Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Skijacke sollte wasserdicht, warm und atmungsaktiv sein. Wasserfestigkeit wird in der Einheit mmH2O (der sog. „Wassersäule“) gemessen, die angibt, bis zu welchem Wasserdruck ein Stoff undurchlässig bleibt. 10.000 bis 25.000 mmH2O stehen für eine besonders hohe Wasserfestigkeit, 2.000 bis 5.000 mmH2O sind besonders niedrig.
  • Ein Schneefang, der am unteren Rand der Jacke eingenäht oder angebracht ist, verhindert, dass Schnee von unten in die Jacke dringt. Ein abnehmbarer Schneefang ist besonders praktisch.
  • Auch ein Kinnschutz und eine gute Kapuze sind wichtige Kaufkriterien. Der Kinnschutz sollte hoch genug sein, aber auf keinen Fall kratzen. Eine abnehmbare Kapuze sorgt für Flexibilität, während helmtaugliche Kapuzen nur für Freestyle-Fahrer wirklich unverzichtbar sind.

skijacken-test

Skifahren soll vor allem Spaß machen. Während Sie die Piste heruntergleiten, sollte Ihre Skibekleidung also so komfortabel sein, dass sie Sie auf keine Art und Weise behindert. Gleichzeitig sollte sie sowohl bei der perfekten Abfahrt als auch bei Unfällen oder Stürzen genügend Sicherheit bieten.

In unserem Skijacken-Vergleich 2020 haben wir die beliebtesten Damen- und Herren-Skijacken miteinander verglichen, um in beiden Kategorien die besten Skijacken zu finden. Welcher Ihr persönlicher Skijacken-Testsieger ist, hängt jedoch auch davon ab, ob Sie Skifahren, Snowboarden oder einfach nur Wandern gehen möchten. Dieser und anderen Fragen haben wir uns in unserer Kaufberatung gewidmet.

skijacken-vergleich

1. Wasserfest, warm und atmungsaktiv: Was muss eine Skijacke leisten?

Skianzug oder Skijacke

skijacken-herstellerSkianzüge sind eine Alternative zur Kombination aus Skihose und Skijacke. Der einzige Vorteil eines Skianzugs ist, dass es keine Stofflücken gibt, durch die Kälte und Nässe eindringen können. Dies sollte jedoch auch bei einer guten Skihosen-Skijacke-Kombination nicht der Fall sein.

Hinzu kommt, dass Sie eine Skijacke einfach ausziehen können, wenn Ihnen zu heiß wird und Sie beispielsweise auch auf der Toilette weniger praktische Probleme haben.

In einer Skijacke sollten Sie weder frieren noch schwitzen. Grundvoraussetzung für eine gute Isolierung ist die Wasserfestigkeit der Jacke. Sobald Feuchtigkeit oder Schnee in die Kleidungsschichten nah am Körper dringen, wird es kalt und unangenehm.

Feuchtigkeit kann jedoch auch durch starkes Schwitzen entstehen. Wie bei allen Sportarten muss der Körper außerdem dazu in der Lage sein, Wärme abzugeben, selbst wenn die Außentemperaturen niedrig sind. Daher sollte der Stoff Ihrer Skijacke nicht nur wasserfest, sondern gleichzeitig auch atmungsaktiv sein. Mit modernen Polyester-Stoffen gelingt dies in den meisten Fällen.

Die Wasserfestigkeit von Stoffen wird in der Einheit Millimeter-Wassersäule (mmH2O) gemessen. Diese Einheit gibt an, bis zu welchem Wasserdruck der entsprechende Stoff undurchlässig bleibt. Zum besseren Verständnis haben wir in der folgenden Tabelle aufgeführt, welche Angaben einer niedrigen, mittleren oder hohen Wasserundurchlässigkeit entsprechen.

Millimeter-Wassersäule Wasserfestigkeit
10.000 – 25.000 mmH2O hoch bis sehr hoch
5.000 – 10.000 mmH2O mittel bis hoch
2.000 – 5.000 mmH2O niedrig bis mittel

skijacken-testsieger

2. Skifahren, Snowboarden oder Wandertouren: Wie lässt sich der ideale Begleiter finden?

Skijacken werden, wie der Name schon sagt, natürlich vor allem zum Skifahren eingesetzt. Die Kategorie Skibekleidung geht jedoch relativ fließend in andere Kategorien wie Snowboardbekleidung und Outdoor-Bekleidung über.

Deshalb haben wir Ihnen in diesem Kapitel erklärt, worin sich Ski-Jacken, Snowboard-Jacken und Outdoor-Jacken unterscheiden und welcher Jacken-Typ für welches Einsatzgebiet am besten geeignet ist.

