ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Albott Dreibein- und Einbeinstativ Test 2020

Kaufberatung, Erfahrung und Preisvergleich

Das A lbott Dreibein- und Einbeinstativ gilt als der Überraschungssieger aus unserem Stativ-Test 2020.

Unsere Angebotsempfehlung

1. Besonderheiten

Unser Test-Stativ von Albott ist das einzig wirkliche Dreibein-Stativ, das man zugleich auch zu einem Monopod (Einbeinstativ) transformieren und entsprechend nutzen kann, womit es sich deutlich von den Modellen der Konkurrenz absetzt.

Die Vorteile eines Monopods liegen darin, dass man auch problemlos mit einer Hand längere Filmsequenzen aufnehmen kann; zudem ist es gut geeignet für Panoramabilder sowie verwackelungsfreie Aufnahmen von unter einer Sekunde. Mit einer Arbeitshöhe von 177 cm ist das Albott-Dreibeinstativ zudem größer als jedes andere Modell unseres Stativ-Tests.

2. Testergebnisse: Verarbeitung und Handhabung

Das Dreibeinstativ von Albott ist grundlegend sehr gut verarbeitet (dies gilt ebenso für die dazugehörige Stativtasche) und zudem sehr leicht und unkompliziert aufzubauen, was auch am praktischen Flip Lock (Klickverschluss) der Beine liegt. Die Handhabung, allen voran die Höhenverstellbarkeit der Beine, gelingt problemlos. Einziger (verkratfbarer) Kritik-Punkt ist das relativ hohe Gewicht (von etwas über 1.700) kg in Kombination mit nicht vorhandenen Metall-Spikes bzw. Tellerfüßen.

3. Testergebnisse: Stabilität

Das Albott Aluminium-Stativ ist ein durchweg solide und stabil gefertigtes Exemplar, das mit einem 3-Wege-Neiger-Stativkopf jede erdenkliche Kamera-Position einnehmen kann. Insbesondere die Beine machen nach dem Erfahrungsbericht unserer Tester einen hochwertigen und stabilen Eindruck.

4. Ausstattung

Das Albott Dreibeinstativ konnte vor allem in Sachen Zusatz-Ausstattung punkten und umfasst neben dem herausnehmbaren Einbeinstativ folgende Features:

  • Handgriff am Stativkopf zur leichteren Steuerung
  • Tragegriff für den praktischen Transport
  • einen Mittelsäulenhaken zum Verankern von Zusatzgewicht (bei starkem Wind)
  • eine Wasserwaage (zum besseren Justieren)
  • eine hervorragend verarbeitete Tragetasche

5. Fazit

Das Dreibeinstativ von Albott machte in unserem Test eine durchgängig zufriedenstellende Figur und ist insbesondere für jene eine tolle Alternative, die einerseits ein stabiles (und sehr hohes) Dreibeinstativ kaufen wollen, aber andererseits auch auf die Vorteile eines (durchaus sinnvollen) Einbeinstativs nicht verzichten möchten. Insbesondere in der Verarbeitung und im besonders unkomplizierten Aufbau konnten wir beim Testen sehr positive Erfahrungen machen.

In unserem Kamerastativ-Test erzielte das Albott Dreibein- und Einbeinstativ mit einem Preis von € eine mit 1,6 absolut zufriedenstellende Bewertung.

Albott Dreibein- und Einbeinstativ im Preisvergleich

PreisHändlerZum Shop
Zurück zum Vergleich

Technische Details

Albott Dreibein- und Einbeinstativ
Modell *
Albott Dreibein- und Einbeinstativ
Kundenwertung
bei Amazon
*
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
273 Bewertungen
Meinung des tes­ten­den Re­dak­teurs
Das Modell von Albott be­scher­te uns im Stativ-Test die größten Über­ra­schun­gen: Es erreicht eine Ar­beits­hö­he von beinahe 180 cm, ist sehr gut ver­ar­bei­tet, verfügt über viele Features, lässt sich sehr leicht aufbauen und ist zudem noch als Monopod nutzbar.
Stativ-Typ
Dreibein- / Ein­bein­sta­tiv
geeignet für
Na­tur­fo­to­gra­fie
Lang­zeit­be­lich­tun­gen
Zeit­raf­fer-Auf­nah­men
un­güns­ti­ge Licht­ver­hält­nis­se
Steady­cam-Auf­nah­men
min. / max. Ar­beits­hö­he
54 / 177 cm
max. Be­last­bar­keit
4 kg
Sta­tiv­kopf Ku­gel­köp­fe sind prak­ti­scher zu bedienen als 3-Wege-Neiger, aber beide Va­ri­an­ten lassen sich zu 360° neigen.

Bei einigen unserer Test-Stative muss der Sta­tiv­kopf separat gekauft werden.
Albott Dreibein- und Einbeinstativ 3-Wege-Neiger
Sta­tiv­ge­win­de Die meisten Kameras sind mit einem 1/4-Zoll-Sta­tiv­ge­win­de kom­pa­ti­bel.

Bei 3/8-Zoll-Gewinden muss ein Sta­tiv­kopf zu­sätz­lich erworben oder ein Adapter-Gewinde ver­wen­det werden.
1/4 Zoll
Material Stative aus Carbon sind in der Regel sehr viel leichter als jene aus Alu­mi­ni­um oder Kunst­stoff.
Alu­mi­ni­um
Testergebnisse: Verarbeitung und Handhabung
Gewichtung: 40 %
Aufbau Hier haben wir getestet, wie leicht bzw. (un)kom­pli­ziert das Stativ auf­zu­bau­en ist: Müssen die Beine erst um­ge­klappt werden? Wie schnell lassen sich die Dreh­ver­schlüs­se schlie­ßen? Wie robust sind die Klick­ver­schlüs­se?
  • +
  • +
  • +
sehr einfach
Ver­ar­bei­tung
Stativ
  • +
  • +
gut ver­ar­bei­tet
Ver­ar­bei­tung
Tra­ge­ta­sche
  • +
  • +
  • +
her­vor­ra­gend ver­ar­bei­tet
Hand­ha­bung Wie leicht lässt sich bspw. die Höhe der Beine ändern und der Sta­tiv­kopf anpassen?
  • +
  • +
un­kom­pli­ziert
Rei­se­taug­lich­keit
Gewicht / Größe / Zu­satz­funk­tio­nen
Zur Rei­se­taug­lich­keit in unserem Stativ-Test wurden folgende Faktoren be­rück­sich­tigt:

Wie leicht bzw. schwer ist das Stativ?
Wie groß (bzw. gering) ist das Packmaß?
Über welche bei Reisen prak­ti­schen Zu­satz­funk­tio­nen verfügt das Stativ?
(bspw. Tra­ge­griff, Metall-Spikes, Tel­ler­fü­ße, etc.)
  • +
prak­tisch
Teil-Ergebnis
Ver­ar­bei­tung und Hand­ha­bung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
33 von 40 Punkten
Testergebnisse: Stabilität
Gewichtung: 40 %
Stand­haf­tig­keit
SLR mit Kit-Objektiv
Um die Stand­haf­tig­keit zu messen, haben wir die je­wei­li­gen Modelle aus unserem Stativ-Test mit einer Spie­gel­re­flex-Kamera (SLR) behaftet; ei­ner­seits mit einem re­gu­lä­ren Kit-Objektiv (18-135 mm), an­de­rer­seits mit einem schweren Tele-Objektiv.

Mit ein­fa­chen Di­gi­tal­ka­me­ras hatte keines der Test-Stative Probleme.
  • +
  • +
  • +
äußerst stabil
Stand­haf­tig­keit
SLR mit Te­le­ob­jek­tiv
Um die Stand­haf­tig­keit zu messen, haben wir die je­wei­li­gen Modelle aus unserem Stativ-Test mit einer Spie­gel­re­flex-Kamera (SLR) behaftet; ei­ner­seits mit einem re­gu­lä­ren Kit-Objektiv (18-135 mm), an­de­rer­seits mit einem schweren Tele-Objektiv.

Mit ein­fa­chen Di­gi­tal­ka­me­ras hatte keines der Test-Stative Probleme.
  • +
  • +
  • +
äußerst stabil
Fle­xi­bi­li­tät beim Einsatz Unter Fle­xi­bil­tät ver­stan­den wir die Fä­hig­keit der Test-Stative sich ihrer Umgebung "an­zu­pas­sen", bspw. durch be­son­ders stabile Beine und eine mög­lichst ef­fi­zi­ent ver­stell­ba­re Höhe. Hierzu zählten für uns auch be­son­de­re Features wie der Mit­tel­säu­len­ha­ken oder so genannte Klemm­bei­ne.
  • +
relativ flexibel
Sta­bi­li­tät der Beine
  • +
  • +
sehr stabil
Teil-Ergebnis
Sta­bi­li­tät
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
36 von 40 Punkten
Ausstattung
Gewichtung: 20 %
als Mono- und Tripod nutzbar Bei einigen Tripods (Drei­be­in­sta­ti­ven) lässt sich die Mit­tel­säu­le her­aus­neh­men und als Monopod (Ein­bein­sta­tiv) nutzen.

