Das Wichtigste in Kürze
  • Motorrad-Crashpads, wie die Sturzpads oft bezeichnet werden, können Ihr Motorrad vor Schäden beim Umfallen und vor Schleifschäden bei leichten Unfällen schützen. Sie werden aus Aluminium und Kunststoff gefertigt. Mit der sogenannten CNC-Technologie (Computerized Numerical Control) werden Sturzpads besonders präzise gefertigt. In unserem Sturzpad-Vergleich finden Sie beispielsweise mit CNC-Technologie gefertigte Sturzpads für die Yamaha MT-07, für die Honda CBR und die KTM Duke 125.

1. Welche Motorradteile können mit einem Sturzpad geschützt werden?

Beim Ausrutschen in einer Kurve, beim Umfallen oder bei einem leichten Unfall kann ein Sturzpad das Motorrad davor schützen, mit dem Boden in direkten Kontakt zu kommen. Sturzpad-Tests im Internet weisen jedoch darauf hin, dass dieser Schutz lediglich bei niedrigem Tempo gegeben ist.

Das gängigste Modell ist ein Sturzpad für den Rahmen, denn dieser ist das breiteste Teil am Motorrad und kommt im Unglücksfall oft als Erstes mit dem Boden in Kontakt. Unterschieden werden für den Rahmen zwei unterschiedliche Arten. Zum einen gibt es ein flaches Sturzpad, das mit zwei Schrauben nah an den Rahmen montiert wird und relativ unauffällig ist. Wenn Sie ein Sturzpad suchen, das die Verkleidung vor allem vor Schleifspuren und Kratzern schützt, dann ist ein flaches Modell für Ihr Motorrad geeignet. Beispielmodelle gibt es für Yamaha MT-09 und auch ein flaches Sturzpad für Kawasaki Z 900. Das klassische Modell für den Rahmen ist ein Sturzpad mit Abstandshalter, das im Idealfall über die Verkleidung hinausragt. Es ist nicht ganz so unauffällig wie ein flaches Sturzpad, kann dafür jedoch auch Stöße abfedern. Wenn Sie einen möglichst umfassenden Schutz für Ihre Verkleidung suchen, dann ist das abstehende Sturzpad für Sie gut geeignet.

Für den Schutz des Motors, die Vorder- und Hinterachse und die Kardanwelle sind ebenfalls Sturzpads verfügbar. Oft werden diese montiert, um die empfindlichen Teile nicht nur vor Schäden bei einem Unfall, sondern auch vor dem Eindringen von Schmutz und vor Kratzern bei der Arbeit am Motorrad zu schützen.

2. Wie werden Motorrad-Sturzpads montiert?

Sturzpads für Rahmen und Motor werden an diejenigen Motorradteile, die sie schützen sollen, angeschraubt, am besten mit einem Drehmoment-Schraubendreher. In der Regel sind dafür entsprechende Vorbohrungen vorhanden oder es werden bestehende Schrauben verwendet und um das Sturzpad ergänzt. Bevor Sie sich entscheiden, ein Sturzpad zu kaufen, sollten Sie sich erkundigen, ob es für Ihr Motorrad spezielle Sturzpads gibt, oder ob Sie auf ein Universal-Modell zurückgreifen sollten. Wenn Sie ein Universal-Modell verwenden möchten, achten Sie bitte auf den Durchmesser der Befestigungsschrauben. Die Standardgröße entspricht einem 10 mm Durchmesser.

Sturzpads für Räder werden auf einer Achse, die durch die Felge geführt wird, oder an der Felge festgeschraubt. Dazu werden die Achsenschrauben, beispielsweise am Hinterrad, entfernt und durch die Achse und das Sturzpad für die Hinterachse ersetzt. Wenn Sie noch ungeübt sind, raten wir Ihnen, ein Modell zu wählen, das zum einen besonders einfach zu montieren ist und zum anderen das passendes Montagezubehör im Lieferumfang enthält.

3. Welche Empfehlung geben Sturzpad-Tests für den Schutz beim Umfallen?

Das beste Sturzpad für den Motorrad-Schutz beim Umfallen kann den Aufprall abfedern. Daher raten Online-Tests für Sturzpads hier zu Modellen mit einer Dämpferschicht, beispielsweise wie bei den Sturzpads von GSG-Motortechnik oder von Barbaren als Kardanwellen-Sturzpad für BMW-Modelle.

