Das Wichtigste in Kürze
  • Truhentische übernehmen meist zwei Funktionen: Sie fungieren als Couchtisch, auf dem Sie die Fernbedienung ablegen oder ein Glas Wein abstellen können. Doch Truhentische bieten zudem noch eins: Jede Menge Stauraum unter einem klassischen Truhendeckel, den Sie in der Regel nach oben öffnen. In die Truhe können Sie – je nach Fassungsvermögen – Zeitschriften, Knabbereien oder die Fernbedienung legen oder sie sogar als dekorative Spielzeugkiste nutzen. Planen Sie, eine Truhenkiste zu kaufen, um Bausteine und andere Spielsachen darin unterzubringen, sollte die Truhe ein Fassungsvermögen über 200 Liter haben, so zeigt der Truhentisch-Vergleich.
  • Ein Truhentisch besteht in der Regel aus Holz, was das Möbelstück sowohl massiv als auch hochwertig macht. Aufgrund dieses Materials haben viele Truhentische einen natürlichen Braunton. In ihrer Optik müssen sie deswegen längst nicht gleich sein. Viele Truhentische haben eine Vintage-Optik oder sind „shabby chic“. Beide Designs kombinieren die Optik aus Altem und Gebrauchtem, ohne dabei kaputt zu wirken. Auch der klassische Landhaus-Stil ist bei Truhentischen äußerst beliebt. Darüber hinaus erscheinen einige Truhentische im Kolonialstil – mit massiven Verschlüssen.
  • Die typischen Bestandteile eines Truhentischs sind der Deckel, der gleichzeitig als Tischoberfläche dient, und die geschlossene Truhenform, die für Stauraum sorgt. Das zeigen auch diverse Truhentisch-Tests im Internet. Die besten Truhentische allerdings unterteilen diesen Stauraum noch einmal – beispielsweise mit einzelnen Schubladen, die dabei helfen, Ordnung zu halten. Kaufen Sie einen Truhentisch mit Schubladen, wenn Sie diesen nutzen möchten, um Spielzeug zu verstecken.

Truhentisch Test