Vaporizer Test 2016

Die 7 besten Vaporizer im Vergleich.

AbbildungTestsiegerVax miniMIGHTY Vaporizer KomplettsetArizer Solo VaporizerPreis-Leistungs-SiegerIolite The Next GenerationFocusVape VaporizerVaponic VaporizerFlowerMate Vapormax V5.0S
ModellVax miniMIGHTY Vaporizer KomplettsetArizer Solo VaporizerIolite The Next GenerationFocusVape VaporizerVaponic VaporizerFlowerMate Vapormax V5.0S
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
09/2016
Kundenwertungnoch keine
29 Bewertungen
8 Bewertungen
5 Bewertungen
1 Bewertungen
30 Bewertungen
24 Bewertungen
Dampfentwicklung
BetriebsartUSB-AnschlussBatterie, NetzanschlussNetzanschlussGasNetzanschluss, USB-AnschlussGasBatterie
geringe Aufheizzeit
Heizkammer-MaterialKeramikk.A.Keramikk.A.KeramikGlas
hitzebeständig & schön
Keramik
sehr hitzebeständig
digitale AnzeigeNeinJaNeinNeinNeinJaNein
inkl. ReinigungsbürsteJaJaNeinNeinJaNeinJa
inkl. MundstückJaNeinJaJaJaJaJa
Vorteile
  • USB-Anschluss
  • Temperatur in 3 Stufen einstellbar
  • Oberfläche aus gebürstetem Aluminium
  • inkl. 5 Reinigungsstäbchen
  • in verschiedenen Farben erhältlich
  • sehr geringe Aufheizzeit
  • gradgenaue Temperatureinstellung
  • intuitiv Bedienbar
  • sehr gute Kühlung dank Lamellen
  • 7 Temperaturstufen
  • automatische Speicherung der zuletzt verwendeten Temperatur
  • ausführliche deutschsprachige Anleitung
  • inkl. Extra-Mundstück
  • gute Inhalationswirkung
  • geringe Rauchbildung
  • 6 Temperaturstufen
  • 30 Sekunden Aufheizzeit
  • inkl. USB-Kabel
  • mehrsprachige Betriebsanleitung
  • hochwertige Verarbeitung
  • trendige Transporthülse
  • sehr geringe Aufheizzeit
  • inkl. Reinigungsbürste
  • lange Akkuhaltbarkeit
zum Produktzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 25 Bewertungen

Vaporizer-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Im Vaporisator werden Heilpflanzen und ätherische Öle in einer Heizkammer zum Dampfen gebracht und dieser Dampf über ein Mundstück inhaliert. Bei Heizkammern aus Glas können Sie bei der Dampfentwicklung zuschauen. Eine Heizkammer aus Keramik ist sehr hitzebeständig und bleibt auch bei hohen Temperaturen von außen schön kühl.
  • Über eine digitale Anzeige können Sie die Temperaturentwicklung im Inneren des Gerätes genau beobachten. Auch der Stand des Akkus wird anschaulich über ein Batterie-Symbol angezeigt.
  • Achten Sie darauf, dass für Ihr Gerät passende Mundstücke gekauft werden können. Vor allem wenn mehrere Personen an einem Gerät rauchen, sollte jeder sein eigenes Mundstück besitzen.

Vaporizer Test

Rauchen, ohne an die gesundheitlichen Folgen zu denken? Mit den Modellen aus unserem Vaporizer Test 2016 gar kein Problem. Der Vaporizer gilt als die gesunde Alternative zum herkömmlichen Rauchen von Tabakwaren und wird auch oft Verdampfer oder im Fall eines Handvaporizers auch Vaporizer Pen genannt. Wie das geht? Die Kräuter werden im Vaporizer nicht verbrannt wodurch kein giftiger Rauch, sondern reiner Dampf entsteht. Die Wirkstoffe von Pflanzen wie Eukalyptus, Kamille, Pfefferminze, Salbei oder anderen Kräutern werden bei geringer Temperatur schonend gelöst und zu Dampf verarbeitet. Mit dem besten Vaporizer aus unserem Vaporizer Vergleich können keine giftigen Abfallprodukte einer Verbrennung wie Benzol, Teer, Toluol und Naphthalin entstehen. Leider hat die Stiftung Warentest noch keinen Vaporizer Testsieger gekührt. Doch auch ohne die Ergebnisse der Stiftung Warentest werden Sie hier Ihr bestes Gerät zum Verdampfen von Kräutern und ätherischen Ölen finden.

1. Was ist ein Vaporizer?

Vaporizer

In einem Vaporizer werden Kräuter oder ätherische Öle verdampft.

Die Artikel aus unserem Vaporizer Test 2016, die auch als Verdampfer, Vaporisator oder Vapor bezeichnet werden, können die Wirkstoffe von Pflanzen und ätherischen Ölen bei geringer Temperatur zum Verdampfen bringen, wodurch beim Rauchen keine giftigen Inhaltsstoffe eingeatmet werden, die zu Herzrasen, Schweißausbrüchen oder anderen Nebenwirkungen führen können. Der Dampf von ätherischen Ölen oder Kräutern wie Eukalyptus und Kamille ist im Hals und im Rachen sehr gut spürbar, weswegen ein Vaporizer bei Erkältung eingesetzt wird, um beispielsweise Halsschmerzen zu behandeln. In der Medizin werden auch gerne Marijuana Vaporizer zum Kiffen vorbereitet. Diese werden dem Patienten zum Inhalieren überlassen. Mit einem Wed Vaporizer können die Leiden von Schmerzpatienten gelindert werden, ohne chemische Schmerzmittel mit vielen Nebenwirkungen einnehmen zu müssen. Empfiehlt Ihnen Ihr Arzt für Ihren Vaporizer Gras, also Marijuana, sollten Sie sich genau an die Dosierungsvorgaben Ihres Arztes halten. Manchmal können mit den Vaporizer Wirkstoffen aus Pflanzen Asthma Probleme gelindert werden. Marijuana-Raucher missbrauchen das Gerät auch als sogenannte Marijuana Bong zum kiffen. Bitte beachten Sie, das der Vaporiser nicht zu diesem Nutzen gedacht ist. Der Besitz von Marijuana ist in Deutschland illegal.

2. Welche Vaporizer-Typen gibt es?

In unserem Vaporizer Test haben wir Marken von Herstellern der Kategorien Handvaporizer und Tisch-Vaporizer miteinander verglichen. Zusätzlich gibt es aber auch noch spezielle Aufsätze für Ihre Wasserpfeife, die wir Ihnen im nachfolgenden auch vorstellen möchten.

2.1. Handvaporizer

Vaporizer

Handvaporizer sehen aus wie E-Zigaretten.

Handvaporizer sind tragbare Vaporizer, sogenannte mobile Vaporizer, die aus Kunststoff oder Glas hergestellt werden und von der Form her an eine E-Zigarette oder eine E-Shisha erinnert. Iolite Vaporizer zählen beispielsweise zu solchen Produkten und werden auch gerne wegen ihrem Aussehen als Vaporizer Pen bezeichnet. Bei speziellen Handvaporizern aus Glas kann die Dampfentwicklung beobachtet werden, was ein besonders interessanter Nebeneffekt für den Raucher darstellt. Die bekanntesten Hersteller von Vaporizern aus Glas sind Shake and Vape, die Vapbong und der Hersteller Vapo 2. Moderne, tragbare Vaporizer werden elektrisch betrieben. Anstatt des Akkus und der Vaporizer Temperatursteuerung, gibt es bei einem elektrischen Vaporizer Pen einen digitalen Prozessor, der eine sehr lange Akkulaufzeit vorweist. Vor allem von Herstellern wie DaVinvi und Solo Vaporizer werden diese elektrischen Vaporizer als Vaporizer Pen verkauft. Der Hersteller Discreetvape hat außerdem einen Vaporizer, den sogenannten Puffit Vaporizer hergestellt, der einem handelsüblichen Asthmaspray gleicht. Der Puffit Vaporizer kann einfach in der Handtasche verstaut werden und ist immer griffbereit. Welche Vor- und Nachteile ein tragbarer Vaporizer hat, haben wir hier für Sie übersichtlich aufgelistet:

  • kann überallhin mitgenommen werden
  • ersetzt die ungesunde Zigarette auch optisch
  • schnell einsetzbar, da nur wenig Dampf produziert werden muss
  • für die Bekämfung von Erkältungen nur mäßig geeignet

2.2. Tischvaporizer

ArizerExtremeNeu

Tischvaporizer erzeugen mehr Dampf.

Tischvaporizer waren die ersten Vaporizer auf dem Markt und werden oft zum Kiffen eingesetzt. Auch wenn tragbare Modelle heutzutage sehr beliebt geworden sind, zählen sie dennoch nach wie vor zu den besten Vaporizern unter den Verdampfern, da in dem Vaporizer Beutel viel Dampf entstehen kann, der dann inhaliert wird. Allerdings müssen Sie sich die Dampfbildung nicht so stark vorstellen, wie sie es mit einer Nebelmaschine ist. Hersteller wie Volcano Vaporizer und Whiteliner Vaporizer produzieren gute Geräte, die beispielsweise bei einer Erkältung genug Eukalyptus-Dampf erzeugt, um Ihren Rachen und den Hals effizient vom unangenehmen Schleim zu befreien. Neben den HigTec Geräten von Volcano Vaporizer und Whiteliner Vaporizer gibt es auch noch andere Hersteller, die Ihre Produkte günstiger verkaufen. Hier werden allerdings in der Verarbeitung Abstriche gemacht, weswegen es bei einem günstigen Teil meist kein digitales Display oder einen Temperaturregler gibt.

2.3. Vaporizer Aufsätze

Die Aufsätze bestehen aus Metall und verhindern, dass die Kräuter direkt mit dem Feuer von der Glut der Kohle in Kontakt kommen. Die Vaporizer Temperatur kann mit so einem Vaporizer Aufsatz aber nicht konstant gehalten werden, was die Aufsätze für die Wahrung Ihrer Gesundheit un-effektiv macht. Diese Produkte gelten in unserem Vaporizer Test nicht als vollwertige Vaporizer.

3. Kaufberatung für Vaporizer: Darauf müssen Sie achten

3.1. Vaporizer-Typ

Mit einem digitalen Display können Sie die Temperatur genau einstellen.

Mit einem digitalen Display können Sie die Temperatur genau einstellen.

Möchten Sie auch unterwegs nicht auf den angenehmen Eukalyptusdampf oder anderen Dampf von Vaporizer Kräutern oder ätherischen Ölen verzichten? Dann empfehlen wir Ihnen einen Handvaporizer der, klein und dünn wie eine Zigarette, auch in der Tasche mitgenommen werden kann. Iolite Vaporizer sind beispielsweise solche Modelle. Möchten Sie den Vaporizer hingegen nur bei einer Erkältung zu Hause benutzen, sind Sie mit einem Tischgerät gut beraten.

3.2. Heizkammer

In der Heizkammer werden die Kräuter oder die ätherischen Öle schonend erhitzt damit sie ihre Wirkung frei entfalten können. Ist die Heizkammer aus Glas, können Sie die Dampfentwicklung im Inneren des Vaporizers beobachten. Sehen Sie genug Dampf, können Sie beginnen ihn über das Mundstück zu inhalieren. Keramik ist sehr hitzeresistent und wird auch bei hohen Temperaturen nicht heiß. Sie müssen bei Geräten aus Keramik also nicht befürchten, sich ihre Finger zu verbrennen.

3.3. Digitale Anzeige

Eine digitale Anzeige auf Ihrem Vaporisator hilft Ihnen dabei, die Temperaturenwicklung im Inneren des Gerätes genau zu überwachen. Sie können bequem einstellen, wie hoch oder niedrig die Temperatur sein soll. Außerdem wird auf der digitalen Anzeige der Akkustand angezeigt. Ist das Batterie-Symbol auf der Anzeige fast leer, sollten Sie Ihr Gerät vor der nächsten Verwendung besser noch aufladen.

3.4. Mundstück

Achten Sie beim Kauf eines Vaporizers immer darauf, dass das Mundstück inklusive ist oder zum bestellen oder kaufen gibt. Da im Mund viele Bakterien leben, sollte das Mundstück regelmäßig ausgewechselt werden damit sie den Dampf über den Schlauch hygienisch inhalieren können. Vor allem wenn Sie sich ein Gerät mit mehreren Personen teilen, empfehlen wir, für jede einzelne Person ein eigenes Mundstück zu besorgen.

4. Pflege und Reinigungstipps

Vaporizer

Mit einer kleinen Bürste wird die Kammer des Vaporizers gereinigt.

Die Modelle aus unserem Vaporizer Test, wie beispielsweise der Volcano Vaporizer, Arizer Vaporizer, Flowermate Vaporizer oder der Iolite Vaporizer, müssen regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, damit sie noch lange als bester Vaporizer für Ihre Gesundheit eingesetzt werden können. Gereinigt werden die Kräuterkammern und Schläuche der Modelle aus unserem Vaporizer Vergleich. Wenn Sie die Kräuterkammer von einem tragbaren Vaporizer reinigen möchten, kann dies mitunter zu Problemen führen, da sie sehr schwer zugänglich ist. Abhilfe verschafft hier Reinigungsalkohol, der in das Innere der Kammer getröpfelt wird. Besonders rein bekommen Sie Ihren persönlichen Vaporizer Testsieger, wenn Sie die Kammer über Nacht in einer Isorpropylalkohol-Lösung einlegen. Noch schwieriger ist die Reinigung der Kammer bei Modellen, die Ihre Kräuterkammer fest verbaut haben. Hier können Sie mit einem speziellen Zubehör, dem sogenannten Kratzer, für ein Reines Inneres sorgen.

Auch die Schläuche des Tischvaporizers müssen regelmäßig gesäubert werden. Auch diese können Sie über Nacht in der Isopropylalkohol-Lösung einlegen. Da bei der Reinigung mit Alkohol allerdings ein unangenehmer Geschmack bei der nächsten Verwendung entstehen kann, empfehlen wir Ihnen Alternativ dazu die Schläuche in gewissen Abständen zu ersetzen.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Vaporizer

5.1. Wie funktioniert ein Vaporizer?

Ätherische Öle für Ihren Vaporizer

An ätherischen Ölen für Ihren Vaporizer finden Sie auf dem Markt Basilikum Öl, Benzoe Siam Öl, Bergamotte Öl, Ingwer Öl und viele andere Ölsorten mehr.

Ein Vaporizer, wie es beispielsweise der Volcano Vaporizer, der Arizer Vaporizer, der Aromed Vaporizer, der Vapir Vaporizer, der Crafty Verdampfer oder der Iolite Vaporizer einer ist, besteht aus einer Kammper, in der Vaporizer Kräuter oder ätherische Öle langsam erhitzt werden, um Dampf freizusetzen. Dieser Dampf kann anschließend über einen Schlauch in die Atemwege inhaliert werden. Vor allem bei Halsschmerzen kann beispielsweise der Eukalyptusdampf eingeatmet werden, um für eine Linderung der Schmerzen zu sorgen.

5.2. Welche Kräuter verwende ich für meinen Vaporizer?

Für Ihren Vaporizer von Flowermate, Magic Flight, Puffit, Mighty oder anderen Herstellern können Sie viele verschiedene Vaporizer Kräuter und Öle verwenden. Besonders beliebt ist Baldrian, Eukalyptus, Johanniskraut, Kamille, Lavendel, Pfefferminze, Salbei und Zitronenmelisse. Für medizinische Zwecke wird auch oft ein Marijuana Vaporizer zur Schmerzlinderung eingesetzt. Welcher Eukalyptusbaum besonders wetter-resistent ist und sich als Baum für Ihren Garten eignet, sehen Sie im nachfolgenden Video:

5.3. Auf welche Temperatur stelle ich meinen Vaporizer ein?

Damit Ihre bevorzugten Vaporizer Kräuter bei der richtigen Vaporizer Temperatur in Geräten vn Magic Flight, Puffit, Mighty verdampfen, haben wir für Sie eine übersichtliche Tabelle erstellt, in der Sie die Pflanzenart und die benötigte Vaporizer Temperatur zum vaporizen sehen:

Pflanze Temperatur
Eukalyptus 130° C
Baldrian 190° C
Kamille 190° C
Salbei 190° C
Zitronenmelisse 142° C
Johanniskraut 180° C
Lavendel 130° C

5.4. Wie oft verwende ich den Vaporizer?

Da der reine Dampf von Kräutern oder ätherischen Ölen nicht gesundheitsschädlich ist, können Sie den Mighty, Pax, Flight, Isolite, Davinci, Vad är Vaporizer oder andere Modelle von namhaften Herstellern so oft zum Einsatz bringen, wie Sie möchten. Ein Vaporizer für ätherische Öle punktet durch seinen intensiven Geschmack. Wenn Sie jedoch Tabakwaren mit dem Vaporizer rauchen möchten, sollten Sie dies nicht allzu oft tun, da Sie Ihrer Gesundheit damit erheblich schaden. Wenn Ihr Arzt einen Wed Waporizer oder Ihnen für Ihren Vaporizer Gras, also Marijuana zur Behandlung von Schmerzen empfiehlt, halten Sie sich genau an die Nutzungshinweise vom Arzt. Wenn Sie an Asthma leiden, kann das mit der regelmäßigen Verwendung eines Vaporizers wie dem Aromed Vaporizer gelindert werden.

Unser Testsieger
Kommentare (2)
  1. Aurelia Achatz sagt: 19. November 2015, 10:21 Uhr

    Liebes Vergleich.org Team,

    Interessanter Vergleich zu Vaporizern. Ich hab von solchen Geräten erst vor Kurzem von meinem Arzt gehört und möchte mir aus gesundheitlichen Gründen jetzt so ein Produkt kaufen. Könntet Ihr mir vielleicht verraten, wie lange man den Dampf dann in der Lunge halten sollte, damit eine Wirkung einsetzt?

    Vielen Dank im Voraus für eure Antwort und liebe Grüße,
    Aurelia

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 19. November 2015, 10:32 Uhr

      Sehr geehrte Frau Achatz,

      Vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Durch das Inhalieren von Kräutern und ätherischen Ölen können Sie Ihre Gesundheit positiv beeinflussen. Atmen Sie den Dampf tief ein und behalten ihn für 2-5 Sekunden in der Lunge. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben frische Luft zu benötigen und den Dampf nicht mehr im Inneren halten können, sollten Sie schon vorher wieder ausatmen. Wichtig ist, immer auf die Bedürfnisse Ihres Körpers zu achten. Ihr Körper weiß am Besten, was er braucht und was nicht.

      Wir wünschen Ihnen alles Gute mit Ihrem neuen Vaporizer,

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Alkohol & Tabak

Alkohol & Tabak Amaretto

Amaretto ist ein vielseitig einsetzbarer, italienischer Mandellikör. Sie können ihn pur, auf Eis, mit Sahne, im Kaffee, Cappuccino oder Espresso…

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Champagner

Champagner wird aus drei Rebsorten hergestellt: der Rebsorte Pinot Noir, die dem Champagner seine Fülle verleit, der Rebe Pinot Meunier, durch die …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Cocktail-Shaker

Ein Cocktail Shaker ist ein Flüssigkeitsbehälter, der zum Schütteln und Anrichten von Cocktails verwendet wird…

zum Vergleich

Alkohol & Tabak E-Shisha

E-Shishas sind stark im Trend: Die elektrische Wasserpfeife ist in ihrer Form und ihrem Design einer E-Zigarette ganz ähnlich. Das Mundstück sieht h…

zum Vergleich

Alkohol & Tabak E-Zigarette

Trendiges Lifestyle-Produkt ganz ohne Asche, Tabakkrümel - und vor allem: ohne Anzünder. Die E-Zigarette verbannt einige Unannehmlichkeiten des …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Eierlikör

Eierlikör gehört zu den Likören und wird besonders in Deutschland und Italien produziert. Der Klassiker zeichnet sich durch seine zähflüssige …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Gin

Gin ist ein hochprozentiger Wacholder-Schnaps, der mindestens 37,5 Alkohol % vol. enthalten muss. Hochwertiger Gin enthält meist weit über 40 …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Kirschwasser

Kirschwasser ist ein Obstler - eine Spirituose, die aus Früchten, nämlich Süß- oder Sauerkirschen, gebrannt wird. In der Regel hat dieser farblose…

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Ouzo

Ouzo gilt als griechisches Nationalgetränk und wird vor dem Essen als Aperitif oder nach dem Essen als Digestif gereicht. Traditioneller Ouzo stammt …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Raki

Raki ist ein türkischer Schnaps, der nach jahrhundertealter Tradition aus getrockneten Trauben hergestellt wird. Zusätzlich wird er mit Anis …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Roséwein

Roséwein ist ein hellroter Wein aus roten oder blauen Trauben, der wie ein Weißwein hergestellt wird. Er besitzt die fruchtigen Eigenschaften eines …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Rum

Rum ist eine der bekanntesten Spirituosen. Seine Ursprünge gehen zurück in die Karibik, wo zuerst Rum hergestellt wurde. Durch die weltweite …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Sekt

Wenn Sie gerne einen süßen und fruchtigen Sekt genießen möchten, empfehlen wir Ihnen einen halbtrockenen oder milden Sekt. Dieser wird meist pur …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Shisha

Die Shisha, wie wir sie heute kennen, ist eine Wasserpfeife mit Ursprung im arabischen Raum. In der Regel wird in der Shisha Tabak mit Aroma oder …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Tisch-Vaporizer

Im Vaporisator werden Heilpflanzen und ätherische Öle in einer Heizkammer zum Dampfen gebracht und dieser Dampf über ein Mundstück inhaliert. Bei …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Vodka

Die Spirituose Wodka ist ein klares Wasser-Alkohol-Gemisch aus Russland und Polen. Es kann wahlweise aus Weizen, Kartoffeln, Roggen, Mais, Reis oder …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Whisky

Whisky ist eine Spirituose aus Getreidemaische, die mindestens drei Jahre in einem Holzfass gereift ist und einen Alkoholgehalt von mindestens 40 …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Zigarettenstopfmasch…

Mit der besten Zigarettenstopfmaschine können Sie Zigaretten selbst herstellen und bemerken kaum einen Unterschied zu industriell hergestellten …

zum Vergleich