Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h oder mehr bieten RC-Monstertrucks auch Erwachsenen viel Fahrspaß.
  • RC-Monstertrucks mit großem Bodenabstand können problemlos auch über größere Steine oder Bordsteine fahren.
  • Mit einem wasserdichten RC-Monstertruck der IP-Schutzklasse X5 können Sie auch durch Pfützen fahren.

RC-Monstertruck-Test

Ferngesteuerte Autos faszinieren nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene finden großen Spaß am Fahren mit den Miniatur-Autos. Es gibt inzwischen sogar RC-Auto-Rennen für Erwachsene wie die Süddeutsche Zeitung beschreibt.

Das Besondere an RC-Monstertrucks ist, dass diese besonders für Fahrten im Gelände geeignet sind. Durch die großen Reifen ist es möglich auf den verschiedensten Untergründen, wie etwa Sand oder Kies, zu fahren. Auch größere Hindernisse wie Steine oder Äste, die auf der Strecke liegen, machen den Monstertrucks nichts aus und können problemlos überfahren werden.

In unserer Kaufberatung zum RC-Monstertruck-Vergleich 2020 stellen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien vor, die Sie bei der Anschaffung eines solchen beachten sollten. Ferngesteuerte Monstertrucks mit einer großen Signalreichweite und einer hohen Maximalgeschwindigkeit bieten vor allem Erwachsenen viel Spaß.

1. RC-Monstertruck-Typen: Warum ist das Fahrzeugmodell Pick-Up besonders beliebt?

Was bedeutet RC?

RC-Monstertrucks mit FernbedienungRC ist die Abkürzung für „remote controlled“ oder „radio controlled“, der englischen Bezeichnung für Funk-Fernsteuerung. Der Zusatz RC in der Bezeichnung von Monstertrucks beschreibt also, dass es sich um ferngesteuerte Fahrzeuge handelt.

Ein RC-Monstertruck ist ein ferngesteuertes Auto fürs Gelände. Er ist mit großen Reifen ausgestattet, die über ein tiefes Profil verfügen.

In Kombination mit dem rutschfesten Gummimaterial meistern diese Trucks die Fahrt über jegliche Bodenart. Ob Sand, Steine oder unebene Wiesen – für RC-Monstertrucks ist nahezu kein Gelände ein Hindernis.

Jedes Rad der Fahrzeuge ist einzeln aufgehängt und verfügt über einen Stoßdämpfer. So sind auch Sprünge, zum Beispiel von Bordsteinen herunter, möglich.

Die meisten RC-Monstertrucks haben einen Allradantrieb, der es möglich macht, auch steilere Hügel mit sandigem Untergrund hochzufahren.

Es werden zwei Fahrzeug-Arten im Bereich der RC-Monstertrucks unterschieden: der Pick-Up und der Buggy. Die Besonderheiten sowie Vor- und Nachteile des jeweiligen Typs stellen wir Ihnen in der folgenden Tabelle vor.

RC-Monstertruck Pick-Up

RC-Monstertruck Pick-Ups gibt es im Maßstab von 1:10 bis 1:20.

RC-Monstertruck Buggy

RC-Monstertruck Buggys gibt es im Maßstab von 1:12 bis 1:20.

  • hohes Fahrzeuggehäuse
  • meist Allradantrieb
  • häufig sehr große Reifen für optimale Geländefähigkeit
  • von Herstellern wie MaxTronic, GoStock, Hosim, Kezz-Racing, Maximum RC und Amewi

+ meist großer Bodenabstand

- langsamere Beschleunigung durch hohes Fahrzeuggehäuse

- schlechtere Bodenhaftung durch höher liegenden Schwerpunkt

  • flaches Fahrzeuggehäuse
  • meist Allradantrieb
  • teilweise sechs Reifen für mehr Bodenkontakt
  • von Herstellern wie VATOS, Geekper, s-idee, GPTOYS und Overmax

+ schnellere Beschleunigung durch aerodynamisches und flaches Fahrzeuggehäuse

+ gute Bodenhaftung durch tiefer liegenden Schwerpunkt

- meist geringerer Bodenabstand

RC-Monstertrucks des Typs Pick-Up eignen sich besonders für Fahrten im sehr unebenen Gelände. Durch den meist höheren Bodenabstand stellt das Überwinden von Steinen oder Ästen auf der Strecke kein Problem dar.

Wollen Sie besonders schnell auf ebenem Boden fahren, ohne größere Hindernisse zu überwinden, dann eignet sich ein RC-Monstertruck der Kategorie Buggy sehr gut.

2. Höchstgeschwindigkeit, Geländefähigkeit und Signalreichweite: Welche Kriterien entscheiden jeden RC-Monstertruck-Test?

2.1. RC-Monstertrucks gibt es mit Höchstgeschwindigkeiten von über 40 km/h

In puncto Höchstgeschwindigkeit gibt es große Unterschiede im Bereich der RC-Monstertrucks.

RC-Monstertrucks für Kinder haben meist eine Maximalgeschwindigkeit von 15 km/h.

Auf gerader Strecke kann die RC-Monstertruck-Höchstgeschwindigkeit 46 km/h betragen.

RC-Monstertrucks für Kinder beziehungsweise Anfängermodelle haben eine maximale Geschwindigkeit von 10 bis 15 km/h, Modelle für Fortgeschrittene dagegen können bis zu 46 km/h schnell fahren. Diese eignen sich aber nur für geübte Fahrer und Kinder ab frühestens 8 Jahren.

Es gibt auch Modelle, wie zum Beispiel von der Marke Kezz-Racing, die über einen Schalter verfügen, mit dem Sie zwischen zwei Geschwindigkeitsstufen wechseln können. So können Sie das Fahrzeug zu Beginn auf eine geringere Maximalgeschwindigkeit einstellen, bis Sie oder Ihr Kind im Umgang mit dem ferngesteuerten Auto sicherer geworden sind. Ist der ferngesteuerte Monstertruck dann gut unter Kontrolle, können Sie den Schalter umlegen und damit die höhere Geschwindigkeitsstufe auswählen.

Ist Ihr Kind schon geübt im Fahren mit ferngesteuerten Autos und mindestens 8 Jahre alt, dann können Sie ein Modell mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h oder mehr wählen. Für Anfänger im Bereich der ferngesteuerten Autos empfehlen wir von Vergleich.org Modelle mit geringerer Maximalgeschwindigkeit von etwa 15 km/h.

Wollen Sie sich selbst einen RC-Monstertruck anschaffen, dann sollten Sie dennoch nicht von Anfang an mit der Maximalgeschwindigkeit losfahren, sondern sich erst an die Steuerung des Autos bei niedrigeren Geschwindigkeiten gewöhnen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind mit einem RC-Monstertruck mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 30 km/h weit entfernt von öffentlichen Straßen fährt. Die ferngesteuerten Fahrzeuge sind schnell und können durch unbedachtes Fahren unter Umständen Verkehrsunfälle verursachen.

2.2. Große Steinhaufen stellen für einen geländefähigen RC-Monstertruck kein Problem dar

Die Geländefähigkeit ist ein wichtiges Kriterium in RC-Monstertruck-Tests.

RC-Monstertrucks mit hohem Bodenabstand und großen Reifen meistern nahezu alle Hindernisse im Gelände.

Die Geländefähigkeit von RC-Monstertrucks ist ein wichtiges Kriterium bei der Anschaffung eines solchen Fahrzeugs. Denn je nachdem, wo Sie oder Ihr Kind hauptsächlich damit fahren möchten, ist es von großer Bedeutung.

