ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Philips HD2637/90 Test 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Das niederländische Unternehmen Philips ist vor allem für seine Gesundheitstechnologie-Produkte bekannt. Doch Philips hat auch einige Elektro-Kleingeräte für den privaten Gebrauch im Sortiment. Der Philips-Toaster „HD2637/90“ aus der Viva Collection landete wegen seiner mäßigen Röstergebnisse in unserem Test auf dem letzten Platz und erzielte die Gesamtnote 2,5 .

Unsere Angebotsempfehlung

1. Ausstattung & Besonderheiten: klassisches 2-Schlitz-Modell mit klappbarem Brötchenaufsatz

Der Philips-Toaster „HD2637/90“ ist mit einem Gehäuse aus Edelstahl und schwarzem Kunststoff ausgestattet.

Die beiden Röstschlitze sind mit 13,7 cm vergleichsweise kurz, dafür jedoch mit 3,7 cm recht breit konstruiert, sodass auch dickes Weißbrot hineinpasst.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • der Philips-„HD2637/90“-Toaster
  • die Philips-Toaster-Bedienungsanleitung

Ein einklappbarer Brötchenaufsatz gehört ebenfalls zum Toaster von Philips dazu. Zu einer hellen Kücheneinrichtung passt der Philips-Toaster in Weiß als Alternative unter Umständen noch etwas besser als der Philips Toaster in der Farbe Schwarz.

Wer sich dagegen einen etwas kompakteren Toaster kaufen möchte, ist stattdessen mit dem Modell „HD2628/20“ gut beraten.

2. Röstleistung: durchwachsen

Unsere Erfahrungen haben folgendes ergeben: Auf mittlerer Stufe wird der Toast zwar angenehm knusprig, seine Farbe ist jedoch deutlich heller als goldbraun. Auf niedriger Stufe wird das Brot dagegen nicht einmal richtig warm und auf höchster Stufe zu dunkel und trocken.

Bei der Röstdauer liegt der Philips-Toaster leicht unter dem Durchschnitt aller Modelle unserer Testreihe: 2 Minuten und 1 Sekunde braucht das Gerät für einen Röstdurchlauf auf mittlerer Bräunungsstufe.

3. Sicherheit: die höchste Gehäusetemperatur im Test

Die wichtigste Kritik: Ganze 67 °C haben unsere Tester bei der Temperaturmessung am Gehäuse nach dem Toasten beim Philips-Gerät festgestellt. Heißer wurde kein anderer Toaster im Test.

Erschwerend kommt hinzu, dass das geröstete Brot nicht weit genug aus dem heißen Röstschlitz herausragt, um bequem mit den Fingern gegriffen werden zu können. Der Brotheber, mit dem sich der Toast ein Stück weiter aus dem Schlitz herausschieben lässt, schafft hier jedoch Abhilfe.

4. Handhabung: kleine Abstriche bei der Reinigung und dem Entnehmen des Toasts

Das Entnehmen des Röstguts und die Reinigung des Toasters von Brotkrümeln gelingt im Vergleich dank Brotheber und Krümelschublade recht einfach.

Allerdings gibt es unter dem Brötchenaufsatz eine Rille, aus der Krümel und Staub etwas mühsamer herausgewischt werden müssen.

5. Fazit: das am wenigsten überzeugende Gesamtpaket im Test

Der Philips-Toaster aus Edelstahl kostet 38,98 €, konnte aber in unserem Erfahrungsbericht vor allem wegen der durchwachsenen Röstleistung und der mäßigen Wärmeisolierung des Gehäuses weniger überzeugen als andere Modelle der Testreihe und landete folglich auf dem letzten Platz.

Philips HD2637/90 im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Philips HD2637/90
Modell *
Philips HD2637/90
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
620 Bewertungen
Meinung des Testers
Der Philips-Toaster erzielte in unserem Test ins­ge­samt eher mäßige Rös­t­er­geb­nis­se. Die ge­wünsch­te gold­brau­ne Farbe zu erhalten, erwies sich als schwie­rig. Punkten konnte das Gerät aber mit einem nied­ri­gen Strom­ver­brauch.
Röstleistung im Test
Gewichtung: 65 % der Gesamtwertung
Ergebnis Röst­leis­tung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
60%
Toaster-Typ Der 1-Schlitz-Toaster ist für Sie das Richtige, wenn Sie mit dem Gerät häufig nur eine Scheibe Brot toasten möchten. Es gibt diesen Ge­rä­te­typ al­ler­dings auch in der Lang­schlitz-Variante, mit der sich 2 Scheiben gleich­zei­tig toasten lassen.