Kritische Stimmen in einigen Internet-Tests für Sturzpads merken an, dass Sturzpads bei Unfällen mit hoher Geschwindigkeit am Rahmen erhebliche Schäden anrichten könnten. Hersteller reagieren darauf, indem sie Sturzpads mit Sollbruchstellen versehen, so dass bei hoher Belastung die Sturzpads abbrechen und den Rahmen nicht verziehen können.

sturzpad-vergleich

Welche Hersteller sind mit ihren Produkten im Sturzpads-Vergleich auf Vergleich.org vertreten?

Im Sturzpads-Vergleich sind die unterschiedlichsten Hersteller vertreten, um einen möglichst breiten Überblick zu garantieren. Finden Sie hier Sturzpads von bekannten Marken wie GSG-Motortechnik, BXMoto, Aramox, Vobor, H2Racing, SW Motech, QJY Motor Part Store, Barbaren, Qiilu, Miyinla, Hlyjoon. Mehr Informationen »

Wie teuer können die Sturzpads werden, die im Vergleich.org-Vergleich präsentiert werden?

Wenn Geld keine Rolle spielt, können Sie für hervorragende Sturzpads bis zu 150,00 Euro ausgeben. In unserem Vergleich präsentieren wir Ihnen neben solchen Qualitätsprodukten aber auch günstigere Alternativen ab 17,79 Euro. Mehr Informationen »

Welches Sturzpad aus dem Vergleich.org-Vergleich vereint die meisten Kundenrezensionen unter sich?

Von den in unserem Vergleich vorgestellten Sturzpad-Modellen vereint das Sturzpad Yamaha MT07 die meisten Kundenrezensionen unter sich. Bisher haben sich 54 Käufer dazu geäußert. Mehr Informationen »

Welchem Sturzpad aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von Kunden die beste Bewertung verliehen?

Kunden gefiel ganz besonders das SW MOTECH STP.06.176.10800/B. Sie zeichneten das Sturzpad mit 3 von 5 Sternen aus. Mehr Informationen »

Hat sich ein Sturzpad aus dem Vergleich.org-Vergleich besonders hervorgetan und sich damit die Spitzennote "SEHR GUT" verdient?

Gleich 2 Sturzpads aus unserem Vergleich haben sich die Spitzennote "SEHR GUT" verdient. Unter den 12 vorgestellten Modellen haben sich diese 2 besonders positiv hervorgetan: GSG-Mo­tor­tech­nik 4060250-K67 und Sturzpad Yamaha MT07 Mehr Informationen »

Welche Sturzpad-Modelle berücksichtigt die Vergleich.org-Redaktion im Sturzpads-Vergleich?

Die Vergleich.org-Redaktion berücksichtigt ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen in der Kategorie „Sturzpads“. Wir präsentieren Ihnen 12 Sturzpad-Modelle von 11 verschiedenen Herstellern, darunter: GSG-Mo­tor­tech­nik 4060250-K67, Sturzpad Yamaha MT07, Aramox Sturz­pads, Vobor SZYZLMWF01, H2Racing ZYKF1001402, SW MOTECH STP.06.176.10800/B, QJY-Motor FS-122-TI, Barbaren Crash­pads, SW MOTECH STP.06.590.10900/B, Qiilu QL04199, Miyinla Sturzpad und Hlyjoon Sturzpad Uni­ver­sal Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Mit Dämpferschicht Vorteil des Sturzpads Produkt anschauen
GSG-Motortechnik 4060250-K67 83,90 Ja Aus besonders belastbarem Kunststoff » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sturzpad Yamaha MT07 65,79 Nein Mit Montagezubehör » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Aramox Sturzpads 17,79 Nein In vielen Farben erhältlich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Vobor SZYZLMWF01 19,85 Nein Im Doppelpack für Vorder- und Hinterachse » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
H2Racing ZYKF1001402 29,99 Nein Besonders einfach zu montieren » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SW MOTECH STP.06.176.10800/B 65,00 Nein Besonders einfach zu montieren » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
QJY-Motor FS-122-TI 119,99 Nein Mit Montagezubehör » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Barbaren Crashpads 62,99 Nein Unauffällig am Motorrad weil besonders flach » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SW MOTECH STP.06.590.10900/B 150,00 Nein Besonders einfach zu montieren » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Qiilu QL04199 29,09 Nein Aus CNC-Aluminium » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Miyinla Sturzpad 23,49 Nein Besonders einfach zu montieren » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Hlyjoon Sturzpad Universal 27,91 Nein Besonders einfach zu montieren » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Sturzpad Tests: