Das Wichtigste in Kürze
  • Sonnenbrillen-Clips sorgen für eine bessere Sicht und filtern schädliche UV-Strahlen. Diverse Sonnenbrillen-Clip-Tests im Internet haben festgestellt: Clips mit gelber Tönung sind sehr gut für Nachtfahrten geeignet, da sie den Blendeffekt der Straßenbeleuchtung mindern. Es gibt auch spezielle Aufsetzer, die den Lichtreflexionen bei Sonnenschein entgegenwirken und daher für den Einsatz tagsüber optimal sind.

1. Für welche Brillen eignen sich Clip-on-Sonnenbrillen?

Die meisten Aufsätze eignen sich für fast alle Arten von Sehbrillen. Haben Sie sich dazu entschieden, einen Sonnenbrillen-Clip zu kaufen, dann achten Sie darauf, dass dieser auch dieselbe Glasform hat wie Ihre Brille. Für Brillenträger sind Sonnenbrillen-Clips eine praktische und kostengünstige Lösung, denn Sie können durch die Aufsätze Ihre optische Brille gleichzeitig als Sonnenbrille nutzen. Universale Sonnenbrillen-Clips finden sich eher sehr selten im Angebot.

2. Welche Sonnenbrillen-Clips sind am besten?

Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie Sonnenbrillen-Clips mit hohem UV-Schutz wählen, damit Ihre Augen ausreichend gegen schädliche UVA- und UVB-Strahlen geschützt werden. Idealerweise können die Gläser UV-Strahlen bis zu 400 Nanometern herausfiltern. Sonnenbrillen-Clips im Vergleich zeigen, dass polarisierte Sonnenbrillen-Clips vorgezogen werden sollten, denn diese erhöhen nicht nur den von uns wahrgenommenen Kontrast, sondern absorbieren auch einen Großteil der Reflexionen.

3. Wie werden Sonnenbrillen-Clips für den Einsatz auf der Brille befestigt?

Sonnenbrillen-Aufsätze können unkompliziert auf Ihrer Brille mit einem Clip befestigt und bei Nichtnutzung hochgeklappt werden, weshalb Sonnenbrillen-Aufsätze besonders bei häufig wechselnden Lichtverhältnissen sehr nützlich sind.

sonnenbrillen-clip-test