Stimmung der Verbraucher annähernd stabil

Während die Aussichten für die deutsche Wirtschaft derzeit etwas eingetrübt sind, ist die Verbraucherstimmung am Markt weniger schlecht. Wie aus der Konsumklimastudie des Marktforschungsinstituts GfK für den Monat Mai hervorgeht, bleibt die Stimmung nicht ganz so stabil wie in den Vormonaten, fällt aber auch nur leicht ab. Der Index fiel um 0,1 Punkte und blieb damit auf 10,1 Punkten stehen.

Marktforschung

Dabei schätzen die Verbraucher ihre eigene Einkommenserwartung durchaus gut ein, was auf die nach wie vor immense Nachfrage nach Arbeitskräften in der Wirtschaft zurückzuführen ist.

Sie bleiben aber weiterhin skeptisch, was die Konjunktur in ihrer Gesamtheit angeht. Sowohl der Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten als auch das anhaltende Drama um den Brexit hinterlassen hier ihre Spuren.

Auch die Anschaffungsneigung sinkt ein wenig ab, verharrt damit aber auf relativ hohem Niveau. Das deutet darauf hin, dass die meisten Verbraucher in Bezug auf ihre Berufsaussichten recht optimistisch sind und sich keine Sorgen um ihren Arbeitsplatz machen.

Die GfK geht weiterhin davon aus, dass die privaten Konsumausgaben in diesem Jahr um circa  1,5 % steigen werden.

Autor: gb
Veröffentlicht: 28.05.2019, 18:16 Uhr

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vergleich.org.

Abbrechen