Die besten Produkte aus der Kategorie Immobilienfinanzierung im Vergleich

Alle Vergleiche - Immobilienfinanzierung

Sparer leiden an der laxen Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, ebenso die Geldinstitute, welche für Einlagen bei der EZB einen Strafzins zahlen müssen. Dagegen profitieren Kreditnehmer von dem niedrigen Zinsniveau. Dies hat besonders auf Immobilienkredite Auswirkungen: Finanztest bezeichnete 2016 als gutes Jahr für Käufer von Immobilien. Der Ableger von Stiftung Warentest schrieb von "traumhaft niedrigen Zinsen" (Heft 12/16).

Kredite werden langfristig nicht so günstig bleiben

Auf die Dauer wird der Leitzins wieder anziehen und damit werden auch die Bauzinsen steigen. Sofern Sie genügend Erspartes mitbringen, sollten Sie daher mit dem Bau oder Kauf Ihrer eigenen vier Wände nicht allzu lange warten.

Sie suchen noch nach der passenden Immobilie oder dem Grundstück in optimaler Lage? In unserer Kategorie "Dienstleistungen" haben wir die Immobilienportale mit dem breitesten Angebot für Sie miteinander verglichen.

Unser Baufinanzierungs-Vergleich zeigt verschiedene Arten von Immobilienkrediten auf und erklärt, worauf Sie bei der Immobilienfinanzierung unbedingt achten sollten. Der Finanzierungsrechner ermittelt für Sie die aktuellen Bauzinsen zahlreicher Anbieter sowie die Tilgungsraten. Kleiner Hinweis im Voraus: Experten raten davon ab, mit einem Eigenkapitalanteil von weniger als 20 bis 30 Prozent der gesamten Finanzierungssumme ein Haus zu bauen.

Sagt Ihnen eines der Baudarlehen zu, können Sie die potentiellen Kreditgeber direkt online kontaktieren. Das Angebot wird daraufhin persönlich auf Sie zugeschnitten.

Zinsfestschreibung nur 10 bis 20 Jahre

Während der Baufinanzierung endet nach vielen Jahren die Bindung an einen bestimmten Zinssatz. Nun müssen Sie sich um die Anschlussfinanzierung kümmern, auch Umschuldung oder Forward-Darlehen genannt. Die Zinsen für die Hypothek, welche Ihre aktuelle Bank dafür anbietet, sind meist höher als zuvor. Für die Umschuldung ist daher in sehr vielen Fällen ein Bankwechsel empfehlenswert.

Bausparen

Eine besondere Form der Immobilienfinanzierung ist das Bausparen, das Sparpläne und Baukredite kombiniert. Bei seiner klassischen Variante, dem Sparvertrag, wird die festgelegte Bausparsumme bis zu dem vereinbarten Anteil angespart. Im Anschluss erhält man ein Bauspardarlehen für die restliche Summe zu einem anfangs definierten Zinssatz.

Sie sind aber nicht dazu verpflichtet, das Ersparte für eine Hausfinanzierung oder Sanierungen zu nutzen, sondern können es sich auch ab einem bestimmten Zeitpunkt auszahlen lassen. Allerdings müssen dann staatliche Zulagen rückerstattet werden.

Bausparer, die in die Deutsche Rentenversicherung einzahlen, können auch die Wohn-Riester-Förderung erhalten. Damit erhalten Sie sowohl in der Sparphase als auch während der Tilgung des Darlehens einkommensunabhängige Zulagen vom Staat.

Sie vermissen eine Produktgruppe?

Sie können Ihre gesuchte Produktgruppe nicht finden oder sind Hersteller und möchten, dass wir Ihre Produkte testen? Kontaktieren Sie uns und wir schauen uns das Thema an!

Produktgruppe vorschlagen

Neu in der Kategorie Immobilienfinanzierung

Jetzt vergleichen
Wohn-Riester-Rente Vergleich

Immobilienfinanzierung Wohn-Riester-Rente

Wohn riestern verschafft Ihnen Ihr eigenes Heim…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bausparvertrag Vergleich

Immobilienfinanzierung Bausparvertrag

Ein Bausparvertrag besteht aus einem Sparplan und einem Immobiliendarlehen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Anschlussfinanzierung Vergleich

Immobilienfinanzierung Anschlussfinanzierung

Mit einer Anschlussfinanzierung wird die restliche Kreditsumme, die nach Ablauf der Zinsbindungsfrist bei einer Baufinanzierung übrig ist, beglichen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baufinanzierung Vergleich

Immobilienfinanzierung Baufinanzierung

Die Höhe der Zinsen entscheidet über die Höhe der Raten für die Tilgung Ihres Darlehens…

zum Vergleich