2.1. Ski-Jacken liegen relativ eng am Körper an, sind gut isoliert, aber auch atmungsaktiv

skijacken-damen

Skijacken für Damen liegen dadurch, dass sie meist tailliert sind, besonders eng am Körper an.

In einer Skijacke sollten Sie sich gut bewegen können. Für eine ideale Abfahrt sollte sie außerdem enganliegend und windschnittig sein. Die enge Passform hat den weiteren Vorteil, dass kein Schnee unter die Jacke gelangen kann.

Durch die anstrengenden Bewegungen beim Skifahren kommt man schnell ins Schwitzen. Damit die Feuchtigkeit sich nicht festsetzt und man durch die Mischung aus Kälte und feuchter Kleidung keine Erkältung riskiert, sollte die Jacke besonders in puncto Atmungsaktivität gut abschneiden.

Andererseits ist eine gute Isolierung genauso wichtig. Beim Warten auf den Lift oder der Fahrt nach oben kann es schnell kühl werden. Eine Jacke, in der Ihnen beim Fahren nicht übermäßig heiß und in Ruhephasen nicht kalt ist, ist also ideal.

2.2. Snowboardjacken sind etwas weiter geschnitten für größere Bewegungsfreiheit

skijacken-herren

Vor allem Snowboardjacken für Herren sind meist etwas weiter und sitzen lockerer als klassische Skijacken.

Für Snowboardjacken gelten im Prinzip die gleichen Kaufkriterien wie für Skijacken mit einer wichtigen Ausnahme: Beim Snowboarden macht man für gewöhnlich ausladendere Bewegungen mit dem Körper. Auch die Arme brauchen mehr Bewegungsfreiheit.

Aus diesem Grund sind Snowboardjacken meist etwas weiter geschnitten. Um dem Eindringen von Schnee vorzubeugen, sollten Sie sich für eine Jacke mit Schneefang entscheiden. Der größere Komfort ist natürlich nicht der einzige Grund, aus dem Snowboardjacken lockerer sitzen als Skijacken. Optisch soll das Design an Skater-Mode erinnern. Snowboardjacken für Damen (z. B. der Marke Roxy) sind häufig nicht ganz so weit geschnitten, sondern eher tailliert.

2.3. Wie warm und wasserdicht eine Outdoor-Jacke sein muss, hängt davon ab, wo Sie wandern gehen wollen

skijacken-outdoor

Skijacken sind im Winter auch auf Wanderungen ein guter Begleiter.

Wenn Sie gar keine Jacke zum Skifahren suchen, sondern nur an einem ähnlichen Jacken-Typ für andere Outdoor-Aktivitäten im Winter interessiert sind, sollten die Kriterien anders gewichtet werden.

Da Sie sich weniger intensiv bewegen als beim Skifahren und Ihnen daher nicht ganz so warm wird, ist eine gute Isolierung hier besonders wichtig. Wie beim Skifahren oder Snowboarden gilt jedoch, dass Schweiß den Körper zu sehr abkühlen kann. Deshalb sollte ein gewisses Maß an Atmungsaktivität gegeben sein.

Eine Jacke für kurze Wandertouren oder Spaziergänge muss nicht genauso wasserdicht sein, wie eine richtige Wintersport-Jacke. Bei längeren Wandertouren im Hochgebirge sind sie mit einer besonders wasserdichten Jacke in jeder Wetterlage auf der sicheren Seite.

skijacken-kaufen

3. Kaufkriterien für Skijacken: Darauf müssen Sie achten

In diesem Kapitel stellen wir Ihnen drei weitere wichtige Kriterien vor, die Sie neben Wasserdichtheit, Isolierung und Atmungsaktivität bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten.

3.1. Ein Schneefang ist vor allem bei weiter geschnittenen Jacken wichtig

Ein Schneefang ist am unteren Rand der Jacke entweder eingenäht oder so befestigt, dass man ihn herausnehmen kann. Er liegt eng am Körper an und sorgt dafür, dass von unten kein Schnee in die Jacke dringen kann.

Ein Schneefang kann jedoch auch Nachteile haben:

    Vorteile
  • Beim Fahren kann kein hochspritzender Schnee unter die Jacke gelangen.
  • Auch bei Stürzen bleibt der Oberkörper warm und trocken.
    Nachteile
  • Durch den eng anliegenden Schneefang kann die Luft unter der Jacke schlechter zirkulieren.
  • Der Bund kann unangenehm reiben oder drücken.
  • Ist erst einmal Schnee hinter den Schneefang geraten, ist er schwer zu entfernen.

