Das Wichtigste in Kürze
  • Die bekannten und kostenpflichtigen Online-Partnervermittlungen eignen sich für Singles mit ernsthaften Absichten. Neben den kostenpflichtigen Partnervermittlungen gibt es auch kostenfreie Singlebörsen, die sich eher für einen Flirt eignen.

1. Wie funktioniert die Partnersuche im Internet?

Eigentlich ganz einfach: Sie suchen sich ein Online-Portal aus, melden sich an und können loslegen. Vielen Singles fällt es leichter, auf diese Weise jemanden kennenzulernen als im echten Leben. Weil man sich nicht von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht, ist die Anspannung und Nervosität weniger groß. Man kommt schneller und unkomplizierter miteinander in Kontakt und kann gezielt nach Menschen mit gleichen Interessen und Lebensvorstellungen suchen.

Die Branche hat mittlerweile einiges zu bieten und für jede Vorliebe gibt es geeignete Angebote: von der Partnervermittlung für Alleinerziehende, Senioren, Homosexuelle bis hin zur christlichen Partnervermittlung. Vor der Wahl eines Anbieters sollte immer ein Vergleich der Partnervermittlungen stehen. Nur so können Sie die beste Partnervermittlung für Ihre individuellen Bedürfnisse finden.

2. Welcher Anbieter passt zu mir?

Die Wahl eines passenden Anbieters ist nicht leicht. Schließlich gibt es sehr viele Anbieter auf dem Markt. Bevor Sie sich also im Internet auf die Suche machen, sollten Sie sich fragen, was Sie überhaupt wollen: Wünschen Sie lediglich einen Flirt, eine Bekanntschaft für gemeinsame Unternehmungen, ein schnelles Abenteuer, oder suchen Sie den Partner fürs Leben? Wer zukünftig nicht mehr allein durchs Leben gehen möchte, für den ist eine bekannte und seriöse Partnervermittlung wie Parship oder ElitePartner eine gute Wahl. Hier sind die Erfolgschancen am größten. Neben den Marktführern gibt es natürlich noch zahlreiche weitere kostenpflichtige und kostenfreie Plattformen. Bei den Plattformen unterscheidet man zwischen Partnervermittlungen und Singlebörsen. Partnervermittlungen unterbreiten konkrete Partnervorschläge, auf Singlebörsen muss selbst nach einem potenziellen Partner gesucht werden.

Achten Sie bei der Wahl einer Online-Partnervermittlung darauf, dass es viele Mitglieder Ihrer Altersklasse gibt, die ähnliche Erwartungen an eine Partnerschaft haben wie Sie. Bei vielen Portalen liegt der Altersdurchschnitt der Mitglieder um die 40 Jahre. Es gibt aber auch Portale wie Lovoo, die sich an jüngere Singles wenden oder SilberSingles für Menschen ab 50. Entsprechend Ihrer Vorlieben kann es wichtig sein, dass die Plattform neben der Desktop-Version auch eine gute App oder eine mobile Version anbietet.

3. Kostenpflichtige oder kostenlose Partnervermittlung?

Seriöse und kostenpflichtige Partnervermittlungen sprechen überwiegend Menschen an, die an einer ernsthaften Partnerschaft interessiert sind und deshalb auch bereit sind, dafür zu bezahlen. Bei kostenlosen Singlebörsen tummelt sich ein sehr breites Publikum. Dort trifft man auf Menschen aus allen Bildungsschichten. Niveaulose Anmachen und Zuschriften sind leider häufig an der Tagesordnung, auch wie Fake-Profile. Wenn Sie also die Liebe fürs Leben suchen dann lohnt sich die Investition in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Ebenso wenn Sie sich einen gleichgesinnten Partner mit Niveau oder akademischer Bildung wünschen, sollten Sie auf eine kostenpflichtige Partnervermittlung für Akademiker setzen.

4. Was kostet die Suche nach Mr. oder Misses Right?

Die Anmeldung sowie einige Services sind bei zahlreichen Portalen kostenlos. Selbst bei Premium-Plattformen wie Parship können Sie sich kostenfrei anmelden und sogar den psychologischen Persönlichkeitstest machen. Oft werden auch Partnervorschläge gemacht. Um jedoch mit anderen in Kontakt treten zu können oder alle Services in vollem Umfang nutzen zu können, muss ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen werden. Hier variieren die Preise für eine Partnervermittlung zwischen fünf und 80 Euro pro Monat für eine sechsmonatige Laufzeit. Grundsätzlich gilt: je länger die Laufzeit, desto günstiger der monatliche Beitrag.

Bevor Sie eine Partnervermittlung kaufen, sollten Sie alle Vertragsdetails, insbesondere auch das Kleingedruckte, genau lesen. Achten Sie auf die Laufzeit der Verträge. Und informieren Sie sich, ob der Vertrag nach der vereinbarten Zeit automatisch endet oder gekündigt werden muss. Wenn Sie nicht rechtzeitig kündigen, kann es sein, dass sich der Vertrag automatisch verlängert und Sie weiterhin bezahlen müssen.

Unser Partnervermittlungs-Test unterstützt Sie bei der Wahl des passenden Anbieters. Wir haben die bekanntesten Partnervermittlungen in Deutschland verglichen und die Ergebnisse in der Tabelle übersichtlich für Sie zusammengefasst.