Einige Monopods verfügen über eine so genannte Stand­spin­ne, durch die sich das Ein­bein­sta­tiv mit wenigen Kniffen zum Drei­be­in­sta­tiv um­mon­tie­ren lässt.
gum­mier­te Beine Durch eine spe­zi­el­le Gum­mie­rung der Beine lässt sich Ihr Fo­to­sta­tiv sicherer in den Händen halten, was ins­be­son­de­re bei Monopods relevant ist.
Schaum­stoff-Um­man­te­lung Durch eine spe­zi­el­le Schaum­stoff-Um­man­te­lungder Beine lässt sich Ihr Fo­to­sta­tiv sicherer in den Händen halten, was ins­be­son­de­re bei Monopods relevant ist.
inkl. Hand­griff Mit einem Hand­griff lässt sich der Sta­tiv­kopf leichter steuern.
inkl. Tra­ge­griff Mit einem
Tra­ge­griff lässt sich Ihr Fo­to­sta­tiv bequem von einem Ort zum nächsten trans­por­tie­ren, ohne dass man es gleich in einer Hülle ver­pa­cken muss.
Sta­tiv­wech­sel­plat­te Durch eine so genannte Schnell­wech­sel­plat­te am Sta­tiv­kopf können Sie Ihre Kamera bequem auf Ihr Stativ schrau­ben.
Mit­tel­säu­len­ha­ken Verfügt Ihr Stativ über einen Mit­tel­säu­len­ha­ken, können Sie an diesen eine Plas­tik­tü­te mit Ge­wich­ten be­fes­ti­gen, was sich ins­be­son­de­re bei starkem Wind anbietet.
inkl. Was­ser­waa­ge Eine in­te­grier­te Was­ser­waa­ge hilft Ihnen dabei, Ihre Kamera stets mög­lichst gerade zu jus­tie­ren.
inkl. 360°-Ska­lie­rung Eine 360-Grad-Ska­lie­rung an Ihrem Stativ hilft Ihnen bspw. beim Schießen von Panorama-Fotos.
mit Metall-Spikes Metall-Spikes sorgen für einen extra festen Halt Ihres Stativs auf unebenem Terrain.
mit Tel­ler­fü­ßen Tel­ler­fü­ße sind dann sinnvoll, wenn Sie Ihr Stativ bspw. auf Sand­bo­den stellen wollen und es Gefahr läuft darin zu ver­sin­ken.
inkl. Tra­ge­ta­sche Nicht alle von uns ge­tes­te­ten Stative werden mit einer Tra­ge­ta­sche ge­lie­fert; bei einigen Modellen ist dies al­ler­dings auch nicht un­be­dingt not­wen­dig (bspw. bei so ge­nann­ten Gorilla-Pods).
Teil-Ergebnis
Aus­stat­tung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
15 von 20 Punkten
Basis-Daten
in diesen Farben er­hält­lich
Schwarz, Silber
Bein­ver­schluss Die meisten Stativ-Her­stel­ler greifen bei ihren Modellen entweder auf so genannte Twist Locks (Dreh­ver­schlüs­se) oder Flip Locks (Klick­ver­schlüs­se) zurück. Während Dreh­ver­schlüs­se ein­fa­cher zu öffnen bzw. schlie­ßen sind, ga­ran­tie­ren Klick­ver­schlüs­se zumeist einen sta­bi­le­ren Halt.
    Flip Lock
    Klick­ver­schluss
    Gewicht
    1.720 g
    Packmaß (B x H x T)
    12 x 60 x 12 cm
    Vorteile
    • sehr ein­fa­cher Aufbau
    • zugleich als Monopod nutzbar
    • ver­gleichs­wei­se hoch
    Nach­tei­le
    Zum Angebot *

    Stativ Test - alle Produkte im Vergleich oder Test

    Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Albott Dreibein- und Einbeinstativ Vergleich!

    Neuen Kommentar verfassen

    Noch keine Kommentare zum Albott Dreibein- und Einbeinstativ vorhanden.

    Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Albott Dreibein- und Einbeinstativ.