Tipp: Ein abnehmbarer Schneefang ist optimal, da er einerseits den Schnee blockiert, andererseits abgenommen werden kann, falls er stört oder doch etwas Schnee unter die Jacke geraten ist.

3.2. Der Kinnschutz sollte ausreichend hoch sein, aber nicht kratzen

skijacken-piste

Ein guter Kinnschutz ist ein wichtiger Pluspunkt im Skijacken-Test.

Auch ein Kinnschutz ist ein Muss, um Frieren und Verletzungen vorzubeugen. Er schützt einerseits den empfindlichen Hals und die Mundpartie vor kalter Luft und verhindert andererseits, dass von oben Schnee unter die Jacke gelangen kann.

Abhängig von Material und Verarbeitung kann der Kinnschutz die empfindliche Haut an Hals und Gesicht kratzen und reizen. Achten Sie hierauf, wenn Sie die Jacke anprobieren. Auch der Reißverschluss sollte nicht unangenehm an Kinn und Mund scheuern oder kleben.

3.3. Eine helmtaugliche Kapuze kann praktisch sein, ist aber kein Muss

Die meisten Skijacken verfügen über abnehmbare Kapuzen. Einige Hersteller produzieren jedoch auch Modelle mit „helmtauglichen“ Kapuzen. Hierbei handelt es sich um Kapuzen, die über den Helm gezogen werden können.

Ohne Helm auf der Piste unterwegs zu sein, ist gefährlich. Sowohl Skier als auch Snowboards werden durch neue Technologien immer schneller, was die Unfall- und Verletzungsgefahr erhöht (siehe hierzu eine Meldung der Stiftung Warentest). Aber was bringt die Kombination aus Helm und Kapuze?

Wenn Sie häufig im Tiefschnee unterwegs sind oder Skitouren im Hochgebirge machen, kann die über den Helm gezogene Kapuze Ihren Kopf vor Wind und Nässe schützen. Sind Sie jedoch nur auf der Piste unterwegs, sollte der Helm an sich ausreichenden Schutz bieten. In diesem Fall benötigen Sie also keine helmtaugliche Kapuze.

skijacken-kaufberatung

4. Können leuchtende Farben bei Lawinen Leben retten?

Skijacken gibt es in vielen verschiedenen Farben und Mustern. Das Design sollte natürlich Ihrem persönlichen Geschmack entsprechen und zu Ihrer Skihose passen.

Es gibt jedoch ein entscheidendes Argument für leuchtende Farben und auffallende Muster: Sie sind darin schlichtweg besser zu sehen. Das kann bei schlechtem Wetter hilfreich sein, da andere Skifahrer Sie besser sehen und Zusammenstöße vermieden werden können.

Auch im glücklicherweise unwahrscheinlichen Fall, dass Sie von einer Lawine verschüttet werden, kann auffällige Kleidung, die sich klar vom Schnee abhebt, den Rettungskräften dabei helfen, Sie schneller zu finden.

Fazit: Bunte Farben und Muster sorgen nicht nur für gute Laune auf der Piste, sondern erhöhen auch die Sicherheit. Trauen Sie sich also und entscheiden sich für sonniges Zitronengelb oder leuchtendes Blau!

skijacken-stiftung-warentest

5. Wie wäscht man Skijacken?

Das Waschen von Skijacken, Skihosen und Skianzügen wirft viele Fragen auf: Sollte man Sie überhaupt waschen? Und wenn ja, wie oft, bei welcher Temperatur und mit welchem Waschmittel? Vor allem bei einer günstigen Skijacke müssen Sie damit rechnen, dass Stoff und Nähte durch häufiges Waschen leiden.

Die Skijacke gar nicht zu waschen, ist aber auch keine Alternative. Schweißablagerungen, Schmutz und Körperfett können die wasserfeste Schutzschicht angreifen. Um herauszufinden, wie Sie Ihre Skibekleidung am besten waschen können, sollten Sie auf jeden Fall das Etikett konsultieren. Wenn Sie dann auch noch ein spezielles Waschmittel für Outdoor-Kleidung (z. B. Perwoll Feinwaschmittel Sport Activecare advanced) verwenden, sollten Sie Ihre Skijacke ohne Probleme reinigen können.

Bildnachweise: Adobe Stock/Lucky Dragon, Adobe Stock/.shock, Adobe Stock/likoper, Adobe Stock/Jonas Glaubitz, Adobe Stock/ARochau, Adobe Stock/halfpoint, Adobe Stock/natalia_maroz, Adobe Stock/shefkate, Adobe Stock/angelov, Adobe Stock/Karramba Production, Adobe Stock/blas (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Welche Hersteller sind mit ihren Produkten im Skijacken-Vergleich auf Vergleich.org vertreten?

Im Skijacken-Vergleich sind die unterschiedlichsten Hersteller vertreten, um einen möglichst breiten Überblick zu garantieren. Finden Sie hier Skijacken von bekannten Marken wie Fifty-Five, Burton, Maier Sports, Bench, Schöffel, Ultrasport, Camel Crown, Geographical Norway, Icefeld, Icepeak. Mehr Informationen »

Wie teuer können die Skijacken werden, die im Vergleich.org-Vergleich präsentiert werden?

Wenn Geld keine Rolle spielt, können Sie für hervorragende Skijacken bis zu 229,95 Euro ausgeben. In unserem Vergleich präsentieren wir Ihnen neben solchen Qualitätsprodukten aber auch günstigere Alternativen ab 62,09 Euro. Mehr Informationen »

Welche Skijacke aus dem Vergleich.org-Vergleich vereint die meisten Kundenrezensionen unter sich?

Von den in unserem Vergleich vorgestellten Skijacke-Modellen vereint die Geo­gra­phi­cal Norway Rivoli Herren-Skijacke die meisten Kundenrezensionen unter sich. Bisher haben sich 372 Käufer dazu geäußert. Mehr Informationen »

Welcher Skijacke aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von Kunden die beste Bewertung verliehen?

Kunden gefiel ganz besonders die Burton Damen-Snow­board­ja­cke Jet Set. Sie zeichneten die Skijacke mit 19 von 5 Sternen aus. Mehr Informationen »

Hat sich eine Skijacke aus dem Vergleich.org-Vergleich besonders hervorgetan und sich damit die Spitzennote "SEHR GUT" verdient?

Gleich 3 Skijacken aus unserem Vergleich haben sich die Spitzennote "SEHR GUT" verdient. Unter den 11 vorgestellten Modellen haben sich diese 3 besonders positiv hervorgetan: Fifty-Five Herren-Skijacke Saint Andrews, Burton Damen-Snow­board­ja­cke Jet Set und Maier Sports Herren-Skijacke Lupus Mehr Informationen »

Welche Skijacke-Modelle berücksichtigt die Vergleich.org-Redaktion im Skijacken-Vergleich?

Die Vergleich.org-Redaktion berücksichtigt ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen in der Kategorie „Skijacken“. Wir präsentieren Ihnen 11 Skijacke-Modelle von 10 verschiedenen Herstellern, darunter: Fifty-Five Herren-Skijacke Saint Andrews, Burton Damen-Snow­board­ja­cke Jet Set, Maier Sports Herren-Skijacke Lupus, Bench Damen-Skijacke Bloomers, Schöffel Herren-Skijacke Val d'Isere, Ul­trasport Damen-Skijacke Kitz­bü­hel, Ul­trasport Herren-Skijacke Everest, Camel Crown 3-in-1-Damen-Skijacke, Geo­gra­phi­cal Norway Rivoli Herren-Skijacke, Icefeld Herren-Skijacke und Icepeak Damen-Skijacke Cathy Mehr Informationen »

Nach welchen weiteren Produktkategorien suchten Kunden, die sich für Skijacken interessieren, noch?

Kunden, die sich für die Skijacken aus unserem Vergleich interessieren, suchten außerdem häufig nach „Skijacke Damen“, „Skijacke Herren“ und „Skijacke Damen Sale“. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Wasserdicht bis zu Vorteil des Skijacke Produkt anschauen
Fifty-Five Herren-Skijacke Saint Andrews 149,90 +++ Sehr wasserdicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Burton Damen-Snowboardjacke Jet Set 62,09 +++ Besonders wasserdicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Maier Sports Herren-Skijacke Lupus 229,95 +++ Sehr wasserdicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bench Damen-Skijacke Bloomers 155,92 ++ Besonders wasserdicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Schöffel Herren-Skijacke Val d'Isere 179,99 +++ Besonders wasserdicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Ultrasport Damen-Skijacke Kitzbühel 72,99 +++ Besonders wasserdicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Ultrasport Herren-Skijacke Everest 81,47 +++ Sehr wasserdicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Camel Crown 3-in-1-Damen-Skijacke 98,99 ++ Sehr wasserdicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Geographical Norway Rivoli Herren-Skijacke 89,90 + Sehr warm » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Icefeld Herren-Skijacke 69,90 + Sehr warm » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Icepeak Damen-Skijacke Cathy 119,99 - Sehr warm » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen