Das Wichtigste in Kürze
  • Spuckschutze mit einer Durchreiche gibt es in verschiedenen Größen. Laut Spuckschutz-mit Durchreiche-Tests bieten Spuckschutzwände mit einer größeren Fläche mehr Schutz als kleinere Modelle. Letztendlich ist die benötigte Größe aber wie auch bei einem Spuckschutz ohne Durchreiche von den individuellen Platzverhältnissen abhängig.

1. Wie groß ist die Durchreiche eines Spuckschutzes?

Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen zwei Formen von Durchreichen, wenn Sie einen Spuckschutz mit Durchreiche kaufen. Entweder verfügt der Hustenschutz mit Durchreiche über einen im Regelfall mittig angebrachten Ausschnitt am unteren Ende der Scheibe. Oder die Scheibe des Niesschutzes mit Durchreiche ist entsprechend erhöht angebracht, sodass unter ihr eine Öffnung entsteht.

Die Größe der Öffnung ist von Modell zu Modell verschieden. Bei der Variante mit einer erhöhten Scheibe ist die Durchreiche allerdings in der Regel breiter, da sie sich über die Gesamtbreite des Spuckschutzes erstreckt und nur durch die Füße unterbrochen wird.

Da es sich bei der Durchreiche hinsichtlich des Infektionsschutzes quasi um eine Schwachstelle des Spuckschutzes handelt, sollte die Durchreiche möglichst klein gehalten werden. Sehr praktisch, allerdings auch eher selten, ist deshalb ein Thekenschutz mit Durchreiche, bei dem die Durchreiche mit einer Klappe versehen oder höhenverstellbar ist.

Für die Entscheidung, wie groß die Durchreiche an Ihrem Spuckschutz sein soll, ist deshalb entscheidend, wofür die Öffnung genutzt werden soll. An einem Empfangstresen eines Steuerberaters oder in einer Anwaltskanzlei ist es beispielsweise von Vorteil, wenn ein Aktenordner durchgeschoben werden kann. Bei einem Spuckschutz mit Durchreiche im Nagelstudio müssen hingegen die Arme der Kunden durch die Öffnung passen.

2. Aus welchen Materialien bestehen Scheibe und Füße laut diverser Spuckschutz-mit-Durchreiche-Tests im Internet?

Die Scheiben vieler Niesschutze mit Durchreiche sind aus Acrylglas oder einem anderen Kunststoffglas gefertigt. Diese Scheiben sind zwar sehr bruchfest, aber auch kratzempfindlich. Entstandene Kratzer können unter Umständen den Durchblick trüben. Zudem setzen sich in ihren Vertiefungen leicht Verschmutzungen und Viren, wie beispielsweise Corona-Viren, ab.

Ein Spuckschutz mit Durchreiche aus Glas ist hingegen deutlich unempfindlicher gegenüber Kratzern. Dadurch ist ein Spuckschutz aus Echtglas nicht nur einfacher zu putzen, sondern bietet auch lange einen ungetrübten Durchblick.

Hinsichtlich des Gewichtes sind Spuckschutze mit Kunststoffscheiben zwar leichter und damit einfacher umzustellen. Allerdings sind die Modelle aus Echtglas durch ihr höheres Gewicht standfester.

Laut diverser Spuckschutz-mit-Durchreiche-Tests im Internet bestehen die Füße bei vielen Spuckschutzen aus Acryl- oder Plexiglas mit Durchreiche aus dem gleichen Material. Die besten Spuckschutze mit Durchreiche verfügen jedoch über optisch ansprechendere und hochwertigere Füße aus Holz oder Edelstahl.

3. Wie aufwendig ist die Montage eines Spuckschutzes mit Durchreiche?

Die Montage eines Spuckschutzes mit Durchreiche ist in den meisten Fällen nicht schwer. Oftmals wird die Spuckschutzwand mit Durchreiche lediglich in die dazugehörigen Füße gesteckt. Dann ist der Aufbau besonders einfach.

Alternativ gibt es auch Spuckschutz-Thekenaufsätze mit Durchreiche, die geschraubt werden. Aber auch in diesen Fällen ist die Montage häufig unkompliziert.

Welche Modelle aus unserem Spuckschutz-mit-Durchreiche-Vergleich dank Stecksystem besonders einfach zu montieren sind, sehen Sie in der obigen Tabelle.

spuckschutz-mit-durchreiche-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Spuckschutz mit Durchreiche Tests: