Das Wichtigste in Kürze
  • Spundwandkescher sind eine spezielle Art der Kescher und kommen an Flüssen, Kanälen und Häfen zum Einsatz. Die oft sehr hohen Wände an diesen Gewässern sind meistens mit Algen bewachsen, die als Futter für kleinere Fische dienen, welche wiederum von Raubfischen gefressen werden und so regelrechte Angel-Hotspots bilden. Doch das Angeln an Spundwänden ist nicht ganz einfach: Hafenbereiche oder Kanäle sind oftmals sehr groß und es bedarf viel Zeit, um die Orte zu finden, an denen sich die Fische tatsächlich aufhalten. Kescher zum Spundwandangeln machen es durch ihr geringes Gewicht, das gummierte Netz und die praktische Faltbarkeit besonders einfach, lange Strecken zu laufen oder das Equipment sicher durch die Stadt zu transportieren. Streetfishing war noch nie einfacher.

1. Wie funktioniert ein Spundwandkescher?

Bevor Sie einen Fisch mit dem Kescher einfangen, muss der Fisch ganz klassisch an der Angel anbeißen. Sobald sie einen Fisch am Haken haben, klappen Sie das Netz des Unterfangkeschers auf und stellen die Länge der Kordel je nach Höhe der Spundwand ein. Sie können zusätzlich ein Gewicht an den Kescher hängen, um ihn schneller sinken zu lassen. Danach lassen Sie den Angelkescher herunter, um den Fisch in das Netz gleiten zu lassen. Anschließend müssen Sie lediglich den Kescher mit der Beute nach oben ziehen. Faltbare Spundwandkescher ermöglichen es Ihnen, an jeder senkrechten Wand zu angeln, ohne den Fisch durch die Höhe des Ufers zu verlieren oder zu verletzen. Spundwandkescher mit Testsieger-Qualitäten sind in der Regel einfach zu bedienen, sodass die Handhabung schon nach einigen Anwendungen wie von selbst gelingt. Wir haben für Sie weitere Vergleiche rund um das Thema Keschern erstellt:

2. Weshalb empfehlen Spundwandkescher-Tests im Internet einen faltbaren Rahmen?

Um sicher an Spundwänden befestigt zu werden und nicht nur mittelgroße, sondern auch größere Fische einzufangen, sind die besten Spundwandkescher von Haus aus relativ groß. Das macht den Fischkescher jedoch alles andere als unhandlich. Durch die spezielle Faltfunktion des Rahmens und durch das leichte Netz lässt sich der klappbare Spundwandkescher nicht nur leicht auf- und abbauen, sondern auch äußerst einfach transportieren. Man kann ihn entweder in eine Tragetasche – die bei einigen Spundwandkeschern aus unserem Vergleich im Lieferumfang enthalten ist – packen oder ihn zusammengefaltet außen an einen gewöhnlichen Outdoor-Rucksack schnüren, um ihn unterwegs trocknen lassen. So bleiben Sie ständig mobil und das Entdecken von Fischpools wird zu einem regelrechten Abenteuer.

3. Weshalb sollte beim Kauf eines Spundwandkeschers auf ein gummiertes Netz geachtet werden?

Wer bereits einige Male Spundwand-Angeln gewesen ist, weiß, dass dieses Hobby oft sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und nicht immer sofort der gewünschte Fisch anbeißt. Viele Fische werden nach dem Anbeißen deshalb auch wieder freigesetzt. Um den Fisch schnell und schonend wieder ins Wasser zurückzusetzen, bieten sich gummierte Spundwandkescher besonders gut an. Zum einen sind die Netze der Spundwandkescher aus unserer Vergleichstabelle aus gummiertem Polyester, was nicht nur den Vorteil hat, dass der Kescher den Fisch- und Algengeruch nicht annimmt und so ein langlebiges Produkt darstellt, sondern auch dafür sorgt, dass der Fisch nicht beschädigt wird und somit unversehrt wieder freigelassen werden kann.

Besonders an Spundwänden, die oftmals 4 bis 5 Meter hoch sind, ist es besonders wichtig, die Fische im Unterfangkescher schonend zurücksetzen zu können. Kleine bis mittelgroße Fische überleben einen Fall von 4 Metern oftmals nicht. Dafür kommt ein Angelkescher für Spundwände perfekt zum Einsatz. Viele Vergleiche und Tests im Internet zeigen: Spundwandkescher mit gummiertem Netz sind für schonenden und nachhaltigen Fischfang absolut unablässig.

Bildnachweise: shutterstock.com/goodluz (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)