Das Wichtigste in Kürze
  • An ein Skateboard gehören zwei Achsen. Deshalb bieten viele Hersteller ihre Skateboard-Achsen im Set an. Skateboard-Achsen mit Rollen finden sich als Set sehr selten. Rollen sollte jedoch auch jeder Skater für sich selbst wählen, denn es gibt große Unterschiede. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Skateboard-Rollen-Vergleich.

1. Welche Breite sollten Ihre Skateboard-Achsen haben?

Wenn Sie Skateboard-Achsen kaufen, sollten Sie sich immer an der Breite Ihres Decks orientieren. Im Idealfall ist die Achsstiftbreite identisch mit der Breite des Decks, sie kann aber auch schmaler sein. Wie im Vergleich der Skateboard-Achsen auffällt, geben einige Hersteller an, dass ihre Achsen auch für Boards geeignet sind, die schmaler sind als die Achsen selbst. Das ist durchaus möglich, in vielen verschiedenen Vergleichen und Tests von Skateboard-Achsen im Internet wird jedoch davon abgeraten, Achsen zu verwenden, die breiter sind als das Deck. Sind die Achsen nämlich zu breit, wird der Schwerpunkt des Skateboard nach außen verlagert, was sich auf das Fahrgefühl auswirkt.

2. Welche Höhe sollten Skateboard-Trucks haben?

Für die Wahl der Höhe der Skateboard-Achsen ist die Größe der gewählten Rollen wichtig. Wer mit großen Rollen fährt, sollte hohe Achsen wählen, um einen sogenannten Wheelbite zu verhindern. „Wheelbite“ ist die Bezeichnung für ein Phänomen, bei dem die Rollen mit dem Deck in Kontakt kommen und das Skateboard abrupt stehen bleibt.

Auch der Erfahrungsgrad ist wichtig für die Wahl der Höhe. Anfänger und Kinder sollten „Low“- oder „Mid“-Achsen wählen, da diese eine hohe Stabilität aufweisen. Wer Ollies und andere Tricks durchführen möchte, wählt am besten hohe Skateboard-Achsen. Als „High“ bezeichnet man Skateboard-Achsen ab einer Höhe von etwa 53 mm.

3. Was hat es mit den Gummis der Skateboard-Achsen auf sich?

Die Lenkgummis werden auch Bushings genannt und entscheiden darüber, wie leicht Sie mit dem Board um die Kurve kommen. Wenn Sie Skateboard-Trucks kaufen, sind die Bushings bereits integriert. Bushings sind genau wie Skateboard-Rollen aus Polyurethan gefertigt und in verschiedenen Härtegraden erhältlich. Achsen mit Bushings eines hohen Härtegrads lenken träge, bei einem niedrigen Härtegrad lässt es sich leicht lenken. Die integrierten Gummis können ausgetauscht werden, sind jedoch immer genau auf die Achsen abgestimmt und somit meist sehr gut geeignet.

4. Wie können Sie Ihre Skateboard-Achsen einstellen?

Um für eine weichere oder härtere Lenkung zu sorgen, können Sie die Bushings austauschen oder den Kingpin anziehen bzw. lockern. Der Kingpin ist die Schraube, die die Baseplate (die Grundplatte) mit dem Hanger (dem Teil, aus dem die Achsstifte ragen) verbindet. Am besten verwenden Sie dafür ein Skate-Tool oder anderes geeignetes Werkzeug. Achten Sie jedoch darauf, den Kingpin nicht zu festzuziehen, da die Lenkgummis sonst beschädigt werden können. Ist er zu locker, wird das Board zu instabil und das Risiko für Wheelbites höher.

Skateboard-Achsen Test