Das Wichtigste in Kürze
  • Spinning-Bikes sind ideale Fitnessgeräte für zu Hause, mit denen Sie das Training auf dem Rennrad simulieren können. Zu diesem Zweck lassen sich die meisten Bikes flexibel am Sitz und an den Griffen einstellen, sodass jeder seine optimale Sitzposition findet.
  • Diverse Spinning-Bike-Tests aus Fachmagazinen oder dem Internet beweisen, dass vor allem günstige Speedbikes wenig lohnenswert sind. Wenn Sie lange Freude am Heimtraining haben möchten, empfehlen wir Ihnen ein Produkt mit einer Schwungmasse von mindestens 18 kg, das obendrein gut verarbeitet ist und eine hohe Belastbarkeit aufweist.
  • Bei den messbaren Daten unterscheiden sich Spinning-Bikes oft sehr voneinander. Während einige Hersteller ein LCD-Display integriert haben, auf dem Sie sich Zeit, Geschwindigkeit, Puls, Kalorienverbrauch, Strecke oder Trittfrequenz anzeigen lassen können, gibt es auch Produkte, die auf die Erhebung und Bereitstellung von Daten komplett verzichten.

spinning-bike test
Wenn im Winter die Tage kürzer werden und schlechtes Wetter die Lust auf Outdoor-Aktivitäten (insbesondere Sport) vollkommen zum Erliegen bringt, haben Heimfitnessgeräte Hochsaison. Besonders beliebt sind in diesem Zusammenhang Indoor-Cycling-Bikes bzw. Heim-Fitness-Fahrräder, die häufig auch als Spinning-Bikes bezeichnet werden.

speedbike training

Speedbikes sind ideal für das Rennradtraining zuhause (im Bild: Finnlo-Spinning-Bike CRT 3203).

Moderne Fitnessgeräte bieten im Gegensatz zu konventionellen Fahrrädern eine Reihe von Besonderheiten, die Sie sich beim Training zuhause zunutze machen können. Neben der Einstellung des Widerstandes und der damit verbundenen Erhöhung des Schwierigkeitsgrades lassen sich bei den besten Spinning-Bikes diverse Parameter einstellen, die Sie als messbare Daten direkt vom Display ablesen können.

In der Kaufberatung zu unserem Spinning-Bike-Vergleich 2020 haben wir uns die Fitness-Bikes für den Heimgebrauch einmal genauer angesehen und bei der Bewertung der Produkte die Erfahrungen und persönlichen Spinning-Bike-Tests diverser Kunden und Käufer berücksichtigt. Neben einer umfangreichen Ausstattung hält die Vergleich.org-Redaktion in diesem Zusammenhang vor allem eine hohe Belastbarkeit und gute Verarbeitung für unverzichtbar, damit Ihre Zeit im Sattel nicht zur Qual wird.

spinning-bike testsieger

1. Verarbeitungsqualität & Belastbarkeit: Sollte auf das maximale Nutzergewicht geachtet werden?

Mechanische Bremssysteme

Anders als bei Ergometern sind Magnetbremsen bei Spinning-Bikes eher selten. In den meisten Fällen erfolgt der Abbremsprozess mechanisch. Das bedeutet, dass ein Bremsklotz auf die Schwungscheibe drückt und diese durch die entstehende Reibung entsprechend abbremst.

Ein gutes Spinning-Rad bzw. Speedbike sollte bei der Verarbeitung und Belastbarkeit punkten. Beide Kriterien sind für Sie eine erste Orientierung bei der Kaufentscheidung.

Vergleich.org empfiehlt diesbezüglich vor allem Produkte, die aus hochwertigen Materialien bestehen, die stabil sind und nicht den Eindruck erwecken, bereits unter geringer Last zu brechen oder sich zu verziehen. Besonders an stark belastete Komponenten wie Sattel, Pedale oder Lenker werden in diesem Zusammenhang hohe Anforderungen gestellt.

Damit der Sport zuhause und das damit verbundene Training der Ausdauer Ihnen auch langfristig Spaß machen, raten wir Ihnen, auf günstige Spinning-Bikes von Aldi oder anderen Discountern zu verzichten und eher zu Modellen aus dem mittleren oder gehobenen Preissegment zu greifen.

Diese zeichnen sich durch wertige, langlebige Komponenten und moderate Preise aus. So bewegen sich bspw. gute Spinning-Bikes von Kettler, Tomahawk, Finnlo oder Sportstech häufig im Bereich zwischen 400 und 1.000 Euro.

