Gaming hat sich seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts deutlich verändert und weiterentwickelt. Technisch immer bessere Endgeräte und schnellere Internetverbindungen sind dabei die größten Faktoren für die schnelle Weiterentwicklung. Aber auch die Bedürfnisse der Spieler, die Bezahlmodelle der Spiele und andere Faktoren, die das Gaming beeinflussen, haben sich verändert.

Beim Blick in diverse Online Spiele-Magazine kann man Spekulationen über die Zukunft des Gaming lesen. Alle Experten sind sich einig, dass Gaming eine goldene Zukunft haben wird, da immer mehr Menschen weltweit Zeit vor Computern, Spielekonsolen und mobilen Geräten verbringen, um Spiele zu spielen.

Im Moment zeichnen sich zahlreiche Trends ab, die anzeigen, in welche Richtung sich das Gaming im 21. Jahrhundert entwickeln wird. Wirklich genaue Vorhersagen dazu zu treffen, ist allerdings nicht möglich. Niemand weiß genau, wie sich die Technik, die für das Gaming benötigt wird, weiterentwickeln wird und sich die Wünsche und Bedürfnisse der Spieler verändern werden.

1. Wie sieht die Vielfalt beim Gaming bisher aus?

gamer vor bildschirm

Gaming ist zunehmend eine sehr individuelle Angelegenheit.

Jeder Spieler findet zunehmend genau das Spiel oder daie Spiele, die er spielen möchte. Immer mehr Spiele sind auf verschiedenen Plattformen verfügbar. Ein ausschlaggebender Trend für die Zukunft des Gamings ist eindeutig eine Individualisierung.

Weitere Trends zeichnen sich ab und geben die grobe Richtung vor, wie sich dieser Industriezweig entwickeln wird. Wir stellen die wichtigsten Trends kurz vor.

1.1. Reale Spielwelten

Seit den Anfängen von Gaming-Umgebungen wie 2nd Life und ähnlichen Spielwelten träumen Spieler von kompletten virtuellen Welten, in denen sie ihre Zeit verbringen können. Die Technik, die diesen Traum ermöglicht, schreitet schnell voran. Zahlreiche große Projekte befinden sich in der Entwicklung. Virtuelle Spielwelten werden schon bald Realität sein und Spielern völlig neue Gaming-Erfahrungen bieten können.

1.2. Metaverse und Verschmelzung von realen und virtuellen Welten

Das Metaverse wird Spielern die Möglichkeit bieten, Aspekte der realen Welt virtuell zu erleben und Aktionen und Transaktionen beider Welten miteinander zu verbinden. Einkäufe von realen Gütern werden im Metaverse ebenso möglich sein wie Treffen mit Personen aus dem realen Leben. Vereinfachte Kommunikation wird das Finden von Spielpartnern, den Handel mit realen und virtuellen Gütern und Dienstleistungen und viele weitere Dinge verbessern und das Gaming revolutionieren.

1.3. Gamification

Gamification

… beschreibt das Übertragen von spieltypischen Elementen in nicht-spielerische Umgebungen, wie z.B. den Berufsalltag.

Die Verschmelzung von Online-Spielen, Metaverse und der realen Welt wird in vielen Bereichen komplett neue Möglichkeiten und Gelegenheiten schaffen, die sich sowohl auf das Gaming selbst wie auch auf zahlreiche andere Bereiche des realen Lebens auswirken.

So ist es denkbar, dass Bewerbungsprozesse für Jobs im realen Leben in einer Gaming-Umgebung stattfinden und so die Hemmschwelle für eine Bewerbung herabsetzen. Spielerisch kann ein Bewerber in einer virtuellen Gaming-Welt sein Können und seine Fähigkeiten demonstrieren.

Auch der immer wichtiger werdende Bildungsbereich wird Gamification-Elemente nutzen, um mehr Menschen zu erreichen und die Angebote attraktiver zu machen. Spielerische Elemente in zahlreichen anderen Bereichen werden Prozesse vereinfachen und für die Teilnehmer angenehmer und attraktiver gestalten.

Bereits jetzt gibt es schon einige Beispiele für den Einsatz dieser Methode. Diese zeigen hauptsächlich viele Vorteile, aber auch einen großen Nachteil auf. Eine kurze Übersicht finden Sie hier:

    Vorteile
  • Wissen wird spielerisch vermittelt und bleibt somit nachhaltig im Gedächtnis
  • Durch Spielerfolge bleiben Nutzer kontinuierlich motiviert
  • Touchscreen fördert direkte Interaktivität und sofortiges Feedback
  • Große Anzahl an Teilnehmern möglich
    Nachteile
  • Optimierungsdilemma: Die Anwendung darf nicht zu spielerisch gestaltet sein, um nicht unseriös zu wirken und muss trotzdem spannend und abwechslungsreich sein, um die Nutzer dabei zu behalten

2. Play-to-Earn und andere Gaming-Modelle

Transaktionen zwischen Spielern innerhalb von Online-Spielen, die Bezahlung der Spiele und der Kauf und Handel von Gütern innerhalb eines Spiels sind bisher kompliziert, risikoreich und umständlich durchzuführen. Eine weitere Verbreitung von Kryptowährungen und die Einbindung der entsprechenden Wallets in die Spiele selbst wird hier Abhilfe schaffen. Güter innerhalb eines Spiels können auch als NFT gehandelt werden und gehören dann wirklich dem Spieler, der sie auch außerhalb des Spiels nutzen und handeln kann.

bitcoin vor schwarzem hintergrund

Bitcoin ist die erste erfolgreiche Kryptowährung.

Der Einsatz von NFTs innerhalb von Spielen aller Art wird das Gaming der Zukunft stark verändern und den Spielern bessere Besitzrechte an ihren im Spiel erworbenen Gegenständen bescheren. Außerdem wird es möglich sein, durch Farming oder Herstellung von solchen Gegenständen innerhalb von Spielen einen Verdienst zu erzielen. NFTs werden aber auch zahlreiche andere Vorteile innerhalb des Gaming bieten und für viele weitere Anwendungen genutzt werden.

Durch die aktive Teilnahme am Gaming Geld zu verdienen, ist für die meisten Gamer bislang nur ein Traum. Es ist im Moment auf erfolgreiche Spieler einiger E-Sports Mannschaften und Top-Influencer im Gaming-Bereich beschränkt. Innovative Gaming-Konzepte werden dafür sorgen, dass alle Gamer mit ihrer Aktivität in Spielen nicht nur virtuelle Belohnungen, sondern auch echtes Geld verdienen können.

Die Trends der Kryptowährungen, NFTs und andere Trends werden Play-to-Earn-Konzepte und -Spiele stark unterstützen.

3. Schneller, besser, realer und komplexer: Diese Veränderungen dürfen wir erwarten

Die technische Entwicklung bei Gaming-Hardware und der dazugehörigen Software ist lange noch nicht abgeschlossen. Besonders die verbesserte Hardware wird in Zukunft dafür sorgen, dass Gaming-Umgebungen immer besser und komplexer werden, was den Spielern mehr Spaß, eine bessere Spielerfahrung und immer realere Gaming-Welten bietet.

gamerin sitzt vor mehreren bildschirmen

Die Zukunft des Gamings sieht vielversprechend aus.

Neue Generationen der Übertragungstechnik des Internets werden dafür sorgen, dass Gaming wirklich in Echtzeit und exzellenter grafischer Qualität stattfinden kann. Das wird das Gaming für mehr Menschen attraktiver machen.

Die Reise des Gamings im 21. Jahrhundert führt also insgesamt zu mehr und stark verbesserten Spielen und mehr aktiven Spielern, zur Entstehung eigener Ökonomien in den Gaming-Welten und der Einführung spielerischer Elemente in virtuellen Welten außerhalb des Gaming-Sektors.

Grenzen zwischen realer Welt, Gaming-Umgebungen und dem Metaverse werden überwindbar und in einigen Bereichen sogar komplett verschmelzen. Gamer erwartet also im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Gaming-Welt.

Bildnachweise: Adobe Stock/nuclear_lily, Adobe Stock/issaronow, Adobe Stock/jd-photodesign, Adobe Stock/Monkey Business (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)