Das Wichtigste in Kürze
  • Samsung-Galaxy-A20-Hüllen-Vergleiche im Internet haben gezeigt: Damit die Hülle Ihrem Smartphone einen optimalen Schutz bietet, sollten Sie darauf achten, Ihr Telefon vorher mit einem Microfasertuch zu reinigen, damit sich keine Staubkörner mehr darauf befinden. Diese würden das Smartphone möglicherweise verkratzen.

1. Welche Hülle bietet den besten Schutz?

Bei Samsung-Galaxy-A20-Hüllen-Tests im Internet kam heraus, dass bei einem Sturz vor allem die weicheren Hüllen einen sehr guten Schutz bieten. Sie sind beim Aufprall flexibler und federn den Sturz besser ab, als es eine Hardcase-Hülle tun würde. Hardcases könnten im Extremfall sogar selbst splittern und das Handy beschädigen. Wollen Sie Ihr Telefon also vor allem vor dem Herunterfallen schützen, sollten Sie ein Modell aus weichem Material wählen.

2. Welches Material sollte die beste Samsung-Galaxy-A20-Hülle haben?

Ob Jeack-, Herbests- oder Surakey-Samsung-Galaxy-A20-Hülle: Wenn Sie eine Samsung-Galaxy-A20-Hülle kaufen, sollte auch das Material eine Rolle spielen und nicht nur die Optik. Den besten Schutz bieten Softcaces aus Silikon oder weichem TPU-Kunststoff. Wünschen Sie sich einen etwas edleren Look, können Sie sich auch für eine Hülle aus Leder oder Kunstleder entscheiden, da diese auch recht weich sind und Stürze gut abfedern können.

3. Welchen Vorteil bieten Flipcases?

Ob HMTECH-, AICEK- oder Mulbess-Samsung-Galaxy-A20-Hülle: Ein Flipcase bietet einen guten Schutz und Sie können in den darin befindlichen Fächern sogar noch Karten aufbewahren. Sollten Sie Ihre Smartphone-Hülle also auch als Portemonnaie nutzen wollen, ist ein Flipcase die richtige Wahl.

Samsung Galaxy A20 Hülle Test