Shampoo selber machen

DIY – Haarshampoo selber machen

shampoo selber machen

Ob silikonfreies Shampoo oder Haarkur: Wenn Sie Ihre Haarpflege selber machen, können Sie bares Geld sparen und bestimmen zusätzlich, welche Inhalts- und Wirkstoffe Sie an Ihre prachtvolle Mähne lassen. Ein eigenes Shampoo herzustellen ist nicht schwer und bedarf nur weniger Zutaten. Um Ihnen einen ersten Eindruck zu vermitteln, haben wir zwei Shampoo-Rezepte für Sie zusammengestellt.

1. Schnelles Shampoo selber machen mit Kokosmilch

Kokosöl, Kokosmilch – die tropische Kokosnuss ist kaum mehr aus der Küche und Beauty-Produkten wegzudenken. Sie eignet sich nicht nur in der Küche, um zahlreiche Gerichte zu verfeinern, sondern ist zudem sehr reichhaltig und pflegend für Haut und Haar. Alles, was Sie für ein duftendes natürliches Shampoo benötigt, ist:

  • Bio-Flüssigseife
  • Kokosmilch
  • ein leeres und verschließbares Gefäß
  • eventuell Kokosöl und Honig

Mit vier bis fünf Zutaten können Sie bereits ein Shampoo selber machen, welches sogar Bio-Qualität haben kann. Füllen Sie nacheinander alle Bestandteile in eine leere Flasche oder ein leeres Glas und verschließen Sie dieses im Anschluss wieder. Jetzt kann geschüttelt werden und zwar so lange, bis sich alles gut miteinander verbunden hat.

Wundern Sie sich nicht über die Konsistenz – sie kann ggf. etwas flüssiger sein, als Sie es von handelsüblichem Shampoo gewohnt sind. Nehmen Sie einfach eine großzügige Menge und massieren damit sowohl Haar als auch Kopfhaut.

Im Anschluss sollte das Shampoo kühl gelagert werden. So hält es sich bis zu drei Wochen.

2. Beruhigt nicht nur die Nerven: Shampoo mit Kamille

shampoo mit kamille

Unser zweites Shampoo-Rezept eignet sich besonders für Menschen mit empfindlicher Kopfhaut, da es sehr mild ist. Diese Zutaten brauchen Sie dafür:

  1. Olivenseife
  2. Kamillentee
  3. Jojobaöl
  4. zusätzliche Öle oder Aloe Vera

Zunächst empfiehlt es sich die Olivenseife, von der ca. sechs EL benötigt werden, mit einer Küchenreibe zu reiben. Nebenher kochen Sie einen Teebeutel Kamillentee auf und lassen diesen 15 bis 20 Minuten ziehen. Anschließend entfernen Sie den Teebeutel.

Nehmen Sie nun eine Schüssel zur Hand und messen Sie acht EL des Tees ab. Geben Sie jetzt die Seifenspäne in den Tee und rühren so lange mit einem Löffel, bis sich alles vermischt hat. Jetzt brauchen Sie nur noch vier bis fünf EL vom Jojobaöl sowie nach Bedarf einige Tropfen eines Kräuteröls und Aloe Vera hinzufügen.

Sobald alles gut durchgemischt ist, sind Sie auch schon fertig. Das natürliche Shampoo kann jetzt in eine gut verschließbare und saubere Flasche umgefüllt werden und ist danach für ca. vier Wochen im Kühlschrank haltbar.

Shake it! Bevor Sie sich die Haare mit Ihren selbstgemachten Shampoos waschen, sollten Sie das Produkt immer kräftig schütteln, damit sich alle Bestandteile wieder mit den Ölen verbinden. Unter Umständen können diese sich nämlich während der Lagerung absondern.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vergleich.org.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen