ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Rollei Compact Traveler No. 1 Test 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Das Compact Traveler No. 1 i st das zweite Modell der Firma Rollei aus unserem Stativ-Test 2020.

Unsere Angebotsempfehlung

1. Besonderheiten

Das Rollei Compact Traveler No. 1 ist eine im Vergleich zum Testsieger (dem Rollei Rock Solid Carbon Alpha) sehr viel leichtere und kompaktere Stativ-Variante, die – nach dem Erfahrungsbericht unserer Tester – an Stabilität nichts Wesentliches einbüßt und sich vor allem gut zum Reisen eignet. Im Vergleich zu vielen anderen Stativen ist dieses zudem in zahlreichen Farbvariationen erhältlich.

2. Testergebnisse: Verarbeitung und Handhabung

Das Rollei Compact ist ein durchgängig solide verarbeitetes und unkompliziert zu handhabendes Reisestativ mit einer praktischen und ebenfalls gut verarbeiteten Tragetasche. Die Beine lassen sich unproblematisch auf- bzw. zusammenklappen, was es durch die Platzersparnis besonders reizvoll für Wander- und Zeltausflüge macht.

Wie bei Rollei üblich, lassen sich die Beine mit einem Twist Lock (also einem Drehverschluss) ausfahren und auf die jeweils benötigte Höhe einstellen. Insbesondere der im Umfang enthaltene Kugelkopf wirkt sehr verlässlich und solide verarbeitet.

3. Testergebnisse: Stabilität

Das Rollei Compact Traveler No. 1 ist auch im Vergleich zu größeren und massiveren Stativen aus unserem Test sehr stabil und solide – leichte Kritik gibt es nach den Erfahrungen unserer Tester allerdings bei den vergleichsweise wackeligen Beinen im vollends ausgefahrenen Zustand. Mit dem integrierten Mittelsäulenhaken stellt dies allerdings kein größeres Problem dar.

4. Ausstattung

Zwar lässt sich das Rollei Compact Traveler No. 1 nicht auch als Monopod bzw. Einbeinstativ verwenden, dafür gibt es allerdings folgende nicht zu unterschätzende Features:

  • eine Schaumstoff-Ummantelung für einen sicheren Halt auch bei Regen und Unwetter
  • eine 360-Grad-Skalierung am Stativkopf (hilfreich für Panorama-Aufnahmen)
  • einen Mittelsäulenhaken zum Verankern von Zusatzgewicht (bei starkem Wind)
  • eine Wasserwaage (zum besseren Justieren)
  • eine gut verarbeitete Tragetasche

5. Fazit

Das Compact Traveler No. 1 von Rollei mit einem Preis von € 66,51 ist vor allem für jene Fotografen eine gute Alternative, die Stabilität mit Reisetauglichkeit kombinieren wollen und dabei insbesondere auf ein geringes Packmaß Wert legen. Vor allem jene, die mit ihrem Stativ viel unterwegs sind, sollten sich überlegen, dieses praktische Rollei-Modell zu kaufen.

In unserem Kamerastativ-Test erzielte das Rollei Compact Traveler No. 1 eine mit 1,7 sehr zufriedenstellende Bewertung.

Rollei Compact Traveler No. 1 im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Rollei Compact Traveler No. 1
Modell *
Rollei Compact Traveler No. 1
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1135 Bewertungen
Meinung des tes­ten­den Re­dak­teurs
Der Rollei Compact Traveler No. 1 besticht durch sein kom­pak­tes Packmaß und ist daher ideal für Wan­de­run­gen und auch längere Reisen. Es ist ver­gleichs­wei­se klein, dennoch stabil und robust, sehr gut ver­ar­bei­tet und kommt mit vielen Features sowie in un­ter­schied­li­chen Farben.
Stativ-Typ
Drei­be­in­sta­tiv
geeignet für
Na­tur­fo­to­gra­fie
Lang­zeit­be­lich­tun­gen
Zeit­raf­fer-Auf­nah­men
un­güns­ti­ge Licht­ver­hält­nis­se
min. / max. Ar­beits­hö­he
32 / 134 cm
max. Be­last­bar­keit
5 kg
Sta­tiv­kopf Ku­gel­köp­fe sind prak­ti­scher zu bedienen als 3-Wege-Neiger, aber beide Va­ri­an­ten lassen sich zu 360° neigen.

