Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Handyhülle fürs iPhone SE bietet einen Mindestschutz gegen Kratzer und Schäden durch Stürze.
  • Es gibt drei wesentliche Arten von iPhone-Hüllen: Softcases, Hardcases und Flipcases. Soft- und Flipcases schützen besser vor Schäden als Hardcases.
  • Weil Flipcases (Klapphüllen) das iPhone komplett umschließen, bieten Sie den besten Schutz für das Display.

iphone-se-hülle-test

Ihr Handy vibriert in der Hose. Sie denken an nichts Böses. Mit etwas zu viel Schwung ziehen Sie das Smartphone aus der Tasche und – schwupp – segelt es im hohen Bogen davon. In den Sekunden, bevor es den Asphalt küsst, beten Sie zu allen Göttern und vielleicht mahnt in Ihrem Kopf eine Stimme mit erhobenem Zeigefinger: Hättest du mal eine Handyhülle gekauft.

Ein Apfel aus Gold

[icon id=“ios“] Apple gehört zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Alleine im Jahr 2017 vermeldete Apple aus iPhone-Verkäufen einen Umsatz von über 140 Milliarden US-Dollar. (Quelle: Statista)

Handyhüllen sind zwar kein Garant für ewiges Smartphone-Leben, doch bieten sie einen Mindestschutz gegen Stoß, Schlag, Kratzer und Stürze. Besonders bei Besitzern von kostspieligen iPhones dürften die Nerven gewaltig ins Flattern geraten, wenn sich das geliebte Apple-Produkt zum Höhenflug verabschiedet.

Wenn Sie ein iPhone SE, 5 oder 5S besitzen, dann finden Sie im folgenden iPhone-SE-Hüllen-Vergleich 2020 passende Schutzhüllen für Ihr Smartphone. Wir zeigen Ihnen, welche Produkte es gibt, worauf Sie beim Kauf achten sollten und helfen Ihnen, die beste iPhone-SE-Schutzhülle für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Ihr iPhone ist ein bisschen größer? Hier werden Sie fündig.

1. Gibt es Handyhüllen fürs iPhone SE als Softcase, Hardcase und Ledercase?

Kategorie Beschreibung
Softcase

klapphuelle

  • besteht aus biegsamem Kunststoff
  • z. B. Silikon-TPU-Mischung
  • umschließt das Smartphone
  • Display liegt frei
  • in vielen Farben und Mustern erhältlich

+ federn Stürze gut ab
+ rutschfeste Oberfläche
+ liegt griffig in der Hand
- Optik gefällt nicht jedem
- wenig Schutz gegen Schmutz

Hardcase

hardcase-s

  • besteht aus hartem Plastik
  • z. B. Polykarbonat
  • Display liegt frei
  • in viele Farben und Mustern erhältlich

+ ansprechende Optik
+ einfache Reinigung
- wenig Schutz gegen Stoß und Schlag
- schützt gut gegen Schmutz

Ledercase

iphone-se-cover

  • besteht aus Leder
  • aufklappbares Case
  • umhüllt Smartphone komplett
  • in vielen Farben erhältlich

+ liegt gut in der Hand
+ hochwertiges Aussehen
+ hoher Schutz gegen Stoß und Schlag
- etwas sperrig
- teuer

iphone-se-case

2. Kaufberatung iPhone-SE-Hüllen: Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Bevor Sie eine iPhone-SE-Hülle kaufen, sollten Sie die wichtigsten Kaufkriterien kennen. Dazu gehören z. B. Material, Bumper, Optik und Griffigkeit.

2.1. Leder-Cases bieten den besten Schutz fürs Display

Aus welchem Holz ist Ihr iPhone-SE-Hülle-Testsieger geschnitzt? Am besten aus gar keinem – Holz würde Stürze nämlich nicht sehr gut abfedern. Gegen Stürze und gelegentliche Malheure schützen Cases aus Silikon und TPU (thermoplastisches Polyurethan) dafür sehr gut.

iphone-schutzhuelle

Schutz von beiden Seiten: Leder-Cases sind besonders sicher.

Auch Lederhüllen schützen gut gegen Stoß und Schlag. Das liegt vor allem daran, dass sie das Handy als Klapphülle komplett umschließen und sich auf- und zuklappen lassen. Deswegen sind iPhone-SE-Hüllen aus Leder auch am besten geeignet, um das empfindliche Display zu schützen.

Handyhüllen aus hartem Plastik (Polykarbonat) sind indes eher ein optisches Highlight als Retter in der Not. Bei einem Sturz überträgt sich der Druck bei solchen harten Materialien direkt aufs Smartphone. Wenn Sie sich zuverlässigen Schutz gegen Stürze wünschen, sollten Sie lieber ein iPhone-SE-Cover kaufen, das aus TPU und Silikon besteht.

Wenn Sie auf das Aussehen der Hartplastik-Hüllen nicht verzichten wollen, sollten Sie zumindest ein Modell mit Bumper kaufen.

2.2. Sand in der Hartplastik-Hülle kann zu Kratzern führen

iphone-huelle

Schlüssel, Sand, Metallstücke: In der Hosentasche kann ein Handy leicht zerkratzen.

Wie eingangs erwähnt, bietet auch die beste iPhone-SE-Hülle keinen hundertprozentigen Schutz gegen Unfälle und Unglücke. Doch zumindest gegen kleine Kratzer und Stürze aus niedriger Höhe sind Sie mit einer Hülle gut gewappnet.

Doch Vorsicht bei Hüllen aus Hartplastik: Ohne dämpfende Inneneinlage reibt die Hülle an der Handy-Rückseite. Sollten sich dort Sandkörner oder andere Verunreinigungen sammeln, kann es gerade wegen der Hülle zu Kratzern kommen.

case-iphone-se

2.3. Ein Bumper sorgt für zusätzlichen Schutz bei Stürzen

handyhuelle-iphone-7

Bumper verlaufen ringsum das Gehäuse und schützen so vor Sturzschäden.

Der Bumper ist eine stabile Schicht aus TPU oder Silikon, die um alle Ränder, Kanten und Ecken des Smartphones verläuft. Bumper machen die Hülle deswegen besonders tauglich gegen Stürze. Im Idealfall überragt der Bumper das Smartphone-Display um einige Millimeter.

Wenn das Handy dann mit dem Display voran auf den Boden fällt, landet es nicht auf dem Bildschirm, sondern auf dem leicht vorstehenden Bumper.

2.4. Ein Slim-Case fürs iPhone SE bietet dezente Optik, aber weniger Schutz

Auf Silikon-Hüllen und TPU-Hüllen sind Fingerabdrücke deutlich weniger sichtbar als auf Hartplastik-Hüllen. Auf Leder-Cases sind Fingerabdrücke unsichtbar.

Sollten Sie auf eine besonders dünne Handyhülle Wert legen, empfehlen wir sogenannte „Slim“-Hüllen. Die sind deutlich dünner als reguläre Cases, allerdings schützen sie das iPhone SE auch weniger effektiv als dickere Hüllen.

2.5. Je griffiger die Hülle, desto sicherer liegt sie in der Hand

Egal, ob iPhone-6-Hülle, iPhone-7-Hülle oder iPhone-SE-Hülle: Je griffiger das Smartphone in der Hand liegt, desto weniger kann es Ihnen versehentlich entgleiten. Besonders griffig sind Hüllen aus TPU und Silikon.

iphone-tasche

3. Was sind die besten Tipps und Tricks zu iPhone-SE-Hüllen?

  • Weiche Hüllen vorm Kauf checken: In einigen iPhone-SE-Case-Tests sind die Smartphones beim Sturz aus der Hülle gefallen, wenn das Material zu weich war.
  • Hülle sollte nicht zu dünn sein: Ist die Hülle zu dünn, entsteht der gleiche Effekt wie bei Hardcases. Beim Sturz überträgt sich der Druck aufs Smartphone und der Schutzeffekt der Hülle geht gegen null.
  • Passgenaue Hüllen finden: Passt die Hülle nicht genau oder ist schlecht verarbeitet, wird das Telefonieren und Bedienen umständlich. Führen Sie nach dem Überziehen also am besten einen kleinen iPhone-SE-Hüllen-Test durch. Sollte die Bedienung umständlich sein, schicken Sie die Hülle zurück.
  • Outdoor-Handyhüllen für extreme Belastungen: Sollten Sie auf einer Baustelle arbeiten, benötigen Sie vielleicht eine Apple-Hülle, die einiges aushält. Deswegen gibt es Handy-Cases, die staub- und wasserfest sind.

4. Fragen und Antworten zu iPhone-SE-Hüllen

  • iPhone-SE-Hülle-Test: Was sagt die Stiftung Warentest?

    Bis dato findet sich kein iPhone-SE-Hüllen-Test im Katalog der Stiftung Warentest. Im großen Smartphone-Test der Stiftung müssen sich neue Kandidaten allerdings einem Falltest stellen – und zwar mit und ohne Schutzhülle. Den Smartphone-Test der Stiftung Warentest finden Sie hier.
  • Hersteller und Marken

    Ob iPhone-SE-Case, iPhone-6-Handyhülle oder iPhone-7-Handyhülle: Auf dem Markt für Handytaschen für das iPhone SE tummeln sich viele Wettbewerber. Weil viele Marken in China produzieren oder von Großhändlern kaufen, herrscht auf dem Markt wenig Transparenz. Durch gute Qualität und soliden Kundenservice können sich allerdings einige Hersteller hervorheben, z. B. Spigen oder Mumbi. Zu weiteren beliebten Herstellern gehören z. B. VRS Design, Simpeak, PRO-ELEC, Ubegood, iLiebe, Humixx oder WIIUKA.
  • Hülle selbst gestalten

    Wenn Sie Ihre iPhone-SE-Hülle selbst gestalten möchten, finden Sie im Internet verschiedene Anbieter, bei denen Sie das Motiv frei wählen können. Die Cases taugen auch als iPhone-5S-Hülle, denn iPhone 5s und iPhone SE sind baugleich. Diese Seiten machen das Selbermachen der Handyhülle leicht: Sie müssen nur Ihr Wunschmotiv hochladen, sich für einen Hüllen-Typ entscheiden und das war es! Anbieter solcher Dienstleistungen sind z. B. Printplanet, Go Customized, oder DeinPhone.
  • Was für iPhone-Hüllen gibt es noch?

    In unserem iPhone-SE-Vergleich 2020 haben wir uns auf die beliebtesten Modelle konzentriert – z. B. iPhone-SE-Flip-Cases, Silikon-Hüllen oder iPhone-Hüllen, die durchsichtig sind. Auf Amazon und Co. finden Sie aber auch wasserdichte iPhone-SE-Hüllen, Hüllen mit Glitzer, iPhone-Taschen oder einfache iPhone-Schutzfolien. Selbst günstige iPhone-SE-Hüllen bieten bereits einen Mehrwert an Schutz.

iphone-case

5. Welche iPhones gibt es noch?

Typ Besonderheiten
Apple iPhone 6

iphone6

  • Markteinführung: 19.09.2014
  • 4,7″ Display
  • bis 128 GB Speicher
Apple iPhone 6 Plus

iphone6-plus

  • IPS- statt LCD-Display
  • 5,5″ Display
  • größerer Akku als iPhone 6
Apple iPhone 6s

iphone6s

  • Markteinführung: 25.09.2015
  • 4,7″ Display
  • schnellere CPU als iPhone 6
  • größerer Arbeitsspeicher als iPhone 6 (2 GB)
  • 12 MP Kamera statt 8 MP
Apple iPhone 6s Plus

iphone6s-plus-s

  • Hardware fast identisch mit iPhone 6s
  • 5,5″ Display
  • größerer Akku als iPhone 6s
Apple iPhone SE

iphone6s-plus

  • Markteinführung: 24.03.2016
  • 4 Zoll“ Display
  • Technik fast identisch mit iPhone 6s
Apple iPhone 7

iphone7

Apple iPhone 7 Plus

iphone7-plus

  • Hardware fast identisch mit iPhone 7
  • 5,5″ Display
  • Dual-Lens-Kamera
Apple iPhone 8

iphone8s

Apple iPhone 8 Plus

iphone8-plus

  • 4,7″ Display
  • gleiche CPU wie iPhone X
  • Dual-Lens-Kamera
Apple iPhone X

iphone-xs