Das Wichtigste in Kürze
  • Die A-Linie zählt zu den absoluten Klassikern unter den Ballkleidern. Sie steht jedem Figurtyp, zaubert eine schmale Taille und kaschiert den Hüftbereich. Für Frauen, die es gerne etwas extravaganter mögen, empfehlen wir die Prinzessin. Mit ihrem ausladenden Rock und der langen Schleppe betont sie die weiblichen Rundungen optimal und sieht dabei wahrlich edel aus. Die Meerjungfrau ist ein besonders körperbetonter Schnitt, der vor allem die Brust- und Hüftpartie gekonnt in Szene setzt.
  • Ballkleider gibt es in jeder erdenklichen Farbe. Ob das Ballkleid rot, schwarz, weiß oder mit viel Glitzer sein soll – hier ist für jeden etwas dabei. Doch aufgepasst beim Kauf eines Ballkleides: Nicht jede Farbe ist für jeden Anlass geeignet. Für den Opernbesuch empfehlen wir gedeckte Farben wie dunkle Blautöne oder auch in Schwarz. Für den Abiball hingegen dürfen es gerne kräftige Farben sein.
  • Die Wahl des richtigen Abiballkleides fällt manchmal schwer, dabei ist hier in der Regel alles erlaubt. Das Abschlusskleid darf lang oder kurz sein, darf einen pompös ausgestellten Rock haben oder aus schlichtem, fließenden Stoff bestehen. Gerne werden auch romantisch verspielte Designs in kräftigen Farben oder mit Glitzer-Applikationen getragen.

ballkleid