Steuersoftware Test 2017

Die 6 besten Programme für die Steuererklärung im Vergleich.

WISO steuer:Sparbuch 2017 WISO steuer:Sparbuch 2017
SteuerSparErklärung 2017 SteuerSparErklärung 2017
TAXMAN 2017 TAXMAN 2017
smartsteuer smartsteuer
Lohnsteuer kompakt Lohnsteuer kompakt
SteuerEasy 2017 SteuerEasy 2017
Abbildung Vergleichssieger WISO steuer:Sparbuch 2017 SteuerSparErklärung 2017 TAXMAN 2017 Preis-Leistungs-Sieger smartsteuer Lohnsteuer kompakt SteuerEasy 2017
Anbieter WISO steuer:Sparbuch 2017 SteuerSparErklärung 2017 TAXMAN 2017 smartsteuer Lohnsteuer kompakt SteuerEasy 2017
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
09/2017
Preis 39,99 €
max. 5 Steuererklärungen
24,95 €
unbegrenzte Steuererklärungen
29,90 €
unbegrenzte Steuererklärungen
14,95 €
pro Steuererklärung
19,99 €
pro Steuererklärung
13,49 €
pro Steuererklärung
Gratis-Testversion
Art Desktop-Soft­ware Desktop-Soft­ware Desktop-Soft­ware Online-Pro­gramm Online-Pro­gramm Desktop-Soft­ware
Speicherung der Daten Lokal | Cloud Lokal Lokal Cloud Cloud Lokal
Betriebssysteme
  • Win­dows Vista / 7 / 8 / 10
  • ab Mac OS X 10.8
  • Win­dows Vista / 7 / 8 / 10
  • ab Mac OS X 10.7
  • Win­dows Vista / 7 / 8 / 10
  • alle (via Browser)
  • alle (via Browser)
  • Win­dows XP / Vista / 7 / 8 / 10
inkl. App kom­pa­tibel mit Apple kom­pa­tibel mit And­roid kom­pa­tibel mit Apple kom­pa­tibel mit And­roid kom­pa­tibel mit Apple
ELSTER-Schnittstelle Für die elektronische Übermittlung an das zuständige Finanzamt ist eine Registrierung bei ElsterOnline erforderlich. Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Druck-Funktion Alle Seiten der Steuererklärung (Mantelbogen mit Anlagen) können selbst ausgedruckt und per Post an das Finanzamt gesendet werden. Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Datenübernahme aus dem Vorjahr Falls Sie im nächsten Jahr das gleiche Programm nutzen möchten, können die Daten einfach übernommen werden, wenn sich nichts oder nur wenig geändert hat. Ja Ja Ja Ja Ja Ja
unterstützt VaSt Die vorausgefüllte Steuererklärung kann vorher beim Finanzamt beantragt werden. Ja Ja Ja Nein Ja Ja
Bedienung
ein­fach

normal

ein­fach

ein­fach

normal

ein­fach
Umfang
Steuer-Tipps Wie gut sind die Hinweise und Tipps zum Steuern sparen?
Fragebogen Nur relevante Daten werden erfasst und in die richtigen Anlagen eingeordnet. Ja Ja Ja Ja Nein Ja
für Laien geeignet? Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Steuer-Rechner Wie viel Geld gibt es vom Finanzamt zurück? Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Steuerbescheid-Prüfer Ist der Steuerbescheid vom Finanzamt korrekt? Ja Ja Ja Nein Nein Ja
Plausibilitätskontrolle Machen alle Ihre Eingaben in der Steuererklärung Sinn? Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Mantelbogen Das Formular ESt1A muss jeder Steuerpflichtige ausfüllen und abgeben. Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Standard-Anlagen Sind alle Anlagen für eine vollständige Steuererklärung enthalten?

Darunter: Anlage N, Kind, KAP, VOR, AV, G, S, R, SO, V, VL, St, SZE, L, N-AUS, U, Unterhalt
Ja Ja Ja Ja Ja Ja
für Selbstständige geeignet? ebenso Gewerbetreibende / Freiberufler
bedingt

bedingt

bedingt
EÜR Einnahmen-Überschuss-Rechnung Ja Ja Ja Nein Ja Ja
USt | GewSt Umsatzsteuererklärung | Gewerbesteuererklärung | | | | | |
Musterbriefe Für den Kontakt mit dem Finanzamt stellen viele Anbieter Musterbriefe für Anliegen aller Art bereit, z.B. wenn es zu fehlerhaften Berechnungen kommt. Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Vorlagen für Einsprüche Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Vor- und Nachteile
  • für Steue­r­er­klär­ungen aller Art
  • über 125 Erklär-Videos
  • umfang­rei­ches Hand­buch (als E-Book)
  • mit Plan­spiel-Modus ("Was wäre wenn")
  • viele Rechner und Hilfen (z.B. Fahrtweg-Berech­nung via Goo­g­le­Maps)
  • gut für Selbst­stän­dige geeignet
  • erkennt (mög­liche) feh­lende Ein­träge
  • inkl. Rat­geber & Lexikon (als E-Book)
  • Ver­g­leich mit Mus­ter­fällen mög­lich
  • etwas unüber­sicht­lich
  • wei­tere Ver­sionen für kom­p­li­zierte Steu­er­fälle erhält­lich
  • tele­fo­ni­sche Instal­la­ti­ons­hilfe
  • inkl. Hand­buch (auch als E-Book)
  • über­sicht­liche Beleg­ver­wal­tung
  • reine Desktop-Soft­ware (nicht für Tab­lets geeignet)
  • für ein­fache Steu­er­fälle aus­rei­chend
  • ideal für iPads
  • mit News-Blog über Funk­tionen und Steuer-Tipps
  • Kun­den­ser­vice rund um die Uhr
  • für kom­plexe Steu­er­fälle (z.B. Selbst­stän­dige) unge­eignet
  • für ein­fache Steu­er­fälle aus­rei­chend
  • hoch­wer­tige mobile Seite (z.B. für Tab­lets)
  • etwas unüber­sicht­lich
  • teil­weise unge­naue Berech­nungen
  • für ein­fache Steu­er­fälle aus­rei­chend
  • unter­stützt viele Finanz-Daten­banken (Excel, Star­Money etc.)
  • reine Desktop-Soft­ware (nicht für Tab­lets geeignet)
  • für kom­plexe Steu­er­fälle (z.B. Selbst­stän­dige) unge­eignet
Zum Anbieter zum Anbieter » zum Anbieter » zum Anbieter » zum Anbieter » zum Anbieter » zum Anbieter »
Sie wünschen sich noch mehr Informationen zum Thema "Steuersoftware"? Jetzt bei WISO steuer:Sparbuch 2017 informieren!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Das zahlt sich aus: Steuersoftware im Test

