Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Sabatier-Messerblöcke sind 6-teilig. Das bedeutet, das Messerblock-Set besteht aus einem Aufbewahrungsblock und fünf Messern.

1. Welche Arten von Sabatier-Messerblöcken gibt es?

Im Sortiment von Sabatier finden Sie Magnetmesserblöcke, Schlitz-Messerblöcke und Messerblöcke mit Borsteneinsatz.

Magnetmesserblöcke werden in gängigen Sabatier-Messerblock-Tests im Internet als Messerblöcke mit modernem Design beschrieben. Sie sind relativ breit, dafür aber nicht sonderlich tief. Messer mit Stahlklingen halten durch den Magnetismus einfach am Brett.

Schlitz-Messerblöcke sind die klassische Art von Messerblöcken. Die Schlitze haben unterschiedliche Breiten, sodass die verschiedenen Küchenmesser entsprechend einsortiert werden müssen.

Messerblöcke mit Borsteneinsatz haben im Gegensatz zu den Varianten mit Schlitzen keine fest vorgesehenen Messeraufbewahrungsplätze, sondern die Klingen können an beliebiger Stelle des Kunststoff-Borsteneinsatzes eingeschoben werden.

2. Enthalten Sabatier-Messerblöcke immer Messer?

Die meisten Sabatier-Messerblöcke sind bestückt, das heißt, sie enthalten auch ein Sabatier-Messerset. Wie viele Messer die bestückten Messerblöcke von Sabatier enthalten, können Sie ganz einfach der Tabelle unseres Sabatier-Messerblock-Vergleichs entnehmen.

Es gibt aber auch Messerblöcke ohne Messer, diese werden als unbestückte Sabatier-Messerblöcke bezeichnet.

Möchten Sie einen Sabatier-Messerblock kaufen, dann empfehlen wir Ihnen ein bestücktes Produkt zu wählen. So erhalten Sie gleich ein Set neue Küchenmesser dazu.

3. Was sagen Sabatier-Messerblock-Tests im Internet zur Reinigung?

Am einfachsten zu reinigen sind magnetische Messerblöcke. Diese können einfach mit einem Lappen abgewischt werden und da die Messer am Brett hängen und nicht eingeschoben werden, kann sich auch nirgends viel Dreck sammeln.

Messerblöcke mit Borsteneinsatz lassen sich ebenfalls relativ gut reinigen, da der Borsteneinsatz, wie in gängigen Sabatier-Messerblock-Tests im Internet beschrieben wird, meist herausnehmbar ist. So kann Schmutz, der über die Zeit in den Borsteneinsatz gelangt ist, einfach unter fließendem Wasser herausgespült werden. Der Messerblock-Rahmen kann mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Die Messerblock-Variante, die am schlechtesten zu reinigen ist, sind die Messerblöcke mit Schlitz. Diese können lediglich ohne Messer einmal kopfüber gedreht werden und der Schmutz aus den Schlitzen herausgeklopft werden. Allerdings sind die Schlitze auch so schmal, dass nicht viel Schmutz hineingelangt. Von außen können auch diese Messerblöcke einfach mit einem feuchten Lappen abgewischt werden.

Sabatier-Messerblock-Test

Lets-Bastel sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Sabatier-Messerblock Tests: