Das Wichtigste in Kürze
  • Die Suppentasse ist eine Alternative zum Suppenteller, hält diese aber im Gegensatz zu Suppentellern länger warm.
  • Meist dient die Suppenschale zum Verzehr von Suppen und Eintöpfen.
  • Moderne Suppentassen können ein Volumen zwischen 0,2 und 0,5 Litern fassen.

1. Wann benutze ich die Suppenschale?

Suppentassen nutzt man vor allem zum Servieren von Suppen und Eintöpfen. In der Gastronomie werden sie hauptsächlich verwendet, um Vorspeisen zu servieren.

Dadurch dass sie kleiner sind als große Töpfe, kann man in ihnen einzelne Portionen servieren. Dennoch gibt es keine einheitliche Größe bei modernen Suppentassen. In unterschiedlichen Suppentassen-Tests wird deutlich, dass die meisten Tassen mit einem Deckel zum Warmhalten ausgestattet sind.

Suppentassen besitzen außerdem in den allermeisten Fällen zwei Henkeln, wodurch das Transportieren und Schlürfen der heißen Leckerei kein Problem mehr ist und Sie keine Angst haben müssen, sich die Hände zu verbrühen. Jeweilige Unterteller zu den Tassen sind ab und an ebenfalls im Lieferumgang enthalten, sodass das Servieren noch einfacher gehen kann.

Passend zu den Suppentassen haben wir auch elektrische Suppentöpfe miteinander verglichen:

2. Wie reinige ich laut Tests im Internet Suppenschüsseln am besten?

Bei den Suppenschüsseln in unserem Vergleich wird angegeben, ob die Schalen für den Geschirrspüler geeignet sind. Sind sie es nicht, so sollten Sie ihre Suppenschüsseln mit der Hand abwaschen und reinigen. Es ist wichtig, dass auf die Hersteller-Hinweise geachtet wird, um eventuellen Schäden an den Suppentassen vorzubeugen.

Verschiedene Suppentassen-Tests im Internet zeigen, dass man mit der normalen Handwäsche nichts falsch macht und bei vorsichtiger Behandlung Suppentassen sehr langlebig sein können.

3. Sind Suppentassen aus Keramik oder aus Porzellan besser?

Die Tassen aus unserem Suppentassen-Vergleich sind aus verschiedenen Materialien – unter anderem auch Keramik und Porzellan. Der Hauptbestandteil von Porzellan ist Kaolin, bei Keramik ist es Ton. Porzellan ist dabei eine Untergruppe von Keramik. Hierbei sieht Porzellan etwas edler aus als Keramik-Suppentassen. Demnach haben Suppentassen aus Porzellan eine feinere und fragile Optik. Keramik ist hierbei etwas massiver.

Demnach können Suppentassen-Sets aus Porzellan schneller kaputtgehen. Ist bei Porzellan-Suppenschalen nicht in den Hersteller-Hinweisen angegeben, dass sie für die Spülmaschine geeignet sind, sollten Sie davon absehen, das Porzellan-Geschirr in den Spüler zu stellen. Die Handwäsche ist hier sicherer.

Wenn Sie Suppentassen kaufen möchten, achten Sie darauf, wofür Sie die Suppentassen, mit oder ohne Deckel, nur für besondere Anlasse oder im alltäglichen Gebrauch nutzen wollen. So entscheidet sich schon oft vorher, ob es das filigrane Porzellan oder Keramik werden soll.

Tipp: Schöne Suppentassen eignen sich hervorragend zum Verschenken. Im Internet findet man verschiedene Porzellan-Malfarben, mit denen man die Suppentassen aus Porzellan selbst bemalen und personalisieren kann.

suppenschuessel-test-vergleich

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Suppentasse Tests: