Kenwood Persona TTM 610 Test 2018

Kaufberatung, Erfahrungen und Preisvergleich

Kenwood ist ein bekannter britischer Hersteller von Küchengeräten, der im Jahr 2001 mit dem italienischen Kaffeemaschinenhersteller De'Longhi fusionierte. Der Kenwood Persona TTM 610 erwies sich in unserem Toaster-Test als das vielseitigste Gerät und wurde mit der Gesamtnote 1,8 Vergleichssieger.

104,89 € 149,99 €
95 Bewertungen

1. Ausstattung & Besonderheiten: Sandwichzange inklusive

Der Kenwood ist ein 1-Schlitz-Toaster mit mattem Aluminium-Gehäuse und extra-breitem Schlitz. Er verfügt im Gegensatz zu allen anderen Geräten der Testreihe über keine automatische Brotscheibenzentrierung. Die Schlitz-Breite wird stattdessen manuell mit einem Hebel an das jeweilige Röstgut angepasst: Sowohl gefüllte Croissants und belegte Sandwiches als auch ganz normale, einfache Toastscheiben lassen sich so gleichmäßig rösten.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • der Kenwood Toaster Persona TTM 610
  • eine Kenwood-Toaster-"TTM 610"-Bedienungsanleitung
  • eine Sandwichzange

2. Röstleistung: Schnelle und gleichmäßige Ergebnisse

Besonders hervorzuheben sind die Maße des Röstschachts, die das Toasten von bis zu 24 cm langem und bis zu 6,2 cm breitem Röstgut erlauben. Darüber hinaus röstet der Kenwood TTM 610 sehr gleichmäßig: Alle Toastscheiben, die wir auf mittlerer Bräunungsstufe geröstet haben, bekamen auf beiden Seiten eine helle, goldbraune Farbe.

Auch die Röstgeschwindigkeit lässt wenig zu wünschen übrig: Für einen Toastvorgang auf mittlerer Stufe benötigte der Kenwood TTM 610 im Test 1 Minute und 50 Sekunden und liegt damit weit unter dem Röstdauer-Durchschnitt der Testreihe. Noch schneller toastete nur der Braun MultiToast HT450.

Für Familien, die viel Toast verzehren, kann jedoch die Toast-Kapazität von nur 2 Scheiben zum entscheidenden Kritik-Punkt werden. Wer größere Mengen Brot auf einmal rösten möchte, für den ist es möglicherweise eine Alternative, den 4-Scheiben-Toaster Kenwood TTM401 zu kaufen.

3. Sicherheit: Handwarmes Gehäuse

Der Toaster der Marke Kenwood bietet dank einer im Vergleich zu anderen Produkten niedrigen Gehäusetemperatur nach dem Toasten und eines ausreichenden Abstands des fertigen Toasts zum heißen Metallschlitz einen sehr guten Schutz vor Verbrennungen: Die Finger unserer Tester blieben von unangenehmen Erfahrungen gänzlich verschont.

4. Handhabung: Brotheben nur manuell möglich

Dank Krümelschublade und einem Gehäuse, das ohne grobe Rillen und Nischen auskommt, in denen sich Brotkrümel sammeln können, ist der Kenwood-Toaster sehr leicht zu reinigen.

Auch das Entnehmen des Röstguts gestaltet sich einfach, auch wenn man dafür beide Hände benötigt: Mit einer Hand muss der Brotheber manuell bedient werden, denn einen automatischen Auswurfmechanismus gibt es nicht.

5. Fazit: Der beste Toaster im Test

Für den Preis von 104,89 € bietet der Kenwood-Toaster nicht nur sehr gute Röstergebnisse bei Toastbrot, sondern auch bei handgeschnittenem Bäckerbrot sowie belegten oder gefüllten Backwaren. Abstriche müssen lediglich beim relativ hohen Stromverbrauch gemacht werden. In unserem Erfahrungsbericht reicht das für Platz 1.

Preisvergleich

104,89 €versandkostenfrei Zum Angebot »
115,29 €versandkostenfrei Zum Angebot »
106,99 €Versandkosten: 5,95 € Zum Angebot »
100,10 €versandkostenfrei Zum Angebot »
91,90 €Versandkosten: 5,99 € Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Toaster Test.

Abbrechen