Das Wichtigste in Kürze
  • Rucola ist eine pflegeleichte Salatpflanze, welche Sie ohne große Mühen ziehen können. Wenige Wochen nach der Aussaat können Sie Ihren Rucola selber ernten und genießen. Vor allem in der italienischen Küche findet die Pflanze häufig Verwendung als Topping auf Pizzen, Nudeln oder auch als Rucola-Salat.

Rucola-Samen-Test

1. Wann und wo sollten Sie Rucola-Samen pflanzen?

Die besten Rucola-Samen haben keinen allzu großen Anspruch an den Standort. Sie mögen es meist sonnig und bevorzugen einen nährstoffreichen Boden. Ob Sie diese Bedingungen für die Pflanze auf dem Balkon in einem Kübel oder klassisch im Hochbeet schaffen, ist nicht relevant. Rucola ist pflegeleicht und verspricht in der Regel einen hohen Ertrag.

Rucola-Samen keimen laut diversen Rucola-Samen-Tests bei der Aussaat im Gewächshaus bereits in den frühen Frühlingsmonaten. Temperaturen von 5 °C bis 10 °C sind häufig ausreichend, um erste Keime treiben zu sehen. Die Aussaat ins Freiland kann gegen März oder April stattfinden, auch bei niedrigen Temperaturen.

Da viele Rucola-Pflanzen mehrjährig und winterhart sind, können Sie diese auch bei geringen Temperaturen im Außenbereich stehen lassen und sich im Folgejahr auf neue Triebe freuen.

Tipp: Haben Sie den idealen Standort für Ihre Rucola-Samen gefunden, können Sie an diesem festhalten. Denn wenn Sie neue Rucola-Samen kaufen, können Sie anders als manch anderes Gemüse diese Samen mehrmals am selben Ort pflanzen.

2. Wie bringen Sie Rucola-Saat richtig aus?

Die Aussaat von Rucola-Samen ist unkompliziert. Die Samen können Sie entweder per Hand aussäen oder ein Rucola-Samen-Saatband verwenden. Dieses schneiden Sie auf die gewünschte Länge zu und pflanzen es anschließend ein. Auf diese Weise wird Ihnen bereits der richtige Abstand der Pflanzen vorgegeben, sodass diese später ausreichend Platz haben, um zu wachsen.

Die Samen aus unserem Rucola-Samen-Vergleich haben Keimzeiten zwischen 5 und 15 Tagen. Beachten Sie die präferierten Bedingungen der Pflanze, können Sie demnach schon nach wenigen Tagen erste Keimlinge erkennen.

3. Wann sollten Sie Rucola laut gängigen Rucola-Samen-Tests im Internet ernten?

Von der Aussaat bis zur Ernte sind es oft nur wenige Wochen bis Monate. Die Blätter der Rucola-Pflanze werden gepflückt, bevor sich ein langer Stiel gebildet hat. Denn je länger Sie mit der Ernte warten, umso mehr verändert sich der Geschmack der Salatpflanze.

Weist Rucola bei der Ernte einen leicht scharfen und würzig-pikanten Geschmack auf, werden die Blätter mit zunehmendem Alter wesentlich derber, zum Teil gar ungenießbar. Vor allem, wenn Sie an einer mehrjährigen Ernte interessiert sind, ist es ratsam, die Blätter rechtzeitig zu pflücken und die Aussaat gestaffelt durchzuführen.

Hinweis: Auch die späteren Blüten von Rucola-Samen sind essbar. Auf Salaten und Suppen sehen diese besonders schön aus. Gängige Online-Tests von Rucola-Samen empfehlen, für diesen Verwendungszweck vorzugsweise auf Blüten von Bio-Rucola-Samen zurückzugreifen.

Buschfunkistan sagt zu unserem Vergleichssieger

Samenliebe Bio Wilde Rauke
Sa­men­lie­be Bio Wilde Rauke Derzeit ab 3,49 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Standort Sonne | Halbschatten
Aussaat Februar - Oktober
Sind die Samenliebe Bio Wilde Rauke-Samen winterhart? Mit den Bio Wilde Rauke-Samen von Samenliebe kaufen Sie winterharte Rucola-Samen. Sie können sie deshalb bereits im Februar aussäen.
Dürr-Samen Wilde Rauke
Dürr-Samen Wilde Rauke Derzeit ab 2,97 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Standort Sonne | Halbschatten | nährstoffreicher Boden
Aussaat April - Oktober
Wann kann die Wilde Rauke der Dürr-Samen geerntet werden? Die Wilde Rauke der Dürr-Samen kann bereits 3-4 Wochen nach Aussaat geerntet werden. In unserem Rucola-Samen-Vergleich zählen die Samen damit zu den Produkten mit einer schnellen Keimdauer und baldigen Erntezeit.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Rucola-Samen Tests: