Das Wichtigste in Kürze
  • Achten Sie beim Corona-Viren-Ionisator darauf, dass dieser mehrere Leistungsstufen anbietet. So stellen Sie ein, ob Sie die Raumluft, z. B. nachdem sich mehrere Menschen darin aufgehalten haben, stark oder weniger stark reinigen möchten.

1. Wie verteilen sich Corona-Viren in der Raumluft?

Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen verbreitet sich das Corona-Virus am häufigsten über Aerosole und über die Tröpfcheninfektion. Das Virus schwebt somit in der Luft. Vor allem in geschlossenen Räumen kann es schnell übertragen werden. Richtiges und häufiges Lüften steht hier an der Tagesordnung.

Dies können Sie zusätzlich noch unterstützen, indem Sie stark frequentierte Räume mit Viren-Ionisatoren ausstatten. Diese Geräte erzeugen Ionen und sondern sie in den Raum ab. Ionen sind negativ geladen und umschließen Viren, Bakterien und Staub. Sie verbinden sich zu einem Cluster und sinken zu Boden. Dort sind die Teile unschädlich und werden bei der nächsten Reinigung einfach entfernt.

Tipp: Die besten Viren-Ionisatoren oder Viren-Luftreiniger für 30-m²-Räume kombinieren meist zusätzlich zum Ionengenerator noch Funktionen wie UVC-Filter und HEPA-Filtersysteme, die ebenfalls Viren aus der Luft filtern können. Sie können außerdem auf Viren-Luftreiniger zurückgreifen.

2. Gibt es Auto-Viren-Ionisatoren?

Wenn Sie sich einen 30-m²-Viren-Ionisator für das Auto kaufen möchten, achten Sie beim Viren-Ionisatoren-Vergleich auf Modelle, die mit einem USB-Anschluss ausgestattet sind. Diese können Sie dann auch im Auto anschließen. Auch die kleinen Geräte sind meist mit einer Luftqualitätsanzeige ausgestattet, über die Sie entnehmen können, ob die Raumluft gerade gut, mittelmäßig oder schlecht ist.

3. Kürte die Stiftung Warentest bereits einen 30-m²-Viren-Ionisator-Testsieger?

Bei Ihrem persönlichen Viren-Ionisator-Vergleich für 30-m²-Räume werden Sie sich sicher fragen, ob die Stiftung Warentest bereits Viren-Ionisatoren getestet hat. Dies ist bisher nicht der Fall. 30-m²-Viren-Ionisatoren-Tests im Internet haben gezeigt: Achten Sie darauf, dass das Gerät mit einem Timer ausgestattet ist, so können Sie diesen so programmieren, dass das Gerät immer für eine gewünschte Zeit läuft, beispielsweise wenn sich viele Menschen darin aufhalten.

Viren-Ionisator 30 qm Test

Bildnachweise: Adobe Stock/sebastian (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)