RC-Monstertrucks haben alle relativ große Reifen mit einem Raddurchmesser von in der Regel 8 cm und mehr. Diese sind enorm wichtig, um Hindernisse im Gelände überwinden zu können. Je größer die Reifen sind, desto größere Äste oder Steine überwindet der Monstertruck.

Das Profil der Reifen ist besonders von Bedeutung, wenn es darum geht, auf sandigen oder rutschigen Untergründen zu fahren. Mit einem tiefen Reifenprofil von etwa 2 mm und dem Allradantrieb, den nahezu alle RC-Monstertrucks haben, kann dieser auch sandige Anstiege mit bis zu 45° Steigung hochfahren.

Neben den Reifen ist aber auch der Bodenabstand des Fahrzeugkörpers ein wichtiger Faktor in Bezug auf die Geländefähigkeit eines RC-Monstertrucks. Bei den gängigsten Modellen beträgt dieser 4 bis 5 cm.

Je höher der Bodenabstand ist, desto größere Hindernisse können überfahren werden. Ist der Bodenabstand nicht groß genug, dann setzt Ihr Fahrzeug unter Umständen auf.

Es gibt auch geländefähige RC-Monstertrucks von Discountern wie Lidl oder Aldi.

Auch günstige RC-Monstertrucks verfügen über vier Stoßdämpfer und sind bestens gefedert.

Die Stoßdämpfung von RC-Monstertrucks spielt vor allem bei Sprüngen, aber auch beim Fahren auf Strecken mit Stufen oder größeren Unebenheiten eine große Rolle.

Die meisten ferngesteuerten Trucks haben vier Stoßdämpfer, also an jedem Rad einen, sodass das Fahrzeug bestens gefedert ist.

Sprünge von flacheren Stufen oder das holprige Fahren über größere Unebenheiten sind kein Problem und Sie müssen keine Bedenken haben, dass Ihr RC-Monstertruck dabei kaputtgeht.

Möchten Sie einen RC-Monstertruck, mit dem Sie oder Ihr Kind vor allem auf unebenen Untergründen fahren und auch Stufen und Steigungen problemlos meistern können, dann empfehlen wir von Vergleich.org Ihnen ein Modell mit sehr guter Geländefähigkeit. Das bedeutet, das Fahrzeug sollte möglichst große, profilierte Reifen und einen großen Bodenabstand haben.

Wollen Sie hingegen hauptsächlich auf ebenen Strecken fahren, die einen sandigen Untergrund haben, dann ist eine sehr gute Geländefähigkeit nicht zwingend erforderlich. Die Reifen sollten dennoch ein gutes Profil haben, aber der Bodenabstand des Fahrzeugkörpers spielt eine nicht so große Rolle.

2.3. Es gibt RC-Monstertrucks mit einer Signalreichweite von 100 Metern

Eine Signalreichweite von 100 Metern wird in RC-Monstertruck-Tests als besonders gut bewertet.

RC-Monstertrucks können vorwärts, rückwärts, nach rechts und nach links fahren. Sie sind absolut flexibel, was die Fahrtrichtung und Lenkmanöver angeht.

Die Signalreichweite gibt Aufschluss darüber, wie weit entfernt Sie oder Ihr Kind sich mit der Fernsteuerung vom RC-Monstertruck aufhalten und diesen noch steuern können.

Jüngere Kinder tendieren dazu ferngesteuerten Autos hinterherzurennen. Dementsprechend spielt die Reichweite bei ihnen laut Stiftung Warentest eine nicht so große Rolle. Bei älteren Kindern und Erwachsenen ist eine große Signalreichweite aber vorteilhaft, da diese das Auto eher im Stand steuern und beobachten.

Besonders bei Modellen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h oder mehr ist eine große Signalreichweite vorteilhaft, da die Autos schnell einige Meter zurücklegen können und Sie oder Ihr Kind nicht gleich hinterherlaufen müssen.

Für geübte Fahrer, die ihren Monstertruck gern an die Höchstgeschwindigkeit bringen und von einem Standort aus steuern wollen, empfehlen wir von Vergleich.org Modelle mit einer Signalreichweite von 100 Metern.

Allerdings ist bei einer großen Signalreichweite auch Vorsicht geboten. Bei 100 Metern kann es schon mal passieren, dass Ihr Kind oder Sie den ferngesteuerten Monstertruck nicht mehr gut im Blick haben. Besonders wenn Sie in der Nähe von öffentlichen Straßen damit fahren, sollten Sie aufpassen und nicht unkontrolliert schnell mit dem Monstertruck fahren.

2.4. Das Durchfahren von Pfützen ist mit wasserdichten RC-Monstertrucks kein Problem

In RC-Monstertruck-Tests werden wasserdichte Modelle besonders gut bewertet.

Wasserdichte RC-Monstertrucks können auch bei feuchten Untergründen und Regen im Freien fahren.

Einige RC-Monstertrucks sind wasserdicht, sodass Sie auch bei schlammigen Untergründen oder Pfützen keine Bedenken haben müssen, dass Ihr ferngesteuerter Monstertruck kaputtgeht.

Angegeben wird die Wasserdichtigkeit in den sogenannten IP-Klassen. Fahrzeuge der IP-Klasse X4 sind gegen Spritzwasser geschützt. Modelle der IP-Schutzklasse X5 sind gegen Strahlwasser geschützt und halten sehr viel Wasser aus.

RC-Monstertrucks mit einer Wasserdichtigkeit der IP-Klasse X4 können bedenkenlos auf feuchten Untergründen und auch im leichten Matsch fahren. Durch richtige Pfützen sollten Sie damit aber nicht unbedingt fahren. Sie laufen sonst Gefahr, dass doch zu viel Wasser nach oben spritzt, in das Fahrzeuginnere eindringt und dieses im schlimmsten Falle kaputtgeht.

Bedenkenlos auch durch tiefe Pfützen können Sie mit ferngesteuerten Monstertrucks der IP-Schutzklasse X5 fahren. Diese sind absolut wasserdicht und halten es auch aus, wenn der Fahrzeugkörper teilweise unter Wasser ist beim Durchqueren von Pfützen.

Möchten Sie ein komplett wasserdichtes Fahrzeug, mit dem Sie bei jedem Wetter draußen und auch durch Pfützen fahren können, dann empfehlen wir von Vergleich.org Ihnen, einen RC-Monstertruck zu kaufen, der der IP-Klasse X5 entspricht.

3. Was sind die besten Pflegetipps für eine RC-Monstertruck-Reinigung?

Besonders bei ferngesteuerten Monstertrucks ist eine sorgfältige Reinigung und ordentliche Pflege wichtig, um eine lange Lebensdauer der Fahrzeuge zu ermöglichen.

Es gibt auch RC-Monstertruck Bausätze, die Erwachsene oder Kinder erst zusammenbauen müssen.

Ein RC-Monstertruck-Bausatz muss vor Inbetriebnahme erst zusammengebaut werden.

RC-Monstertrucks sind dafür ausgelegt, im Gelände zu fahren. Dabei kommt es vor allem an der Fahrzeugunterseite und den Rädern schnell zu Verschmutzungen.

Besonders wenn Sie über feuchten Boden, der schon etwas matschig ist, fahren, wird Ihr RC-Monstertruck dreckig. Schlamm setzt sich gern in allen Rillen der Fahrzeugkarosserie ab und Sie sollten diesen regelmäßig entfernen, um die Bauteile zu schonen.

Nach einer Fahrt auf feuchtem Boden empfehlen wir Ihnen, Ihren Monstertruck direkt im Anschluss zu reinigen. War der Untergrund trocken, auf dem Sie mit Ihrem Monstertruck gefahren sind, dann müssen Sie diesen nicht unbedingt nach jeder Fahrt reinigen. Wir empfehlen Ihnen aber dennoch, nach jedem fünften Gebrauch Ihren RC-Monstertruck zu säubern.

