ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Braun HT450 Test 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Der hessische Elektrogeräte-Hersteller Braun produziert bereits seit fast 100 Jahren Haushaltsgeräte. Besonders bekannt sind die Rasierer und Epilierer von Braun. Der Braun-Toaster „Multiquick 3 HT 450“ zeigte im Test recht gute Röstleistungen; lediglich das Auftauen, Aufbacken und Aufwärmen gelang mit dem Braun-Toaster nicht so gut wie mit anderen Geräten im Test. Insgesamt vergeben wir die Gesamtnote 2,3 .

Unsere Angebotsempfehlung

1. Ausstattung & Besonderheiten: klassischer 2-Schlitztoaster mit separatem Brötchenaufsatz

Der Braun Multiquick 3 HT 450 ist ein klassischer 2-Schlitz-Toaster mit Kunststoffgehäuse. Die 2 Schlitze sind mit 13,2 x 2,3 cm eher schmal und kurz bemessen, eignen sich aber sowohl für das Rösten von Standard- als auch XXL-Toastscheiben.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • der Braun HT 450 in Schwarz
  • die Braun-Toaster „HT 450“-Bedienungsanleitung

Wer eine eher hell eingerichtete Küche hat und ein dazu passendes Gerät kaufen möchte, für den ist möglicherweise der Braun HT 450 in Weiß eine Alternative.

Der Braun „HT 450“-Toaster verfügt über einen separaten Brötchenaufsatz, der bei Bedarf abgenommen und im Schrank verstaut werden kann.

2. Röstleistung: Schwächen beim Aufbacken, Aufwärmen und Auftauen

Unseren Erfahrungen nach wird der Toast auf mittlerer Röststufe schön braun und knusprig, während er auf niedriger Stufe leider eher weich und farblos bleibt. Anlass zur Kritik gaben uns auch die Aufwärm-, Auftau- und Aufbackfunktion, die stets nur zu lauwarmen Ergebnissen führten.

Mit einer Röstdauer von 1 Minute und 42 Sekunden ist der Braun-Toaster im direkten Vergleich etwas schneller als der Durchschnitt in unserem Erfahrungsbericht.

3. Sicherheit: Brotheber schützt vor verbrannten Fingern

Bei der Temperaturmessung am Gehäuse nach dem Toasten kam das Modell von Braun auf eine relativ hohe Außentemperatur von 48 °C.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Toast nach dem Rösten nicht weit genug (weniger als 2 cm) aus dem Schlitz herausragt, um gegriffen werden zu können. Plus-Punkte gab es allerdings für den Brotheber, mit dem sich der Toast manuell ein Stück weiter nach oben schieben lässt.

4. Handhabung: besonders leichte Reinigung

Mit zwei Händen – eine Hand am Brotheber, die andere am Toast – lässt sich das Röstgut relativ leicht aus dem Braun „HT“-Toaster entnehmen. Positiv aufgefallen ist uns außerdem die besonders angenehme Haptik des Drehreglers für die Bräunungsstufen.

Auch die Reinigung stellte unsere Tester vor keine besonderen Herausforderungen. Das ebenmäßig konstruierte Gehäuse ohne schwer zugängliche Rillen und Nischen gibt Krümeln kaum die Chance, sich woanders als auf der Krümelschublade zu sammeln.

5. Fazit: das richtige Modell für Frühstücks-Puristen

Der Braun-Toaster „HT 450“ kostet 31,18 € und röstet zuverlässig goldbraunen Toast. Hohen Ansprüchen an Aufback- und Aufwärm-Funktionen wird er allerdings weniger gut gerecht.

Auch wer auf das Rösten dicker Weißbrotscheiben oder länglichen Bäckerbrots nicht verzichten möchte, ist mit einem Gerät mit längerem und breiterem Röstschlitz wie beispielsweise dem Smeg-Toaster besser beraten.

Braun HT450 im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Braun HT450
Modell *
Braun HT450
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1212 Bewertungen
Meinung des Testers
Der Braun HT450 röstet schnell und erzielt auf allen Bräu­nungs­stu­fen gute Er­geb­nis­se. Schwä­chen zeigt er im Test beim Auftauen, -backen und -wärmen. Für dicke, von Hand ge­schnit­te­ne Brot­schei­ben ist der Schlitz etwas zu schmal.
Röstleistung im Test
Gewichtung: 65 % der Gesamtwertung
Ergebnis Röst­leis­tung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
63%
Toaster-Typ Der 1-Schlitz-Toaster ist für Sie das Richtige, wenn Sie mit dem Gerät häufig nur eine Scheibe Brot toasten möchten. Es gibt diesen Ge­rä­te­typ al­ler­dings auch in der Lang­schlitz-Variante, mit der sich 2 Scheiben gleich­zei­tig toasten lassen.

2-Schlitz-Toaster sind immer noch die am häu­figs­ten ge­nutz­ten Geräte. Beim Toasten einer ein­zel­nen Scheibe wird jedoch unnötig viel Energie ver­braucht.
2-Schlitz-Toaster
Schei­ben­an­zahl pro Durch­gang Nicht nur die Anzahl der Schlitze, sondern auch die Schacht­län­ge des Geräts bestimmt, wie viele Scheiben gleich­zei­tig ge­toas­tet werden können. Getestet haben wir mit Brot der Marke "Golden Toast" der Stan­dar­d­rö­ße 8,5 x 9,0 cm.
2
für XXL-Toast Auch XXL-Toast­schei­ben (eben­falls von "Golden Toast") der Stan­dard­grö­ße 10,0 x 11,0 cm lassen sich mit allen Geräten rösten.
bis zu 2 Scheiben
max. Schei­ben­län­ge Wer nicht nur normales Toast, sondern auch Misch- oder Voll­korn­brot mit einer läng­li­chen Form toasten möchte, benötigt ein Gerät mit aus­rei­chen­der Schacht­län­ge.
  • +
max. 13,2 cm
max. Schei­ben­di­cke Auch dick ge­schnit­te­nes Weißbrot, Waffeln oder Hefezopf-Scheiben können in einem Toaster mit aus­rei­chen­der Schacht­brei­te geröstet werden.
  • +
max. 2,3 cm
Ergebnis nied­rigs­ter Bräu­nungs­grad
  • +
sehr hell, eher weich
Ergebnis mitt­le­rer Bräu­nungs­grad
  • +
  • +
  • +
gold­braun, knusprig
Ergebnis höchster Bräu­nungs­grad
  • +
  • +
sehr dunkel, sehr kross
gleich­mä­ßi­ge Rös­t­er­geb­nis­se Der Toast wird von beiden Seiten gleich­mä­ßig und mög­lichst ohne Flecken gebräunt und bei ein und der­sel­ben Röst­stu­fe erzielt man immer in etwa dieselbe Bräune.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
90%
Röst­ge­schwin­dig­keit
auf mitt­le­rer Stufe
Gemessen haben wir, wie viel Zeit der Toaster für einen Durch­lauf auf mitt­le­rer Bräu­nungs­stu­fe benötigt
1:42 min
schnell
Auftau-Er­geb­nis­se Geräte mit sehr guter Auftau-Funktion rösten ge­fro­re­nes Brot ebenso knusprig und gold­braun wie nicht-ge­fro­re­nes.
  • +
be­frie­di­gend
Aufwärm-Er­geb­nis­se Eine sehr gute Aufwärm-Funktion wärmt kalt ge­wor­de­nen Toast wieder auf, ohne ihn nach­zu­bräu­nen oder allzu trocken werden zu lassen.
  • +
be­frie­di­gend
Aufback-Er­geb­nis­se
Bröt­chen­auf­satz ent­hal­ten
Geräte mit Aufback-Funktion helfen dabei, Auf­back­bröt­chen so zu­zu­be­rei­ten, dass sie außen gold­braun und innen warm sind.
  • +
be­frie­di­gend
Bagel-Funktion Bei der Bagel-Funktion sorgen separat ab­schalt­ba­re Hei­z­ele­men­te dafür, dass die In­nen­sei­te des auf­ge­schnit­te­nen Bagels geröstet wird, während die Au­ßen­sei­te saftig bleibt.
Sandwich-Funktion Einige Toaster bringen eine Sandwich-Zange als Zubehör mit, die dazu ver­wen­det werden kann, 2 Scheiben Toast mit Belag zu rösten.
au­to­ma­ti­sche Brot­schei­ben­zen­trie­rung Die au­to­ma­ti­sche Brot­schei­ben­zen­trie­rung sorgt dafür, dass die Brot­schei­be zwischen den Hei­z­ele­men­ten zen­triert aus­ge­rich­tet ist. So wird eine mög­lichst gleich­mä­ßi­ge Bräune erreicht.
manuelle Stopp-Funktion Der Toast­vor­gang lässt sich mithilfe einer Stopp-Taste manuell un­ter­bre­chen, wenn der ge­wünsch­te Bräu­nungs­grad bereits erreicht ist.
Sicherheit im Test
Gewichtung: 15 % der Gesamtwertung
Ergebnis Si­cher­heit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
47%
Schutz vor ver­brann­ten Fingern Während des Betriebs nicht zu heiß laufende Gehäuse und Brothe­ber, die den fertigen Toast weit genug aus dem Schlitz her­aus­he­ben, senken das Risiko, sich die Finger zu ver­bren­nen.
  • +
mäßig
Ge­häu­se­tem­pe­ra­tur nach dem Toasten Die eu­ro­päi­sche Norm EN 6033-2-9:2003 gibt eine Ma­xi­mal­tem­pe­ra­tur von 90°C vor, gemessen etwa 2 cm un­ter­halb des oberen Ge­häu­se­r­an­ds.
48°C
hoch
aus­rei­chen­de Auswurf-Höhe Das GS-Siegel für geprüfte Si­cher­heit gibt eine Min­dest­hö­he von 2 cm vor – gemessen von der Ober­kan­te des Toasters. Wird diese Min­dest­hö­he ein­ge­hal­ten, ver­brennt man sich beim Ent­neh­men des Brots nicht so leicht die Finger.
Brothe­ber Der Abstand der Finger zum heißen Me­tall­schlitz lässt sich bei einigen Toastern noch einmal manuell ver­grö­ßern, indem der fertige Toast mithilfe des nach oben be­weg­li­chen Brothe­bers weiter aus dem Schlitz her­aus­ge­ho­ben wird.
Ab­schalt­au­to­ma­tik Einige Toaster verfügen über Hei­z­ele­men­te, die sich selbst ab­schal­ten, wenn eine im Röst­schacht ein­ge­klemm­te Scheibe Brot den Aus­wurf­me­cha­nis­mus blo­ckiert. Diese Ab­schalt­au­to­ma­tik mindert das Risiko einer Über­hit­zung des Geräts und eines Brandes.
Erst­in­be­trieb­nah­me-Si­cher­heits­hin­weis In der Ge­brauchs­an­wei­sung sollte vom Her­stel­ler darauf hin­ge­wie­sen, dass die ersten Toast­vor­gän­ge un­be­dingt ohne Brot erfolgen müssen, damit alle Her­stel­lungs­rück­stän­de von den Hei­z­ele­men­ten be­sei­tigt sind, bevor sie mit Le­bens­mit­teln in Be­rüh­rung kommen.
Handhabung im Test
Gewichtung: 10 % der Gesamtwertung
Ergebnis Hand­ha­bung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
90%
Brot-Ent­neh­men Der fertige Toast lässt sich leichter ent­neh­men, wenn er weit genug aus dem Schlitz her­aus­ragt, sich bei Bedarf mithilfe des Brothe­bers weiter anheben lässt und wenn der Röst­schacht so breit kon­stru­iert ist, dass das Brot nicht so schnell ver­klemmt.
  • +
  • +
einfach
Rei­ni­gung Einfach zu reinigen sind Toaster, die über eine Krü­mel­schub­la­de und über mög­lichst wenige Rillen im Gehäuse verfügen, in denen sich Brot­krü­mel sammeln können.
  • +
  • +
  • +
sehr einfach
Krü­mel­schub­la­de Mit einer Krü­mel­schub­la­de lassen sich Brot­krü­mel aus dem Inneren des Röst­schachts ganz einfach ent­sor­gen.
Ka­belauf­wick­lung Ein unnötig langes Kabel kann unter dem Gerät auf­ge­wi­ckelt und be­fes­tigt werden, damit es auf der Kü­chen­ar­beits­plat­te nicht im Weg liegt.
Energieverbrauch im Test
Gewichtung: 10 % der Gesamtwertung
Ergebnis En­er­gie­ver­brauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
90%
Leis­tungs­auf­nah­me im Betrieb
934 Watt
Leis­tungs­auf­nah­me im Standby Strom­spa­ren­de Toaster nehmen im Standby-Modus keine Leistung auf.
0,0 Watt
En­er­gie­ver­brauch für 1 Scheibe Toast
Kosten
Wir haben über­prüft, wie viel Energie die Geräte für das Rösten einer ein­zel­nen Scheibe Brot auf mitt­le­rer Röst­stu­fe ver­brau­chen.
  • +
  • +
0,0265 kWh
0,77 Ct.
En­er­gie­ver­brauch/Jahr bei 4 Scheiben Toast/Tag
Kosten
Wir haben aus­ge­hend von einem Strom­preis von 0,29 € pro kWh aus­ge­rech­net, wie viel Energie die Geräte pro Jahr ver­brau­chen, wenn das Gerät jeden Morgen genau 4 Scheiben Toast röstet.

Zu­sätz­li­che Kosten können durch einen Standby-Modus anfallen, wenn das Gerät auch bei Nicht­be­nut­zung Strom ver­braucht.
19,345 kWh
5,62 €
technische Merkmale
außerhalb der Wertung
Maße (H x L x B)
19 x 25 x 16 cm
Ka­bel­län­ge
85 cm
Gewicht
1.600 g
Ge­häu­se­ma­te­ri­al
Kunst­stoff
weitere er­hält­li­che Farben
Weiß
Vorteile
  • sehr gute Rös­t­er­geb­nis­se auf mitt­le­rer Bräu­nungs­stu­fe
  • be­son­ders an­ge­neh­me Haptik des Bräu­nungs­stu­fen­reg­lers
Nach­tei­le
  • schmaler Röst­schacht – für dicke Brot­schei­ben un­ge­eig­net
Zum Angebot *

Toaster Test - alle Produkte im Vergleich oder Test

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Braun HT450 Vergleich!

Neuen Kommentar verfassen

Noch keine Kommentare zum Braun HT450 vorhanden.

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Braun HT450.