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Steuerprogramm hilft Arbeitnehmern bei der jährlich anstehenden Steuererklärung. Während man früher für den so genannten Lohnsteuerjahresausgleich etliche Seiten per Hand ausfüllen musste, funktioniert die Erläuterung der Steuerschuld heutzutage ganz einfach am heimischen PC: Mit einer ELSTER-Schnittstelle können Sie die Steuererklärung online an das Finanzamt übermitteln und sparen sich dadurch Druck- und Portokosten.
  • Eine Steuersoftware erspart den teuren Steuerberater und kann Ihnen außerdem Steuertipps geben. Ist ein Steuerrechner dabei, wird die Steuerrückzahlung bereits vorher berechnet. Außerdem liefert ein Steuerprogramm weitere sinnvolle Extras, wie Musterbriefe, Anlagen und Informationen über das Steuerrecht.
  • Für die meisten Steuerzahler reicht eine einfache Steuererklärungssoftware aus, für komplizierte Steuerfälle (wie Selbstständige, Gewerbetreibende oder bestimmte Berufsgruppen, wie Landwirte und Winzer) empfiehlt sich eine komplexere, genau auf die Berufsgruppe zugeschnittene Steuersoftware oder der Gang zum Steuerberater.

Steuersoftware Test

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind, sondern auch die Steuerklärung. Bis zum 31. Mai eines jeden Jahres müssen alle berufstätigen Steuerzahler die Steuererklärung des Vorjahres beim Finanzamt einreichen. Die Einkommensteuererklärung macht zwar Mühe und ist kompliziert, kann sich aber richtig lohnen: Im Jahr 2012 bekam man im Durchschnitt 901 Euro zurückerstattet. Nur ein kleiner Teil (ca. 11,5 % der 13,1 Millionen der unbeschränkt Steuerpflichtigen) musste nachzahlen.

Die staatliche Software für die elektronische Steuererklärung ELSTER überfordert die meisten Nutzer. Eine Steuersoftware mit Schnittstelle zum Finanzamt gestaltet die elektronische Übermittlung wesentlich übersichtlicher als das kostenlose ELSTER-Programm. Außerdem gibt es in einem kostenpflichtigen Einkommensteuerprogramm Steuertipps und Informationen darüber, was alles von der Steuer abgesetzt werden kann und bei der Erklärung angegeben werden sollte.

Immer wieder gibt es Änderungen im Steuerrecht oder individuell im privaten Bereich, wodurch es Jahr für Jahr einige Neuerungen zu beachten gilt. Damit kein Geld durch die Lappen geht, sollten Steuer-Laien daher zu einem Einkommensteuer-Programm greifen oder andere Beratungsangebote nutzen. In unserem Steuersoftware Vergleich 2017 stellen wir die besten Steuerprogramme vor und erklären, was es zu beachten gilt, wenn Sie eine Steuersoftware kaufen möchten.

Wichtig: Die Version mit der aktuellen Jahreszahl (2017) bezieht sich auf die Steuererklärung für das Vorjahr. Heißt das Programm etwa Steuerprogramm 2017 können Sie damit die Steuererklärung für 2016 abgeben.

Weitere Vergleiche rund um das Thema Finanz-Software:

1. Wie hilft mir ein Steuerprogramm?

Steuersoftware Vergleich

Damit können Sie rechnen: Ein Steuerprogramm gibt Auskunft darüber, was Sie zurückbekommen können!

Die meisten Arbeitnehmer graut es jährlich vor der anstehenden Steuererklärung im Frühjahr. Der Grund ist einmal die gefühlte Überforderung vor der Unmenge an Anträgen, Formularen und Verweisen, auf der anderen Seite die Unwissenheit darüber, wo und wie sich Steuern sparen lassen.

Wer sich schon länger mit den vielen Formularen und Anlagen zur Lohnsteuererklärung beschäftigen musste, wird wenig Probleme mit den meist schwer verständlichen Steuerfachbegriffen der Finanzbehörden haben.

Der erfahrene Steuerzahler kann das kostenlose ELSTER-Programm der Finanzbehörden nutzen. Hier werden im Prinzip die gleichen Formulare wie auf den Papier-Bögen ausgefüllt, können aber nach Anmeldung auch von der Finanzverwaltung vorausgefüllt werden. Steuer-Tipps und Anleitungen bekommen Sie hier aber nicht.