Verwenden Sie dazu einen feuchten Lappen und wischen Sie damit das Fahrzeuggehäuse sowie die Reifen und deren Aufhängung sorgfältig ab.

Benutzen Sie keine aggressiven Reinigungsmittel, denn diese könnten den Kunststoff, aus dem die Fahrzeuge hergestellt sind, angreifen und spröde werden lassen. Wenn ein feuchter Lappen einmal nicht ausreicht, dann verwenden Sie ein wenig Spülmittel, um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen.

Auch wenn Ihr Monstertruck wasserdicht entsprechend der IP-Klasse X5 ist, sollten Sie diesen nicht einfach in einem Eimer mit Wasser einweichen. Bei einem langen Aufenthalt unter Wasser kann es durchaus trotzdem dazu kommen, dass Wasser ins Innere des Fahrzeuges eindringt und die Elektrik darin beschädigt.

Tipp: Lassen Sie Ihren RC-Monstertruck nach der Nutzung nicht im Freien stehen. Starke Sonneneinstrahlung kann das Auto genauso schädigen wie starker Regen oder Hagel. Die UV-Strahlung lässt den Kunststoff spröde und brüchig werden.

Um RC-Monstertruck Testsieger-Potenzial zu haben sollten diese eine möglichst lange Akkulaufzeit haben.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema RC-Monstertrucks

4.1. Was ist der Unterschied zwischen RC-Autos und RC-Monstertrucks?

RC-Monstertrucks sind im Vergleich zu RC-Autos geländetauglich.

Sie verfügen über 4 Stoßdämpfer – für jedes Rad einen – und können so auch Sprünge gut abfedern. Außerdem sind die Reifen größer und der Bodenabstand höher als bei RC-Autos. So können Sie auch auf sandigem oder steinigem Untergrund gut damit fahren.

Normale RC-Autos kommen hier schnell an ihre Grenzen. Durch die kleineren und weniger profilierten Reifen kommen diese bei sandiger Bodenbeschaffenheit nur noch schwer voran und durch den geringeren Bodenabstand setzen sie beim Überfahren von Steinen schnell auf.

Die Vorteile eines RC-Monstertrucks im Vergleich zu einem RC-Auto stellen wir Ihnen hier noch einmal übersichtlich dar.

  • kann auch auf sandigen und unebenen Untergründen fahren
  • kann Bordsteine hoch und herunter fahren
  • häufig wasserdicht
  • größerer Fahrzeugkörper
  • höheres Gewicht

4.2. Welche Akkulaufzeit haben RC-Monstertrucks?

Die meisten RC-Monstertrucks verfügen über einen wiederaufladbaren Akku.

Die besten RC-Monstertrucks haben einen Elektro-Motor und einen Akku mit einer Laufzeit von 20 Minuten.

Die Akkulaufzeit von RC-Monstertrucks liegt zwischen 10 und 20 Minuten.

Ist dieser vollständig geladen, dann können Sie bei einigen Modellen bis zu 20 Minuten damit bei voller Geschwindigkeit fahren.

Es gibt allerdings auch Modelle mit einer kürzeren Akkulaufzeit von lediglich 10 Minuten.

Wir empfehlen Ihnen ein Modell mit möglichst langer Akkulaufzeit zu wählen, um so lange wie möglich mit Ihrem Monstertruck fahren zu können.

Tipp: Bei manchen Herstellern ist im Lieferumfang bereits ein Ersatzakku enthalten, sodass Sie diesen einfach wechseln können, wenn der erste leer ist. Ist kein Ersatzakku im Lieferumfang enthalten, ist es durchaus eine sinnvolle Überlegung sich gleich einen mit anzuschaffen.

Eine Aufladung des Akkus dauert übrigens je nach Modell zwischen 1,5 und 4 Stunden. Bei den meisten Produkten allerdings beträgt sie 3 Stunden.