Das Wichtigste in Kürze
  • Wäscheständer mit Rollen haben den Vorteil, dass Sie diese einfach und schnell von einem Ort zum anderen bewegen können und das ohne viel Kraftaufwand. Wäscheständer-mit-Rollen-Tests im Internet zeigen außerdem, dass alle klappbaren Modelle platzsparend verstaut werden können.

1. Wie viel Wäsche hat auf einem Wäscheständer mit Rollen Platz zum Trocknen?

Die besten Wäscheständer mit Rollen bieten Platz, um die Kleidung von bis zu drei Waschmaschinenladungen zu trocknen. Wäscheständer mit Rollen im Vergleich zeigen, dass die meisten Modelle eine Trockenleine zwischen 13 und 27 Metern haben. Vereinzelt gibt es auch Modelle mit einer Trockenleine von bis zu 40 Metern. Je nachdem, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben, sollten Sie ein Modell mit einer entsprechend langen Trockenleine wählen.

2. Wozu einen Wäscheständer mit Rollen kaufen?

Rollbare Wäscheständer sind flexibel und können auch beladen schnell von einem Raum in den anderen bewegt werden, ohne dabei Ihren sensiblen Boden zu zerkratzen. Weiche Rollen eignen sich speziell für sensible Oberflächen wie Laminat- oder Parkettböden. Manche Modelle besitzen sogar Rollen mit einem 360-Grad-Drehgelenk und sind daher maximal beweglich.

3. Welcher Wäschetrockner mit Rollen ist am besten für Sie geeignet?

Haben Sie eine kleine Wohnung, dann wählen Sie einen platzsparenden Turmwäscheständer mit Rollen, der notfalls auch in die Dusche passt. Turmwäscheständer mit Rollen sind hoch, aber gleichzeitig schmal. Die meisten Wäscheständer mit Rollen sind klappbar und können einfach verstaut werden.

Sie wollen Handtücher an der frischen Luft trocknen lassen, dann ist ein wetterfester Flügel-Wäschetrockner mit Rollen optimal. Die meisten Wäscheständer mit Rollen von Leifheit sind auch für den Außeneinsatz gedacht. Es gibt XXL-Wäscheständer mit Rollen, die sich für Haushalte mit sehr vielen Personen eignen.

waeschestaender mit rollen test