke

4. Outdoor-Bekleidung: Das Zwiebelprinzip macht's!

Fleecejacke Baby

Das Zwiebelschalenprinzip: Als Teil der zweiten Lage dient Fleece vor allem der Wärmeisolation.

Das sogenannte „Zwiebelschalenprinzip“ (kurz auch Zwiebelprinzip genannt) bezeichnet eine bestimmte Art und Weise, verschiedene Kleidungsstücke miteinander zu kombinieren. Es findet vor allem im Bereich des Outdoor-Sports Anwendung.

Die einzelnen Kleidungsstücke werden – ähnlich den Schichten einer Zwiebel – übereinander gezogen und sollen so dazu beitragen, dass Feuchtigkeit abtransportiert wird, während der Träger warm und trocken bleibt.

In der Regel gibt es drei Lagen, die wir Ihnen im Folgenden genauer erläutern möchten:

Lage Beschreibung
Basisschicht/ Schweißtransportschicht

mammut fleecejacke damen

  • Eine sehr dünne Schicht, die aus Funktionsunterwäsche besteht (die finden Sie z.B. auch in unserem Funktionsunterwäsche-Vergleich).
  • Hauptaufgabe der Basisschicht ist es, Schweiß vom Körper abzutransportieren.
  • Funktionsunterwäsche besteht für gewöhnlich aus Polyester oder Polypropylen – diese Materialien saugen sich nicht so stark mit Wasser voll (im Gegensatz zu Baumwolle z.B.) und isolieren besser.
  • In letzter Zeit gewinnt aber auch Funktionsunterwäsche aus Merinowolle an Popularität – diese sorgt für eine gute Temperaturregulierung und ist zudem geruchshemmend.
  • Wichtig ist, dass die Basis- bzw. Schweißtransportschicht sehr eng auf der Haut liegt, da nur so ein guter Feuchtigkeitstransport garantiert wird.
Isolationsschicht/ Wärmeschicht

fleecepullover herren

  • Hauptaufgabe dieser Schicht ist es, die Körperwärme zu speichern.
  • Sie muss aus einem Material bestehen, das eine hohe Atmungsaktivität aufweist – nur so kann der Wasserdampf, der durch die Basisschicht geleitet wird, nach außen abgegeben werden.
  • Bei kalter Witterung sind Pullover oder Jacken aus Wolle bzw. Wollmischgewebe, Fleece oder Daunen beliebt.
  • Auch eine Softshelljacke (z.B. aus unserem Softshelljacken-Vergleich) kann zum Einsatz kommen.
  • Bei der Kombination mehrerer Kleidungsstücke ist es wichtig, dass das Teil mit der höchsten Atmungsaktivität innen und das mit der niedrigsten außen getragen wird.
Oberschicht/ Witterungsschutz

strickfleecejacke

  • Die oberste Kleidungsschicht (z.B. eine Hardshell- bzw. Regenjacke) schützt vor dem Wetter.
  • Sie muss sowohl wind- als auch wasserdicht sein – in der Regel verfügt sie deswegen über eine sehr feinporige Membran aus wasserabstoßendem Material (z.B. Gore-Tex) und eine spezielle Imprägnierung.
  • Die äußerste Schicht sollte zudem atmungsaktiv sein.
  • Damit Wind und Wasser auch nicht über die Nähte eintreten können, sind diese meist versiegelt.

Achtung: Generell ist es besser, mehrere dünne Schichten zu tragen, als eine besonders dicke. So kann die Kleidung durch Entfernen oder Hinzufügen einer bestimmten Lage optimal an die jeweiligen Wetterverhältnisse angepasst werden.

fleeceweste damen

5. Fragen und Antworten rund ums Thema Fleecejacke

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

teddy fleece jacke

Achtung: In Plastikanhängern befinden sich mitunter gefährliche Weichmacher.

Leider hat die Stiftung Warentest bisher noch keine Jacken oder Pullover aus Fleece getestet, weswegen wir Ihnen an dieser Stelle auch keinen Fleecejacken-Vergleichssieger des Prüfinstituts vorstellen können.

Dafür gibt es einen Testbericht des Verbauchermagazins ÖKO-TEST, der im „ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik für 2011“ erschien.

Im Fleecejacken-Test vertreten waren 15 Fleecejacken für Damen. Während es an der Tragequalität kaum etwas zu beanstanden gab, sorgten die Ergebnisse der Schadstoffprüfung für Beunruhigung. In sieben der 15 Jacken wurden umstrittene halogenorganische Verbindungen gefunden, die Allergien auslösen können. Optische Aufheller, die in erster Linie als umweltschädigend gelten, steckten in allen im Fleecejacken-Test vertretenen Modellen. In einigen der Plastikanhänger an Reißverschlüssen stellte man zudem gefährliche Weichmacher fest.

Tipp: Weitere Informationen rund ums Thema „Weichmacher“ finden Sie auch auf der Webseite des Bundesinstituts für Risikobewertung. Hier erfahren Sie u.a. mehr zu den gesundheitsschädlichen Wirkungen bestimmter chemischer Verbindungen.

5.2. Wie wasche ich eine Fleecejacke?

Egal, ob die Strickfleecejacke nur daheim auf der Couch zum Einsatz kommt oder Sie sie auf mehrtägigen Trekkingtouren tragen: früher oder später ist es Zeit für einen Waschgang.

Da Fleece ein sehr robustes und pflegeleichtes Material ist, können Sie Ihre Jacke ganz einfach in der Maschine waschen. Am besten gehen Sie dabei wie folgt vor:

fleecejacke waschen

Fleecejacken lassen sich ganz leicht in der Maschine waschen.

  • Leeren Sie alle Taschen.
  • Schließen Sie die Reißverschlüsse und drehen Sie die Fleecejacke „auf links“.
  • Soweit es im Etikett nicht anders beschrieben steht, waschen Sie die Jacke bei 30 °C – am besten im Schonprogramm.
  • Wichtig ist, dass Sie keinen Weichspüler verwenden, da dieser die Gewebestruktur verändert und auf Dauer die Atmungsaktivität verringern kann.
  • Auch auf zu starkes Schleudern sollten Sie verzichten.
  • Da Fleece besonders schnell trocknet, ist die Trocknung im Wäschetrockner in der Regel überflüssig. Meist braucht die Jacke nicht mehr als zwei oder drei Stunden auf der Leine, bis sie wieder einsatzbereit ist.

5.3. Gibt es wasserdichte Fleecejacken?

fleecejacke kinder

Richtigen Schutz vor Wasser bieten nur Hardshell-Jacken.

Eine herkömmliche Fleecejacke gilt zwar als besonders klimaregulierend und schnelltrocknend, ist in der Regel aber nicht wasserdicht – sie ersetzt also keine Wetterschutz- bzw. Hardshelljacke und wird deswegen eher als „Zwischenlage“ getragen.

Wer nach einer warmen Übergangsjacke sucht, die gleichzeitig wind- und wasserabweisend ist, der kann sich z.B. für eine spezielle Softshelljacke mit Fleece-Fütterung entscheiden. Diese Mischform aus Fleece und Softshell wird auch als „Hardfleece“ bezeichnet. Dank einer speziellen Imprägnierung überstehen solche Modelle leichte Schauer und halten ihren Träger zeitweise trocken.

5.4. Welche Marken und Hersteller sollte man kennen?

fleeceweste damen

Mammut-Fleecejacke für Damen.

Fleecejacken gehören fest zum Sortiment aller bekannten Outdoor-Marken.

Namen wie Pinewood, Jack Wolfskin, Vaude, Schöffel, Mammut, The North Face oder Columbia werden Ihnen sicherlich ein Begriff sein. Auch die Fleecejacken der Modemarke Bench erfreuen sich großer Beliebtheit. Gleichzeitig liegen die Modelle dieser Marken in der Regel aber auch im oberen Preissegment.

Wer auf der Suche nach einer günstigen Fleecejacke ist, der wird vielleicht im Sortiment folgender Marken bzw. Hersteller fündig:

  • McKINLEY
  • Result
  • Geographical Norway
  • Ultrasport
  • Regatta
  • CMP
  • Icepeak

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Fleecejacke Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Bekleidung

Jetzt vergleichen
Daunenjacke Test

Bekleidung Daunenjacke

Jacken aus Daunenfedern sind wärmedämmend, isolieren gut und sind meist winddicht und wasserabweisend. Als Übergangsjacke oder Winterjacke eignen sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dirndl Test

Bekleidung Dirndl

Dirndl werden mit neuen Mustern, Farben und Rocklängen immer moderner. Ein Dirndl betont aber weiterhin die weiblichen Vorzüge und schmeichelt der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Leggings Test

Bekleidung Leggings

Leggings sind bequeme Stoffhosen mit hohem Stretchanteil, die es in allen möglichen Variationen gibt und die unzählige Kombinationsmöglichkeiten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regenhose Test

Bekleidung Regenhose

Die beste Regenhose hält sicher Regen und Nässe von Ihnen ab und ist gleichzeitig bequem und atmungsaktiv…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regenjacke Test

Bekleidung Regenjacke

In unserem Regenjacken-Test [year] haben wir die Regenjacke für Männer sowie die Regenjacke für Frauen unter die Lupe genommen und insbesondere einen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regenponcho Test

Bekleidung Regenponcho

Was macht man, wenn es regnet? Sich ärgern - selbstverständlich. Aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, zu verhindern, dass man nass wird…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Softshelljacke Test

Bekleidung Softshelljacke

Softshelljacken vereinen drei Eigenschaften in einem Kleidungsstück: Sie sind zugleich winddicht, wasserabweisend und atmungsaktiv. Gleichzeitig …

zum Vergleich
vg