2-Schlitz-Toaster sind immer noch die am häu­figs­ten ge­nutz­ten Geräte. Beim Toasten einer ein­zel­nen Scheibe wird jedoch unnötig viel Energie ver­braucht.
2-Schlitz-Toaster
Schei­ben­an­zahl pro Durch­gang Nicht nur die Anzahl der Schlitze, sondern auch die Schacht­län­ge des Geräts bestimmt, wie viele Scheiben gleich­zei­tig ge­toas­tet werden können. Getestet haben wir mit Brot der Marke "Golden Toast" der Stan­dar­d­rö­ße 8,5 x 9,0 cm.
2
für XXL-Toast Auch XXL-Toast­schei­ben (eben­falls von "Golden Toast") der Stan­dard­grö­ße 10,0 x 11,0 cm lassen sich mit allen Geräten rösten.
bis zu 2 Scheiben
max. Schei­ben­län­ge Wer nicht nur normales Toast, sondern auch Misch- oder Voll­korn­brot mit einer läng­li­chen Form toasten möchte, benötigt ein Gerät mit aus­rei­chen­der Schacht­län­ge.
  • +
max. 13,7 cm
max. Schei­ben­di­cke Auch dick ge­schnit­te­nes Weißbrot, Waffeln oder Hefezopf-Scheiben können in einem Toaster mit aus­rei­chen­der Schacht­brei­te geröstet werden.
  • +
  • +
  • +
max. 3,7 cm
Ergebnis nied­rigs­ter Bräu­nungs­grad
  • -
noch weich, lauwarm
Ergebnis mitt­le­rer Bräu­nungs­grad
  • +
  • +
etwas heller als gold­braun, knusprig
Ergebnis höchster Bräu­nungs­grad
  • +
etwas zu dunkel, trocken
gleich­mä­ßi­ge Rös­t­er­geb­nis­se Der Toast wird von beiden Seiten gleich­mä­ßig und mög­lichst ohne Flecken gebräunt und bei ein und der­sel­ben Röst­stu­fe erzielt man immer in etwa dieselbe Bräune.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
70%
Röst­ge­schwin­dig­keit
auf mitt­le­rer Stufe
Gemessen haben wir, wie viel Zeit der Toaster für einen Durch­lauf auf mitt­le­rer Bräu­nungs­stu­fe benötigt
2:01 min
mäßig
Auftau-Er­geb­nis­se Geräte mit sehr guter Auftau-Funktion rösten ge­fro­re­nes Brot ebenso knusprig und gold­braun wie nicht-ge­fro­re­nes.
  • +
  • +
gut
Aufwärm-Er­geb­nis­se Eine sehr gute Aufwärm-Funktion wärmt kalt ge­wor­de­nen Toast wieder auf, ohne ihn nach­zu­bräu­nen oder allzu trocken werden zu lassen.
  • +
  • +
  • +
sehr gut
Aufback-Er­geb­nis­se
Bröt­chen­auf­satz ent­hal­ten
Geräte mit Aufback-Funktion helfen dabei, Auf­back­bröt­chen so zu­zu­be­rei­ten, dass sie außen gold­braun und innen warm sind.
  • +
be­frie­di­gend
Bagel-Funktion Bei der Bagel-Funktion sorgen separat ab­schalt­ba­re Hei­z­ele­men­te dafür, dass die In­nen­sei­te des auf­ge­schnit­te­nen Bagels geröstet wird, während die Au­ßen­sei­te saftig bleibt.
Sandwich-Funktion Einige Toaster bringen eine Sandwich-Zange als Zubehör mit, die dazu ver­wen­det werden kann, 2 Scheiben Toast mit Belag zu rösten.
au­to­ma­ti­sche Brot­schei­ben­zen­trie­rung Die au­to­ma­ti­sche Brot­schei­ben­zen­trie­rung sorgt dafür, dass die Brot­schei­be zwischen den Hei­z­ele­men­ten zen­triert aus­ge­rich­tet ist. So wird eine mög­lichst gleich­mä­ßi­ge Bräune erreicht.
manuelle Stopp-Funktion Der Toast­vor­gang lässt sich mithilfe einer Stopp-Taste manuell un­ter­bre­chen, wenn der ge­wünsch­te Bräu­nungs­grad bereits erreicht ist.
Sicherheit im Test
Gewichtung: 15 % der Gesamtwertung
Ergebnis Si­cher­heit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
33%
Schutz vor ver­brann­ten Fingern Während des Betriebs nicht zu heiß laufende Gehäuse und Brothe­ber, die den fertigen Toast weit genug aus dem Schlitz her­aus­he­ben, senken das Risiko, sich die Finger zu ver­bren­nen.
  • +
mäßig
Ge­häu­se­tem­pe­ra­tur nach dem Toasten Die eu­ro­päi­sche Norm EN 6033-2-9:2003 gibt eine Ma­xi­mal­tem­pe­ra­tur von 90°C vor, gemessen etwa 2 cm un­ter­halb des oberen Ge­häu­se­r­an­ds.
67°C
hoch
