Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Rotklee-Samen haben eine geringe Saattiefe und sind breitwürfig, da sich in diesem Fall der Rotklee besonders leicht aussäen lässt.

Rotklee-Samen-Test

1. Welchen Nutzen haben Rotklee-Samen laut diversen Tests im Internet?

Der Rotklee stammt aus Europa, Mittelasien und Nordafrika. Natürlich wächst die Rotklee-Aussaat häufig auf Feldern, Wiesen und Weiden, weshalb sie auch als Wiesenklee-Samen bekannt ist. Als Nutzpflanze wird der Rotklee gern zur Gründüngung oder als Viehfutter verwendet.

Allgemein gilt Rotklee als essbar. Bei dem Anbau von Rotklee-Keimsaat kann die Pflanze auch als Sprosse oder Grünkraut geerntet und verzehrt werden. Gängige Online-Tests von Rotklee-Samen empfehlen, die Sprossen roh zu verzehren, da beim Kochvorgang viele Nährstoffe wie Magnesium, Calcium und Vitamin C verloren gehen.

Auch dient Rotklee als Heilpflanze. Das Kraut kann als Tee gegen Wechseljahr- und Menstruationsbeschwerden eingesetzt werden. Zudem hat Rotklee eine entzündungshemmende, zellschützende und blutreinigende Wirkung.

2. Wie lässt sich Rotklee am besten anbauen?

Wenn Sie Rotklee-Samen kaufen und anpflanzen, werden nahrhafte, mäßig feuchte Böden im Teilschatten oder in der Sonne empfohlen. Es gibt aber auch Rotklee-Saaten, welche auf fast allen Böden gut wachsen. Ebenfalls können Sie Rotklee als Mischung mit Futtergräsern gut anbauen.

Rotklee-Samen oder Bio-Rotklee-Samen eignen sich optimal als Vorkultur für Kohlgemüsearten. Wenn Sie Rotklee aussäen, reichert dies den Boden mit Stickstoff und anderen Nährstoffen an, welche den Folgekulturen später zur Verfügung stehen.

Tipp: Im Vergleich von Rotklee-Samen sind Saaten mit mehrjähriger Ausdauer besonders beliebt, da diese für Sie weniger Aufwand beim Säen bedeuten. Die Aussaat muss nicht jedes Jahr aufs Neue erfolgen.

3. Wie kann die aus Rotklee-Samen gewachsene Pflanze in der Küche verwendet werden?

Rotklee ist besonders in der veganen und vegetarischen Küche sehr beliebt. Sie können Rotklee sammeln, wenn Sie diesen nicht im Garten haben. Verwenden Sie hierfür wenig belaufene Wiesen. Sie können die Blätter und Blüten in Salaten verwenden. Die Blüten können Sie auf Ihr Brot streuen, einer Suppe beifügen oder dem fertigen Reis untermischen.

Laut diversen Rotklee-Samen-Online-Tests ist der Rotklee auch zum Dekorieren diverser Speisen bestens geeignet. Die farbige Blüte dient dabei als echter Hingucker.

Gesundheitsblatt sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Rotklee-Samen Tests: