Das Wichtigste in Kürze
  • Ein besonders weit verbreiteter Volleyballschuh-Hersteller ist Asics. Aber auch andere Marken haben Volleyballschuhe für Damen und Herren im Sortiment. Dazu zählen Sportschuhe von Adidas und Mizuno sowie Nike und Hummels.
  • Wenn Sie den besten Volleyballschuh kaufen möchten, sollten Sie vor allem auf den Tragekomfort achten. Besonders der Halt ist wichtig: Ein hoher Schaft und eine asymmetrische Schnürung stabilisieren den Knöchel und das Gelenk besonders gut.
  • Verschiedene Volleyballschuh-Tests im Internet zeigen: Für hervorragende Sprungkraft der Sportschuhe sorgen Gel-Pads in der Sohle. Sie dämpfen Ihr Gewicht optimal ab und steigern gleichzeitig den Tragekomfort.

Volleyballschuhe Test
Bei Volleyball handelt es sich um einen faszinierenden Sport, dem Männer und Frauen gleichermaßen begeistert nachgehen. Damit sie auf dem Spielfeld sicheren Stand haben und sich flink bewegen können, benötigen sie hochqualitative Hallenschuhe.

Volleyballschuh-Tests 2020 empfehlen, beim Kauf auf die Materialverarbeitung, das Sohlenprofil und den Grip zu achten. Gute Volleyballschuhe für Damen und Herren müssen zahlreichen Belastungen standhalten und den Fuß stützen.

1. Volleyballschuhe für Herren und Damen – warum sie auf dem Platz unerlässlich sind

volleyballschuhe auf sporttasche

Volleyballschuhe sind gerade beim Spielen in der Halle sehr sinnvoll.

1.1. Der richtige Volleyballschuh für das Training

Ein Volleyballschuh ist ein Hallenschuh, der sich perfekt für das Volleyballtraining eignet. Abhängig von der Materialauswahl werden Volleyballschuhe auch als Fitnessschuhe bezeichnet.

Durch die auf Ihren Fuß angepasste Breite und Länge profitieren Sie von einem ausgezeichneten Stand. Wichtig ist, dass die Schuhe alle Bewegungen problemlos mitmachen, ohne die Bequemlichkeit zu beeinträchtigen. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass der Volleyballschuh stabil und gleichzeitig flexibel ist.

Weitere Auswahlkriterien sind:

  • die erhältlichen Größen
  • ein atmungsaktives Material
  • die Höhe des Schafts

Wie hoch der Volleyballschuh sein sollte, hängt maßgeblich von Ihren Bedürfnissen ab. Um dem Sprunggelenk ausreichend Halt zu geben, empfiehlt sich beispielsweise ein Volleyballschuh, der knöchelhoch ist.

Für die zusätzliche Stabilität der Knöchel können Sie mit Bandagen arbeiten. Damit Ihnen der Volleyballschuh Halt bietet, ist nicht nur das Ober- und Sohlenmaterial entscheidend. Auch der Dämpfer spielt eine entscheidende Rolle.

1.2. Wie unterscheiden sich Volleyballschuhe von anderen Sportschuhen?

viele volleyballschuhe

Achten Sie beim Kauf Ihrer neuen Volleyballschuhe auf Material, Verarbeitung und Sohlenprofil.

Möchten Sie einen Volleyballschuh kaufen, stehen Ihnen zahlreiche Modelle zur Auswahl. Diese Vielseitigkeit ist wichtig, da die Schuhe auf dem Platz unterschiedliche Herausforderungen meistern müssen.

Ein Volleyballschuh für Zuspieler sollte besonders stabil und strapazierfähig sein. Daneben empfiehlt sich für den Mittelblocker ein Volleyballschuh mit ausgezeichneter Federung. Die besten Volleyballschuhe können mit einer wertigen Verarbeitung und langer Lebensdauer aufwarten.

Sie fragen sich, wie oft Sie Ihre Volleyballschuhe wechseln sollten? Wie lange Sie Ihre Volleyballschuhe tragen können, hängt maßgeblich von der Nutzungsintensität ab. Spielen Sie nur wenige Male im Monat, halten die Schuhe problemlos mehrere Jahre.

Wer mehrmals in der Woche auf dem Platz Volleybälle schmettert, braucht im Schnitt nach einem Jahr ein neues Paar Schuhe. Wir auf Vergleich.org empfehlen, zwei oder mehr Paar Volleyballschuhe abwechselnd zu tragen, um einen frühzeitigen Verschleiß zu verhindern.

Bei dem Volleyballschuh handelt es sich um einen klassischen Hallenschuh, der beispielsweise auch beim Handball oder Badminton getragen werden kann. Dennoch gibt es weitere Hallenschuhe, die sich von diesem Modell unterscheiden.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, worin die Unterschiede der verschiedenen Indoor-Sportschuhe bestehen:

Art des Hallenschuhs Besonderheiten
Volleyballschuh

volleyballschuh in pink

  • besteht aus synthetischen Obermaterialien wie Nylon und Polyurethan
  • als Ober- und Netzmaterial kommt Mesh zum Einsatz
  • leichter, atmungsaktiver Schuh
  • flache, rutschfeste Sohle aus Gummi
  • zur Stabilisierung von Fuß und Sprunggelenk existiert eine stoßdämpfende Polsterung
Fitnessschuh

fitnessschuh

  • besteht aus Nylon oder Polyurethane
  • Netzmaterial Mesh
  • leichter und atmungsaktiver Schuh
  • flache Sohle aus Gummi oder Synthetik
  • stoßdämpfende Polsterung
Basketballschuh

basketballschuh

  • erhöhter Schaft für mehr Stabilität
  • Leder- und Meshmaterial
  • flache Sohle aus Gummi

2. Kaufberatung: Warum ist das Ober- und Sohlenmaterial für die Qualität entscheidend?

Was sollte bei Volleyballschuhen für Kinder beachtet werden?

Möchten Sie Volleyballschuhe für Kinder kaufen, sind die Form und das Material ausschlaggebend. Der Fuß des Kindes muss gut gestützt sein und dennoch ausreichend Bewegungsfreiheit haben. Vorwiegend der Zehenspielraum darf nicht zu eng ausfallen, um eine Fußfehlstellung zu vermeiden. Sind Sie bei der Wahl unsicher, empfehlen wir auf Vergleich.org, eine unverbindliche Beratung bei einem Fachverkäufer in Anspruch zu nehmen.

Wer einen neuen Volleyballschuh sucht, sollte bei der Auswahl einen genauen Blick auf die Materialien und die Verarbeitung werfen. Wichtig ist, dass die Federung des Volleyballschuhs die Bewegungen beim Sport unterstützt.

2.1. Wie zeigen sich Ober- und Innenmaterial guter Volleyballschuhe?

Wie Volleyballschuh-Tests zeigen, setzt die Mehrzahl der Hersteller beim Obermaterial des Hallenschuhs auf synthetische Stoffe. Beliebt sind hierbei Nylon, Polyurethan und Meshmaterialien.

Welches Innenmaterial bei Volleyballschuhen zum Einsatz kommt, erfahren die Käufer häufig nicht. Die Hersteller beschreiben die Materialien nur mit den Worten „Synthetik“ oder „Textil“. Nur wenige Anbieter machen genauere Angaben. Bei ihnen besteht das Innenfutter der Volleyballschuhe aus Baumwolle oder Viskose.

Beide Materialien überzeugen durch die Atmungsaktivität und eine hohe Saugfähigkeit. Für einen hohen Tragekomfort empfehlen Volleyballschuh-Tests Volleyballschuhe mit Gelsohle. Das Gel bietet dem Fuß eine gute Mischung aus Bequemlichkeit und Standfestigkeit.

Möchten Sie Volleyballschuhe und Trikots zusammen kaufen, profitieren Sie bei vielen Sportoutfit-Anbietern von attraktiven Kombi-Angeboten. In einem Fachgeschäft finden Sie neben hochqualitativen Volleyballschuhen auch Knieschoner.

Achtung: Teilweise finden sich im Internet Angebote für Volleyballschuhe aus Leder. Obwohl das Material sehr strapazierfähig ist, fehlt ihm die Atmungsaktivität. Bei einem langen Spiel kann sich schnell ein Hitzestau im Schuh entwickeln. Die Gefahr wird verstärkt, wenn der Volleyballschuh knöchelhoch ist und kaum frische Luft an die Füße gelangt.

2.2. Welches Sohlenmaterial ist für einen Volleyballschuh empfehlenswert?

Möchten Sie hochqualitative Volleyballschuhe kaufen, sollten Sie auf das Material der Sohlen achten. Die Sohle des Schuhs ist glatt und flach, um den Füßen einen guten und sicheren Bodenkontakt zu ermöglichen.

Gleichzeitig soll sie durch ihren Grip ein Ausrutschen auf dem Hallenboden verhindern. Für diese Griffigkeit sorgt das Material der Sohle. Hierbei kommt vorwiegend Gummi zum Einsatz. Eine Gummisohle ist abrieb- und rutschfest. Sie ermöglicht eine hohe Stabilität.

Alternativ bieten die Hersteller Volleyballschuhe mit einer Synthetiksohle an. Auch diese kann mit einer hohen Rutschfestigkeit und Flexibilität punkten. Vorwiegend beim Training in einer Sporthalle ist sie empfehlenswert. Im Gegensatz zu Schuhen mit Gummisohle fehlt es diesen Schuhen jedoch an Stabilität. Vorwiegend bei einem schnellen Bewegungswechsel können Verschleißerscheinungen auftreten.

Um auf dem Hallenboden keine unschönen Abdrücke und Abriebstellen zu hinterlassen, empfehlen sich Volleyballschuhe mit hellen oder naturfarbenen Sohlen.

3. Welche Marken und Hersteller bieten erstklassige Volleyballschuhe an?

kind beim volleyball

Volleyballschuhe gibt es für Damen, Herren und Kinder.

Wer neue Volleyballschuhe sucht, kann zwischen zahlreichen Arten und Typen wählen. Neben Modellen für Damen und für Herren gibt es sogar Unisex-Volleyballschuhe, die ihren Zweck herausragend erfüllen.

Für welche Kategorie Sie sich auch entscheiden – bei den Marken haben Sie die Qual der Wahl. Volleyballschuhe von Asics sind ebenso beliebt wie Modelle von Nike oder Adidas. Schauen Sie sich einen Volleyballschuh-Vergleich an, gehören diese Marken oftmals zu den Volleyballschuhe-Testsiegern. Auch in unserer Vergleichstabelle sind sie vertreten.

Möchten Sie speziell Volleyballschuhe von Asics kaufen, können Sie auf der Website des Herstellers Angebote einholen. Auch Sportfachgeschäfte und Online-Händler können mit guten und günstigen Volleyballschuhen aufwarten.

Weitere renommierte Hersteller sind:

  • Puma
  • Netburner
  • Mizuno
  • Saucony
  • Under Amour
  • Reebok

4. Gibt es einen Volleyballschuhe-Test von Stiftung Warentest oder Öko-Test?

Weder Stiftung Warentest noch Öko-Test beschäftigten sich bislang explizit mit Volleyballschuhen für Herren und Damen. Möchten Sie sich über einzelne Modelle und deren Vorzüge informieren, raten wir auf Vergleich.org dazu, einen Blick in unsere Vergleichstabelle zu werfen.

Ebenso empfiehlt es sich, Testberichte anderer Käufer zu Rate zu ziehen. Schauen Sie sich die Bewertungen Ihrer Favoriten an. Auf die Weise verschaffen Sie sich einen Überblick über die Vor- und Nachteile des jeweiligen Modells.

Welche Vorzüge Ihnen der beste Volleyballschuh bieten sollte, verrät Ihnen die folgende Übersicht:

    Vorteile
  • stabil und rutschfest
  • ermöglicht plötzliche und schnelle Bewegungsabläufe
  • eignet sich für das Training indoor und auf dem Platz
    Nachteile
  • selten wasserresistent
  • eignet sich weniger für den Outdoor-Sport

Bevor Sie Volleyballschuhe für Damen oder Herren einem Test unterziehen, sollten Sie sich informieren, ob es sich um hochqualitative Indoorschuhe handelt. Diese sollten eine gute Stabilität im Aufbau aufweisen, damit sie das Sprunggelenk effektiv stützen.

Möchten Sie herausfinden, wie sich Hallenschuhe für Damen von denen von Herren unterscheiden, können Sie einen speziellen Damen-Volleyballschuhe-Test lesen. Ebenso finden Sie bei uns Ergebnisse aus expliziten Herren-Volleyballschuhe-Test.

5. Das gibt es über Volleyballschuhe noch zu wissen

5.1. Wie viel Spielraum sollten die Zehen in einem Volleyballschuh für Damen oder Herren haben?

Damit die Zehen in einem Volleyballschuh ausreichend Bewegungsfreiheit haben, sollten Sie auf eine Daumenbreite Freiraum achten. Tragen Sie während des Trainings dicke Socken, muss diese Breite leicht erhöht werden.

5.2. Sind Volleyballschuhe waschbar?

Verschmutzen Volleyballschuhe, ist das ärgerlich. Jedoch können die Flecken leicht mit einem Schmutzradierer entfernt werden.

Die meisten Volleyballschuhe zeigen sich pflegeleicht. Wenn Sie die Volleyballschuhe indoor tragen, ist die Gefahr hartnäckiger Verschmutzungen gering.

5.3. Wie bekommt man Volleyballschuhe rutschfest?

Selbst die griffigsten Volleyballschuhe können irgendwann rutschig werden. Das geschieht beispielsweise durch Schmutz, der sich auf dem Hallenboden ablagert.

Auch ein feuchter Untergrund sorgt dafür, dass die Schuhe den Halt verlieren. Um das zu vermeiden, können Sie die Sportschuhe mit wenigen Handgriffen rutschfest machen. Ein einfacher und effektiver Trick ist es, Haarspray auf die Sohlen zu sprühen. Alternativ tupfen Sie Zuckerwasser auf die Sohle.

Dadurch wird diese leicht klebrig und erhält ihren Grip zurück. Allerdings sollten Sie es mit der Wassermenge nicht übertreiben.

Bildnachweise: shutterstock.com/margostock, shutterstock.com/sportoakimirka, amazon.de/ASICS, amazon.de/adidas, amazon.de/adidas, shutterstock.com/Sergey Novikov (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)