Nikon D750 Test 2017

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Mit der D750 bringt Nikon die erste Vollformat-Kamera mit neigbarem Display zu einem Toppreis heraus. Die Nikon D750 ist als Nachfolger der D610 zu betrachten und schließt somit geschickt die Lücke zur professionelleren und kostspieligeren D810. Wir haben uns diese hochwertige Spiegelreflexkamera im Vollformat einmal genauer angesehen.

2.466,00 €
105 Bewertungen

1. Ausstattung und Besonderheiten

Die Nikon D750 ist eine digitale Spiegelreflexkamera mit einem Vollformatsensor. Mit einer Größe von 36 x 24 mm kann dieser Sensor sehr viele Bildinformationen und Details speichern, was für eine hervorragende Bildqualität sorgt.

Weiterhin hebt sich die Kamera durch einen um 90° neigbaren Monitor sowie ein sehr ausgereiftes, integriertes Blitzsystem ab. Im Gegensatz zur Nikon D610 ist sie zudem WLAN-kompatibel, d.h. Aufnahmen können über das integrierte Wi-Fi auf externe Geräte wie Smartphone oder Tablet übertragen werden.

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis beim Kauf dieser Vollformatkamera kann man erzielen, wenn man sich für ein Nikon D750 Kit entscheidet. Egal ob mit Megazoom-Objektiv oder Fischaugen-Objektiv – je nach Auswahl ist der Lieferumfang sehr groß. Neben Gehäuse und Objektiv erhält man unter anderem:

  • Akkuladegerät
  • Gehäusedeckel
  • Trageriemen
  • Batterien

2. Bildqualität und Leistung

Ausgestattet mit reichhaltigen Funktionen zur Bildbearbeitung, mehr als 24 Megapixeln in der Auflösung und einem sehr guten Autofokus-System können mit der Nikon D750 Aufnahmen von satten Farben und kräftigen Kontrasten gemacht werden. Dank großer Anpassungsmöglichkeiten bei den Werten zur Lichtempfindlichkeit (ISO-Werte) sind durchaus rauscharme Fotografien möglich.

Hinzu kommt mit etwa 6,5 Fotos pro Sekunde ein sehr schneller Serienbildmodus bei gleichzeitig leisem Auslösegeräusch, der einen Hobbyfotografen vollends überzeugen wird. Laut einiger Kundenmeinungen bieten sich für Sport- und Actionfotografie andere Kamera-Modelle, z.B. aus unserem Vollformatkamera Test, besser an.

3. Verarbeitung und Ergonomie

Auf den ersten Blick wirkt die Nikon D750 etwas wuchtig. Trotzdem liegt die Kamera gut in der Hand und überzeugt auch mit einem kompakten Handgriff. Für eine Vollformatkamera ist sie nicht sonderlich schwer, wodurch es auch gut möglich ist, für einen längeren Zeitraum einhändig zu fotografieren.

Das Gehäuse ist sehr stabil und robust und gegen Spritzwasser geschützt. Über den Öffnungen für Kopfhörer, USB oder Speicherkarten befinden sich fest schließende Gummiklappen. Einzig die Sensorreinigung sowie der Staubschutz der D750 könnten laut einiger der bisherigen 105 Kundenmeinungen noch besser sein.

4. Fazit

Die Nikon D750 ist umfangreich ausgestattet und bietet sich auch als Einstiegsgerät in die Vollformat-Fotografie an. Dank neigbarem Display, sehr gutem Autofokus und WLAN-Funktion kann die Kamera mit einigen Eigenschaften sogar die teurere Nikon D810 überbieten.

Auch wenn das Menü teils etwas unübersichtlich wirkt: Mit der D750 erhält man für 2.466,00 Euro eine Profi-Ausstattung zu einem fairen Preis.

Preisvergleich

2.466,00 €versandkostenfrei zum Shop
Hier klicken, um Preis zu prüfen ... zum Shop
2.624,99 €versandkostenfrei zum Shop
2.465,00 €versandkostenfrei zum Shop
2.499,00 €versandkostenfrei zum Shop

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vollformatkamera Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen