Sony Alpha 7R Test 2018

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Sony hat mit der speziellen Alpha 7R Reihe echte Pixel-Monster kreiert. Die Sony Alpha 7R Nachfolger trumpfen mit einer Auflösung von mindestens 42 Megapixeln auf, so z.B. die Sony Alpha 7R II oder die Sony Alpha 7R III. Nicht zuletzt dank dieser Innovationsflut steigen immer mehr Hobby,- aber auch Profi-Fotografen auf Kameras von Sony um.

1.194,65 €
39 Bewertungen

1. Ausstattung und Besonderheiten

Die große Besonderheit der Sony Alpha 7R ist die enorme Auflösung dank 36,4 Megapixel. Hinzu kommt ein großer Sensor im Vollformat sowie ein nach oben und unten neigbarer Bildschirm für besonders viel Flexibilität.

Die Sony Alpha 7R hat zwar keine GPS-Funktion, dafür ist sie WLAN-Kompatibel und zudem NFC-fähig. Das bedeutet, die Kamera muss einfach ein anderes NFC-fähiges Gerät wie z.B. ein Smartphone berühren, um Fotos direkt zu übertragen. Zusätzliche Kabel sind, ähnlich wie bei WLAN, damit nicht notwendig.

Für die Alpha 7R werden keine Kits angeboten, passende Objektive, wie z.B. das hochwertige Zeiss SEL Sonnar T 55mm f/1.8 müssen extra gekauft werden. Doch auch ohne Objektiv ist der Lieferumfang sehr reichhaltig. In der Regel sind enthalten:

  • Handschlaufe
  • Tragegurt
  • Akku und Netzteil
  • USB Micro-Kabel
  • Objektivschutzklappe
  • Kurzanleitung

2. Bildqualität und Leistung

Die exzellente Bildqualität sorgt dafür, dass trotz hoher Auflösung das Bildrauschen unter Kontrolle gehalten ist. Rauschen bezeichnet Pixel in einer Bilddatei, die nicht die richtige Helligkeit oder Farbigkeit haben. Eine höhere Lichtempfindlichkeit steigert normalerweise das Bildrauschen. Viele der 39 Kunden berichten von sehr großem Detailreichtum und loben auch den Sucher der Kamera.

Lediglich das Autofokus-System lässt noch etwas zu wünschen übrig und auch ein eingebauter Blitz fehlt. Im Unterschied zur Sony Alpha 7 S oder Alpha 7 II macht die Alpha 7R außerdem ein schepperndes Geräusch beim Auslösen.

3. Verarbeitung und Ergonomie

Die Sony Alpha 7R ist sehr kompakt und leicht. Mit einem Gewicht von gerade einmal 407 g zählt sie ganz klar zu den leichtesten Vollformatkameras, die derzeit auf dem Markt sind.

Trotzdem ist die Kamera auch dank ihres Magnesium-Gehäuses durchaus robust. Der ergonomische Handgriff der Vollformatkamera überzeugt durch seine besondere Beschichtung, Bedienelemente sind auf der Kamera geschickt und praktisch platziert. Das Gehäuse ist ferner so konzipiert, dass es Staub und Feuchtigkeit abhält.

4. Fazit

Die Sony Alpha 7R weist für gerade einmal 1.194,65 Euro mit die beste Bildqualität aller Kameras auf dem Markt auf. Doch der relativ niedrige Preis täuscht: Um die volle Stärke der Kamera auszuspielen, muss man auch entsprechende Premium-Objektive kaufen. Deren Anschaffung lässt somit den Eindruck dieses scheinbaren Schnäppchens schnell wieder vergessen.

Preisvergleich

1.194,65 €versandkostenfrei zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop
2.199,00 €versandkostenfrei zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vollformatkamera Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Produkte im Vergleich oder Test