Um den vollen Umfang der Software aus unserem Steuerprogramme Test nutzen zu können, wird ein ELSTER-Zugang ohnehin benötigt. Zur elektronischen Übermittlung der Daten besitzt eine Steuersoftware eine Schnittstelle zum ELSTER-Programm.

ELSTER: Sind Sie bereits beim Finanzamt für das behördliche Online-Steuerprogramm ELSTER registriert, können Sie die ELSTER-Schnittstelle einer kostenpflichtigen Steuersoftware zur Übermittlung an das Finanzamt nutzen. Alternativ können Sie die digital erstellte Steuererklärung ausdrucken und per Post an das zuständige Finanzamt senden.

Ein Steuererklärungsprogramm nimmt Sie bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung an die Hand und gibt Ihnen hilfreiche Tipps, an welchen Stellen sich etwas von der Steuer absetzen lässt oder welche Belege nicht fehlen sollten. Die Steuererklärung wird so individuell und angenehm wie möglich für den Nutzer gestaltet.

Für die meisten Steuerzahler macht ein Produkt aus unserem Steuerprogramme Vergleich Sinn, weil es neben der Erstellung der Steuererklärung Informationen zum Steuerrecht liefert, Musterbriefe beinhaltet und Fragen aller Art zu beantworten versucht.

Warum gibt es die Steuererklärung überhaupt? Und wen betrifft die jährliche Steuererklärung? Die wichtigsten Fragen rund um das Thema beantwortet auch dieses Video:

2. Welche Arten von Steuerprogrammen gibt es?

Um eine Steuererklärung selbst zu machen, müssen Sie nicht zwangsläufig zu einer kostenpflichtigen Steuersoftware greifen. Für Steuer-Laien, Berufseinsteiger und wenig komplexe Steuerfälle lohnt sich ein Steuerprogramm aber allemal. Welche verschiedenen Möglichkeiten an Unterstützung Sie bei der Steuererklärung bekommen können, erfahren Sie im folgenden Kapitel.

2.1. Steuererklärung-Software

Steuererklärung Tipps

Nicht verzagen, Software fragen: Steuerprogramme geben Ihnen wertvolle Tipps zum Steuern sparen.

Soll die Steuererklärung elektronisch übermittelt werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Da viele Arbeitnehmer mit dem kostenlosen ELSTER-Programm der Finanzämter überfordert sind, können kommerzielle Programme weiterhelfen. Neben der übersichtlichen Darstellung zur Eingabe aller notwendigen Daten und Angaben, geben die kostenpflichtigen Steuerprogramme, wie die bekannte Wiso-Software, dem Nutzer viele sinnvolle Steuer-Tipps an die Hand.

Wenn Sie auf ein Steuerprogramm zurückgreifen möchten, ist eine Installation per Download oder CD-ROM erforderlich. Am Ende können Sie entweder alle ausgefüllten Formulare ausdrucken und per Post oder mit wenigen Klicks über die ELSTER-Steuersoftware an das Finanzamt übermitteln.

2.2. Online-Steuererklärung

Ob Sie die Steuererklärung online oder in einem Desktop-Programm bearbeiten, spielt für das Finanzamt keine Rolle. Der große Vorteil der Online-Steuererklärung: Sie können im Prinzip von jedem Ort und mit jedem internetfähigen Gerät Ihre Angaben machen. Da nicht jede Steuersoftware Mac-kompatibel ist, greifen viele Apple-Nutzer zu Browser-Varianten.

Ob Android-Smartphone, iPhone oder Windows Tablet: Weil die Steuererklärung einfach im Internet-Browser über das Portal eingegeben wird, ist keine Installation notwendig und Sie müssen sich keine Gedanken über Ihr Betriebssystem oder den Festplattenspeicher machen.

Hierin liegt aber auch ein Nachteil. Die meist sehr sensiblen Daten werden in einer Cloud gespeichert. Auf die Datenschutz-Versprechungen der Anbieter müssen Sie sich verlassen. Bei einer Software werden die Daten lokal auf dem Computer gespeichert, was sie per se natürlich auch nicht vor Attacken von außen schützt.

  • von überall erreichbar
  • unabhängig vom Betriebssystem oder Gerät
  • keine Installation, lediglich Internetverbindung notwendig
  • kostenloser Test möglich, Kosten erst bei Sendung an Finanzamt
  • Daten werden in einer Cloud gespeichert
  • nicht für kompliziertere Steuerfälle geeignet

2.3. ELSTER

Die ELSTER-Familie

Mit dem gemeinsamen Steuerverwaltungsprogramm der Finanzämter aller Bundesländer kann die elektronische Steuererklärung online und kostenlos erstellt sowie anschließend direkt an das zuständige Finanzamt übermittelt werden. Seit 2005 können Steuerzahler mit dem kostenlosen Programm ElsterFormular neben der Einkommensteuererklärung außerdem die

  • Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)
  • Gewerbesteuererklärung
  • Umsatzsteuererklärung

vornehmen und direkt an das Finanzamt senden. Zudem gibt es mit ElsterOnline ein browserbasiertes Portal, mit dem die jährliche Steuererklärung ebenfalls vorgenommen werden kann.

Mit dem ELSTER-Programm können Sie die Steuererklärung selber machen, bequem vom heimischen Rechner. Hierbei handelt es sich um das Internet-Portal der Finanzämter, bei dem Steuerpflichtige neben der Einkommensteuererklärung außerdem weitere Informationen an das Finanzamt übermitteln können (u.a. die Umsatzsteuer-Voranmeldung, Lohnsteuer-Anmeldung oder Kapitalertragssteuer).

Für die papierlose Übermittlung der Daten von einer Steuersoftware an das zuständige Finanzamt ist eine Registrierung bei ELSTER nötig (mehr dazu weiter unten). Nach dem zertifizierten und langwierigen Anmeldevorgang können Sie die ELSTER-Schnittstelle der Steuerprogramme nutzen, um mit einem Klick die Steuererklärung ohne Ausdruck und Unterschrift an die Finanzbehörde zu senden.

Ein weiteres kostenloses elektronisches Angebot der Finanzbehörden ist die vorausgefüllte Steuererklärung. Die jährliche Einkommensteuererklärung wird für die Bürger dadurch erleichtert, dass die Stadtverwaltung bzw. das Finanzamt gespeicherte Informationen und Daten bereits in die dafür vorgesehenen Felder der Steuererklärungsbögen einfügen, sodass Ihnen hier schon mal kein Fehler unterlaufen kann.

Folgende Daten können von der Stadtverwaltung ausgefüllt werden:

  • Lohnsteuerbescheinigung vom Arbeitgeber
  • Renten-Belege
  • Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge
  • Vorsorge (z.B. Riester-Rente)
  • Lohnersatzleistungen

Die vorausgefüllte Steuererklärung, die sich in die Programme aus unserem Steuersoftware Test integrieren und bearbeiten lassen, sowie der Belegabruf via ElsterOnline stehen ab Ende Februar Ihnen, Ihrem Steuerberater oder Ihrem Lohnsteuerhilfeverein zur Verfügung.

2.4. Alternativen zur elektronischen Steuererklärung

Wer bei der Steuererklärung auf Unterstützung und Beratung nicht verzichten möchte, aber dem Einsatz von Steuersoftware misstraut, kann auf andere Angebote und Hilfestellungen zurückgreifen. Ganz klassisch können Sie Bücher oder Broschüren erwerben, etwa die beliebten Ratgeber der „Wiso Steuer“-Reihe. Darin wird ausführlich erklärt, was Sie in die Steuererklärungsvordrucke vom Finanzamt eingeben müssen und welche Angaben entscheidend sind.

Für viele Berufe und Branchen gibt es spezielle Informationsmaterialien, die genau auf die Berufsgruppe zugeschnitten sind, etwa spezielle Bücher zur Steuererklärung für Rentner, Ärzte oder Studenten.

Steuererklärung Selbstständige

Gerade für Selbstständige und Arbeitnehmern mit komplexeren Steuerfällen kann sich der Gang zum Steuerberater lohnen.

Eine umfassende Beratung zu den Themen Einkommensteuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich bieten außerdem Lohnsteuerhilfevereine. In Deutschland gibt es laut dem Dachverband BDL über 170 lokale Mitgliedsvereine, die insgesamt über 2.000 Beratungsstellen quer durch die Republik anbieten.

Die Lohnsteuervereine dürfen jedoch nicht jeden Arbeitnehmer beraten: Während Angestellte, Beamte, Rentner oder Studenten die Beratungsleistung der Vereine nutzen dürfen, müssen Selbstständige und Gewerbetreibende den Weg zum Steuerberater auf sich nehmen.

Sowohl der Lohnsteuerhilfeverein als auch der Steuerberater haben per Gesetz die Erlaubnis, den Kontakt zum Finanzamt herzustellen und Sie bei steuerrechtlichen Fragen zu vertreten und zu beraten, sei es die Wahl der richtigen Steuerklasse oder Angaben zu Kindergeld, Unterhalt oder der Riester-Rente. In vielen Fällen übernehmen die Berater die Ausfertigung der Steuererklärung komplett und kümmern sich um die notwendigen Unterlagen.

Steuer-Spar-Tipp: Sowohl die Kosten für Steuersoftware als auch die Mitgliedsbeiträge für Lohnsteuervereine und andere Steuerberatungskosten können Sie von der Steuer absetzen. In der Steuererklärung können Sie diese Aufwendungen bis 100 Euro unter den Betriebsausgaben oder Werbungskosten einordnen.

2.5. Hilfe bei der Steuer ist nicht teuer!

Wenn Sie ein kostenloses Steuerprogramm suchen, können Sie nur zum staatlichen Lohnsteuerprogramm ELSTER greifen. Wer wenig Kenntnisse über das Steuerrecht hat, seine erste Steuererklärung anfertigen muss oder wenig Zeit für einen Ausflug in den Bürokratie-Dschungel hat, kann eine Reihe verschiedener Hilfsangebote für die Steuer online oder offline in Anspruch nehmen. Für wen welches Angebot am besten geeignet ist und wie die Kosten dabei aussehen, verrät folgende Tabelle:

Hilfsmittel geeignet für? Kosten
ELSTER-Formular
  • registrierte Steuerpflichtige mit Steuerkenntnissen
gratis
Bücher und Broschüren
  • allgemeine und spezielle Steuerfälle und Berufsgruppen
10 - 20 €
Steuererklärung Kosten
Online-Steuererklärung
  • einfache Steuerfälle
  • Mac- und Linux-Nutzer, mobile Endgeräte
15 - 20 €
Steuererklärung Kosten
Steuererklärung-Software
  • meist für Steuererklärungen aller Art
  • bedingt für Selbstständige geeignet
20 - 40 €

Steuererklärung KostenSteuererklärung Kosten

Lohnsteuerverein
  • Steuererklärungen aller Art, umfassende Beratung zu weiteren Steuerfragen
  • Arbeitnehmer, Beamte, Auszubildende, Studenten, Rentner, Pensionäre, (Klein-)Vermieter etc.
je nach Einkommen pro Jahr

40 - 300 €

Steuererklärung Kosten Steuererklärung Kosten Steuererklärung Kosten

Steuerberater
  • komplizierte Steuerfälle, umfassende Rechtsberatung
  • Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende, Grenzgänger, Unternehmer, Kapitalanleger, Erben
je nach Einkommen und Auftrag

ab ca. 150 €

Steuererklärung KostenSteuererklärung KostenSteuererklärung KostenSteuererklärung KostenSteuererklärung Kosten

3. Kaufberatung für Steuersoftware:

3.1. Software oder Online-Steuererklärung?

Online Steuererklärung 2016

Besonders flexibel: Mit einem Online-Steuererklärungsprogramm können Sie von jedem internetfähigen Gerät aus arbeiten.

Da die zu behandelnde Materie bei allen Anbietern für Steuererklärungsprogramme die Gleiche ist, unterscheiden sich die Produkte aus unserem Steuerprogramm Test hauptsächlich in der Art der Bereitstellung. Zum einen gibt es die klassische Software, die über eine CD-ROM oder einen Download-Link aus dem Internet heruntergeladen wird. Zum anderen gibt es Online-Steuerprogramme, die wie ein Online-Portal über den Browser aufgerufen werden.

Das Gute an Online-Steuererklärungsprogrammen ist, dass Sie die Anbieter häufig für einen bestimmten Zeitraum kostenlos testen können. Erst, wenn Sie die Steuererklärung ausdrucken oder elektronisch an das Finanzamt senden möchten, entstehen entsprechende Kosten für das Programm.

Außerdem ist kein Download notwendig: Alles, was Sie bearbeiten, machen Sie bequem im Browser. Da nicht jedes Steuerprogramm für Mac-User verwendbar ist, machen viele Apple-Nutzer die Steuererklärung über den Internet-Browser. Wenn Sie die Einkommensteuer online bearbeiten, sollten Sie auf eine aktivierte Firewall und einen installierten Virenscanner auf Ihrem Endgerät achten, da sonst die Gefahr von Phishing- oder Spionage-Angriffen von außen auf Ihre sensiblen Daten zu hoch ist.

Gerade, wenn Sie ein Gerät mit Apples Betriebssystem besitzen, macht die Online-Variante der Steuerprogramme Sinn. Mit einem browsergestützten Programm können Sie von jedem Gerät und überall aus die Steuererklärung online ausfüllen. Viele stationäre Software-Varianten hingegen sind nur auf Windows-Plattformen verwendbar.

3.2. ELSTER-Schnittstelle

Steuererklärung Online Test

Über das Elster-Online-Portal der Finanzbehörden lässt sich die Steuererklärung elektronisch übermitteln.

Wer die elektronische Steuererklärung direkt vom Programm an das Finanzamt senden möchte, benötigt im Steuerprogramm selbst eine Elster-Schnittstelle. Bei einigen Online-Steuerprogrammen können Sie direkt innerhalb der Software auf ElsterOnline zugreifen. So besitzen Sie eher eine Erweiterung der unübersichtlichen Elster-Software und werden bei der Bearbeitung Ihrer Steuer online mit Hinweisen und Tipps an die Hand genommen.

Wenn Sie von den Vorteilen der Programme aus unserem Steuersoftware Test profitieren möchten, sollten Sie deshalb einen Zugang für das Elster-Online-Portal besitzen (Hinweise zur ELSTER-Registrierung in Kapitel 5). Selbst dort sind Sie aber nicht verpflichtet, Ihre Steuererklärung digital abzugeben, sondern können die elektronisch ausgefüllten Formulare auch ausdrucken.

3.3. Bedienung + Handhabung

Die Bedienung der Software ist in der Regel für Anfänger sehr einfach gestaltet. Da sich die Steuersoftware meist an Laien der Thematik wendet und die Erklärung übersichtlicher als beim ELSTER-Programm gestalten will, sind die Software-Lösungen einfach zu handhaben. Mit vielen Hinweisen, Tutorials und „Ersten Schritten“ werden Sie zu Beginn in das Programm eingeführt. Am besten probieren Sie mehrere Programme aus und wählen dasjenige, das Ihnen am besten liegt.

3.4. Umfang

Meistens können Sie sich bei Steuererklärungssoftware auf die Faustregel verlassen: Je höher der Preis, desto mehr bietet das Programm. Da jeder Steuerfall individuell zu betrachtet ist, finden Sie die beste Steuersoftware für Ihre Bedürfnisse durch einen kostenlosen Test. Den Mantelbogen, die Standard-Anlagen und Musterbriefe oder Vorlagen haben fast alle Programme integriert.

Sollten Sie selbstständig sein oder Gewerbe betreiben, empfiehlt sich umfangreichere Software. Für Freiberufler und Selbstständige haben viele Hersteller spezielle Software im Angebot. Eine Gewerbe- und Umsatzsteuererklärung ist beispielsweise für Gewerbetreibende, aber auch Hausbesitzer mit einer Photovoltaik-Anlage wichtig.

3.5. Steuertipps

Hier liegt der große Unterschied zur kostenlosen Software der Finanzämter. Wer bei ELSTER effektiv Steuern sparen und Ausgaben von der Steuer absetzen möchte, muss sich mit der Thematik auskennen. Gerade bei einfachen Steuerfällen kann ein Lohnsteuer-Programm eine Menge rausholen. Mit vielen Steuerspar-Tipps und Hinweisen dazu, was sich alles von der Steuer absetzen lässt, helfen die Programme dabei, Geld vom Fiskus zurückzuholen.

3.6. Rechner und Bescheid-Prüfer

Steuererklärung Pendlerpauschale

In einigen Steuerprogrammen kann die Fahrt zur Arbeit bequem per GoogleMaps berechnet werden - wichtig für die Pendlerpauschale.

Im Gegensatz zum kostenlosen ELSTER-Programm können Sie bei den Programmen aus unserem Steuersoftware Test die Steuerschuld bzw. die Steuernachzahlung direkt ausrechnen lassen. Am Ende ist aber entscheidend, welche Ausgaben oder beantragten Erleichterungen vom Finanzamt akzeptiert werden. Die Berechnungen der Steuererklärungssoftware sind zwar meistens ziemlich genau, gerade bei komplizierteren Steuerfällen kann es aber zu Abweichungen bei der Berechnung durch das Finanzamt kommen.

Mit einem Steuerbescheid-Prüfer können Sie die abgegebene Steuererklärung mit dem Steuerbescheid abgleichen. So sehen Sie genau, an welchen Stellen sich das Programm oder das Finanzamt verrechnet oder Fehler gemacht haben, etwa bei der Fahrtkosten-Berechnung. Dann können Sie entscheiden, ob Sie das Ergebnis akzeptieren oder Einspruch einreichen. Für die Kontaktaufnahme mit dem Finanzamt sind in den meisten Steuererklärungsprogrammen Musterbriefe und Vorlagen für Einsprüche enthalten.

4. Steuerprogramme bei der Stiftung Warentest

Wiso steuererklärung

K(l)assenprimus: Mehrfacher Vergleichssieger ist die Wiso-Steuersoftware der gleichnamigen ZDF-Sendung.

Die Stiftung Warentest hat in Ausgabe 05/2016 einige Online-Steuerprogramme genauer unter die Lupe genommen. Mehrere Steuer-Laien wurden auf die Angebote zur Erstellung der Steuererklärung losgelassen, ein Experte überprüfte hinterher die Ergebnisse auf ihre Richtigkeit.

Neben der Benutzerführung und Verständlichkeit wurden auch die AGB und Datenschutzbestimmungen im Steuererklärungsprogramm Test der Stiftung betrachtet.

Als besonders leicht verständlich und einfach zu handhaben hat sich das Online-Steuerprogramm Smartsteuer herausgestellt. Grundsätzlich war die Stiftung Warentest jedoch mit den Steuererklärungen für komplexere Steuerfälle nicht zufrieden. Für Anfänger, Eilige und normale Steuerfälle, wie sie dem Großteil der Steuerzahler widerfährt, sind die Programme jedoch gut geeignet.

Als Online-Steuersoftware Vergleichssieger sieht die Stiftung Warentest die Browser-Variante Wiso Steuerweb von Software-Hersteller Buhl Data Service. Ein komplizierter Musterfall wurde vom Wiso-Steuerprogramm am besten berechnet. Nur wenige Punkte dahinter befindet sich Smartsteuer, das vor allem durch seinen günstigen Preis hervorsticht und in der Benutzerführung bei der Steuererklärung für Anfänger leicht und schnell zu verstehen ist.

5. Elektronische Steuererklärung – ohne ELSTER-Registrierung geht es nicht

Elster Steuererklärung selber machen

Über das ELSTER-Online-Portal von Bund und Ländern kann die Steuererklärung elektronisch abgegeben werden.

Für die Digitalisierung Ihrer Finanzdaten ist eine zertifizierte Registrierung notwendig. Das ist auch der Fall, wenn Sie bei einem der Produkte aus unserem Steuersoftware Test die ELSTER-Schnittstelle zur elektronischen Übermittlung der Einkommensteuererklärung nutzen möchten. Die Registrierung erfolgt über mehrere Schritte und kann unter Umständen langwierig sein.

Für die Nutzung der ELSTER-Schnittstelle der Produkte aus unserem Steuersoftware Vergleich müssen Sie sich bei ELSTER anmelden. Dabei benutzen die Finanzbehörden hohe Sicherheitsmaßnahmen – schließlich geht es um persönliche und sensible Daten.

  1. Zuerst müssen Sie sich mit Name, E-Mail-Adresse und (idealerweise) Steuernummer- bzw. Identifikationsnummer (Steuer-ID) anmelden. Wenn Sie das erste Mal eine Steuererklärung abgeben müssen, besitzen Sie noch keine Steuernummer.
  2. Das zuständige Finanzamt schickt Ihnen anschließend sowohl über den Postweg an die gemeldete und beim Finanzamt gespeicherte Adresse als auch per E-Mail individuelle Aktivierungsdaten.
  3. Nach Aktivierung des Accounts erhalten Sie eine Zertifizierungsdatei, die Sie auf Ihrem Computer speichern müssen. Hierfür müssen Sie eine PIN festlegen und erneut den 12-stelligen Aktivierungscode aus dem Brief vom Finanzamt eingeben.
  4. Anschließend erhalten Sie eine Zertifizierungsdatei mit einem persönlichen und einem öffentlichen Schlüssel. Als Beglaubigung Ihrer Identität geben Sie diese Zertifizierungen im ElsterOnline-Trustcenter ein, was einige Minuten dauern kann.
  5. Nun können Sie sich mit Ihrer Zertifizierungsdatei und Ihrer PIN anmelden.

Alternativ können Sie noch sichere Anmeldeformen wählen, etwa mit einem Sicherheitsstick (ca. 45 Euro) oder einer Signaturkarte (50 bis 150 Euro). Sie sind dann stärker gegen Phishing oder andere Angriffe von außen geschützt und können mobil und jederzeit auf Ihre Zertifizierungsdatei zugreifen.

Achtung: Bedenken Sie, dass allein die Zusendung der Aktivierungsdaten via Post einige Tage in Anspruch nehmen kann. Wenn Sie mit der Steuererklärung knapp dran sind und noch nicht bei ELSTER verifiziert und angemeldet sind, empfiehlt sich eher ein Ausdruck der ausgefüllten Bögen, als die langwierige Anmeldung vorzunehmen.

Steuer online Software

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Steuererklärung

6.1. Ab welchem Einkommen muss eine Steuererklärung abgegeben werden?

Wenn Sie Einkünfte abseits der Lohnsteuerkarte von mehr als 410 € pro Jahr haben. Steuern fallen weg, wenn Sie unter einem Betrag von 8.355 € (bei Ledigen) oder 16.709 € (bei Verheirateten) im Steuerjahr bleiben. Wenn Sie mitten im Jahr beispielsweise einen Job angefangen haben, kann diese (Frei-) Grenze schnell erreicht werden und Sie bekommen eine ordentliche Lohnsteuernachzahlung.

6.2. In welcher Steuerklasse bin ich?

Die Steuerklasse kann sich schnell ändern und damit auch Ihre Steuerlast. Wer heiratet, kann eine Menge Steuern sparen und sollte darauf achten, dass der Arbeitgeber und das Finanzamt nach der richtigen Steuerklasse abrechnen. Die folgende Übersicht verrät, welcher Typ in welcher Steuerklasse unterkommt:

Steuerklasse Arbeitnehmer
Steuerklasse-Steuererklärung Ledige, Geschiedene, dauerhaft getrennt lebende Verheiratete, Verwitwete
Steuerklasse-Steuererklärung-Programm Personen mit Haushaltsfreibetrag oder Kindergeld-Bezieher, wie Alleinerziehende oder unverheiratete Eltern
Steuererklärung Finanzamt Steuerklasse Eheleute, wenn ein Ehepartner die Steuerklasse 5 wählt, Sonderregelung für Verwitwete
digitale Steuererklärung Steuerklasse Verheiratete, bei denen beide Ehegatten Arbeitslohn beziehen, wichtig für Ehegatten-Splitting
Welche Steuerklasse bei Steuererklärung Eheleute, wenn ein Ehepartner Steuerklasse 3 wählt
Steuererklärung selber machen Steuerklasse Arbeitnehmer, die von mehreren Arbeitgebern Lohn beziehen (nur Nebentätigkeiten, Zweitjob)

6.3. Was tun, wenn die Steuererklärung zu spät abgegeben wurde?

Bis zum 31. Mai muss die Steuererklärung beim Finanzamt eingetroffen sein, sonst kann es unter Umständen richtig teuer werden: Die Finanzbeamten können bis zu 10 Prozent der fälligen Einkommensteuer als Verspätungszuschlag anrechnen.

Wer noch zügig um Nachsicht beim Finanzamt bittet – am besten direkt im Juni – hat noch gute Chancen, ohne Strafzahlung davon zu kommen.

Wenn hingegen ein Steuerberater oder Lohnsteuerverein zu Hilfe gezogen wird, kann die Frist verlängert werden. Stichtag ist dann der 31. Dezember. Für eine Steuer-Software gilt der normale Abgabetermin am 31. Mai. Wer seine Steuererklärung freiwillig beim Finanzamt abgibt, also nicht unter die Pflicht fällt, hat viel Zeit: Bis zu vier Jahre später kann die Einkommensteuererklärung freiwillig abgegeben werden.

6.4. Welche Anlagen für die Steuererklärung brauche ich?

Ob Wiso Software, Online-Steuer-Programm oder ein andere Lohnsteuer-Software: Je nachdem, welchem Beruf Sie nachgehen und wie sich Ihre Einnahmen über das Steuerjahr gestalten, kommt es darauf an, welche Anlagen Sie Ihrer Steuererklärung anheften müssen. Besonders umfangreich ist das Steuer-Programm Taxman, das verschiedene Versionen für jeden Steuerzahler bereitstellt.

Alle Steuerpflichtigen mit Wohnsitz und Einkünften in Deutschland müssen den Mantelbogen beim Finanzamt einreichen.

Als Arbeitnehmer wird außerdem Anlage N, als Selbstständiger Anlage S oder G hinzugefügt. Da bei jeder Person die Steuererklärung und ihre Anlagen ganz anders aussehen können, empfiehlt sich die Nutzung einer Software, um Fehler zu vermeiden.

Folgende Anlagen sollten in keinem Steuererklärung-Programm fehlen:

Anlage Bezeichnung wichtig für
ESt1A Mantelbogen alle Arbeitnehmer
N Arbeitnehmereinkünfte / Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit u.a. Angestellte, Beamte, Pensionäre, (Werk-)Studenten
AV Altersvorsorgebeiträge Riester-Rente
Kind Kinderberücksichtigung Eltern
KAP Einkünfte aus Kapitalvermögen Kapitalanleger
V Vermietung und Verpachtung Eigentümer vermieteter oder verpachteter Immobilien und Grundstücke
G Einkünfte aus Gewerbebetrieb Gewerbetreibende
S Arbeitnehmereinkünfte / Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit u.a. Angestellte, Beamte, Pensionäre, (Werk-)Studenten
Vergleichssieger
WISO steuer:Sparbuch 2017
sehr gut (1,3) WISO steuer:Sparbuch 2017 zum Anbieter »
Preis-Leistungs-Sieger
smartsteuer
gut (1,7) smartsteuer zum Anbieter »
Kommentare (1)
  1. Katharina Schweiger :

    Jedes Jahr das Gleiche, dieses Mal werde ich auch ein Steuer-Programm nutzen. Sind die vorgestellten Steuer-Programme auch für Lehrer geeignet?
    GLG K. Schweiger

    Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Software

Jetzt vergleichen
Banking-Software-Mac Vergleich

Software Banking-Software-Mac

Eine Banking-Software für den Mac macht Sie zum Verwalter Ihrer Finanzen: managen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben, kalkulieren Sie Risiken oder …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bewerbermanagement-Software Vergleich

Software Bewerbermanagement-Software

Softwares zur Optimierung des Bewerbermanagements sorgen dafür, dass Sie keine Stellengesuche von potentiell wertvollen Mitarbeitern mehr verpassen. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bewerbungssoftware Test

Software Bewerbungssoftware

Bewerbungssoftware hilft Ihnen bei der Erstellung einheitlicher, professioneller und gut strukturierter Bewerbungsunterlagen. Egal ob Sie sich für …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bildbearbeitungsprogramm Test

Software Bildbearbeitungsprogramm

Mit Bildbearbeitungsprogrammen können Fotos im Nachhinein am PC verändert werden. Beliebte Vertreter sind vor allem Adobe Photoshop und PaintShop Pro…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Cloud-Speicher Test

Software Cloud-Speicher

Mit einer Cloud (zu deutsch: Wolke) können Sie die (externe) Festplatte überflüssig machen. Bei einem Cloud-Speicher verlagern Sie die Dateien ins …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
DAW-Software Test

Software DAW-Software

Eine Audio-Software übernimmt von der Klangerzeugung bis zum Mastering-Prozess alle Aufgaben eines Tonstudios. Insbesondere die Fülle an …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Monitoring-Software Vergleich

Software Monitoring-Software

Monitoring-Software für Web-Analysen hilft Ihnen, einen Überblick über den Traffic Ihrer Website zu behalten. Sie erhalten detaillierte Einblick in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Newsletter Software Test

Software Newsletter Software

Leichter Einstieg: Jede Newsletter Software im Test ermöglicht es Ihnen, innerhalb von wenigen Minuten einen Newsletter zu erstellen, der hinsichtlich…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
OCR-Software Test

Software OCR-Software

Wenn Sie ein Buch scannen oder einen Text abfotografieren, können Sie den Text auf dem Bild zwar lesen, jedoch nicht mit einem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Partition-Manager Test

Software Partition-Manager

Windows besitzt zwar ein eigenes Partitionsprogramm, das verfügt jedoch über wenige Funktionen und ist bereits mit dem Kopieren von Partitionen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
PDF-Editor Test

Software PDF-Editor

Niemand kommt mehr ohne PDFs aus, denn das standardisierte Dateiformat aus dem Hause Adobe wird nicht nur in der Wirtschaft verwendet, sondern auch an…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Projektmanagement Software Vergleich

Software Projektmanagement Software

Vom Freelancer bis zum Großunternehmer: Wer sich mit kleinen oder großen Projekten beschäftigt, kommt um eine gute Organisation nicht herum. Abläufe …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schreibtrainer Test

Software Schreibtrainer

Das Schreiben auf der Tastatur gehört für viele zum Alltag. Jeder, der mit Texten oder anderen Dokumenten arbeitet, wird sich mit dem Tippen auf der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sprachcomputer Test

Software Sprachcomputer

Der Begriff Sprachcomputer beschreibt zum einen ein elektronisches Wörterbuch oder einen elektronischen Übersetzer. Zum anderen wird darunter auch ein…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spracherkennungssoftware Test

Software Spracherkennungssoftware

Spracherkennungssoftware kann Ihre Stimme über ein Mikrophon digitalisieren und in einen Fließtext umwandeln. So können Sie z.B. ein ganzes Buch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sprachlernprogramm Test

Software Sprachlernprogramm

Sprachen sind komplexe Gebilde, die über einen langen Zeitraum entwickelt wurden und sich ständig verändern. Wer eine neue Sprache erlernt, erschließt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vereinssoftware Test

Software Vereinssoftware

Manche Programme zur Verwaltung von Vereinen sind vollständig auf die Online-Nutzung ausgelegt. Das bedeutet, Sie brauchen keinen zusätzlichen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Verschlüsselungssoftware Test

Software Verschlüsselungssoftware

Unkompliziert: Die Testkandidaten nehmen dem Thema Verschlüsselung sämtliche Komplexität. Bei jeder Software genügen wenige Mausklicks, um Daten auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Video Converter Test

Software Video Converter

Ein Video Converter ist ein Software-Programm, mit dem Sie Video-Dateien in (fast) jedes Video-Format umwandeln können. Dadurch lässt sich ein Video …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Videobearbeitungsprogramm Test

Software Videobearbeitungsprogramm

Videobearbeitungsprogramme werden genutzt, um aus rohen Kamera-Videos richtige Filme zu erstellen. Dies beinhaltet das Schneiden von Videos und das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vokabeltrainer-App Test

Software Vokabeltrainer-App

Vokabeln lernt man nicht mehr aus dem Buch oder mit kleinen Karteikarten aus Pappe: Vokabeltrainer-Apps bieten ihren Nutzern heute einfachen, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Webinar-Software Vergleich

Software Webinar-Software

Im heutigen Geschäftsleben sitzen sich Kollegen nicht immer gegenüber, sondern können unter Umständen einen ganzen Ozean zwischen sich haben. Webinar …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Zeiterfassungssystem Test

Software Zeiterfassungssystem

Es gibt sehr viele und sehr unterschiedliche Zeiterfassungssysteme. Die große Anzahl liegt vor allem daran, dass für grundsätzlich unterschiedliche …

zum Vergleich
vg