Bei einigen unserer Test-Stative muss der Sta­tiv­kopf separat gekauft werden.
Rollei Compact Traveler No. 1 Ku­gel­kopf
Sta­tiv­ge­win­de Die meisten Kameras sind mit einem 1/4-Zoll-Sta­tiv­ge­win­de kom­pa­ti­bel.

Bei 3/8-Zoll-Gewinden muss ein Sta­tiv­kopf zu­sätz­lich erworben oder ein Adapter-Gewinde ver­wen­det werden.
1/4 Zoll
Material Stative aus Carbon sind in der Regel sehr viel leichter als jene aus Alu­mi­ni­um oder Kunst­stoff.
Alu­mi­ni­um
Testergebnisse: Verarbeitung und Handhabung
Gewichtung: 40 %
Aufbau Hier haben wir getestet, wie leicht bzw. (un)kom­pli­ziert das Stativ auf­zu­bau­en ist: Müssen die Beine erst um­ge­klappt werden? Wie schnell lassen sich die Dreh­ver­schlüs­se schlie­ßen? Wie robust sind die Klick­ver­schlüs­se?
  • +
  • +
un­kom­pli­ziert
Ver­ar­bei­tung
Stativ
  • +
  • +
gut ver­ar­bei­tet
Ver­ar­bei­tung
Tra­ge­ta­sche
  • +
  • +
gut ver­ar­bei­tet
Hand­ha­bung Wie leicht lässt sich bspw. die Höhe der Beine ändern und der Sta­tiv­kopf anpassen?
  • +
  • +
un­kom­pli­ziert
Rei­se­taug­lich­keit
Gewicht / Größe / Zu­satz­funk­tio­nen
Zur Rei­se­taug­lich­keit in unserem Stativ-Test wurden folgende Faktoren be­rück­sich­tigt:

Wie leicht bzw. schwer ist das Stativ?
Wie groß (bzw. gering) ist das Packmaß?
Über welche bei Reisen prak­ti­schen Zu­satz­funk­tio­nen verfügt das Stativ?
(bspw. Tra­ge­griff, Metall-Spikes, Tel­ler­fü­ße, etc.)
  • +
  • +
sehr prak­tisch
Teil-Ergebnis
Ver­ar­bei­tung und Hand­ha­bung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
34 von 40 Punkten
Testergebnisse: Stabilität
Gewichtung: 40 %
Stand­haf­tig­keit
SLR mit Kit-Objektiv
Um die Stand­haf­tig­keit zu messen, haben wir die je­wei­li­gen Modelle aus unserem Stativ-Test mit einer Spie­gel­re­flex-Kamera (SLR) behaftet; ei­ner­seits mit einem re­gu­lä­ren Kit-Objektiv (18-135 mm), an­de­rer­seits mit einem schweren Tele-Objektiv.

Mit ein­fa­chen Di­gi­tal­ka­me­ras hatte keines der Test-Stative Probleme.
  • +
  • +
  • +
äußerst stabil
Stand­haf­tig­keit
SLR mit Te­le­ob­jek­tiv
Um die Stand­haf­tig­keit zu messen, haben wir die je­wei­li­gen Modelle aus unserem Stativ-Test mit einer Spie­gel­re­flex-Kamera (SLR) behaftet; ei­ner­seits mit einem re­gu­lä­ren Kit-Objektiv (18-135 mm), an­de­rer­seits mit einem schweren Tele-Objektiv.

Mit ein­fa­chen Di­gi­tal­ka­me­ras hatte keines der Test-Stative Probleme.
  • +
  • +
  • +
äußerst stabil
Fle­xi­bi­li­tät beim Einsatz Unter Fle­xi­bil­tät ver­stan­den wir die Fä­hig­keit der Test-Stative sich ihrer Umgebung "an­zu­pas­sen", bspw. durch be­son­ders stabile Beine und eine mög­lichst ef­fi­zi­ent ver­stell­ba­re Höhe. Hierzu zählten für uns auch be­son­de­re Features wie der Mit­tel­säu­len­ha­ken oder so genannte Klemm­bei­ne.
  • +
  • +
sehr flexibel
Sta­bi­li­tät der Beine
  • +
relativ stabil
Teil-Ergebnis
Sta­bi­li­tät
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
35 von 40 Punkten
Ausstattung
Gewichtung: 20 %
als Mono- und Tripod nutzbar Bei einigen Tripods (Drei­be­in­sta­ti­ven) lässt sich die Mit­tel­säu­le her­aus­neh­men und als Monopod (Ein­bein­sta­tiv) nutzen.

Einige Monopods verfügen über eine so genannte Stand­spin­ne, durch die sich das Ein­bein­sta­tiv mit wenigen Kniffen zum Drei­be­in­sta­tiv um­mon­tie­ren lässt.
gum­mier­te Beine Durch eine spe­zi­el­le Gum­mie­rung der Beine lässt sich Ihr Fo­to­sta­tiv sicherer in den Händen halten, was ins­be­son­de­re bei Monopods relevant ist.
Schaum­stoff-Um­man­te­lung Durch eine spe­zi­el­le Schaum­stoff-Um­man­te­lungder Beine lässt sich Ihr Fo­to­sta­tiv sicherer in den Händen halten, was ins­be­son­de­re bei Monopods relevant ist.
inkl. Hand­griff Mit einem Hand­griff lässt sich der Sta­tiv­kopf leichter steuern.
inkl. Tra­ge­griff Mit einem
Tra­ge­griff lässt sich Ihr Fo­to­sta­tiv bequem von einem Ort zum nächsten trans­por­tie­ren, ohne dass man es gleich in einer Hülle ver­pa­cken muss.
Sta­tiv­wech­sel­plat­te Durch eine so genannte Schnell­wech­sel­plat­te am Sta­tiv­kopf können Sie Ihre Kamera bequem auf Ihr Stativ schrau­ben.
Mit­tel­säu­len­ha­ken Verfügt Ihr Stativ über einen Mit­tel­säu­len­ha­ken, können Sie an diesen eine Plas­tik­tü­te mit Ge­wich­ten be­fes­ti­gen, was sich ins­be­son­de­re bei starkem Wind anbietet.
inkl. Was­ser­waa­ge Eine in­te­grier­te Was­ser­waa­ge hilft Ihnen dabei, Ihre Kamera stets mög­lichst gerade zu jus­tie­ren.
inkl. 360°-Ska­lie­rung Eine 360-Grad-Ska­lie­rung an Ihrem Stativ hilft Ihnen bspw. beim Schießen von Panorama-Fotos.
mit Metall-Spikes Metall-Spikes sorgen für einen extra festen Halt Ihres Stativs auf unebenem Terrain.
mit Tel­ler­fü­ßen Tel­ler­fü­ße sind dann sinnvoll, wenn Sie Ihr Stativ bspw. auf Sand­bo­den stellen wollen und es Gefahr läuft darin zu ver­sin­ken.
inkl. Tra­ge­ta­sche Nicht alle von uns ge­tes­te­ten Stative werden mit einer Tra­ge­ta­sche ge­lie­fert; bei einigen Modellen ist dies al­ler­dings auch nicht un­be­dingt not­wen­dig (bspw. bei so ge­nann­ten Gorilla-Pods).
Teil-Ergebnis
Aus­stat­tung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
14 von 20 Punkten
Basis-Daten
in diesen Farben er­hält­lich
Schwarz, Titan
Rot, Orange, Blau
Bein­ver­schluss Die meisten Stativ-Her­stel­ler greifen bei ihren Modellen entweder auf so genannte Twist Locks (Dreh­ver­schlüs­se) oder Flip Locks (Klick­ver­schlüs­se) zurück. Während Dreh­ver­schlüs­se ein­fa­cher zu öffnen bzw. schlie­ßen sind, ga­ran­tie­ren Klick­ver­schlüs­se zumeist einen sta­bi­le­ren Halt.
    Twist Lock
    Dreh­ver­schluss
    Gewicht
    1.220 g
    Packmaß (B x H x T)
    10 x 31 x 10 cm
    Vorteile
    • ver­gleichs­wei­se klein und kompakt
    • in vielen Farben ver­füg­bar
    Nach­tei­le
    Zum Angebot *

    Stativ Test - alle Produkte im Vergleich oder Test

    Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Rollei Compact Traveler No. 1 Vergleich!

    Neuen Kommentar verfassen

    Noch keine Kommentare zum Rollei Compact Traveler No. 1 vorhanden.

    Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Rollei Compact Traveler No. 1.