aus­rei­chen­de Auswurf-Höhe Das GS-Siegel für geprüfte Si­cher­heit gibt eine Min­dest­hö­he von 2 cm vor – gemessen von der Ober­kan­te des Toasters. Wird diese Min­dest­hö­he ein­ge­hal­ten, ver­brennt man sich beim Ent­neh­men des Brots nicht so leicht die Finger.
Brothe­ber Der Abstand der Finger zum heißen Me­tall­schlitz lässt sich bei einigen Toastern noch einmal manuell ver­grö­ßern, indem der fertige Toast mithilfe des nach oben be­weg­li­chen Brothe­bers weiter aus dem Schlitz her­aus­ge­ho­ben wird.
Ab­schalt­au­to­ma­tik Einige Toaster verfügen über Hei­z­ele­men­te, die sich selbst ab­schal­ten, wenn eine im Röst­schacht ein­ge­klemm­te Scheibe Brot den Aus­wurf­me­cha­nis­mus blo­ckiert. Diese Ab­schalt­au­to­ma­tik mindert das Risiko einer Über­hit­zung des Geräts und eines Brandes.
Erst­in­be­trieb­nah­me-Si­cher­heits­hin­weis In der Ge­brauchs­an­wei­sung sollte vom Her­stel­ler darauf hin­ge­wie­sen, dass die ersten Toast­vor­gän­ge un­be­dingt ohne Brot erfolgen müssen, damit alle Her­stel­lungs­rück­stän­de von den Hei­z­ele­men­ten be­sei­tigt sind, bevor sie mit Le­bens­mit­teln in Be­rüh­rung kommen.
Handhabung im Test
Gewichtung: 10 % der Gesamtwertung
Ergebnis Hand­ha­bung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
80%
Brot-Ent­neh­men Der fertige Toast lässt sich leichter ent­neh­men, wenn er weit genug aus dem Schlitz her­aus­ragt, sich bei Bedarf mithilfe des Brothe­bers weiter anheben lässt und wenn der Röst­schacht so breit kon­stru­iert ist, dass das Brot nicht so schnell ver­klemmt.
  • +
  • +
einfach
Rei­ni­gung Einfach zu reinigen sind Toaster, die über eine Krü­mel­schub­la­de und über mög­lichst wenige Rillen im Gehäuse verfügen, in denen sich Brot­krü­mel sammeln können.
  • +
  • +
einfach
Krü­mel­schub­la­de Mit einer Krü­mel­schub­la­de lassen sich Brot­krü­mel aus dem Inneren des Röst­schachts ganz einfach ent­sor­gen.
Ka­belauf­wick­lung Ein unnötig langes Kabel kann unter dem Gerät auf­ge­wi­ckelt und be­fes­tigt werden, damit es auf der Kü­chen­ar­beits­plat­te nicht im Weg liegt.
Energieverbrauch im Test
Gewichtung: 10 % der Gesamtwertung
Ergebnis En­er­gie­ver­brauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
90%
Leis­tungs­auf­nah­me im Betrieb
926 Watt
Leis­tungs­auf­nah­me im Standby Strom­spa­ren­de Toaster nehmen im Standby-Modus keine Leistung auf.
0,0 Watt
En­er­gie­ver­brauch für 1 Scheibe Toast
Kosten
Wir haben über­prüft, wie viel Energie die Geräte für das Rösten einer ein­zel­nen Scheibe Brot auf mitt­le­rer Röst­stu­fe ver­brau­chen.
  • +
  • +
0,0311 kWh
0,90 Ct.
En­er­gie­ver­brauch/Jahr bei 4 Scheiben Toast/Tag
Kosten
Wir haben aus­ge­hend von einem Strom­preis von 0,29 € pro kWh aus­ge­rech­net, wie viel Energie die Geräte pro Jahr ver­brau­chen, wenn das Gerät jeden Morgen genau 4 Scheiben Toast röstet.

Zu­sätz­li­che Kosten können durch einen Standby-Modus anfallen, wenn das Gerät auch bei Nicht­be­nut­zung Strom ver­braucht.
22,703 kWh
6,58 €
technische Merkmale
außerhalb der Wertung
Maße (H x L x B)
19 x 30 x 16 cm
Ka­bel­län­ge
85 cm
Gewicht
1.550 g
Ge­häu­se­ma­te­ri­al
Edel­stahl
weitere er­hält­li­che Farben
Weiß
Vorteile
  • gute Rös­t­er­geb­nis­se auf mitt­le­rer Bräu­nungs­stu­fe
  • be­son­ders breiter Schlitz – gut geeignet für dicke Brot­schei­ben
Nach­tei­le
  • Toast springt sehr hoch und landet manchmal au­ßer­halb des Schlit­zes
Zum Angebot *

Toaster Test - alle Produkte im Vergleich oder Test

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Philips HD2637/90 Vergleich!

Neuen Kommentar verfassen

Noch keine Kommentare zum Philips HD2637/90 vorhanden.

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Philips HD2637/90.