Stabilität als Indiz für Wertigkeit: Bei der Belastbarkeit müssen Sie bei einem Eigengewicht von sagen wir 80 kg natürlich nicht zwingend ein Speedbike mit einer Belastungsgrenze von 180 kg kaufen. Dennoch lässt sich das maximale Nutzergewicht als Indikator für die Stabilität von Spinning-Bikes ansehen.

spinning-bike vergleichsieger

2. Widerstandseinstellung & messbare Daten: Gibt es große Unterschiede beim Funktionsumfang?

Die Einstellung des Widerstandes erfolgt bei den meisten Indoor-Bikes mechanisch und stufenlos. Das bedeutet, dass Sie während der Fahrt ganz leicht über einen Schalter den Widerstand perfekt an Ihr Leistungsniveau anpassen können.

spinning-bike widerstand

Häufig lässt sich der Widerstand manuell und stufenlos einstellen und während des Trainings problemlos ändern (im Bild: Sunny Health & Fitness SF-B1002).

Bei der Betrachtung klassischer Ausstattungsmerkmale und Eigenschaften ist der Vergleich.org-Redaktion aufgefallen, dass viele Speedbikes etliche Daten messen und auf dem dazugehörigen LCD-Display anzeigen können. Neben der Messung von Zeit und Distanz gehören hierzu außerdem die Geschwindigkeit sowie die Trittfrequenz.

Hinzu kommen Anzeigen für Puls und Kalorienverbrauch. Allerdings sind diese bei vielen Geräten keine exakten Werte. Speziell integrierte Handsensoren sind häufig nicht sonderlich genau, sodass die daraus berechnete Kalorienbilanz lediglich eine allgemeine Orientierung darstellt.

Pulsgurt bietet Vorteile: Präziser wird die Messung hingegen, wenn ein Pulsgurt verwendet wird, was bei vielen Indoor-Cycling-Bikes aufgrund vorhandener Kompatibilität problemlos möglich ist.

Nicht alle Produkte messen Daten: Wenn Sie ein Spinning-Bike kaufen möchten und die Messung und Auswertung allgemeiner Daten (wie die Zeit des Trainings) als Selbstverständlichkeit ansehen, sollten Sie gewarnt sein. Tatsächlich gibt es auch etliche Produkte, die keine Daten messen und nicht einmal über ein LCD-Display verfügen. Am besten informieren Sie sich in unserer Produkttabelle über die einzelnen Modelle.

spinning-bike-kaufen

3. Verstellbarkeit & Besonderheiten: Wie wichtig ist Flexibilität bei Griffen und Sitz?

Spinning-Rad-Tests aus dem Internet oder von renommierten Fachgeschäften haben gezeigt, dass Speedbikes im Gegensatz bspw. zu Ergometern einen besonders stabilen Stand aufweisen und darüber hinaus meist eine hohe Flexibilität in Bezug auf Einstellungsmöglichkeiten aufweisen.

schwinn speedbike mit transportrollen

Ohne Transportrollen wird das Umstellen des Trainingsgerätes zur Qual (im Bild: Schwinn-Spinning-Bike IC7).

Das ist vor allem deshalb wichtig, da Indoor-Cycling-Bikes wie bspw. die Modelle der Sportstech-Cycle-Serie oder die Skandika-Hyporion-Speed-Bikes häufig mit hohen Widerständen gefahren werden, da sie in erster Linie der Simulation des Trainings mit einem Rennrad dienen. Um Verletzungen, Fehl- und Überbelastungen vorzubeugen, sollten Indoor-Cycling-Bikes mit Verstellmöglichkeiten an Sitz (vertikal und horizontal) und Lenker bzw. Griffen ausgestattet sein. Bei den meisten Modellen ist das der Fall.

Damit der Transport in der Wohnung oder dem Haus leicht gelingt, sind aus Sicht der Vergleich.org-Redaktion außerdem integrierte Transportrollen eine nützliche Hilfe. Fehlen diese, müssen Sie beim Umstellen des Gerätes stets viel Kraft aufwenden, um die schweren Produkte von einem zum anderen Ort zu bewegen.

Speedbike mit dem Smartphone verbinden? Spinning-Bikes mit Bluetooth sind zwar nicht die Regel, aber einige Hersteller wie Sportstech haben funktechnische Schnittstellen integriert, sodass Sie Ihr Smartphone mit dem Sportgerät verbinden können. So können Sie bspw. Fitness-Apps nutzen, auf denen Sie u. a. vorgefertigte Streckenprofile einstellen oder selber welche erstellen können.

spinning-bike vergleich

4. Alternativen zu Indoor-Cycling-Bikes: Welche ähnlichen Arten von Heimtrainern gibt es?

Ist ein Spinning-Rad vielleicht doch nicht das richtige Produkt für Sie? Dann schauen Sie doch einmal in unserer nachfolgenden Übersicht, ob für Sie eine Alternative aus einer anderen Produkt-Kategorie infrage kommt:

alternative Cycling-Typen Besonderheiten und Eigenschaften
Ergometer

ergometer

  • Ergometer sind sehr vielseitig und bieten im Gegensatz zu anderen Geräten per Definition eine Wattanzeige, mit der die genaue Leistung ermittelt und angezeigt werden kann.
  • Sie verwenden häufig ein elektronisches Widerstandssystem, das sich automatisch an die Trittgeschwindigkeit anpasst, um bspw. eine vorab ausgewählte Wattvorgabe konstant einzuhalten.
  • Darüber hinaus bieten sie eine Vielzahl von Trainingsprogrammen und Messdaten, sodass sie im Bereich der Fahrradfitnessgeräte am flexibelsten aufgestellt sind.

+ mit Wattanzeige
+ hochwertiges elektronisches Bremssystem
+ sehr komfortables Training
+ sehr viele und variable Einstelloptionen

- meist relativ teuer

Rollentrainer

rollentrainer

  • Rollentrainer bieten ein insgesamt realistisches Trainingsgefühl, da mit einem echten Fahrrad (in diesem Zusammenhang auch Rollenschlampe genannt) trainiert wird.
  • Sie bieten selbst Profi-Radsportlern ausreichende Widerstandseinstellungen und verfügen häufig über Trainingssimulationen, die das simulierte Fahren detailgetreu nachgebildeter Strecken erlauben.
  • Das Training auf Rollentrainern ist etwas gewöhnungsbedürftig, um sich sicher auf dem Gerät zu halten. Besonders Anfänger, die den Oberkörper schwingen, haben hier anfänglich Balanceprobleme.

+ sehr realistisches Fahrgefühl
+ hoher Widerstand einstellbar
+ gute Trainingssoftware mit nachgebildeten Strecken

- hoher Verschleiß des Rades
- Balance für Anfänger schwer zu halten

5. Fragen & Antworten rund um das Thema Spinning-Bike

5.1. Wie viel Schwungmasse sollte ein Spinning-Bike haben?

inddor cycling bike schwungmasse

Eine Schwungmasse von lediglich 10 kg reicht für ein rundes Fahrgefühl kaum aus (im Bild: Fitness Reality S275).

Jedes Indoor-Cycling-Rad verfügt über ein sogenanntes Schwungrad, das wichtigste Element eines jeden Spinning-Bike-Heimtrainers. Dieses ist so konzipiert, dass es bei der Überwindung des Umkehrpunktes bei der Auf- und Abbewegung des Innenlagers unterstützt und somit ein insgesamt rundes Fahrgefühl vermittelt.

Grundsätzlich gilt, dass eine höhere Masse für einen flüssigeren und reibungsloseren Rundlauf sorgt. Da dieses Kriterium für den Spaß am Training und einen problemlosen Trainingsablauf somit unverzichtbar ist, legen die meisten Marken und Herstellern großen Wert auf ein stabiles, hochwertiges und leistungsfähiges Schwungrad.

Empfohlener Wert: Ist Ihr Indoor-Cycling-Trainer mit einer Schwungmasse von mindestens 18 kg konzipiert, handelt es sich in der Regel um ein Gerät, das einen reibungslosen und angenehmen Rundlauf garantiert.

5.2. Hat die Stiftung Warentest bereits einen Spinning-Bike-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen Spinning-Bike-Testsieger gekürt, sich aber mit Ergometern und sonstigen Fahrrad-Heimtrainern auseinandergesetzt. Falls Sie an den Ergebnissen Interesse haben, können Sie diese hier einsehen.

Bildnachweise: amazon.com/christopeit, amazon.com/ultrasport, Adobe Stock/Maridav, Adobe Stock/Monkey Business, Adobe Stock/Photocreo Bednarek, Adobe Stock/Rido, Adobe Stock/Rido, amazon.com/Sunny Health & Fitness, amazon.com/Finnlo, amazon.com/Schwinn, amazon.com/Fitness Reality (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)